TV Brettorf II beendet Saison mit zwei Niederlagen 

Benjamin Schwarze: „Der dritte Platz ist wunderbar“

+
Abwehrspieler Tom Hartung musste mit den Zweitliga-Faustballern des TV Brettorf II am letzten Spieltag der Feldsaison zwei Niederlagen hinnehmen. 

Brettorf - Ausgerechnet am letzten Spieltag lief bei den Zweitliga-Faustballern des TV Brettorf II so gar nichts zusammen. Der Aufsteiger unterlag dem Vorletzten TuS Dahlbruch mit 1:3 und dem Tabellensechsten MTV Vorsfelde mit 2:3 und beendete die Feldsaison auf Rang drei. „Wir haben echt schlecht gespielt, aber der dritte Platz ist wunderbar“, bilanzierte Angreifer Benjamin Schwarze.

TuS Dahlbruch – TV Brettorf II 3:1 (7:11, 13:11, 11:9, 11:3): Die Crew von Trainer Andreas Hirsch erwischte einen ordentlichen Start. Doch nach dem Gewinn des ersten Satzes wurden die Schwächen im Brettorfer Spiel immer offensichtlicher: fehlende Präzision bei der Annahme und zu wenig Druck im Angriff. „Bei uns war keiner auf der Höhe“, meinte Benjamin Schwarze, der diesmal die Doppelbelastung aus Angabe und Rückschlag schultern musste, weil sein etatmäßiger Angriffspartner Jens von Seggern ebenso fehlte wie Jörn Kläner und Vincent Neu. Stattdessen spielte Erik Hollmann in der Offensive, die Abwehr bildeten Tom Hartung, Marcel Osterloh und Kapitän Patrick Poppe-Hirsch.

MTV Vorsfelde – TV Brettorf II 3:2 (11:7, 7:11, 11:13, 11:5, 11:7): In identischer Formation bog Brettorfs Erstliga-Reserve zunächst einen 0:1-Satzrückstand in eine 2:1-Führung um, ging am Ende aber erneut als Verlierer vom Platz. „Wir haben es einfach nicht hingekriegt, die Sätze kontinuierlich bis zum Ende durchzuziehen“, monierte Benjamin Schwarze.

Trotzdem fiel das Saisonfazit des 27-Jährigen positiv aus: „Es ist alles super gelaufen, zumal wir viele junge Leute dazubekommen und die Mannschaft ziemlich umgebaut haben. Marcel Osterloh und Tom Hartung haben einen guten Schritt nach vorn gemacht, besonders Marcel.“ 

mar

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

„Futsal tut nicht weh“

„Futsal tut nicht weh“

Meiners-Crew hofft auf lautstarke Fanunterstützung

Meiners-Crew hofft auf lautstarke Fanunterstützung

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

Kommentare