1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Wildeshausen

VfL Wildeshausen verstärkt sich mit Niklas Göretzlehner und Duc Nguyen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Marquart

Kommentare

VfL-Coach Marcel Bragula (links) und Fußballabteilungsleiter Hartmut Schwolow (rechts) überreichten Niklas Göretzlehner (Zweiter von links) und Duc Nguyen die künftige Dienstkleidung.
Die fehlenden Mosaiksteinchen: VfL-Coach Marcel Bragula (l.) und Fußballabteilungsleiter Hartmut Schwolow (r.) überreichten Niklas Göretzlehner (2. v. l.) und Duc Nguyen die künftige Dienstkleidung. © Sven Marquart

Wildeshausen – Das Personalpuzzle für die Saison 2022/2023 ist komplett! In Niklas Göretzlehner und Duc Nguyen präsentierte Fußball-Landesligist VfL Wildeshausen am Freitagnachmittag die beiden letzten noch fehlenden Mosaiksteinchen für die kommende Spielzeit.

„Damit ist unsere Planung abgeschlossen. Der Kader steht“, erklärte VfL-Coach Marcel Bragula. Künftig umfasst sein Aufgebot 26 Spieler – zwei mehr als bisher. Die Aufstockung ist auch eine Konsequenz aus der ellenlangen Ausfallliste mit mehr als einem halben Dutzend Langzeitverletzter.

Göretzlehner nimmt in Wildeshausen den Platz von Torhüter Nico Prieto-Falk ein, der kürzertreten will. Hinter Rico Sygo und Florian Urbainski war Göretzlehner bisher die Nummer drei beim SV Atlas Delmenhorst. Seinen Vertrag beim Regionalligisten mochte der 23-Jährige nicht verlängern, obwohl Stammkeeper Sygo am Saisonende aus beruflichen Gründen aufhört. „Bei Atlas fehlte mir ein bisschen die Perspektive, nachdem der Verein kommuniziert hatte, dass er extern nach einer neuen Nummer eins sucht“, erläutert Göretzlehner. In Wildeshausen möchte er nun „den nächsten Schritt machen und die Nummer eins werden“.

Nach dem Karriereende von Sebastian Pundsack herrschte bei den Krandel-Kickern zwischen den Pfosten eine große Fluktuation. Sowohl vor der vergangenen (Miguel Förster/Sören Willers) als auch vor der laufenden Saison (Nico Prieto-Falk/Janne Ole Kay) musste sich der VfL im Tor komplett neu aufstellen. „Dabei ist das für mich eine Schlüsselposition“, unterstreicht Bragula. Prieto-Falks Absage habe ihn „getroffen und runtergezogen – bis Niklas zugesagt hat“.

Göretzlehner fing beim Delmenhorster BV mit dem Fußball an, spielte ab der D-Jugend beim TuS Heidkrug, ehe er 2018 zu Atlas wechselte. Für die Blau-Gelben hat der BWL-Student einen Oberliga-Einsatz absolviert. „Niklas ist ein kompletter und fertiger Torhüter, dem nur ein bisschen Spielpraxis fehlt“, sagt Bragula. Torwarttrainer David Lohmann, einst Göretzlehners Teamkollege bei Atlas, bestärkte ihn in dieser Einschätzung.

Mit dem ebenfalls oberligaerfahrenen Kay wird sich der Oldenburger ab dem Sommer um den Platz im VfL-Tor streiten. Nachwuchskeeper Maximilian Mucker soll den beiden „Druck von unten machen“, wie es Bragula formuliert: „Mit dieser Besetzung für das Tor habe ich jedenfalls keine Bauchschmerzen.“

Nach Steven Müller-Rautenberg, Marius Krumland und Mattes Hehr ist Duc Nguyen demnächst der vierte Wildeshauser Feldspieler mit A-Junioren-Bundesliga-Erfahrung. Aktuell kickt der 23-Jährige noch für den SV Baris Delmenhorst in der Bezirksliga-Abstiegsrunde. Wie Göretzlehner begann der gebürtige Bremer seine Fußballlaufbahn beim DBV. Nach seiner Zeit beim VfB und VfL Oldenburg sowie JFV Nordwest landete Nguyen beim SV Atlas. Für die erste Mannschaft bestritt er einige Kurzeinsätze. Dass er aber hauptsächlich für das zweite Team auflaufen sollte, sagte dem gelernten Außenverteidiger jedoch nicht so zu, weshalb er im vergangenen Sommer an die Lerchenstraße wechselte. „Da habe ich gepennt!“, gibt Bragula zu. „Normalerweise bin ich so nah dran, dass ich so etwas mitbekomme.“

Weil Nguyen, der im Sommer eine Ausbildung zum sozialpädagogischen Assistenten beginnen wird, „als Fußballer das Maximum rausholen und in der Landesliga Fuß fassen will“, ließ er sich von Bragula zu einem erneuten Vereinswechsel überzeugen. Der Delmenhorster, der auch zentral spielen kann, sei technisch und taktisch gut ausgebildet und bringe ein gutes Tempo mit.

Nach Fynn Meyer (TSV Großenkneten), Philip Kleingärtner und Nico Kiesewetter (beide TSG Seckenhausen-Fahrenhorst) sind Göretzlehner und Nguyen beim VfL Wildeshausen die externen Neuverpflichtungen Nummer vier und fünf. „Beide werden uns definitiv verstärken“, steht für Bragula schon jetzt fest.

Auch interessant

Kommentare