Ausrichter FC Hude sieht sich für die Hallenfußballkreismeisterschaft gerüstet

„Wir sind vorbereitet“

+
Peter Burgdorf

Hude - 30 Teams, vier Tage, ein Titel – der Slogan deutet es an: Die erste gemeinsame Hallenmeisterschaft des Fußballkreises Oldenburg-Land/Delmenhorst vom 8. bis zum 11. Januar ist ein echtes Großereignis.

„Alle Vorbereitungen sind getroffen – der FC Hude wird ein guter Gastgeber sein“, verspricht dessen Vorsitzender Peter Burgdorf. Sein Verein hatte sich bei der Turniervergabe gegen die Mitbewerber TSV Ganderkesee und SV Tur Abdin durchgesetzt.

Bei der Abstimmung punktete der FC Hude vor allem mit der guten Infrastruktur in der Mehrzweckhalle am Huder Bach, die über 600 Sitz- und 400 Stehplätze verfügt. „Es können jeden Tag 1000 Zuschauer kommen – wir sind vorbereitet“, bekräftigt Burgdorf. Das Organisationsteam werde „alles tun, damit sich die Leute wohlfühlen“.

Dazu gehört nicht zuletzt die Verpflegung. Belegte Brötchen, Kaffee und Kuchen, Pizza, Bratwurst, Pommes frites und Halal-Fleisch – die Besucher können aus einem reichhaltigen Angebot wählen. Außerdem werde eine Garderobe eingerichtet, erzählt Burgdorf. Darüber hinaus habe die Jugendabteilung eine große Tombola auf die Beine gestellt.

Während in den Vorjahren in Ganderkesee auf Kunstrasen gekickt wurde, verzichtete der FC Hude bewusst darauf, künstliches Grün zu verlegen. „Der Hallenboden ist stumpf – der ist zum Spielen ideal“, meint Peter Burgdorf.

In fünf Vorrundengruppen mit je sechs Mannschaften werden am Donnerstag, Freitag (jeweils ab 19 Uhr) und Sonnabend (ab 10 Uhr) die zehn Teilnehmer für die Zwischenrunde (Sonntag ab 10 Uhr) ermittelt. Die Endrunde beginnt am Sonntag um 14.15 Uhr, das Finale soll um 15.15 Uhr angepfiffen werden.

mar

www.hkm-hude.de

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Diesmal gratuliert Bragula

Diesmal gratuliert Bragula

Hannink trifft in bester Robben-Manier

Hannink trifft in bester Robben-Manier

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Kommentare