Ressortarchiv: Wildeshausen

Metschulat weiß HTB bei Peuker in guten Händen

Metschulat weiß HTB bei Peuker in guten Händen

Harpstedt - Von Sven Marquart. Der sportliche Erfolg ist da, die Chemie stimmt – und trotzdem wird es beim Fußball-Kreisligisten Harpstedter TB am Saisonende einen Trainerwechsel geben. Notgedrungen. „Ich schaffe es dann leider nicht mehr pünktlich zum Training“, sagt Noch-Coach Marcus Metschulat und grinst. Sein Anfahrtsweg zu den Übungseinheiten verlängert sich demnächst erheblich.
Metschulat weiß HTB bei Peuker in guten Händen
Feldhus sichert Wildeshausen einen verdienten Punkt

Feldhus sichert Wildeshausen einen verdienten Punkt

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Duplizität der Ereignisse: Wie im Hinspiel trennten sich die Aufsteiger VfL Wildeshausen und SV Hansa Friesoythe in der Fußball-Landesliga 1:1 (0:0). Und wie im Hinspiel machten die Krandel-Kicker dabei einen Rückstand wett.
Feldhus sichert Wildeshausen einen verdienten Punkt
Tytus schürt Hoffnung, doch Kolpack verpasst Ausgleich

Tytus schürt Hoffnung, doch Kolpack verpasst Ausgleich

Neerstedt - Die Hallenuhr zeigte noch fünf Sekunden an, als sich den Oberliga-Handballern des TV Neerstedt die Chancen bot, tatsächlich noch etwas Zählbares mit auf die Heimreise zu nehmen.
Tytus schürt Hoffnung, doch Kolpack verpasst Ausgleich
Kreye wird von Emotionen übermannt

Kreye wird von Emotionen übermannt

Brettorf/Ahlhorn - Die deutsche Meisterschaft kann kommen: Zum Abschluss der Punktrunde haben die Erstliga-Faustballer des TV Brettorf und des Ahlhorner SV ihre Spiele jeweils mit 5:1 gewonnen.
Kreye wird von Emotionen übermannt
Bragula sieht bei Hansa keine Schwachstellen

Bragula sieht bei Hansa keine Schwachstellen

Wildeshausen - Den 25. Februar 2016 können sich die Landesliga-Fußballer des VfL Wildeshausen dick im Kalender anmarkern: „Wir haben am Donnerstag erstmals in diesem Jahr draußen trainiert“, berichtet Marcel Bragula. Und auch was die Austragung des Heimspiels gegen den SV Hansa Friesoythe (Sonntag, 15 Uhr) angeht, ist der VfL-Coach „verhalten optimistisch“.
Bragula sieht bei Hansa keine Schwachstellen
Ralf Kreye hält sich noch ein Hintertürchen offen

Ralf Kreye hält sich noch ein Hintertürchen offen

Brettorf/Ahlhorn - Abschiedsvorstellung für Ralf Kreye: Das Heimspiel an diesem Freitag gegen den SV Armstorf (20.30 Uhr) ist für den Wardenburger die letzte Partie als Trainer des Faustball-Erstligisten TV Brettorf vor eigenem Publikum. Die zweite Amtszeit des 47-Jährigen in Brettorf endet nach der deutschen Meisterschaft am 12. und 13. März in Hamm.
Ralf Kreye hält sich noch ein Hintertürchen offen
Hauke Rykena serviert überragende Angaben

Hauke Rykena serviert überragende Angaben

Brettorf/Ahlhorn - Den kompletten Medaillensatz haben die U18-Faustballer aus dem Landkreis Oldenburg bei der norddeutschen Meisterschaft in Voerde abgeräumt: Gold sicherte sich der TV Brettorf, Silber holte der Ahlhorner SV, und Bronze ging an den SV Moslesfehn.
Hauke Rykena serviert überragende Angaben
Dölemeyer dreht groß auf

Dölemeyer dreht groß auf

Wildeshausen/Neerstedt - Für eine faustdicke Überraschung haben die Weser-Ems-Liga-Handballerinnen des TV Neerstedt II gesorgt: Der Aufsteiger besiegte den Tabellenzweiten HSG Wilhelmshaven II mit 25:23. Dagegen ging die HSG Harpstedt/Wildeshausen beim 19:25 gegen den Tabellendritten Wilhelmshavener HV zum sechsten Mal in Folge leer aus.
Dölemeyer dreht groß auf
Nach Carls Einwechslung startet ASV die Aufholjagd

Nach Carls Einwechslung startet ASV die Aufholjagd

Ahlhorn - Von Sven Marquart. Die ohnehin schon reichhaltige Derbygeschichte ist um eine weitere denkwürdige Episode reicher: Vor 395 zahlenden Zuschauern lieferten sich die Männer-Erstligisten Ahlhorner SV und TV Brettorf eine mehr als zweieinhalbstündige Faustballschlacht. Obwohl die Brettorfer bei einer 4:0-Satzführung beim Stand von 10:9 im fünften Durchgang bereits Matchball hatten, hätte der ASV diePartie beinahe noch gedreht, musste sich am Ende aber doch mit 4:5 (9:11, 9:11, 5:11, 10:12, 12:10, 11:5, 11:9, 11:7, 10:12) geschlagen geben.
Nach Carls Einwechslung startet ASV die Aufholjagd
Björn Wolken trifft beim 31:26 aus allen Lagen

Björn Wolken trifft beim 31:26 aus allen Lagen

Neerstedt - Ein hartes Stück Arbeit mussten die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt verrichten, bevor sie das 31:26 (19:17) über das punktlose Schlusslicht SG Neuenhaus/Uelsen unter Dach und Fach gebracht hatten.
Björn Wolken trifft beim 31:26 aus allen Lagen
Bragula und Riesner rechnen mit Absage

Bragula und Riesner rechnen mit Absage

Wildeshausen - Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit können sich die Landesliga-Fußballer des VfL Wildeshausen an diesem Wochenende die Fahrt zum TV Dinklage schenken. Das Spiel werde ausfallen, im Jahnstadion sei derzeit kein Fußball möglich, erklärte David Riesner am Freitagvormittag. Allerdings verwies Dinklages Co-Trainer darauf, dass der Vorstand das letzte Wort habe. Die endgültige Entscheidung will das Gremium am Sonnabendvormittag fällen.
Bragula und Riesner rechnen mit Absage
Neuefeind schiebt Brettorf die Favoritenrolle zu

Neuefeind schiebt Brettorf die Favoritenrolle zu

Ahlhorn/Brettorf - Vorhersagen sind eine äußerst knifflige Sache, wenn sich die Erstliga-Faustballer des Ahlhorner SV und des TV Brettorf im Derby gegenüber stehen. Meistens ist die Tagesform der entscheidende Faktor. Doch diesmal scheinen die Trümpfe klar verteilt, glaubt man Thomas Neuefeind. Trotz Heimvorteils schiebt der ASV-Coach dem Landkreisrivalen die Favoritenrolle zu (Freitag, 20 Uhr).
Neuefeind schiebt Brettorf die Favoritenrolle zu
Bragula wechselt beim 1:2 munter durch

Bragula wechselt beim 1:2 munter durch

Wildeshausen - Das Ergebnis war nebensächlich. „Dennoch sieht es nicht gut aus, wenn man gegen einen klassentieferen Gegner verliert“, sagte Marcel Bragula, der Trainer des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen, nach dem 1:2 (1:1) im Testspiel beim Bezirksliga-Siebten GVO Oldenburg.
Bragula wechselt beim 1:2 munter durch
TV Brettorf untermauert seine Ausnahmestellung

TV Brettorf untermauert seine Ausnahmestellung

Brettorf/Ahlhorn - Eindrucksvoll haben die U16-Faustballer des TV Brettorf ihre Ausnahmestellung in ihrer Altersklasse untermauert. Der deutsche Feldmeister von 2015, der bis auf den in die U18 aufgerückten Hauke Spille in unveränderter Formation zusammen geblieben ist, setzte seinen Siegeszug auch in der Halle fort und holte in Himmelpforten ohne Satzverlust den Landestitel. Bei der norddeutschen Meisterschaft am 5. und 6. März und noch dazu mit dem Heimvorteil gehören die Brettorfer ebenfalls zu den Topfavoriten.
TV Brettorf untermauert seine Ausnahmestellung
Stuffel macht den Deckel drauf – 32:29

Stuffel macht den Deckel drauf – 32:29

Neerstedt - Von Sven Marquart. Revanche gelungen! Doch das 32:29 (19:12) über die HSG Osnabrück haben die Landesliga-Handballerinnen des TV Neerstedt teuer bezahlt: Spielmacherin Cordula Schröder-Brockshus blieb kurz vor Schluss bei einem Wurfversuch an einer Gegenspielerin hängen und verletzte sich an der Hand. Im Krankenhaus wurde ein Sehnenabriss im Daumen diagnostiziert. Der 22-Jährigen droht eine mehrwöchige Pause. „Das ist ziemlich blöd gelaufen“, meinte Cordula Schröder-Brockshus niedergeschlagen.
Stuffel macht den Deckel drauf – 32:29
Ein glänzend aufgelegter Eike Kolpack ist nicht genug

Ein glänzend aufgelegter Eike Kolpack ist nicht genug

Neerstedt - Stark ersatzgeschwächt haben die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt ihre Auswärtspartie beim VfL Edewecht mit 24:27 (11:16) verloren.
Ein glänzend aufgelegter Eike Kolpack ist nicht genug
Lucas Overberg bringt Ruhe und Qualität ins Aufbauspiel

Lucas Overberg bringt Ruhe und Qualität ins Aufbauspiel

Brettorf/Ahlhorn - Jetzt haben der TV Brettorf und der Ahlhorner SV Planungssicherheit: Beide Landkreis-Vertreter haben das Ticket für die deutsche Faustball-Meisterschaft der Männer am 12. und 13. März im westfälischen Hamm endgültig in der Tasche. Während die Brettorfer ihre Partien gegen den MTV Hammah und beim TSV Hagen 1860 jeweils ohne Satzverlust gewannen, musste der ASV mit dem 0:5 im Spitzenspiel beim VfK 01 Berlin einen herben Dämpfer hinnehmen, rehabilitierte sich dann aber durch das 5:2 bei der Berliner TS.
Lucas Overberg bringt Ruhe und Qualität ins Aufbauspiel
Bragula sieht keinen Klassenunterschied

Bragula sieht keinen Klassenunterschied

Wildeshausen - Anstelle der Landesliga-Partie gegen den VfL Germania Leer, die wegen Unbespielbarkeit des Krandelstadions abgesagt worden war, haben die Fußballer des VfL Wildeshausen ein Testspiel gegen den TB Uphusen bestritten. „Wir haben eine gute Leistung abgeliefert. Ich konnte jedenfalls keinen Klassenunterschied erkennen. Dabei war TBU gut besetzt“, sagte VfL-Coach Marcel Bragula nach dem 1:1 (0:0) gegen den Oberliga-Vierzehnten.
Bragula sieht keinen Klassenunterschied
Problemzone Tor: Oltmanns bietet sich als Alternative an

Problemzone Tor: Oltmanns bietet sich als Alternative an

Neerstedt - Der VfL Edewecht ist in der Handball-Oberliga so etwas wie die Mannschaft der Stunde: Der Aufsteiger hat sich inzwischen bis auf den vierten Tabellenplatz empor gearbeitet. Mit einem Sieg in der Heinz-zu-Jührden-Halle könnte der TV Neerstedt jedoch wieder an den Ammerländern vorbeiziehen (Sonnabend, 18 Uhr). Allerdings plagen Gästecoach Jörg Rademacher weiter Personalsorgen.
Problemzone Tor: Oltmanns bietet sich als Alternative an
Timo Höfken erfährt Wertschätzung

Timo Höfken erfährt Wertschätzung

Wildeshausen - Um dem gesamten Kader ausreichend Wettkampfpraxis zu verschaffen, hat der VfL Wildeshausen ein weiteres Testspiel bestritten. Dass der Fußball-Landesligist auf dem Kunstrasenplatz an der Maastrichter Straße mit 2:3 (0:2) gegen den Bezirksliga-Zweiten VfB Oldenburg II verlor, war Marcel Bragula „schnurzpiepegal“, wenngleich der VfL-Coach nicht verhehlen wollte, dass bei seiner Mannschaft der Spielfluss fehlte und vieles Stückwerk blieb.
Timo Höfken erfährt Wertschätzung
Lorenz Neu gibt den Ton an

Lorenz Neu gibt den Ton an

Brettorf/Ahlhorn - Die U14-Faustballer des TV Brettorf sind bei der Landesmeisterschaft in Ahlerstedt ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben sich ohne Satzverlust den Titel gesichert. „Wir sind nur wenig gefordert worden. Dadurch kamen kaum Schwächen zum Vorschein. Es sind nur Kleinigkeiten, die wir verbessern müssen“, sagte Trainer Tim Lemke, der bereits im Vorfeld mit einem der ersten beiden Plätze geliebäugelt hatte.
Lorenz Neu gibt den Ton an
Heinrich gibt Startelfdebüt, Kupka feiert Torpremiere

Heinrich gibt Startelfdebüt, Kupka feiert Torpremiere

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Der Bann ist gebrochen! Sieben Anläufe haben die Fußballer des VfL Wildeshausen gebraucht, um in der Landesliga ihren ersten Auswärtssieg einzufahren. Das 4:1 (0:1) beim TSV Oldenburg war nicht die einzige Premiere bei den Krandel-Kickern.
Heinrich gibt Startelfdebüt, Kupka feiert Torpremiere
Kupka leitet die Wende ein

Kupka leitet die Wende ein

Oldenburg - Von Sven Marquart. „Jawoll!“, brüllte Marcel Bragula nach dem Abpfiff und ballte die Fäuste. Schnurstracks marschierte der Trainer des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen nach dem 4:1 (0:1)-Erfolg beim TSV Oldenburg zu seinem Torhüter Sebastian Pundsack und schloss ihn in die Arme.
Kupka leitet die Wende ein
Kolpack und Wolken mobilisieren letzte Kräfte

Kolpack und Wolken mobilisieren letzte Kräfte

Neerstedt - Am Ende mussten die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt noch mal um den Erfolg zittern. Beim 31:30 (19:15) über den Tabellenvorletzten SVGO Bremen hatte die Mannschaft von Trainer Jörg Rademacher schon komfortabel mit 24:18 (39.) geführt, ehe das Polster schmolz.
Kolpack und Wolken mobilisieren letzte Kräfte
Rademacher rechnet mit erbitterter Gegenwehr

Rademacher rechnet mit erbitterter Gegenwehr

Neerstedt - Gehörigen Respekt haben die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt vor dem SVGO Bremen. Nach dem Rücktritt von SVGO-Trainer Uwe Feldermann hat der Tabellenvorletzte unter seinem neuen Coach Ralf Brandt nur noch knappe Niederlagen kassiert und das Thema Klassenerhalt noch längst nicht zu den Akten gelegt. Die Neerstedter dürften in eigener Halle auf heftige Gegenwehr stoßen (Sonnabend, 19.30 Uhr).
Rademacher rechnet mit erbitterter Gegenwehr
„Bis zur 95. Minute wach sein“

„Bis zur 95. Minute wach sein“

Wildeshausen - Langsam werden die Ausweichtermine knapp. Fünf Nachholspiele haben die Landesliga-Fußballer des VfL Wildeshausen bereits angesammelt. Deshalb ist Trainer Marcel Bragula heilfroh, dass an diesem Wochenende kein sechstes hinzukommt. Die Auswärtspartie beim TSV Oldenburg findet definitiv statt.
„Bis zur 95. Minute wach sein“
Kaschell löst Schmitz’ Torwartproblem

Kaschell löst Schmitz’ Torwartproblem

Wildeshausen - So schnell kann’s gehen: „Ende November hatte ich noch drei gute Torhüter“, erinnert sich Andre Schmitz. Aus der komfortablen Situation wurde ein akuter Notstand, denn rund anderthalb Monate später stand der Trainer des Fußball-Landesligisten TSV Oldenburg plötzlich ohne Keeper da. Stammtorwart Celio Rocha meldete sich telefonisch aus Brasilien und teilte mit, dass seine Frau schwanger sei und er deshalb nicht nach Deutschland zurückkehren werde. Außerdem wechselte Sven Neuefeind in der Hoffnung auf mehr Spielanteile zum TV Dinklage, Carsten Hackstette aus beruflichen Gründen zum SV Thüle. Nun war guter Rat teuer.
Kaschell löst Schmitz’ Torwartproblem
Böttche zieht die Reißleine

Böttche zieht die Reißleine

Kleinenkneten - Aus zwei mach eins: Der personelle Aderlass war so groß, dass der SV GW Kleinenkneten nun die Reißleine gezogen hat. Der Verein meldete seine zweite Mannschaft vom Spielbetrieb der 5. Kreisklasse ab. Die verbliebenen Kicker der beiden Herrenteams wollen unter Trainer Heiko Barth die Saison in der 1. Kreisklasse mit Anstand zu Ende bringen.
Böttche zieht die Reißleine
„Alles kann, nichts muss“

„Alles kann, nichts muss“

Brettorf - Was für ein Finale! Auf der Zielgeraden haben die Faustballerinnen des TV Brettorf den TSV Bayer 04 Leverkusen noch abgefangen und sich die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nord gesichert.
„Alles kann, nichts muss“
Platzsperre: VfL-Spiel verlegt

Platzsperre: VfL-Spiel verlegt

Wildeshausen - Aufgrund der Regenfälle in den vergangenen Tagen und der Wetterprognosen für den Rest dieser Woche hat die Stadt Oldenburg am Dienstag alle städtischen Sportplätze bis auf Weiteres gesperrt. „Über eine Aufhebung der Sperrung wird frühestens am Montag, 8. Februar, entschieden, so dass bis zum Wochenende kein Trainings- und Spielbetrieb stattfinden kann“, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. Davon betroffen ist auch die Anlage an der Brandenburger Straße. Dort hätte Schiedsrichter Manuel Kramer am Sonntag, 7. Februar, 14 Uhr, die Partie zwischen den Fußball-Landesligisten TSV Oldenburg und VfL Wildeshausen anpfeifen sollen. Es gibt aber Ausweichpläne: „Wir spielen wahrscheinlich um 12.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz von GVO Oldenburg“, berichtete TSV-Coach Andre Schmitz auf Nachfrage der Wildeshauser Zeitung.
Platzsperre: VfL-Spiel verlegt
Kernebeck eine Klasse für sich

Kernebeck eine Klasse für sich

Wildeshausen - Am ersten Spieltag des neuen Jahres hatten es die Bezirksliga-Volleyballer des VfL Wildeshausen II gleich mit zwei ganz schweren Brocken zu tun. Während Wildeshausen bis dato den dritten Tabellenplatz belegte, kamen in Gestalt des TV Baden III und der VSG Aschen-Drebber gleich beide direkte Tabellennachbarn in die Huntestadt – und gegen beide Konkurrenten gingen Mannschaftsführer Carsten Kloster & Co. leer aus.
Kernebeck eine Klasse für sich
Storven Bockhorns Traumtor beim 2:3

Storven Bockhorns Traumtor beim 2:3

Wildeshausen - Im vierten Testspiel der Winter-Vorbereitung mussten die Landesliga-Fußballer des VfL Wildeshausen am Freitagabend die erste Niederlage hinnehmen. Keine 24 Stunden nach dem 2:2 beim FC Union 60 stand es beim TuS Schwachhausen 3:2 (3:2) für den Bremen-Ligisten.
Storven Bockhorns Traumtor beim 2:3
Zurück zu alter Stärke

Zurück zu alter Stärke

Neerstedt - Mit einem wichtigen 34:26 (17:11)-Erfolg kehrten die Landesliga-Handballerinnen des Tv Neerstedt vom Hinrunden-Nachholspiel bei Grün-Weiß Mühlen zurück.
Zurück zu alter Stärke