Ressortarchiv: Wildeshausen

Wieking: „Kein Beinbruch“

Wieking: „Kein Beinbruch“

Wildeshausen - „Die stehen nicht umsonst da oben“, meinte Gunther Wieking und sah sich nach dem Auswärtsspiel bei der VG Delmenhorst-Stenum bestätigt. Die von ihm trainierten Volleyballerinnen des Landesligisten VfL Wildeshausen mussten sich – wie zu erwarten – dem Tabellenführer mit 0:3 (15:25, 15:25, 14:25) geschlagen geben.
Wieking: „Kein Beinbruch“
Nur auf Mauczik ist Verlass

Nur auf Mauczik ist Verlass

Wildeshausen - Die Bilanz von Helmut Rang? Drei Spiele, drei Niederlagen. Die Bilanz von Carsten Scherf? Drei Spiele, drei Niederlagen. Die Bilanz von Hartmut Fesser? Genau... Keine Frage: Die 6:9-Niederlage des Tischtennis-Bezirksligisten VfL Wildeshausen beim TuS Blau-Weiß Lohne lag vornehmlich in der schwachen Ausbeute auf den Positionen eins und zwei begründet.
Nur auf Mauczik ist Verlass
Schwepes mahnende Worte bringen TVN auf Trab

Schwepes mahnende Worte bringen TVN auf Trab

Neerstedt - Die abstiegsbedrohten Handballerinnen des TV Neerstedt haben in der Landesliga einen echten Big-Point gelandet. Eine Woche nach der schmerzlichen 16:24-Niederlage beim direkten Konkurrenten Osterfeine fuhr das Team von Trainer Jan-Bernd Schwepe mit dem 22:15 (12:7) beim Tabellenvierten ASC GW Itterbeck einen ganz wichtigen Sieg ein.
Schwepes mahnende Worte bringen TVN auf Trab
Kläner macht den Sack zu

Kläner macht den Sack zu

Ahlhorn - Was zunächst nach einem klaren Sieg ausgesehen hatte, entpuppte sich für den Faustball-Bundesligisten TV Brettorf als ein hartes Stück Arbeit. Mit 4:0-Sätzen in Front musste das Team von Trainer Klaus Tabke gestern im Derby beim Ahlhorner SV um die zwei sicher geglaubten Punkte noch einmal kräftig bangen. Die Gastgeber verkürzten nach Sätzen auf 3:4, und als es im achten Durchgang 9:9 stand, war klar: Entweder die Brettorfer machen den Sack jetzt zu oder aber es geht – wie vor einem Jahr an selber Stelle – in den entscheidenden neunten Satz.
Kläner macht den Sack zu
Brettorfer Revanchegelüste

Brettorfer Revanchegelüste

Wildeshausen - AHLHORN/BRETTORF · Das letzte Mal, als die Faustballer des TV Brettorf beim Ahlhorner SV zu Gast waren, ereignete sich ein Spiel, das Trainer Klaus Tabke so schnell nicht vergessen wird. „Es war eines der besten Hallenspiele, die ich je gesehen habe“, erinnert sich der Brettorfer Coach an die legendäre 4:5-Niederlage. Morgen, 15 Uhr, gastieren die Brettorfer erneut beim Lokalrivalen, und es stellt sich die Frage, ob die Faustball-Fans ein ähnliches Spiel erwarten dürfen wie vor einem Jahr.
Brettorfer Revanchegelüste
Rieken: „Habe Fühler bereits ausgestreckt“

Rieken: „Habe Fühler bereits ausgestreckt“

Neerstedt - Zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer ATSV Habenhausen und ein Nachholspiel bei der HSG Bützfleth/Drochtersen im Sinn – die Rechnung im Meisterschaftsrennen in der Handball-Oberliga der Männer könnte für den TV Neerstedt durchaus mit einem positiven Ergebnis enden. Aber was passiert danach? Die ärgsten Konkurrenten Habenhausen und die SG Achim/Baden haben unisono erklärt, in die 3. Liga aufsteigen zu wollen, sofern sie sich hierfür qualifizieren. Und der TV Neerstedt? „Wir stehen bei der Mannschaft im Wort, alles zu versuchen, um den finanziellen Rahmen für einen Aufstieg bereitzustellen, wenn sie es sportlich schafft“, erklärte Vorsitzender Jens Schachtschneider auf Nachfrage. Das klingt nicht unbedingt nach einem klaren Bekenntnis.
Rieken: „Habe Fühler bereits ausgestreckt“
Idee mobilisiert 22 Sportler

Idee mobilisiert 22 Sportler

Harpstedt - „Gründe doch eine Triathlonsparte im Harpstedter TB“ – schon oft musste sich Matthias Drews diesen Satz anhören. Vergangenen Herbst war der Zeitpunkt gekommen, an dem der Triathlon-Begeisterte dieses Vorhaben in die Tat umsetzte. „Die Zeit war reif, die Sportart, die mein Leben über zwei Jahrzehnte positiv geprägt hat, im Harpstedter TB zu etablieren“, erklärte Drews.
Idee mobilisiert 22 Sportler
Herzschlagfinale à la HSG

Herzschlagfinale à la HSG

Harpstedt - Die letzte Minute war angebrochen, als die Regionsoberliga-Handballerinnen der HSG Harpstedt/Wildeshausen gegen Eintracht Wiefelstede mit 21:22 in Rückstand gerieten. Anna Görke erzielte zwar den Ausgleich, aber blieben den Gästen noch 30 Sekunden, um den Siegtreffer zu markieren. „Aber Wiefelstede hat den letzten Angriff früh abgeschlossen – und verworfen“, blickte HSG-Coach Michael Bartels auf hochdramatische Schlusssekunden, in denen Susanne Alfken zunächst vergab, Nadine Wagner im Nachsetzen aber zum umjubelten 23:22 (11:10)-Siegtreffer einnetzte.
Herzschlagfinale à la HSG
Zurück in der Erfolgsspur

Zurück in der Erfolgsspur

Neerstedt - Dieses Mal haben sich die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Nachdem der gestürzte Spitzenreiter gegen Friedrichsfehn/Petersfehn und Achim/Baden zwei ärgerliche Unentschieden zu beklagen und vergangene Woche in Schwanewede die erste (und überdies vermeidbare) Niederlage kassiert hatte, zeigte sich das Team von TVN-Coach Dag Rieken gut erholt und setzte sich gegen den TSV Bremervörde mit 31:29 (17:14) durch.
Zurück in der Erfolgsspur
TV Brettorf macht es wieder spannend

TV Brettorf macht es wieder spannend

Brettorf - Auf die Frage hatte Klaus Tabke, der Trainer der Faustballer des TV Brettorf, nur gewartet. Ob seine Mannschaft am Abend zuvor auf der Auftaktfeier zum 100jährigen Vereinsjubiläum etwa zu lang und zu kräftig gefeiert habe?
TV Brettorf macht es wieder spannend
„Das ist das Geschäft“

„Das ist das Geschäft“

Neerstedt - Das erste Spiel des Jahres ist für die Handball-Damen des TV Neerstedt zugleich ein wichtiges. Der Landesliga-Vorletzte reist am Sonntag (17 Uhr) zum unmittelbaren Tabellennachbarn SV Schwarz-Weiß Osterfeine. „Wir wollen mit einem Sieg den Anschluss an das breite Mittelfeld finden“, gibt TVN-Coach Jan-Bernd Schwepe unmissverständlich vor.
„Das ist das Geschäft“
Wildeshauser Déjà-vu

Wildeshauser Déjà-vu

Wildeshausen - Was möglich gewesen wäre, wenn Badminton-Bezirksligist SC Wildeshausen in konpletter Besetzung angetreten wäre, wollte Thomas Harms gar nicht in den Vordergrund rücken. Der Pressesprecher der von Verletzungen geplagten Wildeshauser zeigte sich mit den beiden 4:4-Unentschieden gegen den SC Osterbrock und den SV Veldhausen III zufrieden. Schließlich sei der Vorsprung von sieben Punkten auf einen Abstiegsrang immer noch als beruhigend zu betrachten.
Wildeshauser Déjà-vu
Wildeshauser Basketballer bleiben das Maß der Dinge

Wildeshauser Basketballer bleiben das Maß der Dinge

Wildeshausen - Die Basketballer des SC Wildeshausen bleiben in der Bezirksliga Süd das Maß der Dinge. Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten TV Dinklage setzte sich der Ligaprimus mit 82:61 (40:26) durch und behielt damit zum achten Mal in Folge die Oberhand.
Wildeshauser Basketballer bleiben das Maß der Dinge

Selbst Keeper Mädler trifft beim 28:22-Erfolg

Wildeshausen - Ðass ein Handball-Torwart nicht nur zum Toreverhindern da ist, bewies Yannick Mädler. Die 57.
Selbst Keeper Mädler trifft beim 28:22-Erfolg

Bruchlandung in der „Heide-Hölle“ – 31:32

Neerstedt - Als Torben Kruse den 31:32-Anschlusstreffer markierte und kurz darauf Olaf Sawicki einen Strafwurf parierte, waren noch 38 Sekunden zu spielen. Genug Zeit für die Handballer des TV Neerstedt also, um im Auswärtsspiel bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen den Ausgleich zu erzielen.
Bruchlandung in der „Heide-Hölle“ – 31:32
Edelmetall für Faustballer

Edelmetall für Faustballer

Wildeshausen - BRETTORF/AHLHORN · Für den Sprung aufs oberste Treppchen hat es sowohl für die Faustball-Herren des TV Brettorf als auch für die Faustball-Damen des Ahlhorner SV nicht gereicht. Und trotzdem gestaltete sich der Hallen-Europacup für die beiden Bundesligisten erfolgreich. Während die Brettorfer die Bronzemedaille holten, kamen die Ahlhornerinnen mit Silber zurück.
Edelmetall für Faustballer
Dezimiert in die Heide-Hölle

Dezimiert in die Heide-Hölle

Neerstedt - Von Dennis SchottVor der Auswärtspartie bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen (heute, 18.30 Uhr) ist die personelle Situation beim TV Neerstedt äußerst angespannt. Mit Malte Grotelüschen (Arbeitsunfall), Malte Kasper (operativer Eingriff) und Jan Busse (Sprunggelenksverletzung) drohen gleich alle drei Kreisläufer auszufallen. „Vielleicht kann zumindest Malte Kasper auflaufen“, hat Neerstedts Trainer Dag Rieken die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, dass zumindest einer seiner Kreisläufer mit dabei sein kann.
Dezimiert in die Heide-Hölle
Brouwers offene Rechnung

Brouwers offene Rechnung

Wildeshausen - Wenn die Basketball-Herren des SC Wildeshausen morgen Abend (19.30 Uhr) den TV Dinklage in der Sporthalle der Wallschule empfangen, dann ist es für das Team von Trainer Edward Brouwer nicht nur das erste Kräftemessen im neuen Jahr, sondern zugleich das Spitzenspiel der Bezirksliga Süd. Es trifft nämlich der Erste auf den Zweiten.
Brouwers offene Rechnung
An Selbstvertrauen mangelt es nicht

An Selbstvertrauen mangelt es nicht

Wildeshausen - BRETTORF/AHLHORN · Die Antwort auf die Frage, was sich die Faustball-Herren des TV Brettorf für den an diesem Wochenende ausgetragenen Hallen-Europacup im schweizerischen Frauenberg vorgenommen haben, formuliert Klaus Tabke gewohnt selbstbewusst. „Erster werden natürlich“, sagt der Brettorfer Trainer, wohl wissend, dass dieses Ziel ein äußerst ambitioniertes ist. Der Bundesligist geht nämlich „als klarer Außenseiter“, wie Tabke selbst sagt, in den Vergleich mit dem Titelverteidiger und Deutschen Meister TV Vaihingen/Enz, dem Schweizer Landesmeister SV Diepoldsau und dem Österreich-Meister FG Grieskirchen/Pötting.
An Selbstvertrauen mangelt es nicht
Gebhardt-Bauer setzt sich die Krone auf

Gebhardt-Bauer setzt sich die Krone auf

Ganderkesee - Von Dennis Schott. Selbst bei der Vorstellung zum Torschützenkönig wollte dem Hallensprecher der Name von Majues Gebhardt-Bauer nicht fehlerfrei über die Lippen kommen.
Gebhardt-Bauer setzt sich die Krone auf
Torgarant und Trainer

Torgarant und Trainer

Neerstedt - Eike Kolpack ist aus der Handballabteilung des TV Neerstedt inzwischen nicht mehr wegzudenken.
Torgarant und Trainer