Ressortarchiv: Wildeshausen

Das weiße Ballett tanzt Baris aus

Das weiße Ballett tanzt Baris aus

Dem VfL-Coach war das fast peinlich, sein Bemühen um Bodenhaftung schien greifbar. „Wir dürfen das jetzt natürlich nicht zu hoch aufhängen. Wer denkt, gut zu sein, hört auf, besser zu werden“. mahnte er. Dabei hatte der Übungsleiter wie angekündigt sogar noch einige Stammkräfte geschont. So blieben Maximilian Seidel, Niklas Heinrich, Lennart Flege und Ole Lehmkuhl zunächst auf der Bank. Trotzdem zappelte der Ball bereits nach 200 Sekunden im Baris-Netz, als Thorben Schütte eine von Rene Tramitzke verlängerte Rechtsflanke einköpfte – allerdings aus dem Abseits. Sechs Minuten später drehte Delmenhorsts Schlussmann Orhan-Can Karakaya einen Freistoß von Christoph Stolle gerade so über den Querbalken. Andreas Kari zielte anschließend ans Außennetz (13.), doch der nächste Angriff passte: Eine Ecke Sebastian Bröckers von rechts köpfte Schütte zum 1:0 in die Maschen (22.). Kurios kam das 2:0 zustande – nach einer Rechtsflanke Karis und einem Abpraller des bereits nach 23 Minuten für Finn Birke eingewechselten Rechtsverteidigers Rizzal Saglam, der Bröcker schubste – und im Fallen „murmelte“ der Mittelfeldmann die Kugel über die Linie (27.). Kari bereitete auch das 3:0 vor – mit einem starken Solo über rechts und einem Querpass in die Mitte, den Tramitzke aus dem Lauf in den Kasten knallte (35.). Und die Demontage ging ohne Erbarmen weiter: Freistoß von Stolle, Kopfball-Bogenlampe von Lukas Schneider in den Knick – 4:0 (42.). Nur der von Baris herbeigesehnte Halbzeitpfiff verhinderte zunächst Schlimmeres für den Aufsteiger – aber 39 Sekunden nach Wiederanpfiff hatte Tramitzke seinen zweiten Treffer nach starkem Angriff über rechts von Michael Eberle und Flankengeber Kari erzielt. „Andreas war der Mann des Spiels – er hat aber schon die ganze Vorbereitung solche Leistungen gezeigt“, adelte Bragula seinen Offensivmann, den er als Zweitherrencoach vom Reservisten zum Stammspieler formte und später in die Erste beförderte.
Das weiße Ballett tanzt Baris aus
Wildeshausen zerlegt Delmenhorst – 7:0 im Bezirkspokal

Wildeshausen zerlegt Delmenhorst – 7:0 im Bezirkspokal

Wildeshausen - Ob die neuen, weißen Trikots dem VfL Wildeshausen diese Leichtigkeit verliehen? Möglich. Definitiv gut sah der Bezirksligist gestern aber in seinem ersten Pflichtspiel der neuen Serie vor allem wegen seiner Schnelligkeit, Pass-Sicherheit und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor aus.
Wildeshausen zerlegt Delmenhorst – 7:0 im Bezirkspokal
Bragulas Team bereit für Baris

Bragulas Team bereit für Baris

Wildeshausen - Marcel Bragula hat derzeit nichts zu meckern. „Die Stimmung bei uns könnte zurzeit kaum besser sein, die Mannschaft mit unseren Neuzugängen hat sich erstaunlich schnell gefunden – im Moment macht es mir einen Riesen-Spaß“, schildert der Trainer des VfL Wildeshausen. Nun will er alles daran setzen, dass die Laune auch nach dem Pflichtspiel-Auftakt am Sonntag im Bezirkspokal-Heimspiel ab 15.00 Uhr gegen den SV Baris Delmenhorst bestens bleibt. Wenngleich der VfL-Coach zugibt, dass „der Pokal für uns nicht die höchste Priorität genießt. Wir müssen unsere Ressourcen schon einteilen. Aber abschenken wollen wir nichts.“
Bragulas Team bereit für Baris
Ahlhorns Faustball-Champion Albrecht gebührend empfangen

Ahlhorns Faustball-Champion Albrecht gebührend empfangen

Ahlhorn - Sein Ahlhorner Trainer Karsten Bilger freute sich, dass die Überraschung gelang. Er und seine Spieler hatten die Party vorbereitet, ihn zwecks absoluter Geheimhaltung extra aus ihrer WhatsApp-Gruppe gelöscht und mit vielen ASV-Anhängern telefoniert.
Ahlhorns Faustball-Champion Albrecht gebührend empfangen
Brettorfs Faustballer schlagen Kellinghusen deutlich mit 5:1

Brettorfs Faustballer schlagen Kellinghusen deutlich mit 5:1

Brettorf - Gelungener Saisonausklang: Die Faustballer des TV Brettorf haben Sonntagnachmittag ihre Bundesliga-Nord-Spielzeit 2017 mit einem Sieg beendet. Die Mannschaft von Spielertrainer Tim Lemke gewann gegen den VfL Kellinghusen mit 5:1 (11:5, 11:6, 11:9, 11:7, 4:11, 11:8).
Brettorfs Faustballer schlagen Kellinghusen deutlich mit 5:1
VfL Wildeshausen gewinnt Vorbereitungsturnier

VfL Wildeshausen gewinnt Vorbereitungsturnier

Wildeshausen - Trainer Marcel Bragula hatte seine Spieler auf einen „Stresstest“ eingestellt – und den bekam der Fußball-Bezirksligist an diesem Wochenende auch geboten. Neben mehrmaligen Trainingseinheiten am Tag standen auch Testspiele an.
VfL Wildeshausen gewinnt Vorbereitungsturnier
Brettorfer führen U 18-Teams zu Europameister-Titeln

Brettorfer führen U 18-Teams zu Europameister-Titeln

Kleindöttingen - Was für eine Demonstration der Stärke! Die U18-Faustballer aus Deutschland sind nur so durch die Europameisterschaft gerauscht und sicherten sich den Titel ohne Satzverlust. Im schweizerischen Kleindöttingen war die Mannschaft des Bundestrainers Tim Lemke aus Brettorf eine Klasse für sich, gewann das Endspiel mit 3:0 gegen Österreich.
Brettorfer führen U 18-Teams zu Europameister-Titeln
Carl übernimmt das Coaching

Carl übernimmt das Coaching

Ahlhorn - Auch der verletzungsbedingte Ausfall von Angreifer Sebastian Kögel hat den Faustball-Erstligisten VfK 01 Berlin nicht stoppen können. Der deutsche Vizemeister thront immer noch verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Nordstaffel und gewann am vergangenen Wochenende überdies die Silbermedaille beim Europacup.
Carl übernimmt das Coaching
Hauke Spille führt deutsche U 18 als Kapitän aufs Feld

Hauke Spille führt deutsche U 18 als Kapitän aufs Feld

Brettorf - Weltmeister sind sie schon. An diesem Wochenende wollen Ida Hollmann und Hauke Spille mit den deutschen U 18-Nationalmannschaften nun auch den Europameistertitel holen. Die beiden Faustball-Asse vom TV Brettorf sind bei dem Turnier im schweizerischen Kleindöttingen diesmal in gewohnter Gesellschaft: Auch ihre Vereinskollegen Hauke Rykena und Vincent Neu als Spieler sowie Tim Lemke als Bundestrainer des männlichen Nachwuchses gehören zur deutschen Delegation.
Hauke Spille führt deutsche U 18 als Kapitän aufs Feld
Finger und Strumpski lassen aufhorchen – 7:1

Finger und Strumpski lassen aufhorchen – 7:1

Wildeshausen - Die schwere Verletzung von Kevin Kari (Unterarmbruch) bereitet Marcel Bragula einige Sorgen. Denn der Kader des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen ist nicht eben üppig besetzt – und schon gar nicht mit Spielern des Typs „Linksfuß“. Der VfL-Coach musste reagieren und kann zumindest einen kleinen Erfolg vermelden.
Finger und Strumpski lassen aufhorchen – 7:1
Hanne Chudaska lässt sich von Özil-Biografie inspirieren

Hanne Chudaska lässt sich von Özil-Biografie inspirieren

Harpstedt - Von Sven Marquart. Vor wenigen Tagen hat Hanne Chudaska mal wieder Post bekommen. Absender: Thomas Pfannkuch. Der Trainer des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) lud die elfjährige Harpstedterin erstmals zu einem U 14-Sichtungslehrgang ein. Gemeinsam mit 32 anderen Nachwuchskickerinnen der Jahrgänge 2004 und 2005 wird Hanne Chudaska vom 31. Juli bis zum 2. August in der NFV-Sportschule in Barsinghausen Quartier beziehen.
Hanne Chudaska lässt sich von Özil-Biografie inspirieren
Welz kommt aus dem Staunen nicht heraus

Welz kommt aus dem Staunen nicht heraus

Dötlingen - Vogelwild ging es im Freundschaftsspiel zwischen dem Fußball-Kreisligisten TV Dötlingen und Bezirksliga-Absteiger SV Emstek zu. Nach dem 1:0 gerieten die Gastgeber durch vier Treffer binnen vier Minuten mit 1:4 ins Hintertreffen. Den Drei-Tore-Rückstand verwandelten sie dann in eine 5:4-Führung, um in der Schlussminute doch noch das 5:5 (2:4) zu kassieren.
Welz kommt aus dem Staunen nicht heraus
TV Brettorf II holt im Kampf um den Klassenerhalt wichtige Punkte

TV Brettorf II holt im Kampf um den Klassenerhalt wichtige Punkte

Brettorf - Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt haben die Zweitliga-Faustballer des TV Brettorf II eingefahren: Nach der knappen 2:3-Niederlage gegen den Tabellenzweiten Leichlinger TV, bezwang die Crew von Trainer Andreas Hirsch etwas überraschend den drittplatzierten MTV Vorsfelde mit 3:1. „Das waren Big Points! Jetzt könnte uns schon ein Sieg am letzten Spieltag reichen, um drinzubleiben“, sagte Abwehrspieler Jörn Kläner.
TV Brettorf II holt im Kampf um den Klassenerhalt wichtige Punkte
Meiners-Crew geht im Europacup bis ans Limit

Meiners-Crew geht im Europacup bis ans Limit

Ahlhorn - Es dauerte eine ganze Weile, bis die Faustballerinnen des Ahlhorner SV ihre Enttäuschung überwunden hatten. Doch dann überwog der Stolz auf das Erreichte: den Gewinn der Silbermedaille beim „EFA Women’s Champions Cup“ im schweizerischen Jona. Nach einem kräftezehrenden Wochenende musste sich die Crew von ASV-Trainerin Edda Meiners im Endspiel dem Titelverteidiger TSV Dennach mit 1:3 (7:11, 11:6, 11:13, 9:11) geschlagen geben.
Meiners-Crew geht im Europacup bis ans Limit
Bilger muss nach 5:2 erst „einmal kräftig durchatmen“

Bilger muss nach 5:2 erst „einmal kräftig durchatmen“

Ahlhorn - Von Sven Marquart. Noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen sind die Erstliga-Faustballer des Ahlhorner SV am Freitagabend im „kleinen“ Derby gegen den SV Moslesfehn. Zwar wurde der DM-Aspirant beim 5:2 (8:11, 11:8, 5:11, 11:9, 11:9, 11:6, 11:6) seiner Favoritenrolle gerecht, doch das Tabellenschlusslicht war zumindest in den ersten fünf Sätzen ein gleichwertiger Gegner. Nicht von ungefähr musste ASV-Coach Karsten Bilger nach der Partie „einmal kräftig durchatmen“.
Bilger muss nach 5:2 erst „einmal kräftig durchatmen“
Meenken und Fischer feiern den Durchbruch

Meenken und Fischer feiern den Durchbruch

Landkreis - Der gemeinsame Spielbetrieb der Juniorinnen in den Fußballkreisen Vechta, Cloppenburg und Oldenburg-Land/Delmenhorst drohte zu platzen. Doch nun steht fest: Oldenburg-Land/Delmenhorst und Vechta arbeiten wie geplant ab der Saison 2017/2018 zusammen, Cloppenburg steigt zur Spielzeit 2018/2019 ein. Das ist das Ergebnis einer Sitzung in Großenkneten. Nach dreistündigen Verhandlungen gelang der neu besetzten Arbeitsgruppe „Juniorinnen“ in dieser Woche der Durchbruch.
Meenken und Fischer feiern den Durchbruch
Seibel lässt beim 6:1 seine Klasse aufblitzen

Seibel lässt beim 6:1 seine Klasse aufblitzen

Dötlingen - Die drei Neuzugänge Jonas Krumland, Shqipron Stublla und Roman Seibel haben gleich im ersten Testspiel gezeigt, dass sie echte Verstärkungen für den Fußball-Kreisligisten TV Dötlingen sind. Vor allem Angreifer Seibel ließ beim 6:1 (1:0) über den TuS Hasbergen aus der 1. Kreisklasse seine Klasse aufblitzen.
Seibel lässt beim 6:1 seine Klasse aufblitzen
Bilger warnt: „Wir dürfen uns keinen Ausrutscher leisten“

Bilger warnt: „Wir dürfen uns keinen Ausrutscher leisten“

Ahlhorn/Brettorf - Dank einer kleinen Aufholjagd haben die Erstliga-Faustballer des Ahlhorner SV ihre Chancen auf die DM-Teilnahme erheblich verbessert. Doch die Siege gegen die direkten Konkurrenten TV Voerde, TSV Hagen 1860 und VfL Kellinghusen sind nichts wert, wenn der Tabellendritte seine beiden Heimspiele gegen Schlusslicht SV Moslesfehn an diesem Freitag, 18.30 Uhr, und den Vorletzten Berliner TS (Sonntag, 11 Uhr) nicht gewinnt. Im Gegensatz dazu kann der TV Brettorf ganz entspannt in die Partie gegen den TSV Hagen 1860 gehen (Sonntag, 11 Uhr).
Bilger warnt: „Wir dürfen uns keinen Ausrutscher leisten“
Ahlhorner SV hat beim Europacup eine schwere Gruppe erwischt

Ahlhorner SV hat beim Europacup eine schwere Gruppe erwischt

Ahlhorn - Raus aus dem Bundesliga-Alltag, rauf auf die internationale Bühne: Die Faustballerinnen des Ahlhorner SV starten an diesem Wochenende beim „EFA 2017 Fistball Women’s Champions Cup“ im schweizerischen Jona. Dort treffen die acht besten europäischen Teams in zwei Vierergruppen aufeinander.
Ahlhorner SV hat beim Europacup eine schwere Gruppe erwischt
VfL Wildeshausen: Erste gewinnt Vereinsduell – 3:0

VfL Wildeshausen: Erste gewinnt Vereinsduell – 3:0

Wildeshausen - Aus organisatorischen Gründen hat der TB Uphusen das vereinbarte Testspiel beim Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen platzen lassen. Die Krandel-Kicker blieben jedoch nicht untätig, sondern traten gegen die vereinseigene U23 an. Ganz offiziell als Freundschaftsspiel angemeldet und unter der Leitung von Theodor Potiyenko (FC Hude), dem Topschiedsrichter des Kreises.
VfL Wildeshausen: Erste gewinnt Vereinsduell – 3:0
Sevimli-Brüder bei TSV vereint

Sevimli-Brüder bei TSV vereint

Groß Ippener - Die Saisonvorbereitung des Fußball-Kreisligisten TSV Ippener begann für Chawkat El-Hourani mit einer herben Enttäuschung. Beim Trainingsauftakt am Montagabend fehlte Germain Martens. Eigentlich war der Wechsel des Angreifers vom TV Jahn an die Dorfstraße beschlossene Sache. Doch nun machte der 24-Jährige einen Rückzieher. „Er hat mich telefonisch informiert, dass er nach Bremen geht. Das hat mich tüchtig geärgert“, schimpfte TSV-Coach El-Hourani.
Sevimli-Brüder bei TSV vereint
VfL Wildeshausen bleibt Bezirksligist

VfL Wildeshausen bleibt Bezirksligist

Wildeshausen - Zum Vorbereitungsstart am Montagabend hatte Trainer Sven Flachsenberger für die Fußballerinnen des VfL Wildeshausen eine tolle Überraschung parat: Die Krandel-Kickerinnen, als Zehnter der abgelaufenen Serie eigentlich abgestiegen, spielen auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga.
VfL Wildeshausen bleibt Bezirksligist
Starker Seitenwind macht Jens Oliver Müller zu schaffen

Starker Seitenwind macht Jens Oliver Müller zu schaffen

Harpstedt - Doppelter Einsatz für Jens Oliver Müller: Der Triathlet vom Harpstedter TB startete sowohl bei der Landesmeisterschaft im Rahmen des 21. Peiner Härke-Triathlons als auch bei der ETU-Europameisterschaft in Düsseldorf.
Starker Seitenwind macht Jens Oliver Müller zu schaffen
Janna Köhrmann zeigt ihre ganze Klasse

Janna Köhrmann zeigt ihre ganze Klasse

Brettorf/Ahlhorn - Jetzt haben die Erstliga-Faustballerinnen des TV Brettorf und des Ahlhorner SV Planungssicherheit: Während die Brettorferinnen durch die beiden 3:0-Erfolge über den MTV Hammah und den TSV Schülp den Klassenerhalt in der Tasche haben, löste die Crew von ASV-Trainerin Edda Meiners mit zwei Siegen über den Ohligser TV (3:0) und den VfL Kellinghusen (3:2) das Ticket für die deutsche Meisterschaft am 19. und 20. August in Moslesfehn.
Janna Köhrmann zeigt ihre ganze Klasse
Bilger-Team rückt auf den dritten Tabellenplatz vor

Bilger-Team rückt auf den dritten Tabellenplatz vor

Ahlhorn/Brettorf - Perfektes Wochenende für die Erstliga-Faustballer des Ahlhorner SV: Durch die Siege beim TSV Hagen 1860 (5:3) und gegen den VfL Kellinghusen (5:0) rückte die Crew von Trainer Karsten Bilger auf den dritten Tabellenplatz vor und hat beste Chancen im Kampf um die DM-Qualifikation. Dagegen war Berlin für den TV Brettorf nur bedingt eine Reise wert: Aus der angepeilten Überraschung beim VfK 01 Berlin wurde nichts. Stattdessen musste sich das Team um Spielertrainier Tim Lemke dem Klassenprimus mit 1:5 geschlagen geben. Immerhin langte es anschließend zu einem 5:2 über den Tabellenvorletzten Berliner TS.
Bilger-Team rückt auf den dritten Tabellenplatz vor