Ressortarchiv: Wildeshausen

Meiners: „Die Köpfe müssen frei sein“

Meiners: „Die Köpfe müssen frei sein“

Brettorf - Der Jubel über den Gewinn der Deutschen Meisterschaft der weiblichen Jugend U 18 ist noch gar nicht ganz verklungen, da hat der TV Brettorf schon das nächste „heiße Eisen“ bei einer DM-Endrunde im Hallenfaustball im Feuer: An diesem Wochenende ist es die weibliche Jugend U 16 des Vereins, die in Bad Staffelstein um Medaillen kämpft.
Meiners: „Die Köpfe müssen frei sein“

Schwache zweite Halbzeit

Wildeshausen - Es bleibt dabei: Auswärts können die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen derzeit nicht gewinnen. Gestern Abend kassierte die Mannschaft des Trainerduos Jürgen Gaden/Peter Görke beim VfL Oldenburg II mit 0:3 (0:0) die nächste Niederlage.
Schwache zweite Halbzeit
Auswärtsschwäche in Oldenburg stoppen

Auswärtsschwäche in Oldenburg stoppen

Wildeshausen - Gestärkt durch den 5:1-Heimsieg gegen BW Bümmerstede treten die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen heute Abend zum Auswärtsspiel beim VfL Oldenburg II an. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz an der Alexanderstraße in Oldenburg ist um 20 Uhr.
Auswärtsschwäche in Oldenburg stoppen
Neerstedt feiert Vizemeisterschaft und Aufstieg

Neerstedt feiert Vizemeisterschaft und Aufstieg

Neerstedt - Mit einem deutlichen 20:9 (10:2)-Heimsieg gegen den TuS Augustfehn haben die Handballerinnen des TV Neerstedt II eine sehr erfolgreiche Saison in der Regionsliga abgeschlossen.
Neerstedt feiert Vizemeisterschaft und Aufstieg
Bengalisches Feuerwerk und ein „Flitzer“

Bengalisches Feuerwerk und ein „Flitzer“

Wildeshausen - KLEINENKNETEN · Am 13. Juni kommt es im Metalist-Stadion in Charkiw (Ukraine) während der Fußball-Europameisterschaft zum mit Spannung erwarteten zweiten Vorrundenspiel der Deutschen Nationalmannschaft gegen den „Erzrivalen“ aus den Niederlanden. Während dort die Elf von DFB-Trainer „Jogi“ Löw vermutlich vor 41 307 Zuschauern kicken wird, hatten am Sonnabend etwa 40 Zuschauer den Weg auf den Sportplatz von GW Kleinenkneten gefunden. Dort gab es – als Vorgeschmack auf den „großen“ Fußball-Klassiker – zumindest schon einmal eine kleine Länderspielvariante...
Bengalisches Feuerwerk und ein „Flitzer“
„Ich habe viel mehr geschwitzt“

„Ich habe viel mehr geschwitzt“

Wildeshausen - Die Frage, ob es nicht schwer falle, bei dem wunderschönen Wetter für ein dreitägiges Trainingslager in die Halle zu gehen, beantwortete Florian Selke mit einem klaren „Nein“. Anna Golk und Florian Selke hatten am Wochenende den Badminton-Nachwuchs des SC Wildeshausen zum „2. Ostercamp“ in die Sporthalle der Wallschule eingeladen. „Egal ob es regnet oder die Sonne scheint: Wir machen das einfach unheimlich gerne. Es macht Spaß, mit den jungen und ehrgeizigen Talenten zu arbeiten“, lautete der Tenor der beiden Trainer.
„Ich habe viel mehr geschwitzt“
Lob für die Schiedsrichter

Lob für die Schiedsrichter

Wildeshausen - Auf den Fußballplätzen werden sie oft kritisiert oder beschimpft – doch während der Abteilungsversammlung der Fußballer des VfL Wildeshausen war das am Freitagabend anders. „Die Entwicklung unserer Schiedsrichter ist super“, lobte Abteilungsleiter Ottmar Jöckel und richtete einen Dank an Volker Jaentsch, der vor eineinhalb Jahren das Amt des Schiedsrichterobmanns bei den VfL-Fußballern übernommen hat. „Da haben wir genau den richtigen Weg eingeschlagen“, meinte Jöckel anerkennend über die Arbeit von Jaentsch.
Lob für die Schiedsrichter
„Unglaublich, was die Mädchen geleistet haben“

„Unglaublich, was die Mädchen geleistet haben“

Brettorf - Von Sönke SpilleEs war genau 15.28 Uhr in Fredenbeck, als Essels Angreiferin Hanna Steffens im Endspiel beim Spielstand von 10:5 für den TV Brettorf die letzte Angabe unter der Leine hindurch schlug. Wenige Sekunden später stürzten die Brettorfer Ersatzspielerinnen auf das Spielfeld, und allen wurde klar: Der TV Brettorf ist neuer Deutscher Meister im Hallenfaustball in der weiblichen Jugend U 18.
„Unglaublich, was die Mädchen geleistet haben“
Zwei schnelle Treffer führen VfL auf den richtigen Weg

Zwei schnelle Treffer führen VfL auf den richtigen Weg

Wildeshausen - Von Michael HillerDa waren sie also wieder – die zwei Gesichter des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen. Vor einer Woche noch schimpfte Trainer Jürgen Gaden über die Leistung und Einstellung seiner Mannschaft. Das war sicherlich auch gestern Nachmittag vor dem wichtigen Heimspiel gegen BW Bümmerstede noch nicht ganz vergessen. Nach den 90 Minuten jedoch herrschte wieder „eitel Sonnenschein“ im VfL-Lager.
Zwei schnelle Treffer führen VfL auf den richtigen Weg
Spitzenreiter trifft erst spät

Spitzenreiter trifft erst spät

Wildeshausen - VfL Wildeshausen II und SC Colnrade – so hießen die großen Gewinner des 22. Spieltags in der 1. Fußball-Kreisklasse. Sowohl die Wildeshauser, die vom TV Jahn Delmenhorst II mit einem 3:0 im Gepäck heimkehrten, als auch der SC Colnrade daheim gegen Eintracht Delmenhorst (3:2) lösten ihre Aufgaben erfolgreich und profitierten von den Ausrutschern der Konkurrenten im Aufstiegskampf. Der FC Huntlosen „patzte“ beim 0:1 gegen den FC Hude II, gestern ließ der Ahlhorner SV II beim Delmenhorster TB II (1:3) Federn. Im Tabellenmittelfeld feierte der TV Dötlingen einen klaren 4:1-Heimsieg gegen das Schlusslicht vom TuS Vielstedt, während sich der TSV Ippener mit einem 1:1 beim TSV Ganderkesee II begnügen musste.
Spitzenreiter trifft erst spät
Brettorfs Mädchen setzen sich eine Medaille als Ziel

Brettorfs Mädchen setzen sich eine Medaille als Ziel

Brettorf - In der Halle scheint sich die weibliche Jugend U 18 des TV Brettorf deutlich wohler zu fühlen als auf dem Feld. Wie schon in der vergangenen Hallensaison gelang den jungen TVB-Faustballerinnen auch in diesem Jahr die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Nachdem die Brettorferinnen in nahezu gleicher Besetzung und mit einer ganz jungen Mannschaft im vergangenen Jahr den hervorragenden vierten Platz belegt hatten, ist das Ziel für die DM in Essel an diesem Wochenende eindeutig: „Wir wollen eine Medaille gewinnen“, sagen die Trainer Bernd Ellinghusen und Dirk Meiners.
Brettorfs Mädchen setzen sich eine Medaille als Ziel
„Ernst der Lage begreifen“

„Ernst der Lage begreifen“

Wildeshausen - Jürgen Gaden, Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen, hatte seine Mannschaft schon vor Wochen vor einem bestimmten Szenario gewarnt: „Wir müssen den Blick auch nach unten richten“, wiederholte er beinahe gebetsmühlenartig, während sich wahrscheinlich so manch ein Spieler viel lieber mit Aufstiegsträumereien befasste. Doch heute sieht die Realität eben so aus, dass der VfL im Abstiegskampf angekommen ist.
„Ernst der Lage begreifen“
Sehr gute Auftritte im Tanzen

Sehr gute Auftritte im Tanzen

Wildeshausen - Mit einem lachenden und einem weinenden Auge kehrten am Sonntag die beiden Jugendgruppen des SC Wildeshausen, „Movido“ und „Sonadora“, von den Landesmeisterschaften Gymnastik und Tanz aus Peine zurück. Während „Sonadora“ als jüngere Garde mit dem Gewinn der Bronzemedaille den deutlich größeren Grund zur Freude hatte, musste sich „Movido“ mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.
Sehr gute Auftritte im Tanzen
VfL-Herren stecken nach 2:9 im Abstiegsstrudel

VfL-Herren stecken nach 2:9 im Abstiegsstrudel

Wildeshausen - Nach einer weiteren Niederlage – beim Delmenhorster TB gab es ein klares 2:9 – befindet sich die erste Herrenmannschaft des VfL Wildeshausen in der Tischtennis-Bezirksliga plötzlich im Abstiegskampf. In der Damen-Bezirksliga hingegen hat der VfL nach einem 7:7-Unentschieden in Peheim die Meisterschaft so gut wie sicher.
VfL-Herren stecken nach 2:9 im Abstiegsstrudel
Neerstedt lässt es krachen

Neerstedt lässt es krachen

Neerstedt - Die männliche A-Jugend des TV Neerstedt hat sich die sprichwörtliche Butter nicht vom Brot nehmen lassen: Mit einem 34:20 (16:11)-Heimsieg gegen die HSG Grönegau-Melle sicherten sich die Neerstedter Handballjunioren am Sonntagnachmittag die Meisterschaft in der Landesliga.
Neerstedt lässt es krachen
VfL fehlt die Konstanz – 1:2

VfL fehlt die Konstanz – 1:2

Wildeshausen - Dass der Fußball-Bezirksligist VfL Wildeshausen in dieser Saison über zwei Gesichter verfügt, wurde gestern Nachmittag zum wiederholten Mal sehr deutlich: Nur eine Woche nach dem überzeugenden Heimsieg gegen den Heidmühler FC kassierte die Mannschaft aus der Wittekindstadt eine 1:2 (1:2)-Auswärtsniederlage beim Tabellennachbarn TuS Eversten – und zeigte dabei eine ganz schwache Vorstellung.
VfL fehlt die Konstanz – 1:2
Kleinenkneten verlangt Tur Abdin alles ab – 1:2

Kleinenkneten verlangt Tur Abdin alles ab – 1:2

Harpstedt - Einen Rückschlag im Kampf um die Vizemeisterschaft in der Fußball-Kreisliga erhielt der Harpstedter TB am Freitagabend: Im Spitzenspiel gegen den SV Hicretspor kassierten die Harpstedter auf eigenem Platz eine vermeidbare 1:2 (0:1)-Niederlage.
Kleinenkneten verlangt Tur Abdin alles ab – 1:2
Neerstedts Youngster erhalten ein Sonderlob

Neerstedts Youngster erhalten ein Sonderlob

Neerstedt - Viele Tore, wenige Zuschauer und am Ende ein klarer Heimsieg: Mit 37:20 (21:7) fegten die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt am Sonnabend den Tabellenvorletzten HG Jever/Schortens förmlich aus der Halle. Vor einer äußerst mageren Kulisse von knapp 100 Zuschauern legten die Neerstedter vor allem in der ersten Halbzeit ein Tempo vor, das die Gäste aus der Marienstadt überforderte. Neerstedt untermauerte damit seinen vierten Tabellenplatz.
Neerstedts Youngster erhalten ein Sonderlob
„Wir müssen jetzt nachlegen“

„Wir müssen jetzt nachlegen“

Wildeshausen - Die Erleichterung war den Fußballern des VfL Wildeshausen nach dem Heimsieg gegen den Heidmühler FC am vergangenen Wochenende deutlich anzumerken. Gleichwohl schickt Trainer Jürgen Gaden seine Mannschaft mit einer klaren Ansage in das kommende Bezirksliga-Auswärtsspiel beim TuS Eversten am Sonntag: „Wir müssen jetzt nachlegen – sonst war der Heidmühle-Sieg wertlos.“
„Wir müssen jetzt nachlegen“
Kinzel-Team sichert dem VfL den vierten Kreismeistertitel

Kinzel-Team sichert dem VfL den vierten Kreismeistertitel

Wildeshausen - Der VfL Wildeshausen dominiert in diesem Winter die Fußball-Hallenrunde. Mit den U 9-Junioren gewann am Sonnabend bereits das vierte Team des VfL die Hallenkreismeisterschaft. Nach den B- und C-Junioren im Futsal und den U 13-Junioren im Hallenfußball konnte das U9-Team um Trainer Bernd Kinzel in der Sporthalle des Gymnasiums bereits im vorletzten Spiel des Rückspieltages der Endrunde durch einen knappen 1:0-Sieg gegen den TV Jahn Delmenhorst alles klar machen.
Kinzel-Team sichert dem VfL den vierten Kreismeistertitel
TVN-Abwehr rührt Beton an

TVN-Abwehr rührt Beton an

Neerstedt - In ihrem letzten Heimspiel der Saison hat die weibliche A-Jugend des TV Neerstedt noch einmal eine ganz starke Leistung gezeigt. Gegen den SV Höltinghausen setzten sich die Neerstedterinnen am Sonntagnachmittag mit 28:19 (13:5) durch und übernahmen damit den fünften Tabellenplatz vom Gegner.
TVN-Abwehr rührt Beton an
Unwürdiger Abschied für den langjährigen Kapitän Claus Meyer

Unwürdiger Abschied für den langjährigen Kapitän Claus Meyer

Wildeshausen - Seinen Abschied von der Volleyball-Bühne in Wildeshausen hatte sich Claus Meyer sicherlich ganz anders vorgestellt. In seinen letzten beiden Punktspielen im Trikot des VfL Wildeshausen gab es zwei klare Niederlagen gegen die SpVg. Gaste-Hasbergen (21:25, 19:25, 19:25) sowie gegen den TuS Bersenbrück (10:25, 14:25, 16:25). Damit rutschten die Wildeshauser an das Tabellenende der Verbandsliga – und der Abstieg war besiegelt.
Unwürdiger Abschied für den langjährigen Kapitän Claus Meyer
Düsers Doppelpack ebnet Wildeshausen den Weg – 3:1

Düsers Doppelpack ebnet Wildeshausen den Weg – 3:1

Wildeshausen - Von Michael Hiller„Eigentlich sollte ja die Null stehen“, sagte Peter Görke, Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen, nach dem Heimspiel gegen den Heidmühler FC mit einem leichten Schmunzeln. Dass sein Team kurz vor Schluss noch einen Gegentreffer „schlucken“ musste, fand Görke zwar „ärgerlich“, dürfte ihm aber angesichts der Tatsache, dass die Wildeshauser zuvor schon drei Mal getroffen hatten, auch nicht allzu sehr die Laune verdorben haben.
Düsers Doppelpack ebnet Wildeshausen den Weg – 3:1
HSG-Keeper Biras zieht Neerstedt den Zahn – 23:26

HSG-Keeper Biras zieht Neerstedt den Zahn – 23:26

Wildeshausen - Von Michael HillerDIEPHOLZ/NEERSTEDT · Trotz der Auswärtsniederlage fand Dag Rieken am Ende eine positive Erkenntnis: „Wir haben uns weitaus besser verkauft als im Hinspiel“, sagte der Trainer des Handball-Oberligisten TV Neerstedt nach dem 23:26 (9:12) seiner Mannschaft beim Tabellenzweiten HSG Barnstorf/Diepholz am Freitagabend. Vor allem mit der Abwehrleistung zeigte sich Rieken zufrieden, „auch in kämpferischer Hinsicht haben wir uns rehabilitiert“, ergänzte der Neerstedter Coach.
HSG-Keeper Biras zieht Neerstedt den Zahn – 23:26
Titelverteidiger stiehlt Brettorf die Show

Titelverteidiger stiehlt Brettorf die Show

Wildeshausen - Von Michael HillerSTUTTGART/BRETTORF · Die Enttäuschung über das verlorene Endspiel sollte nur von kurzer Dauer sein. „Wir haben zwar das Finale verloren, aber die Silbermedaille gewonnen – und damit hatte im Vorfeld sicherlich niemand gerechnet“, jubelte Klaus Tabke, Trainer der Faustball-Männer des TV Brettorf. Seine Mannschaft hatte auf der Deutschen Meisterschaft in Stuttgart zwei Tage lang fantastischen Faustball zelebriert und sich mit drei Siegen bis ins Endspiel vorgekämpft. Hier versperrte gestern Nachmittag allerdings der Titelverteidiger TV Vaihingen-Enz den Brettorfern den Weg zum zweiten Hallentitel nach dem Erfolg im Jahr 2004.
Titelverteidiger stiehlt Brettorf die Show
Meyer will sich mit dem Klassenerhalt verabschieden

Meyer will sich mit dem Klassenerhalt verabschieden

Wildeshausen - Dieser letzte Spieltag in der Volleyball-Verbandsliga der Männer hat noch einmal alles zu bieten. Zum einen kämpft der VfL Wildeshausen in eigener Halle in seinen beiden Heimspielen gegen die SpVg. Gaste-Hasbergen und gegen den TuS Bersenbrück mit aller Macht um den Klassenerhalt. Zum anderen endet in der Sporthalle der Wildeshauser Realschule heute Nachmittag (15 Uhr) eine Ära: Der langjährige Wildeshauser Mannschaftskapitän und Mittelblocker Claus Meyer bestreitet seine letzten beiden Spiele im VfL-Dress. Mit dem Ende der Saison ist auch seine aktive Karriere vorbei.
Meyer will sich mit dem Klassenerhalt verabschieden
Aufstiegsträumerei oder Abstiegskampf?

Aufstiegsträumerei oder Abstiegskampf?

Wildeshausen - Dass die Fußballer des VfL Wildeshausen keine guten „Rückrundenstarter“ sind, hatten sie bereits im vergangenen Jahr demonstriert. Und auch dieses Mal war es nicht anders, wie die 0:3-Niederlage in Ganderkesee vor Wochenfrist zeigte. „Wir haben wohl ein Faible dafür, Gegner aus der unteren Tabellenhälfte aufzubauen“, frozzelt VfL-Trainer Jürgen Gaden. Da mutet es schon wie ein großer Vorteil an, dass die Wildeshauser im kommenden Bezirksliga-Heimspiel alles andere als Favorit sind – denn mit dem Heidmühler FC stellt sich am Sonntagnachmittag (Anstoß: 15 Uhr) der Tabellenzweite im Krandel-Stadion vor.
Aufstiegsträumerei oder Abstiegskampf?
Schulenberg und Goyert hat die Grippewelle erfasst

Schulenberg und Goyert hat die Grippewelle erfasst

Neerstedt - Dag Rieken bereitet zurzeit weniger die erste Welle oder zweite Welle Sorgen – wohl aber die Grippewelle. Der Trainer des Handball-Oberligisten TV Neerstedt musste unter der Woche im Training auf Spielmacher Tim Schulenberg und Ole Goyert verzichten. Rieken hofft, dass seine beiden Mittelleute bis zum heutigen Heimspiel um 19.30 Uhr gegen den VfL Fredenbeck II das Fieber abgeschüttelt haben. „Aber ob ich sie einsetzen kann, ist zurzeit mehr als fraglich“, verrät der TVN-Coach.
Schulenberg und Goyert hat die Grippewelle erfasst