ASV-Coach Thomas Neuefeind beordert seinen Co-Trainer wieder in den Angriff

Carl zurück auf dem Feld

+
Als Spieler wertvoller: ASV-Coach Thomas Neuefeind (r.) beorderte seinen Co-Trainer Nils-Christoffer Carl zurück auf das Feld. ·

Ahlhorn - Eigentlich wollte sich Nils-Christoffer Carl beim Faustball-Erstligisten Ahlhorner SV auf seine neue Aufgabe als Co-Trainer konzentrieren und nur noch bei personellen Engpässen auf dem Feld aushelfen. Exakt vier Partien versuchte Thomas Neuefeind, ohne den 34-jährigen Angreifer auszukommen. „Aber das läuft noch nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Wir brauchen Nils, deshalb haben wir das Vorhaben ad acta gelegt“, erklärt der ASV-Coach.

Die Lücke auf der Position vorne rechts sollten Patrick Baues und U 21-Nationalspieler Steffen Lüdtke schließen. Das Ergebnis stellte Neue feind nicht zufrieden. Aus diesem Grund streifte sich Carl bereits am vergangenen Wochenende gegen den Güstrower SC 09 und den TV Voerde wieder das blaue Trikot mit der Nummer eins über. Das wird der Routinier nicht nur heute bei der SG Stern Kaulsdorf (16 Uhr) und morgen beim VfK Berlin (11 Uhr) wieder tun, sondern in allen verbleibenden Partien der Hallensaison.

Aufsteiger Kaulsdorf ist der leichtere Gegner. „Wenn wir da konzentriert rangehen, dürften wir keine Probleme haben“, meint Thomas Neuefeind mit Blick auf das 5:0 im Hinspiel. Ungleich schwerer ist die Aufgabe beim noch ungeschlagenen Tabellenführer VfK Berlin. Nach der 3:5-Pleite vor vier Wochen in Ahlhorn kündigt Neue feind einen „Wiedergutmachungskurs“ an: „Das Minimalziel sind 2:2 Punkte, aber wir können uns auch selbst ein schönes Weihnachtsgeschenk machen.“

Für den fehlenden Abwehrspieler Kevin Wiese (Seminar) springt Sören Dahms aus der Ahlhorner Verbandsliga-Mannschaft ein. · mar

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Harpstedter TB will beim NFV-Futsal-Cup beste Leistung anbieten

Harpstedter TB will beim NFV-Futsal-Cup beste Leistung anbieten

„Wir brauchen jeden Punkt“

„Wir brauchen jeden Punkt“

„Wir brauchen jeden Punkt“

„Wir brauchen jeden Punkt“

Neerstedt geht die Puste aus

Neerstedt geht die Puste aus

Kommentare