Ressortarchiv: Wildeshausen

Antje Brengelmann erwischt einen Sahnetag

Antje Brengelmann erwischt einen Sahnetag

Wildeshausen/Neerstedt - Frische Hoffnung im Abstiegskampf der Landesklasse haben die Handballerinnen des TV Neerstedt II geschöpft. Der Tabellenvorletzte fertigte das Schlusslicht TuS Augustfehn im Kellerduell mit 32:16 ab und bleibt damit weiter auf Tuchfühlung zu den Nichtabstiegsplätzen. Unterdessen triumphierte die HSG Harpstedt/Wildeshausen mit 26:20 beim zweitplatzierten VfL Oldenburg IV.
Antje Brengelmann erwischt einen Sahnetag
Löwensen, Tschöpe und Scheper beherrschen die Bretter

Löwensen, Tschöpe und Scheper beherrschen die Bretter

Wildeshausen - Das Spitzenspiel in der Basketball-Bezirksklasse hatte seinen Namen verdient: In der hochklassigen Partie setzte sich Tabellenführer SC Wildeshausen am Ende souverän mit 78:55 (42:30) gegen seinen bis dahin ebenfalls noch ungeschlagenen Verfolger Delmenhorster TV II durch.
Löwensen, Tschöpe und Scheper beherrschen die Bretter
„Wie in einem schlechten Film“

„Wie in einem schlechten Film“

Landkreis - Tore satt hat es am 17. Spieltag der Fußball-Kreisliga gegeben. Insgesamt zappelten die Netze in den acht Begegnungen 46 Mal. Die meisten, nämlich neun, gab es in der Partie zwischen dem FC Huntlosen und dem TV Dötlingen.
„Wie in einem schlechten Film“
Reinecke kann es auch in der Mitte

Reinecke kann es auch in der Mitte

Ahlhorn - Einen Auftakt nach Maß haben die Erstliga-Faustballerinnen des Ahlhorner SV hingelegt. Der amtierende deutsche Vizemeister blieb in eigener Halle beim Derby-Dreier gegen die Landkreisrivalen SV Moslesfehn und TV Brettorf ohne Satzverlust.
Reinecke kann es auch in der Mitte
Flege ist der tragische Held

Flege ist der tragische Held

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Was für ein Spektakel! Auf Glühwein und andere Heißgetränke hätten die Zuschauer im Krandelstadion getrost verzichten können. Denn was ihnen die Landesligisten VfL Wildeshausen und VfL Oythe am ersten Advent beim 4:4 (2:3) boten, dürfte das Herz eines jeden Fußballfans erwärmt haben.
Flege ist der tragische Held
Kapitän Wolken geht voran

Kapitän Wolken geht voran

Neerstedt - Die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt haben sich durch das 34:24 (20:13) bei der HSG Delmenhorst Luft nach unten verschafft. Dabei profitierten die Grün-Weißen ein Mal mehr von ihrer vorzüglichen Fitness, denn sie scheuchten das Schlusslicht fast die kompletten 60 Minuten lang kräftig über das Feld. Zudem hatte Trainer Jörg Rademacher taktisch erneut eine ganze Menge richtig gemacht.
Kapitän Wolken geht voran
Bragula fordert Rückkehr zu mehr taktischer Disziplin

Bragula fordert Rückkehr zu mehr taktischer Disziplin

Wildeshausen - Der Schein trügt. Das deutliche 0:4 täuscht darüber hinweg, dass der VfL Wildeshausen in der Fußball-Landesliga beim SV Vorwärts Nordhorn zuletzt eine Stunde ordentlich abgeliefert hat. Angesichts der klaren Niederlage sind es jedoch vor allem die letzten 30 Minuten, die im Gedächtnis haften geblieben sind. „So dürfen wir nicht auftreten“, sagt Trainer Marcel Bragula vor dem Heimspiel gegen den VfL Oythe (Sonntag, 14 Uhr).
Bragula fordert Rückkehr zu mehr taktischer Disziplin
Edda Meiners fiebert dem Start entgegen

Edda Meiners fiebert dem Start entgegen

Brettorf/Ahlhorn - Edda Meiners wird langsam ungeduldig. „Es wird Zeit, dass es wieder losgeht“, sagt die Trainerin des Ahlhorner SV vor dem Saisonstart in der 1. Faustball-Bundesliga. Durch die Weltmeisterschaft in Brasilien beginnt die Hallenrunde diesmal ungewöhnlich spät. Doch an diesem Sonntag ist es endlich soweit. Zum Auftakt empfängt der ASV die Landkreisrivalen SV Moslesfehn und TV Brettorf zum Derby-Dreier (11 Uhr).
Edda Meiners fiebert dem Start entgegen
„Edeljoker“ Beecken sticht

„Edeljoker“ Beecken sticht

Wildeshausen - Negativserie gestoppt! Der VfL Wildeshausen hat im Abstiegskampf der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren einen Befreiungsschlag gelandet. Mit 9:5 setzten sich die Huntestädter gegen Mitaufsteiger TV Dinklage durch und hievten sich dank des zweiten Saisonsiegs in der Tabelle auf Rang sieben – einen Nichtabstiegsplatz.
„Edeljoker“ Beecken sticht
OTB kann Linh Nguyen im Außenangriff nicht bremsen

OTB kann Linh Nguyen im Außenangriff nicht bremsen

Wildeshausen - Den Schock nach der schweren Verletzung von Fabian Muhle und die Enttäuschung nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen die VG Emden haben die Landesliga-Volleyballer des VfL Wildeshausen offenbar gut verdaut: Der Tabellenzweite siegte beim Oldenburger TB II ungefährdet mit 3:0 (25:20, 25:23, 25:22).
OTB kann Linh Nguyen im Außenangriff nicht bremsen
17:26 – und Sorgen um Dasenbrock

17:26 – und Sorgen um Dasenbrock

Wildeshausen - Jetzt hat es auch die Handballer der HSG Harpstedt/Wildeshausen erwischt: Die bis dahin letzte noch ungeschlagene Mannschaft musste in der Regionsoberliga mit dem 17:26 (8:17) gegen die HSG Hude/Falkenburg ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. „In meinen Augen ist die Niederlage ein bisschen zu deutlich ausgefallen. Nach dieser Standortbestimmung wissen wir, woran wir noch arbeiten müssen“, meinte Trainer Tim Remme. Er gestand aber ein, dass die Gäste hochverdient gewonnen hatten.
17:26 – und Sorgen um Dasenbrock
Miriam Wachsmann wirbelt Aurichs Abwehr durcheinander

Miriam Wachsmann wirbelt Aurichs Abwehr durcheinander

Neerstedt/Neerstedt - Die Handballerinnen der HSG Harpstedt/Wildeshausen haben das Verfolgerduell in der Landesklasse für sich entschieden. Die Mannschaft von Trainer Udo Steinberg verdrängte den MTV Aurich durch das 32:26 vom dritten Tabellenplatz. Dagegen musste der TV Neerstedt II im Kampf um den Klassenerhalt einen Rückschlag einstecken.
Miriam Wachsmann wirbelt Aurichs Abwehr durcheinander
Kläner heiß aufs Spitzenspiel

Kläner heiß aufs Spitzenspiel

Brettorf/Ahlhorn - Das Gipfeltreffen kann kommen! Die Erstliga-Faustballer des TV Brettorf sind auch im dritten Saisonspiel ohne Satzverlust geblieben und damit bestens präpariert für die Partie am Sonnabend, 19 Uhr, gegen den VfK 01 Berlin, der ebenfalls noch keinen Satz abgegeben hat. Drittes Verlustpunktfreies Team im Bunde ist der Ahlhorner SV, der mit 5:1 beim TSV Hagen 1860 gewann.
Kläner heiß aufs Spitzenspiel
Lattenkreuz steht Ausgleich durch Andreas Kari im Weg

Lattenkreuz steht Ausgleich durch Andreas Kari im Weg

Wildeshausen - Drei Spiele am Stück war der VfL Wildeshausen in der Fußball-Landesliga zuletzt ungeschlagen. In der Auswärtspartie beim SV Vorwärts Nordhorn ist die kleine Serie nun gerissen. Nach zwei grundverschiedenen Halbzeiten mussten sich die Krandel-Kicker mit 0:4 (0:1) geschlagen geben. „Mich ärgern vor allem die beiden letzten Gegentore – die bringen uns um ein anständiges Ergebnis“, sagte VfL-Coach Marcel Bragula.
Lattenkreuz steht Ausgleich durch Andreas Kari im Weg
Rechtsaußen Marcel Reuter kann es auch aus dem Rückraum

Rechtsaußen Marcel Reuter kann es auch aus dem Rückraum

Neerstedt - Erhobenen Hauptes haben sich die Handballer des TV Neerstedt aus dem HVN/BHV-Pokal verabschiedet. Der arg dezimierte Oberligist unterlag in eigener Halle seinem Ligakonkurrenten HSG Delmenhorst mit 27:30 (13:14). Trotzdem wurden die Grün-Weißen anschließend vom Publikum gefeiert. Den Einzug ins Final Four schaffte die HSG Barnstorf/Diepholz durch das folgende 35:20 gegen Delmenhorst. Zuvor hatte sich der vom ehemaligen Neerstedter Coach Dag Rieken trainierte Oberliga-Vierte mit 30:20 gegen den Landesligisten FC Schüttorf 09 durchgesetzt.
Rechtsaußen Marcel Reuter kann es auch aus dem Rückraum
Bragula spürt Genugtuung: „Wir sind konkurrenzfähig!“

Bragula spürt Genugtuung: „Wir sind konkurrenzfähig!“

Wildeshausen - Die Trainingsplätze im Krandel waren in dieser Woche gesperrt. Deshalb drehten die Landesliga-Fußballer des VfL Wildeshausen am Dienstag eine Laufrunde. Donnerstag und Freitag ging es zum Üben in die La-Ola-Soccerhalle nach Ahlhorn.
Bragula spürt Genugtuung: „Wir sind konkurrenzfähig!“
Grindel hält Kontakt zur Basis

Grindel hält Kontakt zur Basis

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Ein Mann, ein Wort! Wenn Reinhard Grindel etwas zugesagt hat, steht er auch dazu. Als der 55-Jährige die Einladung der CDU-Bundestagsabgeordneten Astrid Grotelüschen annahm, war er noch Schatzmeister des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Inzwischen ist der Rotenburger Präsident des größten nationalen Sportfachverbandes der Welt. In dieser Funktion hätte er am Donnerstag Weltmeistertrainer Joachim Löw bei der Bambi-Verleihung in Berlin auf den roten Teppich begleiten können. Tat er aber nicht. Stattdessen erfüllte Grindel sein Versprechen und nahm auf einem roten Sofa im Reitersaal der Wildeshauser Gildestube Platz, um bei einer Talkrunde von seiner Arbeit zu erzählen und Fragen zu beantworten.
Grindel hält Kontakt zur Basis
Hakemann vermisst das Glück

Hakemann vermisst das Glück

Wildeshausen - Aufsteiger VfL Wildeshausen schlägt sich in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren unverändert äußerst wacker: Zwar kassierten die Huntestädter durch das 5:9 gegen den SV Concordia Belm-Powe die dritte Niederlage in Folge – doch die letzten drei Gegner gelten auch allesamt als Aufstiegsaspiranten.
Hakemann vermisst das Glück
Mit Dasenbrock und Kunsch läuft es besser

Mit Dasenbrock und Kunsch läuft es besser

Wildeshausen - Als einzige Mannschaft in der Regionsoberliga sind die Handballer der HSG Harpstedt/Wildeshausen noch ungeschlagen. Allerdings musste sich der Tabellenzweite im Heimspiel gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III mit einem 23:23 (13:10) begnügen.
Mit Dasenbrock und Kunsch läuft es besser
Andre Schröder-Brockshus ein ständiger Unruheherd

Andre Schröder-Brockshus ein ständiger Unruheherd

Neerstedt - Schwindende Konzentration und der Rückfall in alte Verhaltensmuster ließen die Landesklassen-Handballer des TV Neerstedt II noch einmal zittern. Doch am Ende reichte es: Die Crew um Spielertrainer Philipp Hollmann behauptete sich knapp mit 32:31 (16:13) beim Elsflether TB II.
Andre Schröder-Brockshus ein ständiger Unruheherd
Tschöpe-Crew kassiert im Schlussviertel nur drei Punkte

Tschöpe-Crew kassiert im Schlussviertel nur drei Punkte

Wildeshausen - Die weiße Weste des SC Wildeshausen in der Basketball-Bezirksklasse ist weiter porentief rein. Trotzdem beschlichen Coach Arne Tschöpe nach dem 60:39 (30:24) beim Oldenburger TB V gemischte Gefühle.
Tschöpe-Crew kassiert im Schlussviertel nur drei Punkte
„Jürgen Hahn weiß, welche Spieler ihnen wehgetan haben“

„Jürgen Hahn weiß, welche Spieler ihnen wehgetan haben“

Wildeshausen - Das Meller Dauerfeuer ist nicht spurlos an Sebastian Pundsack vorbeigegangen. Bei einer seiner zahlreichen Glanztaten in der Partie beim Tabellendritten (1:1) knallte der Torhüter des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen auf die Schulter. Am Dienstag und Donnerstag war an Training nicht zu denken. Der Einsatz des Kapitäns im Derby gegen den SV Atlas Delmenhorst (Sonntag, 14 Uhr) ist gefährdet.
„Jürgen Hahn weiß, welche Spieler ihnen wehgetan haben“
VfL Wildeshausen II landet Befreiungsschlag

VfL Wildeshausen II landet Befreiungsschlag

Wildeshausen/Harpstedt - Befreiungsschlag für den VfL Wildeshausen II im Abstiegskampf der 1.Tischtennis-Bezirksklasse der Herren: Durch das deutliche 9:2 gegen die TSG Hatten-Sandkrug II feierten die Huntestädter im fünften Versuch den ersten Saisonsieg und hievten sich auf einen Nichtabstiegsplatz. Noch besser läuft es momentan für die TTG DHI Harpstedt: Zwar scheiterte der Aufsteiger beim Tabellendritten TSV Ganderkesee knapp mit 6:9, doch mit dem 9:3-Triumph über den VfL Stenum setzte sich der Neuling als Fünfter endgültig ins gesicherte Mittelfeld ab.
VfL Wildeshausen II landet Befreiungsschlag
Gravel-Crew verliert Spitzenspiel und Fabian Muhle

Gravel-Crew verliert Spitzenspiel und Fabian Muhle

Wildeshausen - Eine schwere Verletzung hat den zweiten Heimspieltag des Volleyball-Landesligisten VfL Wildeshausen überschattet: Außenangreifer Fabian Muhle zog sich einen Achillessehnenriss zu. Da geriet es zur Nebensache, dass die Huntestädter das Spitzenspiel gegen die VG Emden mit 0:3 verloren. Zuvor hatte die Crew von VfL-Spielertrainer Frank Gravel keine Mühe beim 3:0 über Schlusslicht VSG Aschen/Drebber.
Gravel-Crew verliert Spitzenspiel und Fabian Muhle
Krieger und von Seggern mit wichtigen Paraden

Krieger und von Seggern mit wichtigen Paraden

Wildeshausen/Neerstedt - Die Torhüterinnen waren für die Landesklassen-Handballerinnen der HSG Harpstedt/Wildeshausen und des TV Neerstedt II ein wichtiger Faktor. HSG-Keeperin Maria Krieger war mit ihren Paraden beim 23:19 über die SF Larrelt die Sieggarantin, während Rieke von Seggern der Neerstedter Reserve immerhin das 32:32 bei der HSG Wilhelmshaven II sicherte.
Krieger und von Seggern mit wichtigen Paraden
Lorer verkündet nach 0:5 seinen Ausstieg

Lorer verkündet nach 0:5 seinen Ausstieg

Landkreis - Paukenschlag in der Fußball-Kreisliga: Nach dem 0:5 gegen den TV Jahn verkündete Andreas Lorer seinen Ausstieg beim TSV Ippener. Neben dem Spielertrainer beendete auch dessen „Co“ Maxim Prieb seine Tätigkeit beim Aufsteiger.
Lorer verkündet nach 0:5 seinen Ausstieg
Kunz und Busse engen im Derby Langners Kreise ein

Kunz und Busse engen im Derby Langners Kreise ein

Neerstedt - Allen Grund zum Strahlen hatten die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt. Die Mannschaft von Trainer Jörg Rademacher behauptete sich im Landkreisderby gegen die TSG Hatten-Sandkrug mit 29:22 (11:8) und verschaffte sich durch den Sieg in der Tabelle etwas Luft nach unten.
Kunz und Busse engen im Derby Langners Kreise ein
Teufelskerl Pundsack im Tor und den Papst in der Tasche

Teufelskerl Pundsack im Tor und den Papst in der Tasche

Wildeshausen - Identisches Ergebnis, völlig unterschiedliche Bewertung: War das 1:1 gegen den SV Bad Bentheim für Marcel Bragula noch eine gefühlte Niederlage, so empfand der Trainer des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen das 1:1 (0:1) beim SC Melle 03 wie einen Sieg. „Das war der Big Point, den wir holen wollten“, strahlte der 42-Jährige nach dem Abpfiff.
Teufelskerl Pundsack im Tor und den Papst in der Tasche
Bragula will Big Points landen

Bragula will Big Points landen

Wildeshausen - Das Runde muss ins Eckige – so einfach ist Fußball. Die Akteure des Landesligisten VfL Wildeshausen hatten zuletzt jedoch Schwierigkeiten, das Ziel ihrer Sportart zu erreichen. Sowohl beim 1:1 gegen den SV Bad Bentheim als auch beim 3:1 gegen den TuS Pewsum ließ ihre Chancenverwertung arg zu wünschen übrig. Hier hat Marcel Bragula den Hebel angesetzt. „Wir haben am Donnerstag 1:40 Stunden trainiert. Dabei haben unsere Offensivspieler bestimmt 70- bis 80-mal aufs Tor geschossen“, berichtet der VfL-Coach. Ob’s was gebracht hat, wird sich an diesem Sonnabend, 15 Uhr, in der Auswärtspartie beim SC Melle 03 zeigen.
Bragula will Big Points landen
Schindler-Schock für Huntlosen

Schindler-Schock für Huntlosen

Landkreis - Raus im Pokal und in der Fußball-Kreisliga nur noch auf Platz 14 – beim VfL Wildeshausen II läuft es sportlich momentan alles andere als rund. Zuletzt kritisierte Arend Arends sogar offen die Einstellung seiner Mannen. Deshalb bat er sie in dieser Woche zu einem längeren Gespräch. Ergebnis: „Alle müssen sich an die eigene Nase packen und eine Schippe drauflegen“, berichtet der VfL-Coach. Ob’s was gebracht hat, wird sich im Derby gegen den TV Dötlingen zeigen.
Schindler-Schock für Huntlosen
Fenja Schröders frecher Heber entscheidet packendes Derby

Fenja Schröders frecher Heber entscheidet packendes Derby

Neerstedt - Von Sven Marquart. Hektik, Spannung, Tore satt und ein glücklicher Sieger – im Landesklassen-Derby zwischen den Handballerinnen des TV Neerstedt II und der HSG Harpstedt/Wildeshausen war eine Menge drin. „Wir haben Glück gehabt, dass wir das Ding mit einem Tor gewinnen, aber das gehört auch dazu“, atmete HSG-Coach Udo Steinberg nach dem 34:33 (19:20) auf.
Fenja Schröders frecher Heber entscheidet packendes Derby