Mit Lauren Riedel im Tor will der VfL Wildeshausen gegen Friesoythe endlich punkten

Bragula bangt um Bröcker

Wegen Schmerzen im Sprunggelenk brach Sebastian Bröcker am Donnerstag das Training ab. - Foto: Marquart

Wildeshausen - Das Punktekonto des VfL Wildeshausen ziert immer noch eine Null. Auf dieses Alleinstellungsmerkmal unter den 16 Mannschaften der Fußball-Landesliga könnte Marcel Bragula jedoch getrost verzichten. „Wir müssen jetzt sehen, dass wir irgendwie die ersten Punkte einfahren“, sagt der VfL-Coach vor dem Heimspiel gegen den SV Hansa Friesoythe (Sonntag, 15 Uhr).

In der vergangenen Saison begegneten sich die beiden damaligen Aufsteiger auf Augenhöhe und trennten sich zweimal 1:1. In der laufenden Serie wäre ein Unentschieden für die Kandel-Kicker schon als Erfolg zu werten, denn die beiden Kontrahenten haben in der Sommerpause eine vollkommen gegensätzliche Entwicklung genommen.

Während die Wildeshauser mehrere Leistungsträger verloren, konnte Hansa-Trainer Hammad El-Arab seinen Kader nicht nur weitgehend zusammenhalten, sondern sogar noch gehörig verstärken. Vom aus der Oberliga zurück gezogenen TuS Lingen wechselten die Mittelfeldspieler Kevin Landgraf und Markus Rohe zu den Hanseaten. Vom Regionalliga-Absteiger BV Cloppenburg schloss sich Gerrit Thomes dem Vorjahreszehnten an. Den Wechsel des neunfachen Saisontorschützen Lukas Ostermann zum BVC kompensierten die Grün-Weißen durch die Verpflichtung von Nico Gill (SV Meppen). „Das sind schon Kaliber! Deshalb gehört Friesoythe für mich auch zu den drei Topfavoriten auf den Titel“, sagt Bragula.

Nach dem Auftaktremis bei Vizemeister TSV Oldenburg (2:2) und Siegen gegen die Aufsteiger TuS Pewsum (3:0 und SV Bad Bentheim (1:0) kassierte Hansa Friesoythe am vergangenen Wochenende mit dem 0:2 gegen den SC Melle 03 seine erste Saisonpleite und rutschte auf den sechsten Tabellenplatz ab. Unter den Zuschauern war auch Bragula. Er nutzte die Gelegenheit zum Spionieren, nachdem das Spiel seiner Mannschaft beim BSV Kickers Emden wegen Unbespielbarkeit des regengetränkten Rasens abgesagt worden war. Staffelleiter Stefan Brinker hat die Partie inzwischen für Mittwoch, 7. September, 20 Uhr, neu angesetzt.

Im Ostfrieslandstadion sollte eigentlich Ersatzmann Lauren Riedel das Wildeshauser Tor hüten, obwohl Stammkeeper Sebastian Pundsack inzwischen aus dem Urlaub zurück ist. „Lauren kann nichts dafür, dass in Emden Unwetter war. Er ist ein hochtalentierter Torwart und wird gegen Friesoythe spielen. Es wäre respektlos, ihn draußen zu lassen“, betont Bragula und ergänzt: „Wenn wir vom Wildeshauser Weg überzeugt sind, müssen wir die jungen Leute mitnehmen.“

Hammad El-Arab schickte zuletzt eine 4:1:4:1-Formation aufs Feld, die durch schnelles Umschaltspiel zu gefallen wusste. „Aber vor allem hat Hansa eine starke Defensive. Sie lassen kaum etwas zu“, hat Bragula beobachtet. „Wir werden keine sieben, acht hundertprozentigen Chancen bekommen. Vielleicht ein oder zwei, und die müssen wir konsequent nutzen“, fordert der Übungsleiter. Die Meller hätten es vorgemacht: „Die hatten zweieinhalb Chancen und machen daraus zwei Tore.“

Deshalb findet es der 42-Jährige sehr „ärgerlich“, dass René Tramitzke in dieser Woche nicht trainieren konnte. Der zuletzt formstarke und treffsichere Sturmtank weilte bei einer Bundeswehr-Übung. Dagegen sind Maximilian Seidel und Jannik Wallner wieder ins Training eingestiegen. Inwieweit das Duo einsatzfähig ist, muss sich noch zeigen. Angreifer Sascha Abraham laborierte an leichten Knieproblemen. Schlimmer sieht es hingegen bei Sebastian Bröcker aus, der die Übungseinheit am Donnerstag mit Schmerzen im Sprunggelenk abbrach. „Das sieht nicht gut aus“, meint Bragula.

Bei den Gästen kehren Abwehrspieler Felix Tönnies und Murat Moussa in den Kader zurück. Die Einsätze von Moussas Mittelfeldkollegen Nermin Becovic und Gerrit Thomes sind hingegen fraglich. Definitiv fehlen werden die Verteidiger Denis Bröring und Tobias Franzen sowie Angreifer Yannick Munke. - mar

Das könnte Sie auch interessieren

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Meistgelesene Artikel

Tramitzke trifft doppelt für starkes Wildeshauser Kollektiv

Tramitzke trifft doppelt für starkes Wildeshauser Kollektiv

Nichts für Langschläfer

Nichts für Langschläfer

„Heidschnucken“ nehmen ASV wieder auf die Hörner

„Heidschnucken“ nehmen ASV wieder auf die Hörner

Welz lässt sich nicht blenden

Welz lässt sich nicht blenden

Kommentare