Ressortarchiv: Wildeshausen

Gegensätze an der Spree: Brettorf in Berlin gefordert

Gegensätze an der Spree: Brettorf in Berlin gefordert

Brettorf - Von Cord Krüger. Das nennt man eine akribische Vorbereitung! Die Bundesliga-Faustballer des TV Brettorf bestreiten am Wochenende einen Doppel-Spieltag in Berlin – doch ihr Trainer Ralf Kreye ist schon seit Mittwochabend vor Ort. „Ich sehe mir die Hallen und die beiden Gegner im Training an, um nichts dem Zufall zu überlassen“, schilderte der Coach des Tabellendritten – und musste darüber noch im selben Atemzug lachen. Nein, er nutzte die anstehenden Auftritte beim VfK 01 Berlin (heute um 18 Uhr) und der Berliner Turnerschaft (Sonntag, 11 Uhr), um vorher mit Frau und Kindern ein paar Tage Urlaub an der Spree zu verbringen.
Gegensätze an der Spree: Brettorf in Berlin gefordert
Maximilian Seidel bleibt im Lazarett

Maximilian Seidel bleibt im Lazarett

Wildeshausen - Nichts zu machen: Für den VfL Wildeshausen verschiebt sich der Punktspiel-Start ins neue Jahr. Das für Sonntag angesetzte erste Rückrunden-Heimspiel gegen Türkgücü Osnabrück fällt den prognostizierten Witterungsverhältnissen zum Opfer.
Maximilian Seidel bleibt im Lazarett
Thomas Mauczik spielt seine gesamte Routine aus

Thomas Mauczik spielt seine gesamte Routine aus

Wildeshausen - Extrem wichtiger Erfolg für die Herren des VfL Wildeshausen II im Abstiegskampf der 1.Tischtennis-Bezirksklasse: Im Kellerduell servierten VfL-Spitzenspieler Martin Hakemann und Co. den Delmenhorster TB II mit 9:3 ab und verdrängten die punktgleiche DTB-Reserve aufgrund des besseren Spielverhältnisses vom rettenden siebten Platz.
Thomas Mauczik spielt seine gesamte Routine aus
Erik Grotelüschen geht hohes Risiko – und wird belohnt

Erik Grotelüschen geht hohes Risiko – und wird belohnt

Ahlhorn/Brettorf - Der Umbruch nach der Feldsaison war nicht gerade klein. In Arne Grotelüschen, Lucas Overberg und Marius Muhle mussten die U18-Faustballer des Ahlhorner SV gleich drei Leistungsträger in den Herrenbereich ziehen lassen. Doch diesen Aderlass hat der ASV-Nachwuchs offenbar gut verkraftet. Die Crew von Trainer Thomas Neuefeind sicherte sich in Lehre durch den 2:0 (11:9, 11:9)-Finalerfolg über den TV Brettorf den Landestitel und die Qualifikation für die norddeutsche Meisterschaft am 20. und 21. Februar in Voerde.
Erik Grotelüschen geht hohes Risiko – und wird belohnt
Aushilfslibero Mildes ein guter Albers-Vertreter

Aushilfslibero Mildes ein guter Albers-Vertreter

Wildeshausen - Mit dem gleichen Ergebnis wie im Hinspiel endete das Duell der Landesliga-Volleyballer vom VfL Wildeshausen bei der SG Ofenerdiek/Ofen. Erneut unterlagen die Kreisstädter mit 1:3 (18:25, 23:25, 25:22, 18:25) und bekamen dafür erneut keine Punkte.
Aushilfslibero Mildes ein guter Albers-Vertreter
Ahlhorns Kollektiv im Gipfeltrefen stark gefordert

Ahlhorns Kollektiv im Gipfeltrefen stark gefordert

Brettorf/Ahlhorn - Zwei dicke Bretter müssen die Bundesliga-Faustballer aus dem Landkreis am Wochenende bohren. Während der Tabellenzweite TV Brettorf morgen beim Vierten in Kellinghusen antritt, erwartet Spitzenreiter Ahlhorner SV am Sonntag den Dritten VfK 01 Berlin.
Ahlhorns Kollektiv im Gipfeltrefen stark gefordert
Ohne Meckern und Mätzchen: VfL Wildeshausen weiter fair

Ohne Meckern und Mätzchen: VfL Wildeshausen weiter fair

Wildeshausen/Landkreis - Stärkere Gegner, höheres Tempo – aber keine härtere Gangart: Auch in der neuen Klasse hat sich Landesliga-Aufsteiger VfL Wildeshausen sein vorbildliches Verhalten bewahrt. Nach dem niedersachsenweit vierten Platz des Bezirksliga-Meisters im Fairplay-Cup der vergangenen Saison steht das Team des aus Marcel Bragula und Marco Elia bestehenden Trainer-Duos zur Halbzeitbilanz der Fairness-Wertung als beste Mannschaft im Fußballkreis Oldenburg-Land/Delmenhorst auf dem 75. von 1006 Plätzen im zweitgrößten Bundesland. Rote oder Gelb-Rote Karten? Fehlanzeige!
Ohne Meckern und Mätzchen: VfL Wildeshausen weiter fair
Angie Hohnholt macht die Überraschung perfekt

Angie Hohnholt macht die Überraschung perfekt

Harpstedt/Neerstedt - Für eine Überraschung haben die Weser-Ems-Liga-Handballerinnen des TV Neerstedt II gesorgt: Der Aufsteiger trotzte dem Tabellenzweiten Wilhelmshavener HV ein 21:21 ab. Dagegen enttäuschte die HSG Harpstedt/Wildeshausen beim 19:23 gegen TuRa Marienhafe.
Angie Hohnholt macht die Überraschung perfekt
Balikci versagen die Nerven, Frerichs bleibt ganz cool

Balikci versagen die Nerven, Frerichs bleibt ganz cool

Stenum - Unerbittlich tickte die Restspielzeit auf der Hallenuhr herunter. Ein Angriff, eine letzte Chance blieb der SG Döhlen/Großenkneten noch, um die drohende Niederlage im Finale der Ü40-Hallenfußballkreismeisterschaft gegen den SV Baris abzuwenden. Und tatsächlich: 18 Sekunden vor Schluss gelang Uwe Kämper das 2:2. Im fälligen Neunmeterschießen versagten dem dritten Baris-Schützen Atakan Balikci die Nerven: Er setzte den Ball neben das Tor. Wenig später trat SG-Keeper Marco Frerichs an und schoss seine Crew ganz cool zum Titel.
Balikci versagen die Nerven, Frerichs bleibt ganz cool
Kreye-Crew siegt im Schnellverfahren

Kreye-Crew siegt im Schnellverfahren

Brettorf/Ahlhorn - Deutliche Siege haben die Faustballer des TV Brettorf und des Ahlhorner SV in der ersten Bundesliga eingefahren.
Kreye-Crew siegt im Schnellverfahren
Andreas Kari glänzt mit Tor, Tempo und Vorlage

Andreas Kari glänzt mit Tor, Tempo und Vorlage

Wildeshausen - Zweites Testspiel, zweiter Sieg: Die Landesliga-Fußballer des VfL Wildeshausen haben am Freitagabend auf dem Kunstrasenplatz in Brinkum mit 3:0 (1:0) gegen den Bremen-Ligisten TSV Grolland gewonnen. „Das Ergebnis ist zweitrangig – wichtiger war, dass wir arbeiten konnten“, sagte VfL-Coach Marcel Bragula. Trotzdem waren er und sein Trainerpartner Marco Elia von der Darbietung ihrer Mannschaft „positiv überrascht“.
Andreas Kari glänzt mit Tor, Tempo und Vorlage
Jörg Rademacher gibt sich keinen Illusionen hin

Jörg Rademacher gibt sich keinen Illusionen hin

Neerstedt - Am letzten Hinrundenspieltag stehen die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt vor der einfachsten Partie der ersten Saisonhälfte. Beim noch ungeschlagenen Spitzenreiter SV Beckdorf können die Grün-Weißen völlig befreit aufspielen (Sonnabend, 19.30 Uhr).
Jörg Rademacher gibt sich keinen Illusionen hin
Meiners-Crew bekommt ein Schmankerl aufgetischt

Meiners-Crew bekommt ein Schmankerl aufgetischt

Ahlhorn - Statt Bundesliga-Hausmannskost bekommen die Faustballerinnen des Ahlhorner SV an diesem Wochenende ein ganz besonderes Schmankerl aufgetischt: Der amtierende deutsche Hallenmeister startet beim Europacup im österreichischen Rohrbach.
Meiners-Crew bekommt ein Schmankerl aufgetischt
Tim Schulenberg sorgt für frischen Wind im BHV

Tim Schulenberg sorgt für frischen Wind im BHV

Neerstedt - Als Spielmacher zieht Tim Schulenberg beim Handball-Oberligisten TV Neerstedt die Fäden. Auch sonst dreht sich in der Freizeit des 32-Jährigen fast alles ums kleine runde Leder. Und nicht nur das: Inzwischen hat er Handball zu seinem Beruf gemacht.
Tim Schulenberg sorgt für frischen Wind im BHV
Bockhorn und Lehmkuhl geben den Takt vor

Bockhorn und Lehmkuhl geben den Takt vor

Wildeshausen - „Das war ein guter Start in unsere Testpielserie“, freute sich Marcel Bragula, der Trainer des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen, nach dem 6:2 (3:1) beim TSV Osterholz-Tenever. Der Bremer Landesliga-Dritte sei schließlich „keine Laufkundschaft“.
Bockhorn und Lehmkuhl geben den Takt vor
Auch Eike Bothe bleibt an Bord

Auch Eike Bothe bleibt an Bord

Wildeshausen - Fußball-Landesligist VfL Wildeshausen kann für die Saison 2016/2017 nicht nur weiter mit den Coaches Marcel Bragula und Marco Elia planen (wir berichteten). Auch Torwarttrainer Eike Bothe bleibt dem Aufsteiger erhalten.
Auch Eike Bothe bleibt an Bord
VfL Wildeshausen verlängert mit Bragula und Elia

VfL Wildeshausen verlängert mit Bragula und Elia

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Gleich in ihrem ersten Jahr haben Marcel Bragula und Marco Elia den VfL Wildeshausen zur Bezirksliga-Meisterschaft geführt. Aktuell nimmt das Trainerduo mit dem Tabellenzehnten in der Landesliga geradewegs Kurs auf den Klassenerhalt. Kein Wunder also, dass VfL-Fußballabteilungsleiter Ottmar Jöckel sagt: „Ich bin mit beiden sehr, sehr zufrieden.“
VfL Wildeshausen verlängert mit Bragula und Elia
Norman Holzenkamp passt gut ins System

Norman Holzenkamp passt gut ins System

Wildeshausen - Der VfL Wildeshausen II spielt in der Fußball-Kreisliga bislang eine tolle Saison und rangiert hinter dem VfR Wardenburg auf Rang zwei. Großen Anteil am Höhenflug der Wildeshauser U23 hat Norman Holzenkamp. Bis zur Winterpause erzielte der Angreifer zwölf Treffer und ist gemeinsam mit Christian Goritz (Harpstedter TB) Zweiter der Torschützenliste.
Norman Holzenkamp passt gut ins System
Dönikes Underdogs ziehen sich achtbar aus der Affäre

Dönikes Underdogs ziehen sich achtbar aus der Affäre

Hude - Von Sven Marquart. Das fußballerische Niveau am ersten Vorrundenspieltag der Hallenkreismeisterschaft war ziemlich überschaubar. „Wer hier nicht weiterkommt, ist selber schuld“, meinte Önder Caki, bevor seine Mannschaft in der dritten Partie des Abends erstmals ins Geschehen eingriff. Da konnte der Trainer des Kreisligisten SV Baris noch nicht ahnen, dass ausgerechnet seine Crew gut zweieinhalb Stunden später in die Röhre schauen würde.
Dönikes Underdogs ziehen sich achtbar aus der Affäre
„Das Schlimmste, was passieren konnte“

„Das Schlimmste, was passieren konnte“

Ahlhorn/Brettorf - Alle guten Wünsche für 2016 haben nichts gebracht. „Das neue Jahr ist schon verhagelt“, meint Thomas Neuefeind gequält. Am Mittwochabend verletzte sich Christoph Johannes im Training des Faustball-Erstligisten Ahlhorner SV so schwer, dass der Schlagmann für den Rest der Hallensaison auszufallen droht. „Das war das Schlimmste, was passieren konnte“, ächzt ASV-Coach Neuefeind.
„Das Schlimmste, was passieren konnte“
30 Teams, 99 Spiele, ein Titel

30 Teams, 99 Spiele, ein Titel

Hude - Die Halle am Huder Bach ist präpariert, der Ball kann rollen. Dafür kämpften Peter Burgdorf und seine Mitstreiter einen Tag vor dem Start der Hallenfußballkreismeisterschaft an einer ganz anderen Front: „Der Schnee hätte auch noch bis nächste Woche warten können – jetzt müssen wir fegen“, ächzte der Vorsitzende des FC Hude. Sein Club richtet das Mammutturnier zum zweiten Mal nach 2015 aus. 30 Mannschaften ermitteln von Donnerstag an insgesamt vier Tagen und in 99 Partien den Nachfolger von Titelverteidiger TV Munderloh.
30 Teams, 99 Spiele, ein Titel
TV Dötlingen verliert auch Vizekapitän Jonas Krumland

TV Dötlingen verliert auch Vizekapitän Jonas Krumland

Dötlingen - Fußball-Kreisligist TV Dötlingen muss einen weiteren personellen Verlust verkraften: Nach Trainer Georg Zimmermann (zum TV Falkenburg) und Torjäger Niklas Hiegemann (zum Landesliga-Spitzenreiter TSV Oldenburg) verlässt auch Vizekapitän Jonas Krumland den Tabellenvierzehnten. Einen neuen Verein hat der Innenverteidiger bisher noch nicht.
TV Dötlingen verliert auch Vizekapitän Jonas Krumland
„Ganz oder gar nicht“

„Ganz oder gar nicht“

Ganderkesee - Gelungenes Experiment oder fauler Kompromiss? Bei der Hallenkreismeisterschaft in Ganderkesee kickten die Frauen mit einem Futsal, aber nach Hallenfußballregeln. Diese Mischvariante, auf die sich die 14 beteiligten Teams während einer Arbeitstagung geeinigt hatten, fand bei den Aktiven durchaus Anklang. „Die Mannschaften haben sich überraschend schnell daran gewöhnt“, berichtete Manfred Nolte, der Spielausschussvorsitzende des Fußballkreises Oldenburg-Land/Delmenhorst.
„Ganz oder gar nicht“
Ein Treuebekenntnis als Motivationsschub

Ein Treuebekenntnis als Motivationsschub

Wildeshausen - Dass Marcel Bragula Begehrlichkeiten bei anderen Clubs weckt, überrascht nicht. Dass der Fußball-Trainer andere Offerten ausschlug und dem VfL Wildeshausen das Ja-Wort für eine verlängerte Zusammenarbeit gab, überrascht ebenso wenig. „Dieser VfL gehört wie ein Kind zu Marcel“, beschreibt es Abteilungsleiter Ottmar Jöckel treffend.
Ein Treuebekenntnis als Motivationsschub
Willms erhält Siegerpokal, Behm die Torjägerkrone

Willms erhält Siegerpokal, Behm die Torjägerkrone

Ganderkesee - Von Sven Marquart. Minimalziel erreicht – mehr aber auch nicht: Die Fußballerinnen des VfL Wildeshausen sind bei der Hallenkreismeisterschaft in Ganderkesee nach der Zwischenrunde ausgeschieden. Den Titel sicherte sich überraschend Bezirksligist VfL Stenum, der im Endspiel den TV Jahn Delmenhorst mit 2:1 bezwang und damit den Hattrick des Regionalligisten verhinderte.
Willms erhält Siegerpokal, Behm die Torjägerkrone