Ressortarchiv: Wildeshausen

Schulter besteht Härtetest: Kupka-Comeback möglich

Schulter besteht Härtetest: Kupka-Comeback möglich

Wildeshausen - Das letzte Heimspiel des VfL Wildeshausen in der Fußball-Landesliga liegt für Trainer Marcel Bragula „eine gefühlte Ewigkeit“ zurück. Am 4. September war es, als seine Mannschaft mit dem 2:2 gegen Hansa Friesoythe den ersten Punktgewinn der Saison feierte. Jetzt, vier Wochen und vier Auswärtspartien später, dürfen die Krandel-Kicker endlich wieder vor eigenem Publikum ran. „Wir brennen darauf“, sagt Bragula vor dem Duell mit dem SV Bevern (Sonntag, 15 Uhr).
Schulter besteht Härtetest: Kupka-Comeback möglich
Steinberg strahlt nach Sieg bei Schlusslicht: „Alles super!“

Steinberg strahlt nach Sieg bei Schlusslicht: „Alles super!“

Neerstedt/Wildeshausen - Hauchdünn mussten sich die Handballerinnen des TV Neerstedt II in der Landesklasse dem MTV Aurich geschlagen geben. Dagegen landete die HSG Harpstedt/Wildeshausen einen Kantersieg.
Steinberg strahlt nach Sieg bei Schlusslicht: „Alles super!“
Femke Krumdiek stellt sich in den Dienst der Mannschaft

Femke Krumdiek stellt sich in den Dienst der Mannschaft

Wildeshausen - Zum zweiten Mal stand bei den Bezirksliga-Fußballerinnen des VfL Wildeshausen in dieser Saison die Null – und zum zweiten Mal verließ der Aufsteiger als Sieger den Platz. Bei ihrem Angstgegner SF Wüsting triumphierten die Krandel-Kickerinnen mit 2:0 (1:0).
Femke Krumdiek stellt sich in den Dienst der Mannschaft
Mit Willms gegen die „Seuche“

Mit Willms gegen die „Seuche“

Wildeshausen - Um die immer länger andauernde Negativserie endlich zu durchbrechen, benötigen die Landesliga-Fußballer des VfL Wildeshausen drei Dinge, sagt Marcel Bragula: Arbeit, Arbeit und nochmals Arbeit. „Es darf nie der Eindruck entstehen, dass wir nicht 120 Prozent geben, wenn wir auf den Platz gehen“, erläutert der VfL-Coach. Mit halber Kraft wird seine Crew beim Tabellenführer SV Bad Rothenfelde ganz gewiss nicht bestehen (Sonntag, 15 Uhr).
Mit Willms gegen die „Seuche“
„Das war verkehrte Welt!“

„Das war verkehrte Welt!“

Wildeshausen - Ab sofort kann sich der VfL Wildeshausen voll und ganz auf den Abstiegskampf in der Fußball-Landesliga konzentrieren. Durch das 0:1 (0:0) beim SV Wilhelmshaven war für die Krandel-Kicker am Mittwochabend im Achtelfinale des Bezirkspokals Endstation. Durch seinen Treffer in der 86. Minute bescherte Torjäger Robert Plichta dem Bezirksligisten ein Viertelfinal-Heimspiel gegen den Landesligisten SV Hansa Friesoythe (Ostermontag, 17. April, 15 Uhr).
„Das war verkehrte Welt!“
Movido rühren ihre Fans zu Tränen

Movido rühren ihre Fans zu Tränen

Wildeshausen - Auch von einer neuneinhalbstündigen Anreise inklusive Reifenpanne hat sich die Formation Movido vom SC Wildeshausen nicht ausbremsen lassen. Das Team von Claudia Volk und Tatjana Kasper belegte beim Deutschland-Cup DTB Dance im sächsischen Frankenberg den sechsten Platz in der Altersklasse 18+. Ein Ergebnis, über das sich die Huntestädterinnen sehr freuten. SCW-Trainerin Claudia Volk hatte sogar doppelten Grund zum Strahlen: Mit den 2faces vom Oldenburger TB gewann sie in der Altersklasse 30+ die Bronzemedaille.
Movido rühren ihre Fans zu Tränen
Startelfgarantie für Lauren Riedel und Marius Meier

Startelfgarantie für Lauren Riedel und Marius Meier

Wildeshausen - Rosig sieht anders aus! Auch nach sieben Spielen in der Fußball-Landesliga ist der VfL Wildeshausen immer noch sieglos. Mit nur zwei Pünktchen und einem katastrophalen Torverhältnis (9:23) sind die Krandel-Kicker Drittletzter in der Tabelle. „Wir haben tolle Erfolge gefeiert. Aktuell befinden wir uns auf einer Durststrecke – da müssen wir gemeinsam durch“, sagt VfL-Coach Marcel Bragula. Vielleicht bringt ja schon das Bezirkspokal-Achtelfinale beim SV Wilhelmshaven an diesem Mittwoch, 19.30 Uhr, die Wende zum Besseren.
Startelfgarantie für Lauren Riedel und Marius Meier
Zweite Pleite für TV Neerstedt II und HSG Harpstedt/Wildeshausen startet erfolgreich

Zweite Pleite für TV Neerstedt II und HSG Harpstedt/Wildeshausen startet erfolgreich

Neerstedt/Wildeshausen - Die Anlaufschwierigkeiten waren nicht zu übersehen. Trotzdem sind die Handballerinnen der HSG Harpstedt/Wildeshausen in der Landesklasse erfolgreich in die Saison gestartet. Dagegen kassieerte der TV Neerstedt II auch in seiner zweiten Partie eine Niederlage.
Zweite Pleite für TV Neerstedt II und HSG Harpstedt/Wildeshausen startet erfolgreich
Ruven Rußler schenkt TV Neerstedt kräftig ein

Ruven Rußler schenkt TV Neerstedt kräftig ein

Neerstedt - Auch ihren ersten Auswärtsauftritt in der Saison 2016/2017 haben die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt in den Sand gesetzt: Die Grün-Weißen mussten sich beim Elsflether TB deutlich mit 22:29 (12:15) geschlagen geben.
Ruven Rußler schenkt TV Neerstedt kräftig ein
Kaum andere Optionen: Heinrich ersetzt Görke

Kaum andere Optionen: Heinrich ersetzt Görke

Wildeshausen - Die kleine Auswärtstournee des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen geht weiter. Nach Stationen in Emden und Dinklage gastieren die Krandel-Kicker an diesem Freitag, 19.30 Uhr, im Heinz-Dettmer-Stadion beim TuS BW Lohne.
Kaum andere Optionen: Heinrich ersetzt Görke
Johannes übernimmt Verantwortung

Johannes übernimmt Verantwortung

Wildeshausen - Erfolgreicher Einstand für Tim Remme: Im ersten Punktspiel unter ihrem neuen Trainer haben die Regionsoberliga-Handballer der HSG Harpstedt/Wildeshausen mit 23:22 (11:15) beim Bürgerfelder TB gewonnen. Der Coach freute sich anschließend über die tolle Moral seiner Mannschaft.
Johannes übernimmt Verantwortung
Angreifer Vincent Neu leistet wertvolle Defensivarbeit

Angreifer Vincent Neu leistet wertvolle Defensivarbeit

Brettorf - Die Titelhamster des TV Brettorf haben erneut zugeschlagen! Nach dem Gewinn der Niedersachsenmeisterschaft und der norddeutschen Meisterschaft setzte sich die Mannschaft von Trainer Tim Lemke und Betreuer Klaus Tabke in Bardowick nun auch die DM-Krone auf.
Angreifer Vincent Neu leistet wertvolle Defensivarbeit
Feldhus belohnt tapfer kämpfende Wildeshauser

Feldhus belohnt tapfer kämpfende Wildeshauser

Wildeshausen - Die Moral des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen ist absolut intakt! Obwohl sie beim TV Dinklage dreimal in Rückstand gerieten, erkämpften sich die Krandel-Kicker ein 3:3 (1:2). Den Ausgleichstreffer erzielte Lennart Feldhus in der Schlussminute.
Feldhus belohnt tapfer kämpfende Wildeshauser
Björn Wolken findet in David Albrecht seinen Meister

Björn Wolken findet in David Albrecht seinen Meister

Neerstedt - Die Handballer des TV Neerstedt haben den Saisonstart in der Oberliga verpatz. Die Grün-Weißen unterlagen dem TV Cloppenburg in eigener Halle mit 27:29 (12:17). Dabei brachte sich die Crew von Trainer Jörg Rademacher vor allem durch eine miese Trefferquote um ein besseres Resultat: Satte 19 Fehlwürfe wies die Statistik für die Gastgeber aus.
Björn Wolken findet in David Albrecht seinen Meister
Bragula nimmt sich in die Pflicht

Bragula nimmt sich in die Pflicht

Wildeshausen - Lange Busfahrten nach Auswärtsniederlagen sind bei Fußballern in etwa so beliebt wie Pickel oder Fußpilz. „Die braucht kein Mensch!“, bestätigt Marcel Bragula. Nur ungern einnert sich der Coach des Landesligisten VfL Wildeshausen an die Rückreise im Anschluss an das 0:4 beim BSV Kickers Emden: Mit gedrückter Stimmung juckelten die Huntestädter nächtens rund zwei Stunden durch die norddeutsche Tiefebene. Die Zeit nutzte der 42-Jährige, um sich selbst im Hinblick auf die nächste Partie beim TV Dinklage (Sonntag, 15 Uhr) als Trainer zu hinterfragen.
Bragula nimmt sich in die Pflicht
Kian Töllner nimmt Daniel Kramers Platz ein

Kian Töllner nimmt Daniel Kramers Platz ein

Wildeshausen - Kurz vor dem Saisonstart hat Maik Bitter beim Handball-Regionsoberligisten HSG Harpstedt/Wildeshausen einen neuen Partner auf der Torhüterposition bekommen. Kian Töllner hat den Platz von Daniel Kramer eingenommen.
Kian Töllner nimmt Daniel Kramers Platz ein
Joker Brandes sticht

Joker Brandes sticht

Landkreis - Der FC Huntlosen hat im Achtelfinale des Fußball-Kreispokals einen Husarenritt hingelegt: Eine Viertelstunde vor Schluss lag der Kreisliga-Aufsteiger beim klassentieferen SV Atlas II mit 0:2 zurück, triumphierte am Ende aber noch mit 4:2. Auch sonst war einiges los.
Joker Brandes sticht
Tido Steffens beschert VfL einen ganz bitteren Abend

Tido Steffens beschert VfL einen ganz bitteren Abend

Wildeshausen - Der innerwöchentliche Betriebsausflug zum BSV Kickers Emden hat sich für die Landesliga-Fußballer des VfL Wildeshausen nicht gelohnt. Im Gegenteil: Er endete äußerst bitter! Die Krandel-Kicker unterlagen dem Titelaspiranten am Mittwochabend in der Nachholpartie mit 0:4 (0:1). Überragender Mann im Ostfrieslandstadion war Tido Steffens, der drei Tore erzielte. Dagegen blieben die Gäste erstmals in dieser Saison bei einem Pflichtspiel ohne eigenen Treffer.
Tido Steffens beschert VfL einen ganz bitteren Abend
Hübner und Linngroen erweitern das Repertoire

Hübner und Linngroen erweitern das Repertoire

Neerstedt - So viel ist schon mal klar: In der zweiten Saison unter Trainer Jörg Rademacher sollen die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt mindestens einen Schritt nach vorne machen. „Die Platzierung ist mir nicht so wichtig“, erklärt der ehrgeizige Ex-Profi. „Aber eine Verbesserung gegenüber dem siebten Platz aus der Vorsaison sollte schon herausspringen.“
Hübner und Linngroen erweitern das Repertoire
„Da geht einem das Herz auf“

„Da geht einem das Herz auf“

Wildeshausen - René Tramitzke war gerade in ganz starker Verfassung: Der Sturmtank des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen netzte in der laufenden Saison bereits zweimal in der Liga und dreimal im Bezirkspokal. 
„Da geht einem das Herz auf“
Janek Jacobs sammelt erste Oberliga-Minuten

Janek Jacobs sammelt erste Oberliga-Minuten

Wildeshausen - Auf diesen Moment hatte Janek Jacobs lange gewartet: Am vergangenen Freitag kam der ehemalige Flügelstürmer des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen zu seinem ersten Oberliga-Einsatz für den BV Cloppenburg.
Janek Jacobs sammelt erste Oberliga-Minuten
Seidel und Görke liefern die nächste denkwürdige Episode

Seidel und Görke liefern die nächste denkwürdige Episode

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Wie ein Derwisch tanzte Trainer Marcel Bragula über den Platz. „Wahnsinn!“, brüllte Stadionsprecher Bernd Kinzel ins Mikrofon, nachdem Fußball-Landesligist VfL Wildeshausen dem Mythos Krandel eine weitere denkwürdige Episode hinzugefügt hatte. Im Heimspiel gegen den SV Hansa Friesoythe hatte das Tabellenschlusslicht nach 88 Minuten scheinbar aussichtslos mit 0:2 zurück gelegen, und nicht wenige der rund 200 Zuschauer hatten sich bereits auf den Heimweg gemacht. Doch am Ende erkämpften sich die Wildeshauser tatsächlich noch ein 2:2 (0:0) und damit ihren ersten Zähler der Saison.
Seidel und Görke liefern die nächste denkwürdige Episode
Kolpacks Fehlwurf kostet TV Neerstedt den Turniersieg

Kolpacks Fehlwurf kostet TV Neerstedt den Turniersieg

Neerstedt - Hochspannend ging es bei der ersten Auflage des Erima-Cups zu. Die teilnehmenden vier Handball-Oberligisten schenkten sich nichts. Am Ende musste sogar ein Siebenmeterwerfen zwischen der SG HC Bremen/Hastedt und Gastgeber TV Neerstedt über den Turniersieg entscheiden. Letztlich vergab Neerstedts Eike Kolpack seinen zweiten Strafwurf in der Verlängerung des Siebenmeterwerfens, so dass der ambitionierte Aufsteiger den Pokal in Empfang nehmen durfte.
Kolpacks Fehlwurf kostet TV Neerstedt den Turniersieg
Bragula bangt um Bröcker

Bragula bangt um Bröcker

Wildeshausen - Das Punktekonto des VfL Wildeshausen ziert immer noch eine Null. Auf dieses Alleinstellungsmerkmal unter den 16 Mannschaften der Fußball-Landesliga könnte Marcel Bragula jedoch getrost verzichten. „Wir müssen jetzt sehen, dass wir irgendwie die ersten Punkte einfahren“, sagt der VfL-Coach vor dem Heimspiel gegen den SV Hansa Friesoythe (Sonntag, 15 Uhr).
Bragula bangt um Bröcker
Beecken und Gediga bürgen für Qualität

Beecken und Gediga bürgen für Qualität

Wildeshausen - Für die Tischtennis-Herren des VfL Wildeshausen geht an diesem Freitag ein lang gehegter Traum in Erfüllung: Stets hatten sie in den vergangenen Jahren den Sprung in die Bezirksoberliga knapp verpasst. Und auch in der abgelaufenen Saison sah es ganz danach aus, als ob die Huntestädter erneut hauchdünn scheitern sollten.
Beecken und Gediga bürgen für Qualität