Verbandsligist setzt auf Eigengewächse

Auch Marco Uffenbrink verlässt TV Neerstedt

Bild
+
Der Beruf geht vor: Neerstedts Linksaußen Marco Uffenbrink (r.) kann den Aufwand für die Verbandsliga nicht mehr leisten. Foto: Büttner

Neerstedt – Das war ein kurzes Intermezzo: Nach nur einer Saison im grün-weißen Dress wird Marco Uffenbrink den TV Neerstedt schon wieder verlassen. Wie der Handball-Verbandsligist mitteilt, kann der Linksaußen den Aufwand für die fünfthöchste Spielklasse berufsbedingt nicht mehr leisten.

Uffenbrink war zu Beginn der Spielzeit 2019/2020 von der HSG Wagenfeld/Wetschen aus der Landesklasse in die Gemeinde Dötlingen gewechselt. Für den TV Neerstedt erzielte er in 19 Verbandsliga-Partien 39 Treffer. Uffenbrink ist nach Mittelmann Niko Ahrens (HSG Schwanewede/Neuenkirchen) und Rechtsaußen Rene Achilles (Umzug nach Westerstede) der dritte Spieler, der der Crew von Trainer Andreas Müller in der kommenden Serie nicht mehr zur Verfügung steht. „Das ist sehr, sehr schade. Marco ist ein wichtiger Typ und ein ganz feiner Mensch“, bedauert Coach Müller den Verlust des schnellen Außenspielers. „Wir wären den Weg mit ,Uffe‘ gern weitergegangen. Seine Entwicklung im letzten Jahr war gut, und wir hatten uns bereits auf die zweite Saison mit ihm gefreut“, ergänzt der Vereinsvorsitzende Tim Gersner.

Die Lücke, die Uffenbrink im Kader hinterlässt, sollen vorrangig die Eigengewächse Christoph Steenken und Florian Schrader schließen. „Wir bauen auf unsere Jungs aus der eigenen Jugend. Sie müssen ihre Leistung aber noch bestätigen. Daher wollen wir auch noch erfahrene Spieler in die Mannschaft holen“, erläutert Gersner.  mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie werde ich Softwareentwickler/in?

Wie werde ich Softwareentwickler/in?

Das ist die richtige Haarpflege für den Winter

Das ist die richtige Haarpflege für den Winter

Alte Möbel einfach selbst reparieren

Alte Möbel einfach selbst reparieren

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Meistgelesene Artikel

Mindestens weitere 14 Tage kein Fußball im Kreis

Mindestens weitere 14 Tage kein Fußball im Kreis

Mindestens weitere 14 Tage kein Fußball im Kreis
Teilentwarnung bei Robin Ramke

Teilentwarnung bei Robin Ramke

Teilentwarnung bei Robin Ramke
Grote: Kein Bruch, sondern Entzündung

Grote: Kein Bruch, sondern Entzündung

Grote: Kein Bruch, sondern Entzündung
Kurzdeckung gegen Jette Weiland der Knackpunkt

Kurzdeckung gegen Jette Weiland der Knackpunkt

Kurzdeckung gegen Jette Weiland der Knackpunkt

Kommentare