Brettorf wartet seit neun Jahren auf Sieg beim VfK 01 / Ahlhorn muss punkten

Kreye will Negativ-Serie in Berlin endlich beenden

+
In dieser Saison hatten Tim Lemke und sein TV Brettorf schon häufiger allen Grund zum Jubeln – beim VfK 01 Berlin dagegen schon seit neun Jahren nicht mehr. Das soll sich am Wochenende ändern, findet Trainer Ralf Kreye.

Brettorf/Ahlhorn - Das Beste kommt zum Schluss: Bevor sich die Bundesliga-Faustballer in die Weihnachtspause verabschieden, stehen am Wochenende noch die letzten Pflichttermine des Jahres 2014 auf dem Programm – mit einem echten Kracher. Tabellenführer TV Brettorf reist zum Topspiel in die Hauptstadt und trifft dort am Sonnabend (16 Uhr) auf den ärgsten Konkurrenten VfK 01 Berlin.

Ein Blick auf die Tabelle zeigt: Gelingt den Brettorfern ein Sieg, wäre Berlin bereits um vier Zähler distanziert – eine Vorentscheidung im Kampf um Platz eins? „Ganz klar“, sagt der Brettorfer Trainer Ralf Kreye. Ein Unterfangen, das allerdings alles andere als einfach werden dürfte. Denn der letzte Sieg der Brettorfer beim VfK 01 Berlin liegt schon etwas länger zurück, wie Kreye festgestellt hat. „Das war in der Saison 2005/2006 – also vor neun Jahren. Diese Serie wollen wir beenden, das sollte eigentlich Motivation genug für jeden einzelnen sein“, findet der Übungsleiter. Und weist im selben Atemzug auf ein mögliches Problem hin. „Ärgerlich, dass wir am nächsten Tag gleich nochmal ranmüssen, denn ein kleines Bier würden wir nach einem Erfolg schon gerne trinken.“ Da am Sonntag um 11 Uhr aber bereits die SG Stern Kauldorf wartet, müsste die Party wohl etwas kleiner ausfallen. Denn obwohl der Gastgeber als siegloses Tabellenschlusslicht kein echter Prüfstein sein sollte, will Kreye eines auf jeden Fall verhindern. „Wir dürfen, auch mit Blick auf die DM in drei Monaten, auf keinen Fall überheblich werden.“

Sorgen ganz anderer Art hat derweil Thomas Neuefeind, Trainer des Ahlhorner SV. Denn sein Team belegt derzeit nur den vierten Tabellenplatz – und würde damit die DM-Qualifikation verpassen. Zwei Siege sind also Pflicht, um nicht schon vorzeitig alle Trümpfe aus der Hand zu geben. Die vermeintlich leichtere Aufgabe wartet dabei mit dem Auswärtsspiel beim TV Kredenbach-Lohe auf die Ahlhorner (Sonnabend, 16 Uhr). Einen Tag später (11 Uhr) geht es dann gegen den TSV Hagen 1860, eine Mannschaft, die sich mit einem Sieg ebenfalls noch Hoffnungen auf Platz drei machen dürfte. Zur Erinnerung: Im Hinspiel kassierte Ahlhorn eine empfindliche 0:5-Pleite in eigener Halle. Die Marschroute für die Auswärtstournee zum Jahresabschluss ist jedenfalls klar. „Hier müssen unbedingt vier Punkte her, sonst können wir die DM-Teilnahme erst einmal in weite Ferne schieben“, sagte Co-Trainer Nils-Christoffer Carl bereits nach der Niederlage gegen die starker Berliner des VfK 01.

lka

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

Harpstedter TB will beim NFV-Futsal-Cup beste Leistung anbieten

Harpstedter TB will beim NFV-Futsal-Cup beste Leistung anbieten

„Wir brauchen jeden Punkt“

„Wir brauchen jeden Punkt“

„Wir brauchen jeden Punkt“

„Wir brauchen jeden Punkt“

Kommentare