Ressortarchiv: Wildeshausen

Wildeshausens Teamplayer Tramitzke wird zur Teilzeitkraft

Wildeshausens Teamplayer Tramitzke wird zur Teilzeitkraft

Wildeshausen - Marcel Bragula kann sich noch immer nicht wirklich mit dem Gedanken anfreunden, dass er künftig häufig ohne seinen Stürmer Rene Tramitzke auskommen muss. „Er wird Teile seiner Ausbildung in Hannover absolvieren. Das heißt, da könnte man theoretisch etwas basteln“, erklärt der Fußball-Trainer des VfL Wildeshausen: „Aber klar ist auch: Wir können nur sporadisch mit ihm planen.“ Und allein der Teilzeit-Verlust ist für die Krandelkicker problematisch. „Rene ist schwer in Ordnung“, stimmt Bragula sein Loblied an: „Er ist ein absolut anständiger Junge. Er fehlt sportlich, aber auch als Spaßmacher in der Truppe.“
Wildeshausens Teamplayer Tramitzke wird zur Teilzeitkraft
Die gute Seele des TV Dötlingen

Die gute Seele des TV Dötlingen

Dötlingen - Von Sven Marquart. Adrian Kownatzki war absolut ahnungslos. Deshalb konnte er mit den Glückwünschen, die ihn per WhatsApp erreichten, zunächst nichts anfangen. „Geburtstag hatte ich jedenfalls nicht“, sagt der 29-Jährige und lacht. Stattdessen hatten die Gratulanten in der Zeitung gelesen, dass Kownatzki einen Ehrenamtspreis gewonnen hat. Und seit einigen Tagen hat er es auch schwarz auf weiß: Ein offizielles Schreiben des DFB weist ihn als „Fußballhelden“ des Kreises Oldenburg-Land/Delmenhorst aus.
Die gute Seele des TV Dötlingen
„Alles richtig gemacht“

„Alles richtig gemacht“

wildeshausen - Acht Spiele, acht größtenteils überzeugende Siege und die Tabellenführung in der Basketball-Bezirksklasse – kein Wunder also, dass die Zwischenbilanz des SC Wildeshausen positiv ausfällt. „Mit Blick auf die Hinrunde und das erste Spiel der Rückrunde müssen wir feststellen: alles richtig gemacht!“, sagte SCW-Sportchef Michael Haake.
„Alles richtig gemacht“
„Dieser Herausforderung stellen wir uns gerne“

„Dieser Herausforderung stellen wir uns gerne“

Ahlhorn - Kurz nach dem Jahreswechsel serviert der Ahlhorner SV den Faustballfans einen sportlichen Leckerbissen: Am Wochenende 14./15. Januar steigt in der Sporthalle der Graf-von-Zeppelin-Schule Am Lemsen der „Fistball Woman’s Champions Cup indoor“. Der Halleneuropacup der Frauen wird bereits zum dritten Mal nach 2003 und 2011 in Ahlhorn ausgetragen. „Das ist eine große Herausforderung, der wir uns gerne stellen“, sagt ASV-Faustballabteilungsleiter Ulrich Meiners.
„Dieser Herausforderung stellen wir uns gerne“
Tschöpe in einer Reihe mit Zidane und Nagelsmann

Tschöpe in einer Reihe mit Zidane und Nagelsmann

Wildeshausen - Wer wäre nicht gern in solch illustrer Gesellschaft? „Zinédine Zidane von Real Madrid, Julian Nagelsmann von der TSG 1899 Hoffenheim und Arne Tschöpe vom SC Wildeshausen – alles Trainer, die mit ihren Mannschaften und in ihren Ligen noch ungeschlagen sind“, scherzte Tschöpe, nachdem seine Bezirksklassen-Basketballer mit 100:72 (52:38) beim Wilhelmshavener SSV gewonnen hatten.
Tschöpe in einer Reihe mit Zidane und Nagelsmann
Remme genießt die Momentaufnahme

Remme genießt die Momentaufnahme

Wildeshausen - Ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk haben die Regionsoberliga-Handballer der HSG Harpstedt/Wildeshausen ihrem Trainer Tim Remme gemacht: Im letzten Spiel des Jahres besiegten sie den Tabellenführer VfL Oldenburg mit 33:32 (16:15). „Diese Momentaufnahme werden wir jetzt genießen“, sagte der HSG-Coach.
Remme genießt die Momentaufnahme
Wieking vermisst Coolness und taktische Alternativen

Wieking vermisst Coolness und taktische Alternativen

Wildeshausen - Die Volleyballerinnen des VfL Wildeshausen laufen Gefahr, bis in die Landesliga durchgereicht zu werden. Nach den Heimniederlagen gegen den TV Cloppenburg II (2:3) und den VfL Löningen (1:3) hat der Oberliga-Absteiger in der Verbandsliga bereits sechs Zähler Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze.
Wieking vermisst Coolness und taktische Alternativen
Schüttes Ehrlichkeit wird nicht belohnt

Schüttes Ehrlichkeit wird nicht belohnt

Wildeshausen - Ihr faires Auftreten hat sich für die Landesliga-Volleyballer des VfL Wildeshausen nicht ausgezahlt: Die Huntestädter mussten sich im Spitzenspiel beim Tabellenführer VG Emden mit 1:3 (24:26, 25:22, 19:25, 22:25) geschlagen geben.
Schüttes Ehrlichkeit wird nicht belohnt
Luthardt ist mit Premiere zufrieden

Luthardt ist mit Premiere zufrieden

Delmenhorst - Die Spezialisten vom TV Munderloh haben wieder zugeschlagen! Der amtierende Hallenkreismeister hat beim ersten offiziellen Herren-Futsalturnier des Fußballkreises Oldenburg-Land/Delmenhorst gezeigt, dass er auch mit der kleineren, sprungreduzierten Kugel umzugehen weiß. Der Kreisligist gewann alle vier Spiele und sicherte sich in der Delmenhorster Stadionhalle den Turniersieg.
Luthardt ist mit Premiere zufrieden
Christoph Johannes beendet die vierjährige Negativserie

Christoph Johannes beendet die vierjährige Negativserie

Ahlhorn - Von Sven Marquart. Die Durststrecke ist beendet! Seit dem 5:0 am 14. Dezember 2012 mussten die Erstliga-Faustballer des Ahlhorner SV fast auf den Tag genau vier Jahre warten, bis sie gegen den TV Brettorf wieder einmal in der Halle bezwingen konnten. „Endlich!“, atmete ASV-Coach Thomas Neuefeind auf, nachdem seine Mannschaft mit dem 5:2 (8:11, 11:9, 11:9, 11:2, 11:6, 6:11, 11:9) ihre Negativserie gestoppt hatte.
Christoph Johannes beendet die vierjährige Negativserie
Luthardt möchte Vereine für Futsal begeistern

Luthardt möchte Vereine für Futsal begeistern

Landkreis - Zu seiner aktiven Zeit war Jörg Peuker ein bekennender Anhänger des Budenzaubers. „Auch wenn ich als Torwart hinterher mit den ganzen blauen Flecken immer wie ein Boxer oder Wrestler ausgesehen habe“, erinnert sich der Trainer des Fußball-Kreisligisten Harpstedter TB schmunzelnd. Die Leidenschaft für das Kicken unterm Hallendach teilen seine Spieler offensichtlich. Denn als der 43-Jährige bei seiner Crew die Teilnahmebereitschaft für das erste offizielle Futsalturnier des Fußballkreises Oldenburg-Land/Delmenhorst abklopfte, waren die meisten Akteure „sofort Feuer und Flamme“.
Luthardt möchte Vereine für Futsal begeistern
Neuefeind will den Neustart

Neuefeind will den Neustart

Ahlhorn/Brettorf - Die Operation am kleinen Finger seiner Schlaghand ist gut verlaufen, doch das Derby kommt für Tobias Kläner definitiv zu früh. „Ich hoffe, dass er Ende Januar wieder ins Training einsteigen kann“, sagt Christian Kläner. Der Spielertrainer des Faustball-Erstligisten TV Brettorf muss an diesem Freitag, 20 Uhr, in der Auswärtspartie beim Ahlhorner ohne seinen etatmäßigen Hauptangreifer SV auskommen.
Neuefeind will den Neustart
Bragula lockt Lorer und Schütte in den Krandel

Bragula lockt Lorer und Schütte in den Krandel

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Beim VfL Wildeshausen dreht sich das Personalkarussell. Während Sascha Abraham den abstiegsbedrohten Fußball-Landesligisten nach nur einem halben Jahr wieder verlässt, erhält der Tabellendreizehnte im Kampf um den Klassenerhalt Unterstützung durch Thorben Schütte und Andreas Lorer. Zudem konnten die VfL-Verantwortlichen den abwanderungswilligen Christoph Cebulla zum Bleiben bewegen.
Bragula lockt Lorer und Schütte in den Krandel
Ausstieg: Manuel Möller mag keine halben Sachen

Ausstieg: Manuel Möller mag keine halben Sachen

Wildeshausen - Zum Abschluss der Hinrunde haben die Basketballer des SC Wildeshausen mit dem 97:61 (60:31) bei TuRa Oldenburg II noch einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie zurecht die Tabelle der Bezirksklasse anführen. Allerdings gab es im Freudenbecher des Spitzenreiters auch einen Wermutstropfen: Flügelspieler Manuel Möller erklärte nach der Partie seinen sofortigen Ausstieg.
Ausstieg: Manuel Möller mag keine halben Sachen
26 Paraden: Maik Bitter hält überragend

26 Paraden: Maik Bitter hält überragend

Wildeshausen - Mit einer grandiosen Mannschaftsleistung haben die Handballer der HSG Harpstedt/Wildeshausen gegen den Regionsoberliga-Spitzenreiter VfL Bad Zwischenahn ein 18:18 (8:7) erkämpft.
26 Paraden: Maik Bitter hält überragend
„Ein super Jahresabschluss“

„Ein super Jahresabschluss“

Harpstedt/Neerstedt - Den unerwarteten Sieg gegen Spitzenreiter HSG Hude/Falkenburg II konnten die Landesklassen-Handballerinnen des TV Neerstedt II nicht veredeln. Stattdessen bleiben die Grün-Weißen nach dem 18:21 gegen TuRa Marienhafe Tabellenvorletzter und müssen weiter um den Klassenerhalt zittern. Dagegen kann die HSG Harpstedt/Wildeshausen nach dem 25:15 gegen die HSG Wilhelmshaven II beruhigt Weihnachten feiern.
„Ein super Jahresabschluss“
Selbst 13 Treffer von Kolpack sind in Bissendorf nicht genug

Selbst 13 Treffer von Kolpack sind in Bissendorf nicht genug

Neerstedt - Eike Kolpack war einfach nicht zu bremsen! Satte 13 Treffer erzielte der halblinke Rückraumschütze des Handball-Oberligisten TV Neerstedt im Auswärtsspiel beim TV Bissendorf-Holte. Doch selbst damit konnte er nicht verhindern, dass seine Mannschaft mit 32:38 (18:20) verlor und vor der Weihnachtspause auf den neunten Tabellenplatz abrutschte.
Selbst 13 Treffer von Kolpack sind in Bissendorf nicht genug
Malte Hollmann meistert die schwierige Situation souverän

Malte Hollmann meistert die schwierige Situation souverän

Brettorf/Ahlhorn - Das mit Spannung und Vorfreude erwartete Spitzenspiel zwischen den Erstliga-Faustballern des Ahlhorner SV und des VfK 01 Berlin endete aus Sicht der Gastgeber mit einer großen Enttäuschung: Nach nur rund 75 Minuten musste sich der ASV deutlich und verdient mit 1:5 geschlagen geben. Dagegen hat der TV Brettorf den verletzungsbedingten Ausfall von Tobias Kläner offenbar gut weggesteckt. Ohne ihren Schlagmann besiegten die Brettorfer den SV Moslesfehn mit 5:1.
Malte Hollmann meistert die schwierige Situation souverän
Mehrwöchige Zwangspause für Tobias Kläner

Mehrwöchige Zwangspause für Tobias Kläner

Brettorf/Ahlhorn - Die Erstliga-Faustballer des TV Brettorf haben den Sieg im Spitzenspiel teuer bezahlt: Angreifer Tobias Kläner zog sich beim 5:3 über den VfK 01 Berlin einen Sehnenriss im kleinen Finger seiner rechten Schlaghand zu. Der 26-Jährige wurde am Dienstag operiert. Brettorfs Spielertrainer Christian Kläner rechnet damit, dass sein Cousin eine vierwöchigen Zwangspause einlegen muss. Das heißt: Tobias Kläner fehlt nicht nur an diesem Freitag im Heimspiel gegen den SV Moslesfehn, sondern auch in der kommenden Woche im Derby beim Ahlhorner SV.
Mehrwöchige Zwangspause für Tobias Kläner
Sarah Schwarz glänzt als Vollstreckerin und Vorbereiterin

Sarah Schwarz glänzt als Vollstreckerin und Vorbereiterin

Wildeshausen/Neerstedt - Die Handballerinnen des TV Neerstedt II haben einen Adventscoup gelandet: Der Tabellenvorletzte der Landesklasse triumphierte mit 26:25 beim bis dato noch verlustpunktfreien Spitzenreiter HSG Hude/Falkenburg II. „Die Punkte lagen auf dem Gabentisch, und wir haben sie gerne mitgenommen“, freute sich Betreuer Stephan Große-Knetter.
Sarah Schwarz glänzt als Vollstreckerin und Vorbereiterin
Kunsch zwölfmal erfolgreich

Kunsch zwölfmal erfolgreich

Wildeshausen - Ohne zu glänzen haben die Regionsoberliga-Handballer der HSG Harpstedt/Wildeshausen ihre Auswärtspartie beim TSV Großenkneten mit 20:19 (9:8) gewonnen. „Wir nehmen die zwei Punkte mit – mehr aber auch nicht. Das war nicht das, was wir uns vorstellen und spielen können“, sagte Tim Remme. Der HSG-Coach musste auf die verletzten Bernhard Dasenbrock und Henning Fastenau sowie den privat verhinderten Patrick Gralla verzichten. Zudem waren Henning Meyer und Lutz Menkens durch Fingerverletzungen gehandicapt.
Kunsch zwölfmal erfolgreich
Jan Knutzens Pech ist Michael Majewskis Glück

Jan Knutzens Pech ist Michael Majewskis Glück

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Ausgelassen freuen mochte sich Michael Majewski im Moment seines Triumphs nicht. „So zu gewinnen ist blöd“, sagte der Sieger über die 12,5-Kilometer-Distanz beim 25. Wildeshauser Nikolauslauf. „Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich Dritter bin.“ Doch ein Missgeschick zweier Konkurrenten spülte den Athleten vom BV Garrel ganz nach vorn.
Jan Knutzens Pech ist Michael Majewskis Glück
Buck erlebt nur ein paar lichte Momente

Buck erlebt nur ein paar lichte Momente

Brettorf/Ahlhorn - Desolat präsentierten sich die Erstliga-Faustballerinnen des TV Brettorf am zweiten Spieltag. Der Aufsteiger unterlag dem TSV Bardowick (0:3) und dem MTSV Selsingen (1:3). Der Ahlhorner SV musste sich dem TV Jahn Schneverdingen im Spitzenspiel mit 1:3 geschlagen geben, besiegte anschließend aber immerhin Neuling TSV Essel mit 3:0.
Buck erlebt nur ein paar lichte Momente
„Die Lage ist düster!“

„Die Lage ist düster!“

Wildeshausen - Zum Jahresausklang hatte der Vereinswirt des SV Holthausen/Biene zu einem Glühweinabend eingeladen. Heißgetränke, Bratwurst, Waffeln und Kartoffelpfannkuchen dürften den Landesliga-Fußballern des Lingener Stadtteilclubs vorzüglich gemundet haben, denn zuvor hatten sie den VfL Wildeshausen mit 4:1 (1:1) besiegt und die Abstiegsplätze verlassen. Dagegen gehen die Krandel-Kicker schweren Zeiten entgegen: Ihr Abstand aufs rettende Ufer beträgt nun schon acht Punkte.
„Die Lage ist düster!“
Neerstedt gönnt Hölling und Salkic keine Verschnaufpausen

Neerstedt gönnt Hölling und Salkic keine Verschnaufpausen

Neerstedt - Die Abwehr des Handball-Oberligisten TV Neerstedt entwickelt sich mehr und mehr zum Bollwerk. Gestützt auf ihre bärenstarke Defensive, bezwangen die Grün-Weißen den TSV Bremervörde deutlich mit 31:20 (14:10), glichen ihr Punktekonto auf 10:10 Zähler aus und kletterten in der Tabelle auf Platz sechs.
Neerstedt gönnt Hölling und Salkic keine Verschnaufpausen
„Punkten, ohne Wenn und Aber“

„Punkten, ohne Wenn und Aber“

Wildeshausen - Entscheidet sich das sportliche Schicksal des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen am Biener Busch? Gut möglich, denn die Auswärtspartie beim direkten Tabellennachbarn SV Holthausen-Biene ist für die Krandel-Kicker von elementarer Bedeutung. „Du kannst es nennen wie du willst: richtungweisend, Schlüsselspiel oder Sechs-Punkte-Spiel. Fest steht: Es ist unheimlich wichtig“, betont VfL-Coach Marcel Bragula vor dem letzten Auftritt des Jahres (Sonntag, 14 Uhr).
„Punkten, ohne Wenn und Aber“
„Die Liga ist eine Lotterie“

„Die Liga ist eine Lotterie“

Landkreis - Die erste Absage für den 18. Spieltag der Fußball-Kreisliga ist bereits da: Die Partie zwischen dem VfL Wildeshausen II und dem TV Munderloh fällt aus. Auch diverse andere Begegnungen stehen auf der Kippe.
„Die Liga ist eine Lotterie“