Tabellenschlusslicht steht in Berlin unter Druck / TV Brettorf wieder mit Neu

ASV braucht Johannes’ Angabe

Setzt nochmal aus: Brettorfs Abwehrspieler Marcel Osterloh. Foto: Marquart

Brettorf/Ahlhorn – Das tat gut. In dieser Woche durfte sich Faustball-Weltmeister Tim Albrecht während des Neujahrsempfangs der Gemeinde Großenkneten in das goldene Buch der Kommune eintragen. Dabei konnte der 27-Jährige zumindest kurzzeitig die Abstiegsangst ausblenden. Denn während Tim Albrecht mit der Nationalmannschaft von Erfolg zu Erfolg eilt, läuft es für „seinen“ Ahlhorner SV in der 1. Bundesliga Nord zurzeit überhaupt nicht rund. Nach 20 Jahren ununterbrochener Zugehörigkeit droht dem ASV nun der Abstieg aus der Beletage des deutschen Faustballs. Somit steht das Tabellenschlusslicht an diesem Wochenende in seinen Auswärtspartien beim VfK 01 Berlin (Sonnabend, 16 Uhr) und bei der Berliner TS (Sonntag, 11 Uhr) gehörig unter Druck. Wesentlich entspannter kann der TV Brettorf seine  Heimaufgabe gegen den TK Hannover angehen (Sonnabend, 16 Uhr).

Ahlhorner SV

Es gibt kein Vertun. „Auf der Rückfahrt sollten wir mindestens zwei Punkte im Koffer haben“, gibt Tim Albrecht als Zielsetzung aus. Leichter gesagt als getan. Denn der ASV muss das komplette Wochenende auf seinen Routinier Nils-Christoffer Carl verzichten. Jan Hermes wird erst zur zweiten Partie zum Team stoßen, weil er am Sonnabend noch mit der Ahlhorner A-Jugend die U 18-Landesmeisterschaft in Empelde spielt. Zudem klagt der Nachwuchsangreifer über Schmerzen in der Schulter. Somit steht fest: Christoph Johannes wird trotz seiner Kniebeschwerden gegen den VfK 01 Berlin spielen müssen. „Es ist wichtig, dass wir Christophs Angabe für eine gute Spieleröffnung haben, damit der Gegner nicht sofort ins Schussspiel kommt“, erläutert Tim Albrecht. Den Rückschlag wird er wahrscheinlich selbst übernehmen. Gegen Spitzenreiter VfK sind die Ahlhorner „krasser Außenseiter“, ist sich Tim Albrecht bewusst. Deshalb rechnet er sich auch eher etwas für die Partie am Sonntag aus. Allerdings verbindet er mit der Berliner TS eher unschöne Erinnerungen. Im Hinspiel fegte der Aufsteiger den ASV mit 5:0 aus dessen Halle. „Da lief bei uns gar nichts zusammen“, bestätigt Tim Albrecht: „Diesmal werden wir versuchen, das genau andersrum zu gestalten – das wäre für die Tabellensituation ganz wichtig.“ Mit einem Sieg im direkten Duell könnten die Gäste nach Pluspunkten mit der BTS gleichziehen.

TV Brettorf

„Wir würden gerne zeitnah die DM-Qualifikation perfekt machen“, sagt Brettorfs Betreuer Tim Lemke, der erneut den urlaubenden Trainer Klaus Tabke vertreten wird. Auf dem Weg zur Endrunde am 7. und 8. März in Mannheim ist ein Sieg gegen den Tabellenvorletzten aus Hannover eigentlich fest eingeplant. „Dann würde es schon ganz gut aussehen“, meint Tim Lemke. Vom TKH ist er „negativ überrascht“ – vor der Saison hätte er den Turn-Klubb „weiter vorne erwartet“. Die Landeshauptstädter haben eine kompakte Abwehr mit Ole Brune und Merlin Sommer. Ihr Spiel steht und fällt jedoch mit Angreifer Christos Michalakis. „Er kann ein Spiel in beide Richtungen entscheiden“, sagt Lemke. Da die Gäste im Kampf um den Klassenerhalt punkten müssen, „sollten wir auf der Hut sein“, warnt Tim Lemke. Während Angreifer Vincent Neu aus dem Skiurlaub zurück ist, fällt Abwehrspieler Marcel Osterloh nach seiner Weisheitszahn-OP weiterhin aus. „Damit muss unsere Defensivreihe durchspielen, aber in der Offensive sind wir wieder variabler“, erklärt Tim Lemke.  mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Nach Brexit: London droht mit Abbruch von Gesprächen im Juni

Nach Brexit: London droht mit Abbruch von Gesprächen im Juni

Weniger Arbeit mit mehrjährigem Gemüse

Weniger Arbeit mit mehrjährigem Gemüse

London: Fünf Gründe für einen Streifzug durch Bloomsbury

London: Fünf Gründe für einen Streifzug durch Bloomsbury

Meistgelesene Artikel

Voigt beendet 15-minütige Torflaute

Voigt beendet 15-minütige Torflaute

Patrick Meyer hat „einen klaren Plan“

Patrick Meyer hat „einen klaren Plan“

Fenna van Dreumel rettet das Remis

Fenna van Dreumel rettet das Remis

Sebastian Bröcker: „Immer wieder Schmerzen“

Sebastian Bröcker: „Immer wieder Schmerzen“

Kommentare