Ressortarchiv: Wildeshausen

C-Junioren des VfL Wildeshausen holen beim VfL Stenum ein 1:1

C-Junioren des VfL Wildeshausen holen beim VfL Stenum ein 1:1

Wildeshausen - Der Spitzenreiter wankte, aber er fiel nicht: Die C-Junioren des VfL Wildeshausen hatten Tabellenführer VfL Stenum in der Fußball-Bezirksliga beim 1:1 (1:1) am Rande einer Niederlage. „Ein Sieg wäre nicht unverdient gewesen, aber auch so bin ich mit der Leistung zufrieden“, bilanzierte Wildeshausens Trainer Selcuk Keyik, dessen Team auf den dritten Platz kletterte.
C-Junioren des VfL Wildeshausen holen beim VfL Stenum ein 1:1
TSV Ippener erreicht Kreispokal-Halbfinale

TSV Ippener erreicht Kreispokal-Halbfinale

Landkreis - Das war nichts für schwache Nerven! Der TSV Ippener steht im Halbfinale des Fußball-Kreispokals. Allerdings benötigte der Vorjahresfinalist beim 6:5 (1:1, 1:0) über seinen Kreisliga-Rivalen FC Huntlosen das Elfmeterschießen, um in die Runde der letzten Vier einzuziehen.
TSV Ippener erreicht Kreispokal-Halbfinale
Stolle springt in die Bresche

Stolle springt in die Bresche

Wildeshausen - Zwei Trainer, eine Meinung: Nach dem 1:1 zwischen den Fußball-Bezirksligisten VfB Oldenburg II und VfL Wildeshausen sprachen VfB-Coach Marco Elia und sein Wildeshauser Pendant Marcel Bragula unisono von einem gerechten Unentschieden. „Auch wenn der Zeitpunkt natürlich glücklich war“, gab Elia zu. In der Schlussminute egalisierte Frederik Voltmann die 1:0-Pausenführung der Gäste durch René Tramitzke (27.).
Stolle springt in die Bresche
Aufholjagd kostet Neerstedt zu viel Kraft – 30:34

Aufholjagd kostet Neerstedt zu viel Kraft – 30:34

Neerstedt - Die kleine Erfolgsserie ist gerissen: Nach drei Siegen am Stück mussten sich die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt beim TSV Bremervörde mit 30:34 (11:21) geschlagen geben.
Aufholjagd kostet Neerstedt zu viel Kraft – 30:34
Wiedersehen mit dem Ex: Elias Vorfreude hält sich in Grenzen

Wiedersehen mit dem Ex: Elias Vorfreude hält sich in Grenzen

Wildeshausen - Die Beziehung von Marcel Bragula und Marco Elia ist schon eine besondere: Als Trainerduo führten sie den VfL Wildeshausen 2015 zur Meisterschaft in der Fußball-Bezirksliga. In der darauffolgenden Saison schafften sie mit den Krandel-Kickern den Klassenerhalt in der Landesliga. Dann trennten sich ihre Wege.
Wiedersehen mit dem Ex: Elias Vorfreude hält sich in Grenzen
Wolken lehnt die Favoritenrolle ab

Wolken lehnt die Favoritenrolle ab

Neerstedt - Verkehrte Welt in der Handball-Oberliga: Während sich die Meisterschaftsmitfavoriten TV Cloppenburg und SG Achim/Baden nach sechs Spieltagen auf den Plätzen zwölf und 13 einsortiert haben, überrascht der TV Neerstedt auf Rang vier. Und auch den Tabellenzehnten TSV Bremervörde, bei dem die Grün-Weißen an diesem Sonnabend, 18 Uhr, antreten müssen, hatten die meisten Experten vermutlich weiter unten erwartet.
Wolken lehnt die Favoritenrolle ab
Stublla ist heiß auf Heidkrug

Stublla ist heiß auf Heidkrug

Landkreis - An der Spitze der Fußball-Kreisliga ist es durch die jüngsten Punktverluste von Tabellenführer TuS Heidkrug wieder etwas kuscheliger geworden. Profiteure sind unter anderem der TSV Ippener und der Harpstedter TB, die sich an diesem Wochenende im Samtgemeindederby gegenüber stehen.
Stublla ist heiß auf Heidkrug
Kubitzas Seitfallzieher das Sahnestück

Kubitzas Seitfallzieher das Sahnestück

Wildeshausen - Dreimal waren die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfL Wildeshausen im Auswärtsspiel bei der SG Hemmelte/Lastrup in Rückstand geraten. Doch ebenso oft kamen die Krandel-Kickerinnen wieder zurück. „Das spricht für unsere Moral und zeigt, dass die Mannschaft intakt ist. Jede hat für jede gekämpft. Deshalb muss ich der ganzen Mannschaft ein Kompliment zollen“, sagte VfL-Coach Sven Flachsenberger nach dem 3:3 (1:2).
Kubitzas Seitfallzieher das Sahnestück
Lenkeit entführt an alter Wirkungsstätte drei Punkte

Lenkeit entführt an alter Wirkungsstätte drei Punkte

Colnrade - Packende Zweikämpfe, elf Treffer und ein Platzverweis – das Nachbarschaftsduell zwischen dem SC Colnrade und dem VfL Wildeshausen II in der 1. Fußball-Kreisklasse hatte allerhand zu bieten. „Da war alles drin, was ein Derby ausmacht. Leider fehlte uns das nötige Glück“, sagte Colnrades Spielertrainer Sascha Albers nach dem 5:6 (3:4).
Lenkeit entführt an alter Wirkungsstätte drei Punkte
Kurzzeitiger Kontrollverlust

Kurzzeitiger Kontrollverlust

Wildeshausen - 43 Minuten lang hatten die Fußballer des VfL Wildeshausen die totale Spielkontrolle. Sie kamen in die Zweikämpfe, die Passgenauigkeit stimmte, die Tiefe im Spiel war da – und sie führten verdient mit 2:0 gegen den TuS Obenstrohe. VfL-Trainer Marcel Bragula zeterte trotzdem an der Seitenlinie: Mal kam ihm der Pressingimpuls zu spät, mal waren ihm die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen zu groß. Er wusste, dass das Spiel jederzeit kippen könnte. Und durch zwei Blackouts von Ole Lehmkuhl stand es plötzlich tatsächlich 2:2. Es entwickelte sich ein Bezirksliga-Fight, den Wildeshausen schließlich durch ein Joker-Tor von Michael Eberle gewann – 3:2 (2:1). Damit bleiben die Krandelkicker Tabellenführer.
Kurzzeitiger Kontrollverlust
Kurzzeitiger Kontrollverlust beim VfL

Kurzzeitiger Kontrollverlust beim VfL

Wildeshausen - 43 Minuten lang hatten die Fußballer des VfL Wildeshausen die totale Spielkontrolle. Sie kamen in die Zweikämpfe, die Passgenauigkeit stimmte, die Tiefe im Spiel war da – und sie führten verdient mit 2:0 gegen den TuS Obenstrohe. VfL-Trainer Marcel Bragula zeterte trotzdem an der Seitenlinie: Mal kam ihm der Pressingimpuls zu spät, mal waren ihm die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen zu groß. Er wusste, dass das Spiel jederzeit kippen könnte.
Kurzzeitiger Kontrollverlust beim VfL
Bragula stellt die Alarmanlage scharf

Bragula stellt die Alarmanlage scharf

Wildeshausen - Die Papierform ist eindeutig: Der Bezirksliga-Tabellenführer empfängt den Zwölften. Der VfL Wildeshausen (41:4) hat mehr als doppelt so viele Tore geschossen und nicht einmal ein Fünftel so viele kassiert wie der TuS Obenstrohe (17:22). Doch diese Zahlenspiele macht VfL-Trainer Marcel Bragula nicht mit. „Wir lassen uns von der Tabelle nicht blenden“, stellt er vor dem Heimspiel (Sonntag/15.00 Uhr) klar.
Bragula stellt die Alarmanlage scharf
2:1! Janowsky und Fortmann treffen bei Harpstedts Coup

2:1! Janowsky und Fortmann treffen bei Harpstedts Coup

Harpstedt - Donnerwetter! Beim bisher nicht schlagbaren TuS Heidkrug mit dessen elf Siegen in elf Kreisliga-Spielen befleckte der Harpstedter TB die blütenweiße Weste des Spitzenreiters – und siegte am Mittwochabend mit 2:1 (2:0). „Es war eine in allen Belangen perfekte erste Halbzeit von uns – obwohl ich solche Worte ja sonst unter Androhung von Waffengewalt verbiete“, urteilte HTB-Trainer Jörg Peuker. Gegen Ende geriet sein junges Team ein wenig unter Druck, „aber das muss man den Jungs zugestehen. Sie haben ein wenig die Flatter bekommen.“
2:1! Janowsky und Fortmann treffen bei Harpstedts Coup
2:1! Janowsky und Fortmann treffen bei Harpstedts Coup

2:1! Janowsky und Fortmann treffen bei Harpstedts Coup

Harpstedt - Donnerwetter! Beim bisher nicht schlagbaren TuS Heidkrug mit dessen elf Siegen in elf Kreisliga-Spielen befleckte der Harpstedter TB die blütenweiße Weste des Spitzenreiters – und siegte am Mittwochabend mit 2:1 (2:0).
2:1! Janowsky und Fortmann treffen bei Harpstedts Coup
TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

Landkreis - Auch der TSV Ippener hat den Siegeszug des TuS Heidkrug in der Fußball-Kreisliga nicht stoppen können: Nach torloser erster Halbzeit behauptete sich Tabellenführer Heidkrug noch mit 5:0 und ließ den torhungrigsten Angriff der Spielklasse erstmals in dieser Saison gänzlich leer ausgehen.
TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus
VfL Wildeshausen siegt 5:0 in Rastede

VfL Wildeshausen siegt 5:0 in Rastede

Wildeshausen - Gerade erst zehn Monate ist es her, seit Thorben Schütte vom TV Munderloh zum VfL Wildeshausen gewechselt ist. „Trotzdem habe ich schon nach so kurzer Zeit das Gefühl, dass Thorben schon jahrelang bei uns spielt“, sagt Marcel Bragula.
VfL Wildeshausen siegt 5:0 in Rastede
TV Neerstedt erreict dritte HVN-BHV-Pokalrunde

TV Neerstedt erreict dritte HVN-BHV-Pokalrunde

Neerstedt - Pflichtaufgabe gelöst: Durch das 28:14 (13:9) beim Verbandsligisten Wilhelmshavener HV II haben die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt souverän die dritte Runde des HVN/BHV-Pokals erreicht. „Ich bin sehr zufrieden. So muss man gegen eine Mannschaft auftreten, die eine Klasse tiefer spielt“, sagte Trainer Björn Wolken.
TV Neerstedt erreict dritte HVN-BHV-Pokalrunde
Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Wildeshausen - Nur kurz haben die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen am Dienstag ihre erste Saisonniederlage aufgearbeitet. Dann hieß es auch schon: zurück zur Tagesordnung! Schließlich steht bereits am Sonntag, 15 Uhr, das Auswärtsspiel beim FC Rastede auf dem Programm.
Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“
TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

Neerstedt - Björn Wolken weiß, wie es sich anfühlt, den „Pott“ in die Höhe zu recken. In der Saison 2014/2015 gewann er als Spieler mit dem Handball-Oberligisten TV Neerstedt den HVN/BHV-Pokal. „Das war sehr schön“, erinnert sich der 35-Jährige. Inzwischen ist er Trainer und sieht an diesem Wettbewerb eher negative Aspekte. „Ich verstehe den Modus nicht. In der zweiten Runde gibt es zwei Gruppen, der Rest sind Einzelspiele. Dabei sind noch genug Mannschaften drin. Man hätte also wieder ein Event machen können“, moniert Wolken. Stattdessen kämpft er mit seiner Crew an diesem Sonnabend, 15 Uhr, beim Verbandsligisten Wilhelmshavener HV II um den Einzug in Runde drei.
TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit
TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

Landkreis - Eine alte Sportlerweisheit besagt, dass der Angriff Spiele entscheidet, aber die Abwehr Titel gewinnt. In jedem Fall dürfte es spannend zugehen, wenn die beste Defensive auf die Torfabrik der Fußball-Kreisliga trifft: Während Spitzenreiter TuS Heidkrug in zehn Partien erst acht Gegentreffer kassiert hat, ließ der TSV Ippener die gegnerischen Netze bereits 57 Mal zappeln.
TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen
TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“

TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“

Dötlingen - So was nennt man wohl ein furioses Finish: Nach einer Stunde lagen die Kreisliga-Fußballer des TV Dötlingen im Nachholspiel beim Delmenhorster TB noch mit 0:1 zurück. Dann gelang dem überragenden Johan Hannink ein lupenreiner Hattrick. Beim Abpfiff hieß es dann 5:1 (0:1) für die Gäste.
TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“
FC Huntlosen blamiert sich beim 0:5 in Berne

FC Huntlosen blamiert sich beim 0:5 in Berne

Landkreis - Lediglich zwei der acht Partien des neunten Spieltags in der Fußball-Kreisliga konnten wie geplant angepfiffen werden. Im Verfolgerduell zog der drittplatzierte TSV Ippener gegen den Rangzweiten FC Hude mit 3:4 den Kürzeren. Im Tabellenkeller blamierte sich der FC Huntlosen mit 0:5 beim Vorletzten SVG Berne. Die sechs ausgefallenen Begegnungen sollen Dienstag, 24. und 31. Oktober, nachgeholt werden.
FC Huntlosen blamiert sich beim 0:5 in Berne
Lohmann zieht Viertelfinal-Partien

Lohmann zieht Viertelfinal-Partien

Landkreis - Normalerweise wehrt David Lohmann Bälle ab. Nun betätigte sich der Torwart des Fußball-Oberligisten SV Atlas Delmenhorst ausnahmsweise mal als Glücksfee.
Lohmann zieht Viertelfinal-Partien
Fleges Fehlschuss ist der Knackpunkt – 1:2

Fleges Fehlschuss ist der Knackpunkt – 1:2

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Lennart Flege ist ein supersicherer Elfmeterschütze. Eigentlich. Denn ausgerechnet im Gipfeltreffen beim SV Brake patzte der Abwehrchef des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen vom Punkt. Nach einem Foul von Dennis Pleus an Ole Lehmkuhl wählte Flege – wie schon wenige Tage zuvor im Nachholspiel gegen BW Bümmerstede (4:0) – das linke untere Eck. Doch statt Torjubel gab es diesmal blankes Entsetzen: Brakes Keeper Patrick Lahrmann parierte den Schuss des 28-Jährigen nicht nur, sondern hielt ihn sogar fest. Höchststrafe!
Fleges Fehlschuss ist der Knackpunkt – 1:2
Kupka – hält der Defensivkitt auch auf Kunstrasen?

Kupka – hält der Defensivkitt auch auf Kunstrasen?

Wildeshausen - Acht Spiele, acht Siege, 35:2 Tore und seit 436 Minuten ohne Gegentreffer – keine Frage: Die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen haben gerade einen tollen Lauf. Eine Spielabsage käme dem Tabellenführer da eher ungelegen. Dummerweise sind aber sämtliche Plätze im Krandel aufgrund der widrigen Witterungsbedingungen für dieses Wochenende gesperrt. Das Spitzenspiel gegen den SV Brake wird am Sonntag, 15 Uhr, aber trotzdem angepfiffen. Zwar nicht in der Huntestadt, dafür im Poligras-Stadion in der Wesermarsch. Der Heimrechttausch ist jedoch eher ein kleineres Übel.
Kupka – hält der Defensivkitt auch auf Kunstrasen?
Welz hat großen Respekt vorm TSV Großenkneten

Welz hat großen Respekt vorm TSV Großenkneten

Landkreis - Wer geht als erster Verfolger von Spitzenreiter TuS Heidkrug ins zweite Saisondrittel der Fußball-Kreisliga? Die Antwort darauf gibt das direkte Duell zwischen dem Tabellendritten TSV Ippener und dem zweitplatzierten FC Hude.
Welz hat großen Respekt vorm TSV Großenkneten
Dünzelmann biegt 0:2-Satzrückstand um

Dünzelmann biegt 0:2-Satzrückstand um

Wildeshausen - Chancenlos waren die Herren des VfL Wildeshausen III in der 2. Tischtennis-Bezirksklasse beim 2:9 gegen den Delmenhorster TV. Allerdings kam die Niederlage des Aufsteigers gegen den Tabellenzweiten nicht unerwartet.
Dünzelmann biegt 0:2-Satzrückstand um
VfL Wildeshausen für Spitzenspiel gegen SV Brake gerüstet

VfL Wildeshausen für Spitzenspiel gegen SV Brake gerüstet

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Eindrucksvoll hat sich Fußball-Bezirksligist VfL Wildeshausen für das Spitzenspiel gegen den SV Brake (Sonntag, 15 Uhr) in Stellung gebracht: In der Nachholpartie gegen den Tabellenvierten BW Bümmerstede wahrte der Klassenprimus mit dem 4:0 (1:0) seine blütenweiße Weste und blieb bereits zum sechsten Mal in dieser Saison ohne Gegentreffer. Kein Wunder also, dass VfL-Coach Marcel Bragula strahlte: „Es war ein rundum perfekter Tag.“
VfL Wildeshausen für Spitzenspiel gegen SV Brake gerüstet
VfL Wildeshausen siegt mit 3:2 gegen VfL Lintorf III

VfL Wildeshausen siegt mit 3:2 gegen VfL Lintorf III

Wildeshausen - Mit tollem Kampfgeist haben die Verbandsliga-Volleyballer des VfL Wildeshausen ihre erste Saisonniederlage abgewendet. Im Auswärtsspiel beim VfL Lintorf III lag der Aufsteiger bereits mit 1:2 Sätzen und mit 3:8 im vierten Durchgang zurück, so dass wohl kaum ein Zuschauer noch auf die Gäste gewettet hätte.
VfL Wildeshausen siegt mit 3:2 gegen VfL Lintorf III
VfL-Fußballerinnen scheiden im Pokal mit 1:12 in Schlichthorst aus

VfL-Fußballerinnen scheiden im Pokal mit 1:12 in Schlichthorst aus

Wildeshausen - Das war heftig! Gleich mit 1:12 (0:4) sind die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfL Wildeshausen im Bezirkspokal-Achtelfinale beim Oberliga-Absteiger SV DJK Schlichthorst unter die Räder gekommen.
VfL-Fußballerinnen scheiden im Pokal mit 1:12 in Schlichthorst aus
Andreas Karis Doppelpack und Rene Tramitzkes kurioses Tor

Andreas Karis Doppelpack und Rene Tramitzkes kurioses Tor

Wildeshausen - Spitzenreiter! Erst setzte sich der VfL Wildeshausen am Sonntagnachmittag mühelos mit 3:0 (3:0) beim Bezirksliga-14. SV Eintracht Wiefelstede durch, wenig später hatte Wildeshausens Ex-Co-Trainer Marco Elia mit seinem VfB Oldenburg II dem bisherigen Primus SV Brake mit 3:2 die erste Saisonniederlage beigebracht.
Andreas Karis Doppelpack und Rene Tramitzkes kurioses Tor