Ressortarchiv: Wildeshausen

Sebastian von Behren hält drei Elfmeter

Sebastian von Behren hält drei Elfmeter

Dötlingen - Von Sven Marquart. Die Bezirksliga-Fußballer des Ahlhorner SV wussten genau, bei wem sie sich zu bedanken hatten: Nachdem Sebastian von Behren im Elfmeterschießen zum dritten Mal pariert und damit den Einzug in die zweite Bezirkspokalrunde gesichert hatte, liefen seine Vorderleute zu dem Mann im grünen Sweater und beglückwünschten ihn. Kreisligist TV Dötlingen hatte sich beim 3:4 (0:0) jedoch überaus achtbar geschlagen.
Sebastian von Behren hält drei Elfmeter
„Eine feine Sache“

„Eine feine Sache“

Dötlingen - Ein besonderes Bonbon wartet heute Abend, 19 Uhr, auf die Kreisliga-Fußballer des TV Dötlingen: Durch den Aufstieg von Endspielgegner SV Atlas in die Bezirksliga darf der Kreispokalfinalist in dieser Saison im Bezirkspokal starten. „Das haben von den Jungs noch nicht viele erlebt“, sagt Trainer Georg Zimmermann. In der ersten Runde empfängt seine Crew den Bezirksligisten Ahlhorner SV.
„Eine feine Sache“
Arends pflegt den Jugendstil

Arends pflegt den Jugendstil

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Jugend forscht – so könnte bei den Kreisliga-Fußballern des VfL Wildeshausen II das Motto für die Saison 2014/2015 lauten. Fünf erfahrene Kräfte haben die VfL-Reserve verlassen, dafür rücken fünf Spieler aus dem eigenen Nachwuchs auf. Hinzu kommt mit Arend Arends ein junger, unverbrauchter Trainer.
Arends pflegt den Jugendstil
Meyers Verletzung schmerzt mehr als das Pokalaus

Meyers Verletzung schmerzt mehr als das Pokalaus

Landkreis - Der FC Hockensberg (3. Kreisklasse) hat in der ersten Runde des Fußball-Kreispokals eine Überraschung verpasst. Zur Halbzeit führte die Mannschaft von Trainer Christian Herzog gegen den klassenhöheren Adelheider TV mit 1:0, musste sich am Ende aber noch mit 1:3 geschlagen geben.
Meyers Verletzung schmerzt mehr als das Pokalaus
Kreye sammelt Erkenntnisse

Kreye sammelt Erkenntnisse

Wildeshausen - Von Harald Kellmann. BrettorfWildeshausen - Von Harald Kellmann. Mit einem 5:3-Erfolg über den TuS Dahlbruch haben die Erstliga-Faustballer des TV Brettorf den zweiten Tabellenplatz behauptet. Überzeugen konnte die Mannschaft von Trainer Ralf Kreye im vorletzten Spiel der Punktrunde indes nicht.
Kreye sammelt Erkenntnisse
Uwe Vossel soll neue Impulse setzen

Uwe Vossel soll neue Impulse setzen

Wildeshausen - Einen schöneren Abschied hätte sich Andreas Helms nicht wünschen können: Wie erhofft, haben die Fußballerinnen des VfL Wildeshausen als Kreisliga-Vizemeister den Bezirksliga-Aufstieg geschafft. Allerdings wird Helms aus gesundheitlichen Gründen in der neuen Saison nicht mehr auf der Trainerbank sitzen. Seinen Platz nimmt Uwe Vossel ein. Der neue Coach bringt seinen Vater Harald als Co-Trainer mit.
Uwe Vossel soll neue Impulse setzen
Flügelflitzer Seidel als Kopfballungeheuer – 3:0

Flügelflitzer Seidel als Kopfballungeheuer – 3:0

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Marcel Bragula hat bei seiner Pflichtspielpremiere als Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen gestern Abend ein glückliches Händchen bewiesen: Keine zwei Minuten nach seiner Einwechslung erzielte Bragulas Joker Majues Gebhardt-Bauer das 1:0 – der Grundstein zum 3:0 (0:0)-Erfolg in der Erstrundenpartie des Bezirkspokals über den künftigen Ligarivalen TSV Ganderkesee.
Flügelflitzer Seidel als Kopfballungeheuer – 3:0
Marcel Bragula verspürt „ein leichtes Kribbeln“

Marcel Bragula verspürt „ein leichtes Kribbeln“

Wildeshausen - Auf dem Weg zur Meisterschaft wären die Kreisliga-Kicker des TSV Ganderkesee kurz vor Saisonende beinahe noch über den VfL Wildeshausen II gestolpert. Doch nach 90 intensiven Minuten musste VfL-Coach Marcel Bragula seinem TSV-Kollegen Hamid Derakhshan dann doch zu einem 3:1-Erfolg gratulieren. „Bis zur nächsten Saison dann in der Bezirksliga“, verabschiedete sich Bragula damals. Zwei Wochen vorher war er zum Trainer der ersten Wildeshauser Mannschaft befördert worden.
Marcel Bragula verspürt „ein leichtes Kribbeln“
Zimmermann setzt auf Seibels Bekanntheitsgrad

Zimmermann setzt auf Seibels Bekanntheitsgrad

Dötlingen - Von Sven Marquart. Exakt 14 Monate ist es her, seit der TV Dötlingen das Verlieren verlernt hat. Am 26. Mai 2013, dem 30. Spieltag der Fußballsaison 2012/2013, kassierte die Mannschaft von Trainer Georg Zimmermann mit dem 2:3 gegen den TV Falkenburg ihre letzte Pflichtspielniederlage.
Zimmermann setzt auf Seibels Bekanntheitsgrad
TV Brettorf holt Landestitel und löst das DM-Ticket

TV Brettorf holt Landestitel und löst das DM-Ticket

Brettorf/Ahlhorn - Trotz brütender Hitze haben die U16-Faustballer des TV Brettorf kühlen Kopf behalten: Die Mannschaft von Trainer Dominik von Seggern sicherte sich bei der Landesmeisterschaft in Lübberstedt (Kreis Osterholz) ohne Satzverlust den Titel. Bei den Mädchen holten der Ahlhorner SV Bronze.
TV Brettorf holt Landestitel und löst das DM-Ticket
Senger und Meyer – erfrischt und erfolgreich

Senger und Meyer – erfrischt und erfolgreich

Wildeshausen - Es gibt in diesen Tagen schlechtere Gelegenheiten, um Sport zu treiben: Beim siebten Vergleichsschwimmfest des SV Wildeshausen im Krandelfreibad erhielten die Athleten die Erfrischung gratis dazu.
Senger und Meyer – erfrischt und erfolgreich
Bragula-Team verteidigt Huntecup

Bragula-Team verteidigt Huntecup

Wildeshausen - Der Huntecup bleibt ein weiteres Jahr im Besitz des VfL Wildeshausen. Der Fußball-Bezirksligist behauptete sich im Finale des Goldenstedter Turniers mit 2:0 (0:0) gegen den Vechtaer Kreisligisten TuS Lutten. „Drei Spiele, drei Siege, 15:2 Tore – da steht außer Frage, ob der Sieg verdient ist“, meinte VfL-Trainer Marcel Bragula.
Bragula-Team verteidigt Huntecup
Youngster Malte Hollmann kann es auch im Zentrum

Youngster Malte Hollmann kann es auch im Zentrum

Brettorf - Mit zwei Auswärtssiegen beim TSV Hagen 1860 (5:3) und TuS Dahlbruch (5:1) haben die Erstliga-Faustballer des TV Brettorf den Ahlhorner SV vom zweiten Tabellenplatz verdrängt und die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft am 23. und 24. August in Schweinfurt endgültig perfekt gemacht.
Youngster Malte Hollmann kann es auch im Zentrum
Tim Albrecht soll ASV-Spiel „von außen steuern“

Tim Albrecht soll ASV-Spiel „von außen steuern“

Brettorf/Ahlhorn - Auf eigene Faust gehen die Erstliga-Faustballer des Ahlhorner SV an diesem Wochenende auf Berlin-Reise. Auch für den TV Brettorf hält der Spielplan eine Auswärtstournee bereit.
Tim Albrecht soll ASV-Spiel „von außen steuern“
Coach Metschulat traut Nolte den nächsten Schritt zu

Coach Metschulat traut Nolte den nächsten Schritt zu

Harpstedt - Von Sven Marquart. Der Qualitätsverlust ist beträchtlich: Mit Roman Seibel (TV Dötlingen), Rene Kube (Ahlhorner SV) und Ole Lehmkuhl (VfL Wildeshausen) hat Fußball-Kreisligist Harpstedter TB seine drei besten Torschützen der vergangenen Saison ziehen lassen müssen. Zusammen erzielten Seibel (15), Kube (13) und Lehmkuhl (10) 38 Treffer – mehr als die Hälfte aller HTB-Tore (67). Es dürfte in der neuen Spielzeit schwer werden, diese Abgänge zu kompensieren.
Coach Metschulat traut Nolte den nächsten Schritt zu
Maurice und Yannick Dräger bei TSV Burgdorf etabliert

Maurice und Yannick Dräger bei TSV Burgdorf etabliert

Bremen/Harpstedt - Monty Schröder und Frederic Aleff hatten gerufen, und viele ihrer ehemaligen Handball-Weggefährten vom HC Bremen folgten diesem Ruf in die Hastedter Halle am Jakobsberg. Die beiden Initiatoren stellten zwei Hilfsprojekte in Accra (Ghana) und Pretoria (Südafrika) vor, für die sie sich engagieren und nun im Rahmen eines Benefiznachmittags Spenden sammelten.
Maurice und Yannick Dräger bei TSV Burgdorf etabliert
„Nachwuchs motivieren und bei der Stange halten“

„Nachwuchs motivieren und bei der Stange halten“

Harpstedt/Wildeshausen - Von Sven Marquart. Schon im vergangenen Jahr wurde Marco Roreger von Marlis Holste „bearbeitet“, Nachfolger von Waldemar Köbke als Vorsitzender der HSG Harpstedt/Wildeshausen zu werden. Roreger ist bereits vielfältig engagiert, versprach aber trotzdem, sich die Sache zu überlegen. „Handball war schon immer mein Sport“, sagt der 38-Jährige. Nachdem er sein Amt als stellvertretender Kassenwart des Harpstedter Koems-Vereins abgegeben hatte, „passte es dann“. Im April wurde der Qualitätsmanager zum neuen HSG-Vorsitzenden gewählt. Im Interview spricht Marco Roreger über seine Ziele.
„Nachwuchs motivieren und bei der Stange halten“
Neuefeind-Crew hat den längeren Atem

Neuefeind-Crew hat den längeren Atem

Brettorf/Ahlhorn - Duplizität der Ereignisse auf der TKH-Sportanlage an der Tiergartenstraße in Hannover-Kirchrode: Bei der Faustball-Landesmeisterschaft der Altersklasse U18 sicherten sich die Mädchen und Jungen des Ausrichters TK Hannover den Titel. Zweiter wurde jeweils der Ahlhorner SV, Dritter der TV Brettorf.
Neuefeind-Crew hat den längeren Atem
Bockhorn fehlen nur „noch ein paar Prozent Geschwindigkeit“

Bockhorn fehlen nur „noch ein paar Prozent Geschwindigkeit“

Wildeshausen - „Ich bin sehr zufrieden – das hat einfach nur Spaß gemacht!“, bilanzierte Marcel Bragula nach dem intensiven Vorbereitungswochenende des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen. Der Coach hatte mit seiner Mannschaft ein dreitägiges Trainingslager in der Kaserne in Garlstedt (Landkreis Osterholz) bezogen. Währenddessen besiegten die Krandel-Kicker in einem Testspiel den Bezirksligisten TSV Wallhöfen mit 5:3 (3:1). Auf dem Rückweg legten sie dann einen Stopp in Delmenhorst ein, wo sie den Kreisligisten SV Baris nach drei Mal 30 Minuten mit 7:2 bezwangen.
Bockhorn fehlen nur „noch ein paar Prozent Geschwindigkeit“
Brengelmann und Schwarze fügen sich nahtlos ein

Brengelmann und Schwarze fügen sich nahtlos ein

Brettorf - Mi Siebenmeilenstiefeln nähern sich die Erstliga-Faustballer des TV Brettorf der DM-Qualifikation. Nach den beiden ungefährdeten 5:0-Erfolgen beim VfL Kellinghusen und beim MTV Hammah dürfte der Mannschaft von Trainer Ralf Kreye aus den vier verbleibenden Partien ein Sieg genügen, um am 23. und 24. August in Schweinfurt dabei zu sein, wenn der Nachfolger des amtierenden deutschen Meisters TSV Pfungstadt ermittelt wird.
Brengelmann und Schwarze fügen sich nahtlos ein
Steffen Lüdtke in der Starting Five

Steffen Lüdtke in der Starting Five

Ahlhorn - Bei der Anreise mit dem Zug hatte sich Steffen Lüdtke noch wenig Hoffnung gemacht – umso größer war die Überraschung nach dem gestrigen Abschlusstraining: Der Faustballer des Ahlhorner SV wird heute um 11 Uhr beim Eröffnungsspiel der U21-Europameisterschaft in Mannheim-Käfertal in der Startaufstellung der deutschen Mannschaft gegen Italien stehen. Die Bundestrainer Hartmut Maus und Roland Schubert betrauten den 21-jährigen Angreifer mit der Angabe.
Steffen Lüdtke in der Starting Five
Ralf Kreye wünscht sich Freiraum für Experimente

Ralf Kreye wünscht sich Freiraum für Experimente

Brettorf - Die Strapazen des IFA-Pokals sind überwunden, an diesem Wochenende geht für die Faustballer des TV Brettorf der Erstliga-Alltag weiter. Der Spielplan hält für die Mannschaft von Trainer Ralf Kreye zwei Auswärtspartien bereit: heute, 16 Uhr, beim VfL Kellinghusen und morgen, 11 Uhr, beim MTV Hammah.
Ralf Kreye wünscht sich Freiraum für Experimente
Tim Coors wartet vergeblich auf neues Vertragsangebot

Tim Coors wartet vergeblich auf neues Vertragsangebot

Neerstedt - Der Schritt auf die ganz große Handball-Bühne ist Tim Coors (zumindest vorerst) verwehrt geblieben: Der 26-jährige Delmenhorster, der auch schon für den TV Neerstedt in der Oberliga spielte, geht künftig nicht mehr für Erstliga-Aufsteiger SG BBM Bietigheim, sondern für den Drittligisten Handballfreunde Springe auf Torejagd.
Tim Coors wartet vergeblich auf neues Vertragsangebot
Arend Arends schwört auf Mannschaftsgeist und Taktik

Arend Arends schwört auf Mannschaftsgeist und Taktik

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Aller Anfang ist schwer, und so dauert es eine Weile, bis Arend Arends den passenden Schlüssel gefunden hat. Nach einigem Probieren öffnet sich dann doch die Tür zum Vereinsheim des VfL Wildeshausen, seiner neuen sportlichen Heimat. Im Krandel ist Arends seit Kurzem für die Kreisliga-Fußballer verantwortlich.
Arend Arends schwört auf Mannschaftsgeist und Taktik
Nils Meinken und Luca Liske rücken in den Fokus des NFV

Nils Meinken und Luca Liske rücken in den Fokus des NFV

Landkreis - Toller Erfolg für den DFB-Stützpunkt Ganderkesee: Die von Marco Elia, Robert Heidtmann und Pierre Schwital trainierte Auswahl des Jahrgangs 2001 belegte den dritten Platz beim Avacon-Cup, der als Niedersachsenmeisterschaft für D-Junioren gilt.
Nils Meinken und Luca Liske rücken in den Fokus des NFV
Schlagmann Gißler fehlt als Abwehrchef

Schlagmann Gißler fehlt als Abwehrchef

Ahlhorn - Zwei Mal Bronze für den TV Brettorf, zwei Mal Blech für den Ahlhorner SV: Während sich der Faustball-Nachwuchs aus der Gemeinde Dötlingen bei der U14-Landesmeisterschaft in Ahlhorn über Edelmetall freuen durfte, gingen die Mädchen und Jungen des Gastgebers leer aus.
Schlagmann Gißler fehlt als Abwehrchef
Lukas Lässer lässt Brettorfs Medaillenträume platzen

Lukas Lässer lässt Brettorfs Medaillenträume platzen

Wardenburg - Von Sven Marquart. Die Durststrecke hält an: Seit dem Triumph des TK Hannover im Jahr 2007 müssen die deutschen Faustball-Mannschaften auf einen Sieg beim IFA-Pokal warten. Dass ihre Geduld weiter strapaziert wird, war am vergangenen Wochenende bereits nach den Qualifikationsspielen klar. Denn im Halbfinale waren die Teams aus Österreich und der Schweiz unter sich. Im rein österreichischen Endspiel besiegte der TuS Kremsmünster den favorisierten FBC Askö Linz-Urfahr mit 3:1.
Lukas Lässer lässt Brettorfs Medaillenträume platzen
Danny Radke macht es zweistellig

Danny Radke macht es zweistellig

Ahlhorn - Zur Halbzeit quälte Erich Kreye vor allem eine Frage: Kann die im vergangenen Jahr neu installierte Anzeigentafel im Hans-Jürgen-Beil-Stadion zweistellige Ergebnisse darstellen? Eine knappe Stunde später waren der Stadionsprecher des Fußball-Bezirksligisten Ahlhorner SV und die gut 200 Zuschauer schlauer. Testspieler Danny Radke traf im Freundschaftsspiel zum 10:0 (5:0)-Endstand für den Regionalligisten VfB Oldenburg.
Danny Radke macht es zweistellig
Tim Albrecht hakt die Europameisterschaft ab

Tim Albrecht hakt die Europameisterschaft ab

Wardenburg - Die Qualifikation für den IFA-Pokal hatten die Faustballer des Ahlhorner SV durch die Niederlage im Spiel um Platz fünf bei der Heim-DM gegen den TV Brettorf verpasst. Doch selbst wenn der ASV dabei gewesen wäre, hätte Tim Albrecht zusehen müssen: Der Zuspieler war am vergangenen Sonntag während der Bundesliga-Partie in Kellinghusen (5:2) bei der Ballannahme unglücklich im Boden hängen geblieben und hatte sich die linke Mittelhand gebrochen. „Das ist bitter! Eine dumme Aktion in einem Spiel, das du eigentlich im Griff hast“, ärgerte sich Tim Albrecht. Heute wird seine Hand erneut geröntgt. Dann zeigt sich, ob er operiert werden muss. Bislang deutet alles auf einen sauberen Bruch hin, der ohne Eingriff verheilen kann.
Tim Albrecht hakt die Europameisterschaft ab
Kreye-Crew erreicht Minimalziel

Kreye-Crew erreicht Minimalziel

Wardenburg - Von Sven Marquart. War das spannend! Während sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gestern Abend ins WM-Halbfinale zitterte, schafften die Faustballer des TV Brettorf beim IFA-Pokal im letzten Moment den Einzug in die Qualifikation. Eine Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen den STV Oberentfelden – und der Mitausrichter wäre zum dritten Mal nach der Feld-DM in Ahlhorn und der Hallen-DM in Oldenburg bei einem Großereignis vor der eigenen Haustür in der Vorrunde gescheitert.
Kreye-Crew erreicht Minimalziel
„Dann verlassen wir Deutschland“

„Dann verlassen wir Deutschland“

Wardenburg - Im Landkreis Oldenburg grassiert wieder das Faustball-Fieber. Nach den deutschen Meisterschaften in Ahlhorn (Feld) und Oldenburg (Halle) wetteifern heute und morgen in Wardenburg zehn Mannschaften aus fünf Nationen um den IFA-Pokal.
„Dann verlassen wir Deutschland“
„Präsi“ Sander schnürt selbst die Stollenschuhe

„Präsi“ Sander schnürt selbst die Stollenschuhe

Beckeln - Von Sven Marquart. Wettkampferfahrung haben sie bislang nur bei Juxveranstaltungen wie der Fleckenmeisterschaft oder dem Menschenkickerturnier gesammelt. Doch in wenigen Wochen wird es Ernst: Dann nehmen die Beckeln Fountains als fünfter Club aus der Samtgemeinde Harpstedt und 41. Verein im Fußballkreis Oldenburg-Land/Delmenhorst den Spielbetrieb auf.
„Präsi“ Sander schnürt selbst die Stollenschuhe
Bragulas Motto: Es entsteht ein Weg, wenn man ihn geht

Bragulas Motto: Es entsteht ein Weg, wenn man ihn geht

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Der Einstand von Ole Lehmkuhl beim Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen war suboptimal. Während seine künftigen Teamkollegen vollzählig zum Trainingsauftakt versammelt waren, ließ der Neuzugang vom Harpstedter TB auf sich warten. „Super Einstieg! Vielleicht sollten wir gleich zum Laufen kleine Gewichte aufpacken“, knurrte der neue VfL-Coach Marcel Bragula halb im Spaß, halb im Ernst.
Bragulas Motto: Es entsteht ein Weg, wenn man ihn geht
Vorbildlich: Schiedsrichter küren Matthias Ruhle zum fairsten Trainer

Vorbildlich: Schiedsrichter küren Matthias Ruhle zum fairsten Trainer

Wildeshausen - Die C-Junioren des VfL Wildeshausen haben eine extrem schwere Saison hinter sich. Die Krandel-Kicker spielten in der Fußball-Bezirksliga von Beginn an gegen den Abstieg und kassierten in 20 Partien 15 zum Teil herbe Niederlagen. „Wenn man immer wieder erhebliche Nackenschläge hinnehmen muss, ist es nicht leicht zu verhindern, dass die Jungs in den Sack hauen“, sagte Matthias Ruhle. Der VfL-Trainer und sein Kompagnon Kai Schmale schafften es außerdem, dass ihre Schützlinge auf dem Platz stets ihre Nerven im Griff hatten und nie die Beherrschung verloren. Der Beweis: Mit nur neun Gelben Karten gewannen die Wildeshauser den Fair-Play-Preis im Bezirk Weser-Ems.
Vorbildlich: Schiedsrichter küren Matthias Ruhle zum fairsten Trainer
Schoppe-Crew genießt das internationale Flair

Schoppe-Crew genießt das internationale Flair

Delmenhorst/Harpstedt - Der Nachwuchs des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC Berlin hat den ersten internationalen Junior-Super-Cup für U11-Mannschaften in Delmenhorst gewonnen. Im Finale besiegten die Hauptstädter den 1.FC Köln mit 1:0. Die E1-Junioren der SG DHI Harpstedt kamen unter 36 Teams – darunter klangvolle Namen wie Juventus Turin, FC Porto und Borussia Dortmund – nicht über Platz 29 hinaus. „Trotzdem war das ein tolles Erlebnis für Spieler, Eltern und Betreuer – eine rundum gute Sache“, schwärmte Trainer Christian Schoppe.
Schoppe-Crew genießt das internationale Flair