Beach-Handballer starten am Freitag in die Europameisterschaft auf Gran Canaria

Kempa-Trick unter der Kanaren-Sonne

+
Noch sind gar nicht alle Spieler der „Nordlichter“ vor Ort. Trotzdem bat Trainer Wolfgang Sasse (rechts) gestern bereits zum Training am Strand von Gran Canaria.

Neerstedt - Ab Freitag gibt es wieder Kempa-Tricks im Sand zu sehen. Die „Nordlichter“ aus dem Landkreis Oldenburg vom Beach-Sportverein Nord-West sind als Gewinner der German-Open bei der Europameisterschaft der Beach-Handballer auf der spanischen Kanareninsel Gran Canaria am Start.

Es war schon eine faustdicke Überraschung, als Anfang August die neu zusammengewürfelte Mannschaft aus dem Landkreis Oldenburg gegen die etablierten Beach-Teams die Deutsche Meisterschaft in Wildeshausen gewann. Möglich geworden war die DM-Teilnahme von Yannick Dräger & Co. erst durch den Sieg beim Turnier im Nordseebad Dangast.

Nun folgt der endgültige Lohn. Die Mannschaft trifft in ihrer Vorrunden-Gruppe auf die Dabas Beach Boys (Ungarn), Copaca Bale (Schweiz), CBMP Ciudad de Malaga (Spanien) und Paksoft Camelot (Niederlande). „Damit umgehen wir den Sieger der Beach-Tour 2014, dem BHC Detono Zagreb aus Kroatien“, erklärt der Dötlinger Marten Franke, der in letzter Sekunde noch auf den EM-Zug aufgesprungen war. „Im August konnte ich aufgrund eines Trainingslagers nicht an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen. Jetzt fiel Ole Goyert aus, damit war ein Platz frei“, erläutert der Spielmacher, der aktuell beim Drittligisten OHV Aurich unter Vertrag steht.

Franke ist zusammen mit Maurice & Yannick Dräger sowie Lucas Jachens schon für den Jugendbundesligisten HC Bremen aufgelaufen. Fast wäre Kapitän Yannick Dräger aber gar nicht mitgefahren, denn wegen seines Bundesligaengagements beim TSV Hannover-Burgdorf (wir berichteten) musste er die Reise mit seinem Trainer Christoph Nordmeyer erstmal abklären. Zum Glück ist in diesem Zeitraum kein Bundesliga-Spiel der Recken, sodass Yannick zusammen mit seinem Bruder Maurice und Franke mitwirken kann. Der Rest des Teams, das aus ehemaligen Neerstedtern, Delmenhorstern und Bremern besteht, machte sich bereits am Montag auf dem Weg, um sich im Urlaubsparadies auf das Highlight vorzubereiten. „Unser Ziel ist es, das Halbfinale zu erreichen“, sagte Franke. Das Team wird von Wolfgang Sasse, dem Vorsitzenden des Beach-Sportvereins und Vorsitzenden der Handball-Region Oldenburg, begleitet und trainiert.

wz

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Meistgelesene Artikel

Hannink trifft in bester Robben-Manier

Hannink trifft in bester Robben-Manier

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Diesmal gratuliert Bragula

Diesmal gratuliert Bragula

Kommentare