Ressortarchiv: Wildeshausen

Ehre für Fynn und Mikkel Grotelüschen

Ehre für Fynn und Mikkel Grotelüschen

Wildeshausen - Erstmals seit mehrjähriger Abstinenz war der Schwimmverein Wildeshausen wieder bei den niedersächsischen Landesjahrgangsmeisterschaften vertreten. Mikkel und Fynn Grotelüschen hatten sich bei den Bezirksmeisterschaften in Osnabrück für die Titelkämpfe im Braunschweiger Heidbergbad qualifiziert. Dort gingen beide in ihren Spezialdisziplinen Rücken und Schmetterling über die Strecken 50, 100 und 200 Meter an den Start.
Ehre für Fynn und Mikkel Grotelüschen
Kreye drückt Reset-Knopf, Neuefeind angriffslustig

Kreye drückt Reset-Knopf, Neuefeind angriffslustig

Landkreis - Thomas Neuefeind druckst nicht lange herum: „Es wird Zeit, dass wir mal wieder die Norddeutsche gewinnen“, sagt der Trainer vom Ahlhorner SV vor dem Saisonstart in die 1. Bundesliga Nord. Minimalziel bleibt aber der dritte Rang, der für die Qualifikation für die Endrunde bei der Deutschen Meisterschaft (DM) reicht. Das sieht auch Ralf Kreye so, aber auch Brettorfs Coach will mehr: „Wenn es irgendwie möglich ist, will ich Norddeutscher Meister werden. Dann wären wir bei der DM im Halbfinale gesetzt.“ Beim dritten Landkreis-Team, dem Aufsteiger SV Moslesfehn, werden naturgemäß kleinere Brötchen gebacken. „Für unsere ganz junge Truppe kann es nur darum gehen, irgendwie die Klasse zu halten“, sagt Trainer Bodo Würdemann.
Kreye drückt Reset-Knopf, Neuefeind angriffslustig
Ben Kentrup mit Viererpack zurück aus der Versenkung

Ben Kentrup mit Viererpack zurück aus der Versenkung

Landkreis - Der SV Tungeln hat seinen Vier-Punkte-Vorsprung auf die Verfolger TSV Ganderkesee II und TuS Hasbergen in der 1. Fußball-Kreisklasse behauptet. Gegenüber dem Pflichtsieg in Kleinenkneten hat der Tabellenführer aber Steigerungsbedarf für das heutige Spitzenspiel gegen Hasbergen (19.30 Uhr).
Ben Kentrup mit Viererpack zurück aus der Versenkung
Yannick Mädler avanciert zum großen Rückhalt

Yannick Mädler avanciert zum großen Rückhalt

Neerstedt - Eine deftige Abfuhr haben die Handballer des TV Neerstedt II im Spitzenspiel der Weser-Ems-Liga kassiert: Der Tabellenzweite kam beim Klassenprimus OHV Aurich II mit 24:36 (14:17) unter die Räder.
Yannick Mädler avanciert zum großen Rückhalt
Tramitzke: Die „letzte Waffe“ setzt Glücksgefühle frei – 1:0

Tramitzke: Die „letzte Waffe“ setzt Glücksgefühle frei – 1:0

Wildeshausen - Dramatischer hätte der 26. Spieltag in der Fußball-Bezirksliga kaum verlaufen können: Während Spitzenreiter VfL Wildeshausen durch einen Last-Minute-Treffer von Rene Tramitzke mit 1:0 (0:0) bei Angstgegner TuS Obenstrohe gewann, ließ Verfolger SV Atlas durch das 1:1 (0:0) beim BV Bockhorn Federn im Titelkampf.
Tramitzke: Die „letzte Waffe“ setzt Glücksgefühle frei – 1:0
Hexer Kuper ist Neerstedts Pokalheld

Hexer Kuper ist Neerstedts Pokalheld

Bissendorf - Von Daniel Wiechert. Er ist ein absoluter Hexer! Christoph Kuper hat sich beim Final-Four-Turnier nicht nur zum Halbfinal-Helden aufgeschwungen (siehe Bericht unten). Nein, der Keeper des Handball-Oberligisten TV Neerstedt setzte im Endspiel um den HVN/BHV-Pokal noch einen drauf: Durch seine Paraden holten sich die Grün-Weißen im Siebenmeterwerfen gegen den gastgebenden TV Bissendorf-Holte den „Pott“.
Hexer Kuper ist Neerstedts Pokalheld
„Obenstrohe ist noch mal eine ganz andere Kategorie“

„Obenstrohe ist noch mal eine ganz andere Kategorie“

Wildeshausen - Wie nach jedem Spiel versammelte Marcel Bragula die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen auch am vergangenen Sonntag im Kreis. Der Trainer gratulierte seiner Mannschaft nach dem 4:0 (4:0) gegen den TV Esenshamm zu einer „überragenden ersten und einer ordentlichen zweiten Halbzeit“. Aber damit war die Partie gegen den Tabellenelften für den VfL-Coach dann auch schon abgehakt.
„Obenstrohe ist noch mal eine ganz andere Kategorie“
„Ein 0:0 der besseren Sorte“

„Ein 0:0 der besseren Sorte“

Dötlingen - Von Sven Marquart. „Der Punkt könnte noch Gold wert sein“, sagte Thomas Baake. Doch so richtig glücklich wirkte der Trainer des Fußball-Kreisligisten VfL Stenum nicht: Beim 0:0 gegen den TV Dötlingen konnte die VfL-Torfabrik, die bisher 97 Treffer produziert hatte, zum ersten Mal in dieser Saison nicht liefern.
„Ein 0:0 der besseren Sorte“
Michael Rüdebusch trauert verpasster Relegation nach

Michael Rüdebusch trauert verpasster Relegation nach

Wildeshausen - Gelungener Abschluss einer richtig guten Saison: Beim Vizemeister BV Essen erkämpften sich die Herren des VfL Wildeshausen im letzten Spiel der Tischtennis-Bezirksliga ein 8:8 und dürfen sich als Tabellendritter über starke 24:12 Punkte freuen.
Michael Rüdebusch trauert verpasster Relegation nach
Buchmann-Crew fehlt ein Sieg zur Vizemeisterschaft

Buchmann-Crew fehlt ein Sieg zur Vizemeisterschaft

Wildeshausen - Tim Buchmann hat seine Zurückhaltung aufgegeben. „Jetzt haben wir es selbst in der Hand und wollen Zweiter werden“, sagte der Trainer der HSG Harpstedt/Wildeshausen. Nach dem deutlichen 36:21 (16:10) über die TS Hoykenkamp II kann seine Mannschaft mit einem Sieg in der abschließenden Partie beim Tabellensiebten Elsflether TB II (Sonntag, 18.30 Uhr) die Vizemeisterschaft in der Handball-Regionsoberliga perfekt machen.
Buchmann-Crew fehlt ein Sieg zur Vizemeisterschaft
Riedel pariert Foulelfmeter

Riedel pariert Foulelfmeter

Dünsen - Das Derby zwischen den A-Junioren der SG DHI Harpstedt und dem VfL Wildeshausen in der Fußball-Bezirksliga hatte diese Bezeichnung wirklich verdient. Beide Mannschaften schenkten sich beim 1:1 (0:0) nichts. „Das war ein intensives Spiel – es hat Spaß gemacht zuzusehen“, sagte DHI-Coach Michael Würdemann.
Riedel pariert Foulelfmeter
Hannah Bäumler trumpft groß auf

Hannah Bäumler trumpft groß auf

Wildeshausen - Auf den Punkt waren die Handballerinnen der HSG Harpstedt/Wildeshausen voll da: Im Kellerduell der Weser-Ems-Liga besiegte der Tabellenzwölfte den VfL Oldenburg II mit 29:17 (10:9). „Wir wussten, um was es geht. Mit zwei Punkten mehr auf dem Konto fühlt sich das schon viel besser an“, freute sich HSG-Trainer Udo Steinberg.
Hannah Bäumler trumpft groß auf
Kai Schmale trifft und trifft und trifft…

Kai Schmale trifft und trifft und trifft…

Wildeshausen - Von Sven Marquart. In dieser Verfassung ist Kai Schmale aus der Mannschaft des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen nicht wegzudenken. Beim 4:0 (4:0) über den TV Esenshamm erzielte der Torjäger seine Saisontreffer neun bis elf. Trotzdem will der 32-Jährige nach der laufenden Spielzeit aufhören.
Kai Schmale trifft und trifft und trifft…
TV Neerstedt verliert Spiel und Bastian Carsten-Frerichs

TV Neerstedt verliert Spiel und Bastian Carsten-Frerichs

Neerstedt - Personell erheblich geschwächt, haben die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt beim Tabellenelften SG Neuenhaus/Uelsen eine unerwartete 35:37 (18:17)-Niederlage kassiert.
TV Neerstedt verliert Spiel und Bastian Carsten-Frerichs
„Hinspielsieg kein Maßstab“

„Hinspielsieg kein Maßstab“

Neerstedt - Eine unangenehme Pflichtaufgabe müssen die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt bei der SG Neuenhaus/Uelsen lösen. Nachdem die Grafschafter ihre ersten fünf Spiele in der heimischen Boussy-Saint-Antoine-Halle verloren hatten, ließen sie fünf Siege folgen. Zuletzt gab es ein 30:30 gegen die SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn.
„Hinspielsieg kein Maßstab“
Aufstieg? Marcel Bragula denkt nur von Spiel zu Spiel

Aufstieg? Marcel Bragula denkt nur von Spiel zu Spiel

Wildeshausen - Das öffentliche Interesse am VfL Wildeshausen hat seit dem Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Bezirksliga am Ostermontag eine neue Dimension erreicht. „Unglaublich, wer alles was von mir wissen will“, staunt Marcel Bragula. Doch das Gerede vom Aufstieg und einem möglichen Endspiel gegen den SV Atlas passt dem VfL-Coach gar nicht in den Kram: „Wir arbeiten konzentriert, bereiten uns Woche für Woche in Ruhe vor und denken nur von Spiel zu Spiel.“ Demzufolge liegt sein Fokus einzig und allein auf der Partie gegen den TV Esenshamm (Sonntag, 15 Uhr).
Aufstieg? Marcel Bragula denkt nur von Spiel zu Spiel
Ann-Christin Rasche pariert sogar einen Siebenmeter

Ann-Christin Rasche pariert sogar einen Siebenmeter

Neerstedt - Geht den Regionsoberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt II im Meisterschaftsendspurt etwa die Puste aus? Nach dem 28:31 (16:14) gegen den Elsflether TB II ist die Mannschaft von Trainerin Cordula Schröder-Brockshus nun schon seit drei Spielen sieglos.
Ann-Christin Rasche pariert sogar einen Siebenmeter
SC Colnrade investiert nach Balthasars Führung zu wenig

SC Colnrade investiert nach Balthasars Führung zu wenig

Landkreis - Es bleibt dabei: Der SC Colnrade kann gegen das Spitzenquartett der 1. Fußball-Kreisklasse einfach keinen Sieg landen. Gegen den TSV Ganderkesee II kam der Tabellenfünfte trotz einer 1:0-Führung nicht über ein 1:1 hinaus. Durch ihre Siege rückten die Verfolger TuS Hasbergen (48 Punkte) und TSV Ippener (47) dem spielfreien Klassenprimus SV Tungeln (49) ganz dicht auf die Pelle.
SC Colnrade investiert nach Balthasars Führung zu wenig
Oldenburg feiert Sensationstitel im Pokal

Oldenburg feiert Sensationstitel im Pokal

Oldenburg - Von Florian Lütticke. „Mr. Oldenburg“ Rickey Paulding tobte mit dem Pokal im silber-blauen Lamettaregen über das Parkett, Center-Koloss Philipp Neumann standen die Tränen in den Augen.
Oldenburg feiert Sensationstitel im Pokal
Schmale übermittelt Grüße an Bragulas Kritiker

Schmale übermittelt Grüße an Bragulas Kritiker

Wildeshausen - Vor der Saison hatte Marcel Bragula einiges an Kritik einstecken müssen: „Mir wurde Kumpelei vorgeworfen, weil ich Kai Schmale wieder in die Erste hochgezogen habe“, erinnert sich der Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen. Doch spätestens jetzt sieht er sich endgültig in seiner Entscheidung bestätigt: Mit zwei Treffern sorgte Schmale für das 2:1 (0:0) beim BV Bockhorn, was Bragula dazu veranlasste, seine Kritiker „herzlich zu grüßen“.
Schmale übermittelt Grüße an Bragulas Kritiker
Lüdekes Physis tut TV Neerstedt gut

Lüdekes Physis tut TV Neerstedt gut

Neerstedt - Die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt sind ihrem Ziel ein großes Stück näher gekommen: Durch das 34:31 (16:17) beim Elsflether TB festigten die Grün-Weißen den vierten Tabellenplatz und hielten den direkten Verfolger auf Distanz. Durch den Sieg beträgt Neerstedts Vorsprung auf Elsfleth drei Spieltage vor Saisonschluss drei Punkte.
Lüdekes Physis tut TV Neerstedt gut
Rieken-Crew will Saisonziel nicht aus den Augen verlieren

Rieken-Crew will Saisonziel nicht aus den Augen verlieren

Neerstedt - Die ersten drei Tabellenplätze sind für die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt außer Reichweite. Um ihren vierten Rang zu sichern, müssen sie das Auswärtsspiel bei Verfolger Elsflether TB (morgen, 17 Uhr) gewinnen. Keine leichte Aufgabe.
Rieken-Crew will Saisonziel nicht aus den Augen verlieren
Vorne hui, hinten pfui: BVB gibt Bragula Rätsel auf

Vorne hui, hinten pfui: BVB gibt Bragula Rätsel auf

Wildeshausen - „Das ist ganz unangenehm, da oben zu spielen“, sagt Marcel Bragula und zählt auf: „weite Anreise, schwere Gegner, spezielles Publikum.“ Deshalb spricht der Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen vor der Auswärtspartie beim BV Bockhorn (Sonntag, 15 Uhr) auch von einer „Adventure-Tour nach Friesland“.
Vorne hui, hinten pfui: BVB gibt Bragula Rätsel auf
Fritz Rietkötter schreckt vor nichts zurück

Fritz Rietkötter schreckt vor nichts zurück

Wildeshausen - Fritz Rietkötter ist dafür bekannt, dass er gern mal bei außergewöhnlichen Langstreckenläufen an den Start geht. Jetzt wagte sich der Mann vom Wildeshauser Lauftreff (WLT) an den Horizont-Weg-Marathon, der ihn 46 Mal um die alte Hamburger Mülldeponie führte.
Fritz Rietkötter schreckt vor nichts zurück
Vom Jäger zum Gejagten

Vom Jäger zum Gejagten

Wildeshausen - Von Cord Krüger. Irgendwie passte es ins Bild, dass sich die Fußballer des VfL Wildeshausen am Ostermontag gar nicht so recht feiern lassen wollten. Fast zögerlich gingen sie nach dem 5:0 über Eintracht Wiefelstede auf ihre Fans im Krandelstadion zu und dankten applaudierend für die Unterstützung. Zwar hatten sie gerade den SV Atlas, seit dem elften Spieltag auf Platz eins, von der Spitze der Bezirksliga verdrängt, doch ihr Trainer Marcel Bragula mahnte direkt nach Wiederanpfiff: „Bloß auf dem Teppich bleiben!“
Vom Jäger zum Gejagten
Spitzenreiter! Janek Jacobs ebnet Wildeshausen den Weg

Spitzenreiter! Janek Jacobs ebnet Wildeshausen den Weg

Wildeshausen - Von Cord Krüger. Vor ein paar Tagen hatte Marcel Bragula Janek Jacobs „etwas provoziert“, wie der Trainer des VfL Wildeshausen gestern zugab: „Ich habe Janek gesagt, dass ein Mann wie er, mit seiner spielerischen Qualität und seinem Tempo, mehr Zählbares bringen müsste“, berichtete der B-Lizenz-Inhaber nach dem gestrigen 5:0 (1:0)-Heimsieg gegen den SV Eintracht Wiefelstede, mit dem sich die Kreisstädter auf Platz eins der Bezirksliga ballerten. „Stimmt, das hat er gesagt“, bestätigte der bärenstarke Linksaußen, wollte seine beiden Tore zum 2:0 aber nicht auf dieses „Kitzeln“durch den Coach zurückführen: „Beim 1:0 hatte ich Glück, und beim 2:0 musste ich einfach nur draufhalten“, meinte Jacobs bescheiden.
Spitzenreiter! Janek Jacobs ebnet Wildeshausen den Weg
5:0! Wildeshausen verdrängt Atlas von Platz eins

5:0! Wildeshausen verdrängt Atlas von Platz eins

Wildeshausen - Von Cord Krüger. Sie haben es geschafft! Seit Ostermontag stehen die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen auf Platz eins der Tabelle – dank eines 5:0 (1:0)-Siegs über den SV Eintracht Wiefelstede. VfL-Trainer Marcel Bragula mahnte allerdings zur Gelassenheit: „Das ist eine schöne Momentaufnahme“, unterstrich er mit Blick auf den bisherigen Primus Atlas Delmenhorst, der durch dessen witterungsbedingt ausgefallenen Auftritt beim Heidmühler FC nun ein Spiel weniger hat und nur einen Zähler hinter den Kreisstädtern lauert. Mit Blick auf Wildeshausens überzeugende zweite Halbzeit dürfte den SVA-Anhang ein mulmiges Gefühl beschleichen.
5:0! Wildeshausen verdrängt Atlas von Platz eins
Schmale erzwingt den Sieg

Schmale erzwingt den Sieg

Wildeshausen - Auch das zweite Spiel innerhalb von sechs Tagen gegen ihren ärgsten Verfolger Tur Abdin gewannen die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen: Dank eines Last-Minute-Treffers von Kai Schmale in der dritten Minute der Nachspielzeit setzte sich der Tabellenzweite am Karsamstag beim Dritten mit 2:1 (0:0) durch, rückte Spitzenreiter Atlas Delmenhorst auf einen Zähler auf die Pelle und tankte mächtig Selbstvertrauen für das Heimspiel am Ostermontag ab 15 Uhr im Krandelstadion gegen Eintracht Wiefelstede. „Das wird aber eine ganz, ganz schwere Aufgabe“, warnte VfL-Trainer Marcel Bragula nach dem Abpfiff: „Wiefelstede wird sehr kompakt in der Defensive stehen – und wir haben bis dahin noch einiges an Wunden zu lecken.“
Schmale erzwingt den Sieg
Coach Bragula befördert Kari in seinen Bezirksliga-Kader

Coach Bragula befördert Kari in seinen Bezirksliga-Kader

Wildeshausen - Von Cord Krüger. Keine Chance auf ruhige Ostertage – doch das nimmt Andreas Kari nur zu gern in Kauf: Der Offensivmann des VfL Wildeshausen II zählt vorübergehend zum Kader der Ersten, für die es während der Feiertage gleich doppelt dicke kommt: Heute um 15 Uhr tritt der Bezirksliga-Zweite beim Dritten Tur Abdin Delmenhorst an, und nur 48 Stunden später empfängt Wildeshausen den Rückrunden-Dritten SV Eintracht Wiefelstede im Krandelstadion – am Ostermontag um 15 Uhr. „Andreas hat zuletzt in der Kreisliga überragende Leistungen gezeigt“, sagt VfL-Trainer Marcel Bragula über Flügelstürmer Kari. „Deswegen habe ich ihn in den Kader der Ersten berufen – zunächst für diese beiden Spiele.“
Coach Bragula befördert Kari in seinen Bezirksliga-Kader