Ressortarchiv: Wildeshausen

Nur Punkt- und Pokalspiele sind dem Wildeshauser Thomas Mauczik nicht genug

Nur Punkt- und Pokalspiele sind dem Wildeshauser Thomas Mauczik nicht genug

Wildeshausen - Von Carsten Drösemeyer. Thomas Mauczik ist im positiven Sinn tischtennisverrückt. Der Leistungsträger des VfL Wildeshausen II (1. Bezirksklasse) hat im zu Ende gehenden Jahr mehr als 1000 Einzel bestritten. Damit hat er deutschlandweit die zweitmeisten Partien auf dem Buckel. Nur zum Vergleich: Die meisten Spieler kommen im Schnitt auf 50 Begegnungen, viele sogar auf deutlich weniger.
Nur Punkt- und Pokalspiele sind dem Wildeshauser Thomas Mauczik nicht genug
Allein unter Männern

Allein unter Männern

Harpstedt - Als die Anfrage kam, hat Désirée Görzel „erstmal geschluckt“. Doch schließlich willigte sie ein und übernahm im Jahr 2016 den Posten der Co-Trainerin an der Seite von Tim Remme. Bedingt durch dessen Schichtdienst, tauschten beide vor der laufenden Saison die Rollen und schufen dadurch eine Konstellation mit Seltenheitswert: Désirée Görzel ist eine der wenigen Frauen, die ein Männerteam trainiert, und zwar die Regionsoberliga-Handballer des Harpstedter TB.
Allein unter Männern
Wieking hakt den Klassenerhalt ab

Wieking hakt den Klassenerhalt ab

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Das war’s dann wohl! Nach den beiden Niederlagen gegen den MTV Lingen (0:3) und den SC Union Emlichheim III (1:3) können die Verbandsliga-Volleyballerinnen des VfL Wildeshausen das Thema Klassenerhalt zu den Akten legen. Bei noch sechs ausstehenden Partien hat das sieglose Schlusslicht 17 Punkte Rückstand zum TuS BW Lohne auf Nichtabstiegsplatz sechs sowie zwölf Zähler zum SV Alemannia Salzbergen auf Relegationsrang sieben. „Wir wussten, dass es schwer wird, da wir in der stärkeren Staffel gestartet sind. Wir können uns nicht mit Mannschaften vergleichen, die zwei-, dreimal in der Woche konsequent trainieren“, erklärte Gunther Wieking. Für den VfL-Coach stand der Liga-Verbleib auch nicht im Vordergrund. „Wichtiger ist, dass wir ordentlich spielen“, betonte er.
Wieking hakt den Klassenerhalt ab
Schuetzmann freut sich über „ein leckeres Bonbon“

Schuetzmann freut sich über „ein leckeres Bonbon“

Neerstedt - Von Sven Marquart. Die Helden von einst sind ein bisschen älter geworden. Einige haben auch ein paar Kilos mehr auf den Rippen. Aber das Handballspielen haben die Allstars des TV Neerstedt seit den glorreichen Regionalliga-Zeiten in der Saison 2009/2010 absolut nicht verlernt. Das bewiesen die Routiniers im Benefizspiel gegen die aktuelle Verbandsliga-Mannschaft der Grün-Weißen eindrucksvoll. Mit 36:35 (18:20) gaben die von Erfolgscoach Dag Rieken betreuten Altmeister den Neerstedter Jungspunden das Nachsehen.
Schuetzmann freut sich über „ein leckeres Bonbon“
Erfolgstrainer des TV Neerstedt kehrt für ein Spiel zurück

Erfolgstrainer des TV Neerstedt kehrt für ein Spiel zurück

Neerstedt - Als der Anruf kam, musste Dag Rieken nicht lange überlegen und sagte spontan zu. „Ich habe mich sehr gefreut, dass mich die Jungs nochmal auf der Bank haben möchten“, erzählt der Wildeshauser. Normalerweise trainiert er den Handball-Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz. Doch an diesem Sonnabend kehrt der Pädagoge für eine besondere Partie an seine alte Wirkungsstätte zurück. Ab 17.30 Uhr wird Rieken in der Halle Am Sportplatz als Coach des Allstar-Teams an der Seitenlinie stehen. Gegner ist die aktuelle Verbandsliga-Mannschaft des TV Neerstedt. Bereits ab 16.30 Uhr bestreiten die TVN-Minis ein Einlagespiel. Der Erlös der Benefizveranstaltung kommt dem Kindergarten „Unterm Regenbogen“ zugute.
Erfolgstrainer des TV Neerstedt kehrt für ein Spiel zurück
TSV Ganderkesee beim 20:25 nicht zu knacken

TSV Ganderkesee beim 20:25 nicht zu knacken

Harpstedt - Von Sven Marquart. Désirée Görzel hatte es befürchtet. „Ich habe geahnt, dass das eine harte Nuss wird“, sagte die Trainerin des Handball-Regionsoberligisten Harpstedter TB. Und ihr Gefühl sollte sich bestätigen: Der TSV Ganderkesee war beim 20:25 (8:13) im Nachholspiel nicht zu knacken.
TSV Ganderkesee beim 20:25 nicht zu knacken
Darts-WM ist für Lars Erkelenz Pflichtprogramm

Darts-WM ist für Lars Erkelenz Pflichtprogramm

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Seit einigen Tagen fliegen bei der Weltmeisterschaft im Londoner Alexandra Palace, dem Mekka des Dartsports, wieder die Pfeile. Das wichtigste Event im Turnierkalender der Professional Darts Corporation (PDC) erfreut sich nicht nur bei der feierwütigen und kostümierten Fanmeute im „Ally Pally“ großer Beliebtheit, sondern beschert auch den übertragenden Fernsehsendern und Streamingdiensten gute Einschaltquoten. In einem Wildeshauser Haushalt wird besonders genau hingeschaut, wie sich die Elite an der Scheibe schlägt.
Darts-WM ist für Lars Erkelenz Pflichtprogramm
Weibliche B-Jugend des Harpstedter TB lässt sich beim 9:20 den Schneid abkaufen

Weibliche B-Jugend des Harpstedter TB lässt sich beim 9:20 den Schneid abkaufen

Harpstedt - Von Sven Marquart. Liebevoll hatte die weibliche B-Jugend des Harpstedter TB ihre Ersatzbank mit einer Girlande dekoriert. „Happy Birthday“ wünschten die dicken glänzenden Lettern. Die Gratulation galt Markus Kellmann und Jan Witscher. Beide HTB-Trainer hatten am Dienstag Geburtstag. Kellmann wurde 53, sein Partner Witscher 24 Jahre alt. Partylaune wollte in der Harpstedter Spielhalle trotzdem nicht aufkommen. Denn sportlich gab es rein gar nichts zu feiern: Mit 9:20 (2:11) unterlag der Handball-Landesligist dem ungeschlagenen Spitzenreiter HG Jever/Schortens.
Weibliche B-Jugend des Harpstedter TB lässt sich beim 9:20 den Schneid abkaufen
Lennart Feldhus kehrt zum VfL Wildeshausen zurück

Lennart Feldhus kehrt zum VfL Wildeshausen zurück

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Der „Turm“ ist wieder da! Im Sommer 2017 hatte Lennart Feldhus den VfL Wildeshausen studienbedingt verlassen. Anschließend stürmte der 1,95 Meter lange Angreifer anderthalb Jahre für den hannoverschen Fußball-Landesligisten SV Ramlingen/Ehlershausen. Jetzt kehrt der Torjäger zurück. Damit verfügen die Krandel-Kicker im Kampf um die Bezirksliga-Meisterschaft über eine weitere Waffe.
Lennart Feldhus kehrt zum VfL Wildeshausen zurück
Betreuer Deickert als Torschütze für Harpstedter TB

Betreuer Deickert als Torschütze für Harpstedter TB

Harpstedt - Ganz entspannt konnten die Regionsoberliga-Handballer des Harpstedter TB ihre Weihnachtsfeier genießen. Zuvor hatten sie mit dem klaren 36:24 (17:12) über den TvdH Oldenburg III einen wichtigen Sieg eingefahren und rangieren nach Minuspunkten weiterhin einen Zähler hinter dem Spitzenduo HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III und Bürgerfelder TB.
Betreuer Deickert als Torschütze für Harpstedter TB
Breuer und Wedermann gehen beim 28:27 voran

Breuer und Wedermann gehen beim 28:27 voran

Neerstedt - Von Sven Marquart. Zuletzt war es ungemütlich geworden für die Regionsoberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt II. Vier Niederlagen in Folge hatten die Crew des Trainerduos Tim Gersner und Cordula Schröder-Brockshus bis auf den vorletzten Tabellenplatz abstürzen lassen. Durch das 28:27 (17:12) über die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II verließen die Grün-Weißen die Abstiegsränge und können zumindest einigermaßen entspannt Weihnachten feiern.
Breuer und Wedermann gehen beim 28:27 voran
Männliche A-Jugend des TV Neerstedt unterliegt JMSG Südfriesland in packendem Spiel unglücklich mit 37:38

Männliche A-Jugend des TV Neerstedt unterliegt JMSG Südfriesland in packendem Spiel unglücklich mit 37:38

Neerstedt - Von Sven Marquart. Handball-Drama ohne Happy End für die männliche A-Jugend des TV Neerstedt: Nach 60 packenden Minuten musste sich der Landesliga-Achte der JMSG Südfriesland mit 37:38 (16:18) geschlagen geben. Den entscheidenden Treffer erzielte der überragende JMSG-Torjäger Lucas Rüdebusch (13/3) unmittelbar vor der Schlusssirene.
Männliche A-Jugend des TV Neerstedt unterliegt JMSG Südfriesland in packendem Spiel unglücklich mit 37:38
Gravel-Crew sichert sich vorzeitig den Klassenerhalt

Gravel-Crew sichert sich vorzeitig den Klassenerhalt

Wildeshausen - Die Vorzeichen waren alles andere als gut. Doch trotz ihres dezimierten Kaders haben die Oberliga-Volleyballer beim Heimspieltag gegen die VG Delmenhorst/Stenum (2:3) und die TG Wiesmoor (3:1) immerhin vier Punkte geholt und die Tabellenführung verteidigt. „Damit haben wir unser Saisonziel erreicht. Alles, was jetzt noch kommt, wäre eine Zugabe“, sagte VfL-Spielertrainer Frank Gravel.
Gravel-Crew sichert sich vorzeitig den Klassenerhalt
Wieking vermisst beim 0:3 die Abgebrühtheit

Wieking vermisst beim 0:3 die Abgebrühtheit

Wildeshausen - Die Formkurve zeigt bei den Volleyballerinnen des VfL Wildeshausen wieder nach oben. Trotzdem setzte es für das Verbandsliga-Schlusslicht auch im zehnten Saisonspiel eine Niederlage. Beim Tabellensiebten SV Alemannia Salzbergen zogen die Wildeshauserinnen mit 0:3 (23:25, 21:25, 19:25) den Kürzeren.
Wieking vermisst beim 0:3 die Abgebrühtheit
Dani Morina macht die 100 Punkte voll

Dani Morina macht die 100 Punkte voll

Wildeshausen - Mühelos haben sich die Bezirksliga-Basketballer des SC Wildeshausen mit 114:70 (56:34) beim Osnabrücker TB II durchgesetzt. „So habe ich mir das Spiel beim Tabellenletzten vorgestellt“, freute sich Edward Brouwer nach dem neunten Saisonsieg: „Wir haben von Anfang an konzentriert gespielt, lediglich an der Freiwurflinie haben wir erneut zu viele Punkte liegen lassen“, ergänzte der Wildeshauser Coach. Bei insgesamt 30 Versuchen landete seine Crew lediglich 14 Treffer. „Aber das ist, wenn wir das ganze Spiel betrachten, nebensächlich.“
Dani Morina macht die 100 Punkte voll
Cleverer Christoph Johannes ist Ahlhorns Matchwinner

Cleverer Christoph Johannes ist Ahlhorns Matchwinner

Ahlhorn - Der Spitzenreiter wankte, aber er fiel nicht. Nach hartem Kampf wahrten die Faustballer des Ahlhorner SV mit dem 5:3 (11:2, 7:11, 7:11, 11:7, 12:10, 9:11, 11:8, 11:6) über den TV Brettorf ihre weiße Weste und führen das Klassement der 1. Bundesliga Nord mit nunmehr 14:0 Punkten vor dem VfL Kellinghusen (12:4) an. Dritter ist der VfK 01 Berlin (10:6). Der amtierende deutsche Hallenmeister musste sich trotz einer 4:0-Satzführung dem TK Hannover noch mit 4:5 geschlagen geben. „Die Tabelle kann man sich sehr gut angucken“, freute sich ASV-Spielertrainer Tim Albrecht nach dem Derbysieg.
Cleverer Christoph Johannes ist Ahlhorns Matchwinner
Bei Kirsten Kurok platzt der Knoten

Bei Kirsten Kurok platzt der Knoten

Neerstedt - Die Handballerinnen des TV Neerstedt haben sich selbst ein vorweihnachtliches Geschenk in Form von zwei Punkten gemacht. Nach einer Steigerung im zweiten Spielabschnitt feierte der Oberligist beim Wilhelmshavener SSV einen 30:24-Erfolg. Zur Pause hatte es noch 15:13 für die Jadestädterinnen gestanden.
Bei Kirsten Kurok platzt der Knoten
Vorweihnachtliches Faustballfest für Erstligisten Ahlhorner SV und TV Brettorf

Vorweihnachtliches Faustballfest für Erstligisten Ahlhorner SV und TV Brettorf

Ahlhorn - Weihnachten ist nicht mehr fern. Doch zunächst steht den Faustballfans im Landkreis Oldenburg noch ein sportlicher Festtag ins Haus, wenn die Männer-Erstligisten Ahlhorner SV und TV Brettorf an diesem Sonnabend, 16 Uhr, in der Halle Am Lemsen beim ewig jungen Derby aufeinandertreffen. „Es ist das letzte Spiel des Jahres – da wird es nochmal ein großes Spektakel geben“, ist ASV-Spielertrainer Tim Albrecht überzeugt.
Vorweihnachtliches Faustballfest für Erstligisten Ahlhorner SV und TV Brettorf
Haverkamp will die gute Hinrundenbilanz veredeln

Haverkamp will die gute Hinrundenbilanz veredeln

Neerstedt - Für die Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt steht am letzten Spieltag vor der Weihnachtspause bereits die erste Begegnung der Rückrunde auf dem Programm. An diesem Freitag, 20.45 Uhr, gastiert das Team von Trainer Maik Haverkamp beim Wilhelmshavener SSV.
Haverkamp will die gute Hinrundenbilanz veredeln
VfL Wildeshausen II geht gegen TSG Hatten-Sandkrug mit 0:9 unter

VfL Wildeshausen II geht gegen TSG Hatten-Sandkrug mit 0:9 unter

Wildeshausen - Eine deftige Abfuhr bekamen die Herren des VfL Wildeshausen II zum Hinrundenabschluss in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse verpasst: Gegen den Tabellenzweiten TSG Hatten-Sandkrug gingen die Huntestädter mit 0:9 unter, schlossen das Jahr aber trotzdem mit einer äußerst ordentlichen Bilanz von 9:9 Zählern ab.
VfL Wildeshausen II geht gegen TSG Hatten-Sandkrug mit 0:9 unter
Meister TTV Klein Henstedt rollt das Bezirksliga-Feld von hinten auf

Meister TTV Klein Henstedt rollt das Bezirksliga-Feld von hinten auf

Klein Henstedt/Harpstedt - Die Tischtennis-Damen des TTV Klein Henstedt rollen das Feld in der Bezirksliga von hinten auf: Der Vorjahresmeister triumphierte mit 8:4 über den TV Dinklage II, feierte so den zweiten Sieg in Folge und schloss die Hinrunde mit einer akzeptablen Ausbeute von 10:8 Punkten als Vierter ab. Die TTG DHI Harpstedt muss dagegen in der Rückrunde einen Zahn zulegen: Durch das bittere 6:8 gegen den SV Molbergen III reichte es für das TTG-Quartett nur zu mageren 7:11 Zählern und dem unsicheren siebten Platz.
Meister TTV Klein Henstedt rollt das Bezirksliga-Feld von hinten auf
Harms bewahrt TV Neerstedt II vor höherer Pleite

Harms bewahrt TV Neerstedt II vor höherer Pleite

Neerstedt - Bislang hatte sich Tim Gersner immer schützend vor seine Mannschaft gestellt. Doch nach der 24:34 (9:18)-Pleite beim VfL Rastede redete der Trainer des Handball-Regionsoberligisten TV Neerstedt II Klartext. „Mit Ausnahme unserer Torhüterin Sarah Harms, die noch Schlimmeres verhindert hat, bekommen alle Spielerinnen die Note fünf bis sechs – so dürfen wir einfach nicht auftreten!“, ärgerte sich Gersner im Anschluss an das Gastspiel beim Meisterschaftsfavoriten.
Harms bewahrt TV Neerstedt II vor höherer Pleite
Bovensmann und Gröper halten HTB-Abwehr zusammen

Bovensmann und Gröper halten HTB-Abwehr zusammen

Neerstedt/Harpstedt - Kampflos haben die Regionsoberliga-Handballer des TV Neerstedt II zwei Punkte eingesackt. Weil der VfL Bad Zwischenahn keine spielfähige Mannschaft zusammen bekommen hatte und sich beide Teams nicht auf einen Ausweichtermin einigen konnten, traten die Ammerländer schließlich nicht in der Gemeinde Dötlingen an. Dagegen musste sich der Harpstedter TB mächtig strecken, um mit dem 27:25 beim Elsflether TB II beide Zähler einzufahren.
Bovensmann und Gröper halten HTB-Abwehr zusammen
Bezirksliga-Tabellenführer SC Wildeshausen beendet Hinrunde mit 82:71-Erfolg beim BV Essen

Bezirksliga-Tabellenführer SC Wildeshausen beendet Hinrunde mit 82:71-Erfolg beim BV Essen

Wildeshausen - Mit einem 82:71 (39:35)-Arbeitssieg beim Tabellenachten BV Essen haben die Bezirksliga-Basketballer des SC Wildeshausen ihre Titelambitionen untermauert.
Bezirksliga-Tabellenführer SC Wildeshausen beendet Hinrunde mit 82:71-Erfolg beim BV Essen
Nikolauslauf: Gebrüder Bröring hängen an der Hunte alle ab

Nikolauslauf: Gebrüder Bröring hängen an der Hunte alle ab

Wildeshausen - Von Cord Krüger. Natürlich durften diese roten Kopfbedeckungen mit den weißen Bommeln nicht fehlen – schließlich handelte es sich ja um den Wildeshauser Nikolauslauf. Und zur 27. Auflage dieses Ereignisses hatte sich ein gutes Dutzend der mehr als 300 Starter am Sonntag eine Nikolausmütze übergezogen.
Nikolauslauf: Gebrüder Bröring hängen an der Hunte alle ab
Maik Bitters Glanzparaden halten HTB lange im Spiel

Maik Bitters Glanzparaden halten HTB lange im Spiel

Harpstedt/Neerstedt - Im Duell um die Regionsoberliga-Tabellenführung haben die Handballer des Harpstedter TB beim Bürgerfelder TB mit 25:28 den Kürzeren gezogen und sind auf Platz fünf zurückgefallen. Der TV Neerstedt II rückte durch das 45:36 über den DSC Oldenburg auf Rang vier vor.
Maik Bitters Glanzparaden halten HTB lange im Spiel
Dieter Feldhaus an allen Wildeshauser Treffern beteiligt

Dieter Feldhaus an allen Wildeshauser Treffern beteiligt

Wildeshausen - Mit einer Galavorstellung von Dieter Feldhaus haben sich die C-Junioren des VfL Wildeshausen in die Winterpause der Fußball-Bezirksliga verabschiedet. Beim 5:1 (4:0)-Erfolg über den FC Rastede erzielte der Torjäger drei Treffer selbst, zu den beiden anderen lieferte Wildeshausens Nummer neun die Vorarbeit.
Dieter Feldhaus an allen Wildeshauser Treffern beteiligt