Brettorfer Nachwuchsspieler zeigen ihr Potenzial / Junges Team verliert Derby

Hartung und Rykena feiern Zweitliga-Premiere

+
Mit 27 Jahren bereits „Senior“ des jungen Brettorfer Teams: Benjamin Schwarze.

Brettorf - Ohne ihren verletzten Schlagmann Jens von Seggern haben die Zweitliga-Faustballer des TV Brettorf II das Landkreisderby gegen den SV Moslesfehn mit 2:3 verloren. Zuvor hatte die Crew von Trainer Andreas Hirsch den Ohligser TV glatt mit 3:0 bezwungen.

TV Brettorf II – Ohligser TV 3:0 (11:3, 11:7, 11:8): Den Tabellenvorletzten beherrschten die Gastgeber souverän und lagen in der gesamten Partie nicht ein Mal im Rückstand. Während Benjamin Schwarze die Angaben servierte, übernahm Malte Hollmann aus dem Erstliga-Kader den Rückschlag. In der Abwehr ließen Jörn Büsselmann, Hauke Spille und Dominik von Seggern nichts anbrennen. Im zweiten Satz kam dann Nachwuchsspieler Tom Hartung auf der Position hinten links zu seinem Zweitliga-Debüt.

TV Brettorf II – SV Moslesfehn 2:3 (11:7, 5:11, 11:6, 8:11, 10:12): Gegen den Rivalen vom Küstenkanal feierte dann auch Hauke Rykena seine Zweitliga-Premiere. Der junge Angreifer übernahm ab dem dritten Satz Angabe und Rückschlag. „Tom und Hauke waren ein bisschen nervös, aber haben das für ihren ersten Auftritt sehr gut gemacht – das Potenzial ist da“, lobte Benjamin Schwarze, mit 27 Jahren der „Senior“ der Mannschaft, seine jungen Teamkollegen. Zwar konnten die Brettorfer im fünften Satz einen 5:9-Rückstand ausgleichen, doch nach Abwehr eines Matchballs mussten sie sich dennoch mit 10:12 in der Verlängerung geschlagen geben.

Mit 16:4 Punkten ist der TV Brettorf II hinter dem noch ungeschlagenen Spitzenreiter TV Voerde aktuell Tabellenzweiter. „Auch wenn wir nicht aufsteigen können, wollen wir unter den ersten Drei bleiben – das wäre eine coole Sache“, meinte Benjamin Schwarze. Weiter geht es am 9. Januar gegen Gastgeber MTV Diepenau und Schlusslicht TV Kredenbach-Lohe. „Ich hoffe, dass Jens dann wieder dabei ist“, sagte Schwarze.

mar

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

Kommentare