VfL Wildeshausen spielt gegen Tabellenführer

Bragula hat großen Respekt vor Obenstrohes Umschaltspiel

+
Die VfL-Abwehr um Marius Krumland steht vor einer großen Herausforderung. 

Wildeshausen - Sechs Punkte und 5:0 Tore – die englische Woche hätte für den Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen bislang kaum besser laufen können. Der Tabellenzweite könnte dem 4:0 beim ESV Wilhelmshaven und dem 1:0 über den SV Baris Delmenhorst nun sogar noch das Sahnehäubchen folgen lassen, und zwar mit einem Sieg im Spitzenspiel gegen Klassenprimus TuS Obenstrohe (Sonntag, 14 Uhr).

„So ein Spitzenspiel fällt nicht vom Himmel. Es ist das Produkt von harter Arbeit, Disziplin und Leistungsbereitschaft“, erläutert Marcel Bragula. Dabei freut sich der VfL-Coach besonders über die Tatsache, dass sich im Krandel „zwei Mannschaften duellieren, die ohne Geld Erfolg haben“. Wie seine eigene Crew sei auch das Team seiner Trainerkollegen Rainer Kocks und Marc Bury ein „eingeschworener Haufen – und gegen eine Mannschaft zu spielen, die aus Freunden besteht, ist besonders schwer“.

Der TuS Obenstrohe (33 Punkte) verließ in seinen bisherigen 13 Saisonspielen elfmal als Sieger den Platz – nur gegen BW Bümmerstede (0:1) und beim WSC Frisia Wilhelmshaven (0:6) ging der Tabellenführer leer aus. Verfolger Wildeshausen rangiert mit vier Zählern Rückstand dahinter, hat allerdings auch eine Partie weniger absolviert. Dabei stellt der VfL mit nur sieben Gegentreffern vor den Gästen aus Friesland (14) die mit Abstand beste Defensive der Spielklasse.

Obenstrohes von Janis Theesfeld (11 Saisontreffer) und Lars Zwick (8) angeführte Offensive ist gemeinsam mit Frisia Wilhelmshaven (je 35 erzielte Tore) Ligaspitze. Die Wildeshauser kommen auf den fünftbesten Wert (29). „Unser Problem ist die Chancenverwertung. Wir lassen einfach zu viel liegen“, bestätigt Bragula. An diesem Manko werde jedoch im Training „vehement“ gearbeitet. Auch zuletzt gegen Baris ließ der Vizemeister einige Möglichkeiten aus – und wäre dafür in der Schlussphase beinahe noch mit dem Ausgleich bestraft worden. „Das darf nicht passieren! So viele Chancen bekommen wir gegen Obenstrohe nicht“, weiß Bragula.

Als „großes Plus“ des Spitzenreiters nennt der VfL-Übungsleiter dessen Umschaltspiel: „Das beherrschen sie wie keine zweite Mannschaft.“ Trotzdem ist der 44-Jährige nach Analyse aller Stärken und Schwächen beider Teams davon überzeugt: „Es steht pari. Das wird ein Spiel auf Augenhöhe, in dem es auf Kleinigkeiten wie die Tagesform oder auch ein bisschen Glück ankommen wird.“

Obwohl viel auf dem Spiel steht, misst Bragula der Begegnung im Hinblick auf die Meisterschaft keinen vorentscheidenden Charakter bei. „Die Hinrunde ist ja noch nicht mal beendet. Wenn jetzt der 23. Spieltag wäre, sähe das anders aus.“ Gleichwohl ist auch er sich bewusst, dass sich der Konkurrent mit einem Sieg im Krandel „ein bisschen absetzen“ würde. Zumindest die Herbstmeisterschaft wäre Obenstrohe dann kaum noch zu nehmen.

Philipp Finger (Aufbautraining nach Armbruch) und Jannik Wallner (Fersensporn) können das Spitzenspiel nur als Zuschauer verfolgen. Wahrscheinlich leisten ihnen Felix Dittrich (Schulterzerrung), Niklas Heinrich (dicker Fuß), Christoph Stolle (Leistenzerrung) und möglicherweise auch Robin Ramke Gesellschaft. 

mar

Das könnte Sie auch interessieren

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Meistgelesene Artikel

Lukas Schneider serviert beim 5:0 in Rastede dreimal perfekt

Lukas Schneider serviert beim 5:0 in Rastede dreimal perfekt

Tim Albrecht freut sich über einen „Start nach Maß“

Tim Albrecht freut sich über einen „Start nach Maß“

Wolken nach 28:18 „rundum zufrieden“

Wolken nach 28:18 „rundum zufrieden“

Hörnlein knackt Huntlosens Mauer

Hörnlein knackt Huntlosens Mauer

Kommentare