Beim TSV Neerstedt II

Voß und Bahn im Tor gefordert

Hendrik Voß

Neerstedt - So soll es weitergehen: Im Auswärtsspiel beim VfL Oldenburg an diesem Sonnabend, 18 Uhr, wollen die Landesklassen-Handballer des TV Neerstedt II da anknüpfen, wo sie beim 29:14-Kantersieg über Tabellenschlusslicht HSG Blexer TB/SVN aufgehört haben. „Außerdem haben wir gegen Oldenburg noch was gutzumachen“, sagt Betreuer Thomas Lindenthal mit Blick auf die 25:27-Hinspielniederlage. Im Falle eines Sieges würden die Gäste nach Punkten mit dem Tabellenachten gleichziehen (8:16).

Neerstedts Trainer Ninos Chabo kann in der Robert-Schumann-Halle über eine vollbesetzte Bank verfügen. „Wir haben 13 Mann an Bord“, erläutert Lindenthal. Allerdings fehlt Torhüter Dennis Dohle aus privaten Gründen. „Das wird unsere Achillesferse“, ahnt Lindenthal. Denn anstelle des Routiniers, der schon ganze Angriffsreihen zur Verzweiflung gebracht hat, sind die beiden A-Jugend-Keeper Hendrik Voß und Robert Bahn im sechs Quadratmeter großen Arbeitsbereich gefordert. Beide Nachwuchstorhüter sind eher ruhige Vertreter ihrer Zunft. „Wir sind froh, dass wir die beiden haben. Hendrik und Robert haben auch schon gezeigt, dass sie Bälle halten können. Jetzt müssen sie sich beweisen – und vielleicht wachsen sie ja über sich hinaus“, sagt Lindenthal.

Um die Schlussmänner zu unterstützen, sieht er „die Abwehr in der Pflicht zuzupacken“. Besonders der Innenblock müsse bei der Übergabe des Kreisläufers wachsam sein. „Oldenburg ist eingespielt und abgeklärt, aber keine Übermannschaft“, meint Lindenthal. Die Hausherren warten inzwischen seit fünf Partien auf einen Sieg.

mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Meistgelesene Artikel

„Es gibt wichtigere Dinge als Fußball“

„Es gibt wichtigere Dinge als Fußball“

KSB-Chef Skatulla macht Sportvereinen Mut

KSB-Chef Skatulla macht Sportvereinen Mut

Kommentare