Ressortarchiv: Wildeshausen

Harpstedter TB unterliegt RW Hürriyet im Kreispokal-Viertelfinale

Harpstedter TB unterliegt RW Hürriyet im Kreispokal-Viertelfinale

Landkreis - Aus der Traum! Fußball-Kreisligist Harpstedter TB hat den Einzug ins Kreispokal-Halbfinale verpasst. „Und das zurecht! Wir waren dessen nicht würdig“, schäumte HTB-Coach Jörg Peuker im Anschluss an das 7:8 (4:4, 3:3) nach Elfmeterschießen beim Kreisliga-Vorletzten RW Hürriyet.
Harpstedter TB unterliegt RW Hürriyet im Kreispokal-Viertelfinale
Karis Knaller und Pundsacks Parade sind drei Punkte wert

Karis Knaller und Pundsacks Parade sind drei Punkte wert

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Als der tadellos leitende Schiedsrichter Theodor Potiyenko (FC Hude) die Partie zwischen den Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen und SV Baris Delmenhorst beendet hatte, stürmte Kevin Kari von der Ersatzbank schnurstracks in den Strafraum, um sich bei Sebastian Pundsack zu bedanken. Denn weil VfL-Keeper Pundsack in der Nachspielzeit mit einer tollen Parade den Ball an die Latte gelenkt hatte, war Karis Knaller zum 1:0 (1:0) am Ende drei Punkte wert.
Karis Knaller und Pundsacks Parade sind drei Punkte wert
VfL Wildeshausen feiert in Papenburg den heißersehnten ersten Saisonsieg

VfL Wildeshausen feiert in Papenburg den heißersehnten ersten Saisonsieg

Wildeshausen - Beim Tischtennis-Bezirksoberligisten VfL Wildeshausen ist der Bann gebrochen: Zwar scheiterten die Huntestädter beim Aufstiegsaspiranten VfL Emslage knapp mit 5:9, doch zwei Tage später fuhren Spitzenspieler Guido Grützmacher und Co. durch das 9:1 beim SC BW Papenburg im vierten Versuch endlich den heißersehnten ersten Saisonsieg ein.
VfL Wildeshausen feiert in Papenburg den heißersehnten ersten Saisonsieg
Hoffmann, Alkanat und Weihs packen in der Defensive zu

Hoffmann, Alkanat und Weihs packen in der Defensive zu

Wildeshausen - Dank einer guten Mannschaftsleistung haben die Bezirksliga-Basketballer des SC Wildeshausen um ihren Coach Edward Brouwer ihr Heimspiel gegen den bisherigen Verfolger BBC Osnabrück II klar mit 84:66 (45:27) gewonnen und sind an die Tabellenspitze zurückgekehrt. Lediglich im dritten Viertel hatten die Hausherren Probleme mit dem Gegner, der diesen Abschnitt dann auch mit 24:15 für sich entschied.
Hoffmann, Alkanat und Weihs packen in der Defensive zu
Acht Treffer bei Beckelns 9:2 in Wardenburg

Acht Treffer bei Beckelns 9:2 in Wardenburg

Landkreis - Fast im Alleingang hat Jonas Evers die Beckeln Fountains in der 2. Fußball-Kreisklasse zum 9:2-Erfolg gegen den VfR Wardenburg II geschossen. Der Torjäger des Aufsteigers zeichnete gleich für acht Treffer verantwortlich. Auch der TSV Ippener war im Spitzenspiel beim 6:0 über den Ahlhorner SV II torhungrig.
Acht Treffer bei Beckelns 9:2 in Wardenburg
Oberbörsch tut VfL einfach gut

Oberbörsch tut VfL einfach gut

Wildeshausen/Harpstedt - Wohl dem, der einen Torjäger wie Jannis Oberbörsch in seinen Reihen hat. Mit fünf Treffern war der Angreifer des VfL Wildeshausen II in der 1. Fußball-Kreisklasse maßgeblich am 6:0-Erfolg über die SF Wüsting beteiligt. Der Harpstedter TB II präsentierte sich beim 2:0 gegen den FC Hude II ebenfalls in starker Verfassung.
Oberbörsch tut VfL einfach gut
Huntlosen beim 1:6 „in der Opferrolle“

Huntlosen beim 1:6 „in der Opferrolle“

Landkreis - Durch das 3:2 im Delmenhorster Derby beim TV Jahn hat der TuS Heidkrug die Herbstmeisterschaft in der Fußball-Kreisliga festgezurrt. Zwei Punkte dahinter folgt der TSV Großenkneten, der mit 2:1 beim Delmenhorster TB gewann. In der unteren Tabellenhälfte landete der TV Dötlingen mit dem 3:1 über den SV Achternmeer einen wichtigen Sieg und arbeitete sich auf Rang zehn vor.
Huntlosen beim 1:6 „in der Opferrolle“
Drei Tramitzke-Treffer beim 4:0 über den ESV Wilhelmshaven

Drei Tramitzke-Treffer beim 4:0 über den ESV Wilhelmshaven

Wildeshausen - Sebastian Pundsack privat verhindert, Felix Dittrich an der Schulter verletzt. „Da guckst du erstmal blöd, wenn deine beiden Torhüter ausfallen“, sagte Marcel Bragula. Doch der Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen hatte in Lauren Riedel ja noch ein Ass im Ärmel.
Drei Tramitzke-Treffer beim 4:0 über den ESV Wilhelmshaven
Planck und Pecht überzeugen beim 29:20 gegen TV Langen

Planck und Pecht überzeugen beim 29:20 gegen TV Langen

Neerstedt - Auf diese Reaktion hatte Björn Wolken gehofft. Nach den bitteren Niederlagen gegen die SG Achim/Baden im HVN/BHV-Pokal (18:32) und beim Elsflether TB in der Liga (19:27) ließ der von ihm trainierte TV Neerstedt im Heimspiel gegen den TV Langen nichts anbrennen.
Planck und Pecht überzeugen beim 29:20 gegen TV Langen
Fabian Muhle serviert VfL Wildeshausen zum Derbysieg

Fabian Muhle serviert VfL Wildeshausen zum Derbysieg

Wildeshausen - Die Oberliga-Volleyballer des VfL Wildeshausen können einigermaßen entspannt an die kommenden Aufgaben herangehen. Durch das 3:1 (22:25, 25:22, 25:11, 25:20) im Derby bei der VG Delmenhorst/Stenum hat sich der Aufsteiger vor dem schweren Heimspieltag gegen den Tabellenzweiten TV Baden II und den viertplatzierten TSV Hollern-Twielenfleth (Sonnabend, 3. November, ab 15 Uhr) ein kleines Polster auf die Abstiegszone erarbeitet.
Fabian Muhle serviert VfL Wildeshausen zum Derbysieg
Neerstedt setzt gegen SFN Vechta nur Nadelstiche

Neerstedt setzt gegen SFN Vechta nur Nadelstiche

Neerstedt - Sie haben sich teuer verkauft. Am Ende war Drittliga-Absteiger SFN Vechta für die Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt aber doch eine Nummer zu groß. 32:24 (14:9) hieß es nach 60 Minuten für die von Kai Freese trainierten Gäste.
Neerstedt setzt gegen SFN Vechta nur Nadelstiche
Björn Wolken hofft auf die Trendwende

Björn Wolken hofft auf die Trendwende

Neerstedt - Zuletzt lief es beim Handball-Verbandsligisten TV Neerstedt alles andere als rund. Auf das Aus im HVN/BHV-Pokal gegen die SG Achim/Baden folgte am vergangenen Wochenende die 17:29-Punktspielniederlage beim Elsflether TB. Im Heimspiel gegen den TV Langen an diesem Sonnabend, 19.30 Uhr, wollen die Grün-Weißen nun wieder ihr freundliches Gesicht zeigen. „Vielleicht spielen sich die Jungs ja den Frust von der Seele“, hofft Neerstedts Trainer Björn Wolken auf eine Trendwende.
Björn Wolken hofft auf die Trendwende
Haverkamp gibt Siemers „alle Zeit der Welt“

Haverkamp gibt Siemers „alle Zeit der Welt“

Neerstedt - Maik Haverkamp hatte einen Wunsch. Der Trainer der Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt wollte an diesem Sonnabend, 17.15 Uhr, mit vier Zählern auf der Habenseite in das schwere Heimspiel gegen die SFN Vechta gehen. Das hat geklappt. Durch das 26:23 beim ATSV Habenhausen hat sich der Aufsteiger vor dem Match gegen den Drittliga-Absteiger am vergangenen Wochenende ein wenig Luft zu den Abstiegsplätzen verschafft. Drei Punkte beträgt der Vorsprung von Wiebke Kieler und Co. nach sechs Partien auf die am vergangenen Sonntag im direkten Duell unterlegenen Bremerinnen.
Haverkamp gibt Siemers „alle Zeit der Welt“
Kann der VfL Wildeshausen den ESV-Express stoppen?

Kann der VfL Wildeshausen den ESV-Express stoppen?

Wildeshausen - Die Umstellung von Sommer- auf Winterzeit an diesem Wochenende kommt dem Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen gerade recht. Denn am Sonntag müssen die Krandel-Kicker bereits um 11 Uhr beim ESV Wilhelmshaven antreten – eine Stunde Schlaf zusätzlich kann da nicht schaden.
Kann der VfL Wildeshausen den ESV-Express stoppen?
TuS Heidkrug steht vor der Herbstmeisterschaft

TuS Heidkrug steht vor der Herbstmeisterschaft

Landkreis - Schon ein Punkt aus dem Stadtderby beim TV Jahn könnte dem TuS Heidkrug zur Herbstmeisterschaft in der Fußball-Kreisliga genügen. Allerdings dürfte Verfolger TSV Großenkneten in diesem Fall höchstens mit drei Treffern Differenz beim Schlusslicht Delmenhorster TB gewinnen.
TuS Heidkrug steht vor der Herbstmeisterschaft
Verband warnt Fußballer vor Dieben

Verband warnt Fußballer vor Dieben

Landkreis - Von Sven Marquart. Als die Fußballer des SC Dünsen am 16. September nach der 0:3-Derbypleite gegen den SC Colnrade in der 2. Kreisklasse vom Platz schlichen, waren nicht nur die drei Punkte futsch. Denn während die zweite Halbzeit noch lief, waren einer oder mehrere Diebe durch das geöffnete Fenster in die SC-Kabine eingedrungen.
Verband warnt Fußballer vor Dieben
SC Wildeshausen verliert hochklassige Partie

SC Wildeshausen verliert hochklassige Partie

Wildeshausen - Jetzt hat es auch den SC Wildeshausen erwischt: Nach einem hochklassigen Basketballspiel musste der bisherige Bezirksliga-Spitzenreiter mit dem 73:81 (33:27) beim TSV Quakenbrück II seine erste Saisonniederlage hinnehmen und die Tabellenführung an den amtierenden Meister abtreten.
SC Wildeshausen verliert hochklassige Partie
Dasenbrock übernimmt im Derby viel Verantwortung

Dasenbrock übernimmt im Derby viel Verantwortung

Neerstedt - Désirée Görzel musste erst einmal kräftig durchpusten. „Ich bin immer noch völlig fertig“, ächzte die Trainerin des Handball-Regionsoberligisten Harpstedter TB eine ganze Weile nach dem Abpfiff. Zuvor hatte sich ihre Crew mit dem TV Neerstedt II ein von den beiden Abwehrreihen geprägtes Derby geliefert.
Dasenbrock übernimmt im Derby viel Verantwortung
Siemers feiert glanzvolles Comeback

Siemers feiert glanzvolles Comeback

Neerstedt - Doppelter Einsatz für die Regionsoberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt II: Keine 20 Stunden nach dem 25:22-Erfolg im Nachholspiel bei der TSG Hatten-Sandkrug hatte die Crew des Trainerduos Tim Gersner/Cordula Schröder-Brockshus beim TSV Ganderkesee knapp mit 21:22 das Nachsehen.
Siemers feiert glanzvolles Comeback
Flachsenberger-Team verliert den Faden

Flachsenberger-Team verliert den Faden

Wildeshausen - Autsch, das tat weh! Im Landkreisderby beim VfL Stenum mussten die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfL Wildeshausen eine schmerzhafte 0:7 (0:4)-Niederlage einstecken. „Dabei wollten wir eigentlich was Zählbares mitnehmen“, sagte Sven Flachsenberger. Wildeshausens Trainer hatte aufgrund der Personalnot in Innenverteidigerin Tatjana Fink und Mittelfeldspielerin Gesa Bürster auch zwei Akteurinnen aus dem Kreisliga-Team eingesetzt. „Beide haben ihre Aufgaben gut erfüllt“, lobte der Coach.
Flachsenberger-Team verliert den Faden
Kants Einsatz sorgt für Wirbel

Kants Einsatz sorgt für Wirbel

Harpstedt/Wildeshausen - Wirrwarr in der 1. Fußball-Kreisklasse: Wegen eines vermeintlichen Regelverstoßes hatte Staffelleiter Thomas Luthardt den 8:1-Erfolg des VfL Wildeshausen II bei Borussia Delmenhorst zunächst in ein 0:5 umgewertet. Doch nach Rücksprache mit den Vereinsverantwortlichen und Schiedsrichter Dieter Käufer (VfR Wardenburg) revidierte Luthardt seine Entscheidung. Tabellenführer Wildeshausen darf die drei Punkte behalten, muss allerdings einen Verwaltungsentscheid in Höhe von 35 Euro bezahlen.
Kants Einsatz sorgt für Wirbel
Gerrit Schüler ist beim 5:2 der Ruhepol

Gerrit Schüler ist beim 5:2 der Ruhepol

Dötlingen - Die Erleichterung stand den Kreisliga-Fußballern des TV Dötlingen ins Gesicht geschrieben. In der von Trainer Markus Welz zum „Sechs-Punkte-Spiel“ deklarierten Auswärtspartie bei RW Hürriyet war der Tabellenzwölfte beim 0:2 zur Pause am absoluten Tiefpunkt. „Aber in der zweiten Halbzeit haben wir einen guten Charakter gezeigt und uns selbst aus dem Kopf gezogen“, freute sich Welz nach dem 5:2-Erfolg. Es war Dötlingens dritter Saisonsieg.
Gerrit Schüler ist beim 5:2 der Ruhepol
Wildeshausens Maximilian Seidel vergibt beim 0:0 gegen VfL Stenum Foulelfmeter

Wildeshausens Maximilian Seidel vergibt beim 0:0 gegen VfL Stenum Foulelfmeter

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Eigentlich trainieren die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen dienstags, donnerstags und freitags. Doch in der 43. Kalenderwoche kommt möglicherweise eine vierte Einheit hinzu. „Ich überlege, ob ich morgen von 18 bis 20 nicht mal Elfmeter schießen lasse“, grummelte Trainer Marcel Bragula. Denn auch weil Maximilian Seidel einen Foulelfmeter vergab, kamen die Krandel-Kicker im Landkreisderby gegen den VfL Stenum nicht über ein 0:0 hinaus.
Wildeshausens Maximilian Seidel vergibt beim 0:0 gegen VfL Stenum Foulelfmeter
Wolken trauert verpassten Chancen nach – 19:27 gegen Elsfleth

Wolken trauert verpassten Chancen nach – 19:27 gegen Elsfleth

Neerstedt - Müssen sich die Verbandsliga-Handballer des TV Neerstedt bereits früh in der Saison vom Thema Wiederaufstieg verabschieden? Nach sechs Spielen haben die Grün-Weißen bereits vier Punkte Rückstand auf Platz eins. Wie weit der Oberliga-Absteiger derzeit von der Tabellenspitze entfernt ist, wurde im Auswärtsspiel beim Elsflether TB deutlich: Der weiterhin ungeschlagene Spitzenreiter schickte die Crew von Trainer Björn Wolken mit einer 19:27 (7:7)-Niederlage im Gepäck auf die Heimreise. Dabei mangelte es den Neerstedtern vor allem an Durchschlagskraft im Angriff.
Wolken trauert verpassten Chancen nach – 19:27 gegen Elsfleth
In Bestbesetzung zum Kellerduell

In Bestbesetzung zum Kellerduell

Neerstedt - Die Ausgangslage ist klar. „Wollen wir nicht weiter in den Tabellenkeller abrutschen, dann sollten zwei Punkte auf unser Konto wandern“, weiß Maik Haverkamp, Trainer der Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt, um die Bedeutung der Partie beim ATSV Habenhausen (Sonntag, 16 Uhr). Aktuell rangieren die Grün-Weißen mit 2:8 Zählern auf dem ersten Nichtabstiegsrang. Habenhausen steht mit 1:9 Punkten einen Platz schlechter da als der Aufsteiger aus der Gemeinde Dötlingen.
In Bestbesetzung zum Kellerduell
Tabellenzweiter TV Neerstedt macht sich vorm Spitzenspiel beim Elsflether TB keinen Druck

Tabellenzweiter TV Neerstedt macht sich vorm Spitzenspiel beim Elsflether TB keinen Druck

Neerstedt - Zweiter gegen Erster – wenn die Verbandsliga-Handballer des TV Neerstedt an diesem Sonnabend, 19 Uhr, beim Elsflether TB antreten, dann treffen zwei ganz heiße Aufstiegsaspiranten aufeinander. Seine Crew fahre als Außenseiter in die Wesermarsch, stapelt Björn Wolken tief. „Elsfleth ist noch ungeschlagen und hat auch im Pokal zuletzt richtig einen rausgehauen“, begründet der Gästecoach. Auch die bisher in der Liga erzielten Resultate würden für den zuletzt viermal in der Fremde siegreichen ETB sprechen, meint der 36-Jährige.
Tabellenzweiter TV Neerstedt macht sich vorm Spitzenspiel beim Elsflether TB keinen Druck
VfL Wildeshausen und VfL Stenum gehen punktgleich ins Landkreisderby

VfL Wildeshausen und VfL Stenum gehen punktgleich ins Landkreisderby

Wildeshausen - Thomas Baake ist die Vorfreude anzumerken. Am Sonntag, 15 Uhr, gastiert er als Trainer mit dem VfL Stenum in der Fußball-Bezirksliga beim VfL Wildeshausen, jenem Verein, bei dem Baake während seiner aktiven Laufbahn seine ersten drei Herrenjahre verbracht hat. „Das war eine ganz tolle Zeit. Deshalb freue ich mich immer, wenn ich wieder einmal ins Krandelstadion zurückkomme“, schwärmt Baake.
VfL Wildeshausen und VfL Stenum gehen punktgleich ins Landkreisderby
Trainer des Ahlhorner SV hört auf

Trainer des Ahlhorner SV hört auf

Ahlhorn - Ganz oder gar nicht – wenn Karsten Bilger etwas anpackt, dann nur mit voller Überzeugung. Doch genau diese Überzeugung war dem Trainer des Faustball-Erstligisten Ahlhorner SV abhanden gekommen. Der 33-Jährige zog die Konsequenzen und trat von seinem Amt zurück. Aus zeitlichen Gründen beendete mit ihm auch Co-Trainer Nils-Christoffer Carl sein Engangement. Weil der ASV-Abteilungsvorstand keinen neuen Übungsleiter fand, werden Zuspieler Tim Albrecht, Schlagmann Christoph Johannes und Allrounder Sören Dahms das Team als Spielertrainer in die Hallensaison führen.
Trainer des Ahlhorner SV hört auf
Lindemann macht alles klar

Lindemann macht alles klar

Wildeshausen - Fünf Wochen hatten die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfL Wildeshausen auf diesen Moment warten müssen. „Endlich mal wieder drei Punkte!“, atmete Trainer Sven Flachsenberger nach dem 5:2 (4:1) beim VfL Oythe auf. Für die Krandel-Kickerinnen war es der zweite Saisonsieg nach dem 5:2-Erfolg bei der FSG Gehlenberg-Neuvrees/Hilkenbrook/Rastdorf am 8. September.
Lindemann macht alles klar
10:0 - HTB-Reserve ungewohnt torhungrig

10:0 - HTB-Reserve ungewohnt torhungrig

Harpstedt - Das Toreschießen hatte der Harpstedter TB II wahrlich nicht erfunden. Magere 15 Treffer hatte der Aufsteiger in den ersten zehn Saisonspielen der 1. Fußball-Kreisklasse zustande gebracht – nur Schlusslicht FC Hude III (12) ließ die gegnerischen Netze seltener zappeln. Doch nun ist der Knoten offenbar geplatzt: Beim 10:0 (4:0)-Heimerfolg über Borussia Delmenhorst präsentierte sich die HTB-Reserve ungewohnt torhungrig.
10:0 - HTB-Reserve ungewohnt torhungrig
Kucharskis Fehlgriff kostet Colnrade die nächsten Punkte

Kucharskis Fehlgriff kostet Colnrade die nächsten Punkte

Landkreis - Da war mehr drin: Der SC Colnrade, die Beckeln Fountains, der SC Dünsen und der TSV Ippener haben in der 2. Fußball-Kreisklasse Punkte liegen gelassen. Für den SV GW Kleinenkneten war am 13. Spieltag Zählbares hingegen völlig außer Reichweite.
Kucharskis Fehlgriff kostet Colnrade die nächsten Punkte
Marco Elia über seine ersten vier Wochen als Trainer bei Regionalligist VfB Oldenburg

Marco Elia über seine ersten vier Wochen als Trainer bei Regionalligist VfB Oldenburg

Oldenburg - Von Cord Krüger. Heiser klang er – noch am Tag nach dem Spiel beim Hamburger SV II, dem er mit seinem VfB Oldenburg ein 1:1 abgetrotzt hatte. „Ich bin eben kein Typ, der nur auf der Bank sitzen und sich ein Fußballspiel ansehen kann“, gesteht Marco Elia schmunzelnd. Klare Kommandos, voller Körpereinsatz in der Coaching-Zone – so kannten ihn die Zuschauer als Trainerpartner von Marcel Bragula beim VfL Wildeshausen in der Bezirks- und Landesliga, so erleben die VfB-Fans ihren bisherigen Co-Trainer nun als Chefcoach – seit vier Wochen und bisher noch interimsweise für den entlassenen Stephan Ehlers. Die Begeisterung für die neue Aufgabe beim Traditionsverein und über seine Spieler sprudelt aus ihm nur so heraus. Bezogen auf sich selbst, schlägt der frühere Torwart dieses Clubs jedoch ruhige Töne an: „Ich selbst bin nur eine Randnotiz.“
Marco Elia über seine ersten vier Wochen als Trainer bei Regionalligist VfB Oldenburg
Harpstedt lässt „Big Points“ in Heidkrug liegen - 1:5-Niederlage

Harpstedt lässt „Big Points“ in Heidkrug liegen - 1:5-Niederlage

Landkreis - Gute Leistung, aber kein Ertrag: Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga verlor der Harpstedter TB gestern mit 1:5 beim TuS Heidkrug. Der TV Dötlingen erlebte derweil bereits am Dienstagabend eine Achterbahnfahrt der Gefühle, trotzte dem vorherigen Spitzenreiter TSV Großenkneten immerhin einen Zähler ab. Der FC Huntlosen konnte mit seinem Remis beim TV Falkenburg weniger zufrieden sein.
Harpstedt lässt „Big Points“ in Heidkrug liegen - 1:5-Niederlage
Beim 0:2 in Abbehausen verschlafen die Krandelkicker die erste Halbzeit

Beim 0:2 in Abbehausen verschlafen die Krandelkicker die erste Halbzeit

Wildeshausen - Jetzt hat es auch die Fußballer des VfL Wildeshausen erwischt: Die Mannschaft von Trainer Marcel Bragula kassierte gestern Nachmittag ihre erste Niederlage in der Bezirksliga. Beim TSV Abbehausen verloren die Krandelkicker mit 0:2. Da der TuS Obenstrohe mit 8:1 gegen den TuS Eversten gewann, sind die Wildeshauser auch die Tabellenführung los. „Diese Niederlage haben wir uns selbst zuzuschreiben“, sagte Bragula.
Beim 0:2 in Abbehausen verschlafen die Krandelkicker die erste Halbzeit