Ressortarchiv: Wildeshausen

TSV Ippener scheidet mit 1:4 gegen TuS Hasbergen aus Kreispokal aus

TSV Ippener scheidet mit 1:4 gegen TuS Hasbergen aus Kreispokal aus

Gr. Ippener - Von Cord Krüger. Schade, TSV Ippener! Eine Halbzeit lang bot das komplett neu formierte Team aus der zweiten Kreisklasse dem Kreisligisten TuS Hasbergen gestern Abend in der ersten Runde des Fußball-Kreispokals richtig Paroli, hatte sogar mehr vom ersten Durchgang, musste dann aber dem Klassenunterschied Tribut zollen und verlor mit 1:4 (1:2).
TSV Ippener scheidet mit 1:4 gegen TuS Hasbergen aus Kreispokal aus
Schafft Hockensberg mit Tobias Kern den Coup im Cup?

Schafft Hockensberg mit Tobias Kern den Coup im Cup?

Wildeshausen - Der Fußball-Kreispokal hat noch gar nicht begonnen, da ist der SV Atlas Delmenhorst II schon eine Runde weiter: Die Kickers aus Ganderkesee treten morgen nicht zu ihrem Heimspiel an, der Kreisligist siegte damit kampflos. In den weiteren Partien haben sich die Trainer teils einiges vorgenommen.
Schafft Hockensberg mit Tobias Kern den Coup im Cup?
Kein Happy End im Wildeshauser Elfmeterkrimi

Kein Happy End im Wildeshauser Elfmeterkrimi

Goldenstedt - Von Cord Krüger. Wie vor einem Jahr war gestern für den VfL Wildeshausen im Bezirkspokal Endstation beim TuS Frisia Goldenstedt – anders als in der Vorsaison aber nicht in der zweiten, sondern schon in der ersten Runde. Am Ende musste sich der Club aus der Bezirksliga 2 dem Gastgeber aus der Bezirksliga 4 mit 4:6 nach Elfmeterschießen (1:1/0:0) geschlagen geben. 
Kein Happy End im Wildeshauser Elfmeterkrimi
Sprung wechselt am schnellsten

Sprung wechselt am schnellsten

Harpstedt - Schwimmen in der Alster, Rad fahren an der Elbe und laufen rund um den Rathausmarkt – der Hamburg-Triathlon hat allerhand zu bieten. Auch deshalb sind Anja Plasger, Thomas Sprung, Frank Diekmann und Lüder Behrens vom Harpstedter TB immer wieder gerne in der Hansestadt am Start. Dagegen feierten ihre Vereinskollegen Arwed und Detlef Meinert in diesem Jahr ihre Hamburg-Premiere. Insgesamt nahmen rund 10 500 Ausdauerathleten an den unterschiedlichen Wettbewerben teil. Neben der Weltelite waren auch viele Hobbysportler dabei.
Sprung wechselt am schnellsten
Kreuzbandriss: Dötlingen lange ohne Finn Kipper

Kreuzbandriss: Dötlingen lange ohne Finn Kipper

Dötlingen - Der Test gegen den Bezirksligisten SV Baris Delmenhorst sollte eigentlich der Höhepunkt in der Saisonvorbereitung des Fußball-Kreisligisten TV Dötlingen sein. Allerdings fehlte Markus Welz in Shqipron Stublla, Roman Seibel, Johan Hannink und Jan Mewis fast die komplette Offensivabteilung. „Dafür haben wir das aber echt gut durchgezogen. Ich bin positiv überrascht, was man durch Kampf und Leidenschaft erreichen kann“, meinte Dötlingens Coach nach dem 3:5 (1:2).
Kreuzbandriss: Dötlingen lange ohne Finn Kipper
Ahlhorner Faustballer jubeln erneut im Stuttgarter Trikot

Ahlhorner Faustballer jubeln erneut im Stuttgarter Trikot

Ahlhorn - Die „Fremdgänger“ haben erneut zugeschlagen: Max Hunger, Fritz Wilke, Torsten Koschnitzke, Ulrich Meiners, Bernd Linsenbolz und Frank Röger vom Ahlhorner SV haben im Trikot des VfB Stuttgart zum dritten Mal in Folge die Faustball-Weltmeisterschaft der Vereinsmannschaften gewonnen.
Ahlhorner Faustballer jubeln erneut im Stuttgarter Trikot
Femke Krumdiek beschenkt sich selbst

Femke Krumdiek beschenkt sich selbst

Wildeshausen - Krasses Kontrastprogramm für die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfL Wildeshausen: Zunächst unterlagen die Krandel-Kickerinnen dem Regionalliga-Aufsteiger TuS Schwachhausen in einem Testspiel mit 0:15 (0:10). Anschließend durften die Huntestädterinnen beim 10:0 (4:0) über den Bremer Verbandsligisten ATSV Sebaldsbrück selbst kräftig austeilen.
Femke Krumdiek beschenkt sich selbst
Kant kommt auf Elias besondere Empfehlung

Kant kommt auf Elias besondere Empfehlung

Wildeshausen - Noch vor wenigen Tagen war Christopher Kant als Gastspieler für den Fußball-Oberligisten SV Atlas Delmenhorst im Test gegen den Bezirksligisten VfL Wildeshausen aufgelaufen. Das Angebot der Blau-Gelben, sich über die Kreisliga-Mannschaft für das Oberliga-Team zu empfehlen, traf jedoch nicht den Geschmack des 20-Jährigen. Stattdessen trägt Kant ab sofort – Achtung! – das Trikot des VfL Wildeshausen. Bereits in den Testspielen beim TuS Sudweyhe (2:0) und in Einen gegen BW Langförden (4:1) kam der Offensivmann je eine Halbzeit lang zum Einsatz.
Kant kommt auf Elias besondere Empfehlung
Einsatzgarantie für Cording und Rykena

Einsatzgarantie für Cording und Rykena

Ahlhorn/Brettorf - Vor dem letzten Spieltag der Punktrunde mussten die Erstliga-Faustballer des TV Brettorf und Ahlhorner SV wie alle anderen Teams nochmal eine dreiwöchige Pause einlegen. „Ob das so viel Sinn macht, sei mal dahin gestellt“, sagt ASV-Coach Karsten Bilger. Nachdem die Europapokalwettbewerbe und die U 18-Weltmeisterschaft gespielt sind, kann es nun endlich weitergehen im Programm.
Einsatzgarantie für Cording und Rykena
Pädagoge Cemil Basar ist neuer Schulfußballreferent für Oldenburg-Land und Delmenhorst

Pädagoge Cemil Basar ist neuer Schulfußballreferent für Oldenburg-Land und Delmenhorst

Kirchhatten - Von Holger Rinne. Seit vier Wochen ist Knut Hinrichs Jugendobmann des Fußballkreises Oldenburg-Land/Delmenhorst. Jetzt verbuchte er einen ersten Erfolg: Während der jüngsten Arbeitstagung des Jugendausschusses konnte der Delmenhorster einen Haken hinter eine seit Jahren offenen Personalie machen. Gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden Erich Meenken und dessen Stellvertreterin Doris Klaassen präsentierte Hinrichs den Vereinsvertretern Cemil Basar vom SV Baris Delmenhorst als neuen Schulfußballreferenten des Fußballkreises.
Pädagoge Cemil Basar ist neuer Schulfußballreferent für Oldenburg-Land und Delmenhorst
Reichlich frischer Wind für Huntlosens Offensive

Reichlich frischer Wind für Huntlosens Offensive

Huntlosen - Maik Seeger muss schmunzeln. „Endlich bin ich in der Kreisliga“, feixt der Trainer des FC Huntlosen: Als Spieler des TV Munderloh schaffte er früher zwar den Aufstieg, zum Start in der neuen Klasse fand er sich aber in der zweiten Mannschaft wieder.
Reichlich frischer Wind für Huntlosens Offensive
Duo Becker und Rabe  wechselt zum VfL in die Landesklasse

Duo Becker und Rabe  wechselt zum VfL in die Landesklasse

Wildeshausen - Die nach der Auflösung der HSG Harpstedt/Wildeshausen künftig unter dem Dach des VfL Wildeshausen spielenden Handballerinnen müssen in der Landesklasse Süd nun definitiv ohne Inken Schaper auskommen. Die 23-jährige Rechtshänderin hat mittlerweile ihren Spielerpass abgeholt und wird stattdessen für Oberliga-Absteiger TV Cloppenburg auflaufen. Mit 80 Treffern war Inken Schaper in der vergangenen Saison hinter Anna Görke (81) zweitbeste HSG-Werferin.
Duo Becker und Rabe  wechselt zum VfL in die Landesklasse
Oberliga-Aufsteiger TV Neerstedt bemüht sich vergeblich um Verstärkung für Rückraum

Oberliga-Aufsteiger TV Neerstedt bemüht sich vergeblich um Verstärkung für Rückraum

Neerstedt - Mit dem 23:20-Erfolg beim ASC GW Itterbeck hatten die Handballerinnen des TV Neerstedt am 28. April den Aufstieg in die Oberliga perfekt gemacht. Am vergangenen Wochenende ist die Mannschaft um Trainer Maik Haverkamp nun noch einmal in die Grafschaft Bentheim zurückgekehrt.
Oberliga-Aufsteiger TV Neerstedt bemüht sich vergeblich um Verstärkung für Rückraum
Ida Hollmann nimmt den WM-Pokal in Empfang

Ida Hollmann nimmt den WM-Pokal in Empfang

Roxbury - Der deutsche Faustball-Nachwuchs hat bei der U 18-Weltmeisterschaft im US-amerikanischen Roxbury den erneuten Doppelsieg verpasst: Während die Mädchen den WM-Titel verteidigten, mussten sich die Jungen diesmal mit der Silbermedaille begnügen.
Ida Hollmann nimmt den WM-Pokal in Empfang
Flachsenberger vermisst die Zielstrebigkeit – 2:7

Flachsenberger vermisst die Zielstrebigkeit – 2:7

Wildeshausen - Für die Saisonvorbereitung hat Trainer Sven Flachsenberger bewusst stärkere Gegnerinnen für die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfL Wildeshausen ausgewählt. Dadurch will er die Defensivarbeit der Krandel-Kickerinnen verbessern.
Flachsenberger vermisst die Zielstrebigkeit – 2:7
FC Huntlosen betreibt auch gegen Polizei SV Oldenburg Chancenwucher

FC Huntlosen betreibt auch gegen Polizei SV Oldenburg Chancenwucher

Huntlosen - Satte 79 Gegentreffer hatte sich Fußball-Kreisligist FC Huntlosen in der abgelaufenen Saison eingefangen. „Das ist keine Basis“, findet Maik Seeger. Dementsprechend hatte der neue FCH-Coach den Fokus für das Testspiel beim Polizei SV Oldenburg aus der Fusionsklasse B (2. Kreisklasse) auch auf die Abwehrarbeit gelegt. „Wir werden die Raumdeckung künftig anders interpretieren. Das hat gegen Polizei schon ganz gut geklappt“, meinte Seeger nach dem 1:0 (0:0)-Erfolg seiner Crew.
FC Huntlosen betreibt auch gegen Polizei SV Oldenburg Chancenwucher
VfL Wildeshausen zeigt im Test gegen SV Atlas „eine rundum schwache Leistung“

VfL Wildeshausen zeigt im Test gegen SV Atlas „eine rundum schwache Leistung“

Delmenhorst - So zufrieden Marcel Bragula nach dem 4:2 über den TuS Frisia Goldenstedt auch war, so wenig war der Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen mit der Darbietung seiner Mannschaft im zweiten Testspiel einverstanden. „Das war eine rundum schwache Leistung von uns“, sagte der VfL-Coach nach dem 0:6 (0:4) gegen den Oberligisten SV Atlas Delmenhorst.
VfL Wildeshausen zeigt im Test gegen SV Atlas „eine rundum schwache Leistung“
Neerstedt richtet „Erima-Cup“ aus und spielt in Delmenhorst

Neerstedt richtet „Erima-Cup“ aus und spielt in Delmenhorst

Neerstedt - Der Zeitplan steht – und er hat für die Handballer des TV Neerstedt trotz der zweifellos harten Vorbereitung auf die neue Saison gleich einige „Schmankerl“ parat. „Noch sind wir ganz entspannt, aber am 23. Juli geht es los“, berichtet TVN-Trainer Björn Wolken. Richtig interessant wird es im August, wenn die Neerstedter selbst zu ihrem hochklassig besetzten „Erima-Cup“ einladen und knapp eine Woche später beim „Engelbart-Cup“ der HSG Delmenhorst antreten.
Neerstedt richtet „Erima-Cup“ aus und spielt in Delmenhorst
Kreisligist angelt sich Liridon und Mirsad Stublla, Drozdowski und Ippeners Ibrahims

Kreisligist angelt sich Liridon und Mirsad Stublla, Drozdowski und Ippeners Ibrahims

Ahlhorn - Von Cord Krüger - Am letzten Kreisliga-Spieltag hatten die Brüder Zana und Bassel Ibrahim den Ahlhorner SV noch geärgert – mit je einem Tor für den TSV Ippener. Am Ende siegte Ahlhorn zwar mit 6:2, war sportlich aber abgestiegen. Dann zog Ippener sein Team zurück, Ahlhorn blieb deshalb drin – und schnappte sich jetzt die Ibrahims: Sowohl Kreisliga-Torschützenkönig Zana Ibrahim (33 Treffer) als auch sein Bruder Bassel und ihr Cousin Mazlum Ibrahim schließen sich dem ASV an. 
Kreisligist angelt sich Liridon und Mirsad Stublla, Drozdowski und Ippeners Ibrahims
Ahlhorn rüstet mächtig auf

Ahlhorn rüstet mächtig auf

Liridon Stublla trug zuletzt das Trikot des VfL Oythe. Mit seinen 26 Einsätzen der abgelaufenen Landesliga-Serie trug der Offensivmann maßgeblich zur Meisterschaft und so zum Oberliga-Aufstieg des Clubs vor den Toren Vechtas bei. Zeyrek frohlockt: „Liridon soll über außen angreifen“, sagt er über den Mittelfeldspieler, der auch als Zehner einsetzbar wäre: „Ich will mit schnellen Außenspielern zügig das gegnerische Mittelfeld überbrücken.“
Ahlhorn rüstet mächtig auf
Wildeshauser Neuzugänge überzeugen beim 4:2

Wildeshauser Neuzugänge überzeugen beim 4:2

Wildeshausen - Am Ende musste sich Marcel Bragula dann doch ein bisschen ärgern – wegen der letzten Viertelstunde, in der seine Bezirksliga-Fußballer im Test beim TuS Frisia Goldenstedt noch zwei Gegentore kassierten. „Das war ein kleiner Schatten, ansonsten haben die Jungs einen überraschend guten Auftakt gezeigt“, fasste Bragula den 4:2 (1:0)-Sieg am Samstag beim Club aus der Bezirksliga 4 im ersten Spiel der Sommervorbereitung zusammen: „Goldenstedt ist ein guter, unbequemer Gegner – aber wir dürfen uns nicht bei drei Chancen zwei Tore einfangen“, monierte Bragula.
Wildeshauser Neuzugänge überzeugen beim 4:2
Faustballerinnen des Ahlhorner SV trotzdem stolz auf Bronze im Europacup

Faustballerinnen des Ahlhorner SV trotzdem stolz auf Bronze im Europacup

Ahlhorn - Es hat nicht ganz gereicht für die Faustballerinnen des Ahlhorner SV – doch die Mannschaft von Trainerin Edda Meiners freute sich nach dem zweitägigen Turnier um den „Champions Cup“ mit den besten Frauen-Teams Europas trotzdem über den dritten Platz. „Natürlich ist ein bisschen Enttäuschung dabei, zumal das Halbfinale echt knapp war“, bilanzierte Ahlhorns Spielerin Janna Köhrmann: „Aber jetzt freuen wir uns über Bronze. Und man darf nicht vergessen, dass wir die stärkere Vorrundengruppe hatten.“
Faustballerinnen des Ahlhorner SV trotzdem stolz auf Bronze im Europacup
Dötlingens Trainer geht mit 29-Mann-Kader in Vorbereitung

Dötlingens Trainer geht mit 29-Mann-Kader in Vorbereitung

Dötlingen - Manchmal wundert sich Markus Welz selbst, wenn er über den Trainingsplatz blickt. „Es ist schon ein Phänomen hier“, gesteht der Trainer des TV Dötlingen: „In den letzten Jahren hatte ich immer einen 27-Mann-Kader – das ist eigentlich zu groß. Aber über die Saison gesehen hätte ich auf niemanden verzichten können.“
Dötlingens Trainer geht mit 29-Mann-Kader in Vorbereitung
Brettorfs U 18-Faustballer reisen zu Norddeutschen Meisterschaften

Brettorfs U 18-Faustballer reisen zu Norddeutschen Meisterschaften

Brettorf - Ein komprimiertes Programm: An einem statt wie ursprünglich geplant an zwei Tagen ermitteln die U 18-Faustballer Samstag beim Leichlinger TV ihren norddeutschen Meister.
Brettorfs U 18-Faustballer reisen zu Norddeutschen Meisterschaften
Harpstedter TB bekommt fünf „Neue“ aus seiner A-Jugend

Harpstedter TB bekommt fünf „Neue“ aus seiner A-Jugend

Harpstedt - Michael Würdemann hat wieder mal geliefert! Im vorigen Jahr übergab der A-Jugend-Trainer der SG DHI Harpstedt acht junge Fußballer an die erste Herrenmannschaft des Harpstedter TB – und alle funktionierten in der Kreisliga auf Anhieb.
Harpstedter TB bekommt fünf „Neue“ aus seiner A-Jugend
Großer Preis in Wohlde: Haßmann doppelt auf Podium

Großer Preis in Wohlde: Haßmann doppelt auf Podium

Wohlde - Von Cord Krüger. Laura Klaphake hatte gestern keinen Grund, sich irgendwelchen Stress zu machen. Erstens, weil hier „wirklich eine tolle Atmosphäre herrscht“, lobte die Spitzen-Springreiterin aus Mühlen Gastgeber Sören Pedersen, seine komplett in die Organisation eingebundene Familie und die mehr als 30 Helfer aus Nachbarschaft und Freundeskreis.
Großer Preis in Wohlde: Haßmann doppelt auf Podium
Spitzenwert beim Fitnesstest zum Trainingsauftakt des VfL Wildeshausen

Spitzenwert beim Fitnesstest zum Trainingsauftakt des VfL Wildeshausen

Wildeshausen - Von Holger Rinne. Der VfL Wildeshausen lässt die Sterne lieber am Himmel. Fußball-Abteilungsleiter Ottmar Jöckel gab in Anspielung auf die in Russland gescheiterte deutsche Nationalmannschaft das Ziel vor: „Wir wollen keinen fünften Stern holen. Mit solchen Vorgaben kannst du nur eine Bauchlandung machen.“
Spitzenwert beim Fitnesstest zum Trainingsauftakt des VfL Wildeshausen
ASV steht mit einem Bein im DM-Halbfinale

ASV steht mit einem Bein im DM-Halbfinale

Ahlhorn/Brettorf - Die Erstliga-Faustballerinnen des Ahlhorner SV stehen bereits mit einem Bein im Halbfinale der deutschen Meisterschaft, die am 17. und 18. August in der heimischen Arena an der Katharinenstraße ausgetragen wird.
ASV steht mit einem Bein im DM-Halbfinale
Arends angelt sich Höfken und Strumpski

Arends angelt sich Höfken und Strumpski

Wildeshausen - 372 Spielminuten verteilt auf acht Partien – diese Einsatzzeit beim Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen in der vergangenen Saison war Timo Höfken zu wenig. Der 21-jährige Offensivmann zog die Konsequenzen und wechselt jetzt zum Kreisligisten TV Jahn Delmenhorst.
Arends angelt sich Höfken und Strumpski
Trainer Klaus Tabke schreit TV Brettorf zum Klassenerhalt

Trainer Klaus Tabke schreit TV Brettorf zum Klassenerhalt

Ahlhorn/Brettorf - Ziel erreicht: Mit dem 5:2-Erfolg über den TK Hannover haben die Erstliga-Faustballer des TV Brettorf am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt eingetütet. Dagegen stand die Rumpfmannschaft des Ahlhorner SV beim Tabellenzweiten VfL Kellinghusen erwartungsgemäß auf verlorenem Posten und unterlag mit 1:5.
Trainer Klaus Tabke schreit TV Brettorf zum Klassenerhalt