Tabellenzweiter bringt Spitzenreiter Schneverdingen erste Niederlage bei / Auch Ahlhorner SV feiert zwei Siege

TV Brettorf strapaziert Helmut Koletzeks Nervenkostüm

Grund zum Feiern: Die Faustballerinnen des TV Brettorf brachten Tabellenführer TV Jahn Schneverdingen die erste Saisonniederlage bei. Foto: Marquart

Ahlhorn/Brettorf – Erfolgreiches Wochenende für die Erstliga-Faustballerinnen aus dem Landkreis Oldenburg: Der Ahlhorner SV steuert nach den Heimsiegen über die SG Stern Kaulsdorf (3:0) und den MTV Wangersen (3:1) ebenso auf DM-Kurs wie der TV Brettorf, der dem Tabellenführer TV Jahn Schneverdingen die erste Saisonniederlage beibrachte (3:2) und außerdem den TK Hannover mit 3:0 bezwang. In Lauerstellung dahinter auf Rang vier liegt der SV Moslesfehn, der sich gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen (3:2) und den VfL Kellinghusen (3:0) durchsetzte.

Ahlhorner SV – SG Stern Kaulsdorf 3:0 (12:10, 11:6, 12:10): Der ASV begann mit Geburtstagskind Pia Neuefeind (Rückschlag) und Tokessa Köhler-Schwartjes (Angaben) im Angriff. Vor allem ASV-Youngster Köhler-Schwartjes agierte zur Freude von Janna Köhrmann sehr diszipliniert. „Überhaupt war die Körpersprache eine ganz andere als noch vor zwei Wochen – das war ein Unterschied wie Tag und Nacht“, meinte Ahlhorns Spielertrainerin mit Blick auf die beiden Niederlagen gegen Leverkusen (2:3) und Schneverdingen (1:3). Die Gastgeberinnen ließen von Beginn an keine Zweifel aufkommen, dass sie die Partie deutlich gewinnen wollten, profitierten in den entscheidenden Situationen aber auch mehrfach von Kaulsdorfer Eigenfehlern.

Ahlhorner SV – MTV Wangersen 3:1 (11:5, 11:5, 7:11, 11:3): Zur zweiten Partie nahm ASV-Kapitänin Imke Schröder den Platz von Tokessa Köhler-Schwartjes ein, und Felicia Gißler ersetzte Janna Köhrmann in der Mitte. Die ersten beiden Sätze wurden eine sichere Ahlhorner Beute, im dritten Durchgang geriet das ASV-Spiel dann ins Stocken. Nun kehrte Janna Köhrmann aufs Feld zurück, und Pia Neuefeind übernahm den Erstschlag. So brachte Ahlhorn das Match letztlich souverän nach Hause. „Trotzdem müssen wir weiter diszipliniert sein und dürfen uns keine Patzer erlauben“, mahnte Janna Köhrmann.

TV Brettorf – TV Jahn Schneverdingen 3:2 (9:11, 11:7, 5:11, 11:8, 11:9): Die Brettorferinnen kamen sehr gut ins Spiel und legten im ersten Satz ein 8:3 vor, ehe die „Heidschnucken“ zur Aufholjagd bliesen. „Leider konnten wir den Lauf nicht unterbrechen“, sagte TVB-Betreuer Christian Kläner. Trotz des Negativerlebnisses ließen die Gastgeberinnen ihre Köpfe nicht hängen und schafften den Satzausgleich. Der dritte Durchgang wurde dann ein recht deutliche Angelegenheit zugunsten den TV Jahn. „Wir hatten immer wieder kleine Schwächephasen, in denen wir nicht mutig genug agiert haben“, meinte Christian Kläner. Zu Beginn des vierten Abschnitt räumte Laura Koletzek die rechte Abwehrposition für Jule Weber. Nach einem 7:1-Vorsprung erzwang Schlagfrau Laura Marofke schließlich mit einem Ass zum 11:8 den Entscheidungssatz. Dort ging es zunächst hin und her. Beim Stand von 6:5 für Brettorf wechselten die Teams letztmals die Seiten. Anschließend packte die Crew um Spielertrainerin Karen Kläner zwei Punkte zum 8:5 drauf. Doch Jahn blieb dran. „Das kostet Nerven!“, ächzte der TVB-Vorsitzende Helmut Koletzek beim 8:7. Doch nach einer Auszeit rettete der Tabellenzweite seinen Vorsprung schließlich ins Ziel.

TV Brettorf – TK Hannover 3:0 (11:8, 11:8, 11:6): Bei einer Niederlage gegen den TKH sei der Sieg gegen Schneverdingen nichts wert, hatte Christian Kläner seine Schützlinge ermahnt. Entsprechend konzentriert gingen sie zu Werke. Nach ausgeglichenem Beginn setzte sich Brettorf jeweils zur Satzmitte ab, siegte am Ende souverän und auch in der Höhe verdient. „Das war ein perfektes Wochenende für uns. Wir haben kollektiv gut angegriffen und verteidigt“, freute sich Christian Kläner.  mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Die Luxusjachten der Autobauer

Die Luxusjachten der Autobauer

Meistgelesene Artikel

TV Brettorf und Ahlhorner SV noch nicht in DM-Form

TV Brettorf und Ahlhorner SV noch nicht in DM-Form

Anna Rippe trifft bei ihrem Oberliga-Debüt

Anna Rippe trifft bei ihrem Oberliga-Debüt

„Noch sind wir nicht abgestiegen“

„Noch sind wir nicht abgestiegen“

Blacha und Lösekann sind fraglich

Blacha und Lösekann sind fraglich

Kommentare