Bragula-Team feiert Triumph

Wildeshausen – Erst Training, dann spontane Meisterfeier im Krandelheim! Die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen ließen es am Dienstagabend krachen, als sie erfuhren, dass ihnen der Titel und der damit verbundene Aufstieg in die Landesliga nicht mehr zu nehmen war. Weil der TuS Obenstrohe als letzter Verfolger des souveränen Spitzenreiters zu dieser Zeit mit 1:2 beim neuen Tabellendritten BW Bümmerstede verloren hatte, war die Mannschaft von Trainer Marcel Bragula vier Spieltage vor Saisonschluss nicht mehr einzuholen. „Das sind jetzt Emotionen pur – echte Freude“, verriet Bragula zwischen Gesängen und Bierkisten-Geschepper seiner Männer: „Heute Abend wird gefeiert, für eine Analyse der ganzen Saison ist es jetzt sicher noch zu früh“, sagte er zur Rückkehr der Kreisstädter in die Landesliga nach zwei Jahren. Die meisten seiner Spieler hatten sich schon vorsichtshalber für den nächsten Tag Urlaub genommen. „Wie genau der Fahrplan jetzt aussieht, weiß ich nicht“, gestand der VfL-Coach.  ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Meistgelesene Artikel

Müller rechnet mit Saisonabbruch

Müller rechnet mit Saisonabbruch

Fritz Rietkötter lässt Vorsicht walten

Fritz Rietkötter lässt Vorsicht walten

„Es gibt wichtigere Dinge als Fußball“

„Es gibt wichtigere Dinge als Fußball“

KSB-Chef Skatulla macht Sportvereinen Mut

KSB-Chef Skatulla macht Sportvereinen Mut

Kommentare