Ressortarchiv: Wildeshausen

Starkes oberes Paarkreuz reicht Wildeshausen nicht

Starkes oberes Paarkreuz reicht Wildeshausen nicht

Wildeshausen - Eine äußerst unglückliche Niederlage kassierten die Tischtennis-Herren des VfL Wildeshausen in ihrem vorletzten Hinrundenspiel in der Bezirksliga. Beim TuS BW Lohne mussten sich die ersatzgeschwächten Wildeshauser mit 7:9 geschlagen geben, dadurch rutschten sie in der Tabelle auf Rang sieben ab. In der 1. Bezirksklasse der Herren verlor die TTG Dünsen-Harpstedt-Ippener an eigener Platte gegen den TTSC Delmenhorst IV mit 3:9.
Starkes oberes Paarkreuz reicht Wildeshausen nicht
3:0 – Tepes Tor sorgt für sehenswerten Schlusspunkt

3:0 – Tepes Tor sorgt für sehenswerten Schlusspunkt

Wildeshausen - Das war die Krönung auf eine sehr erfolgreiche Hinrunde: Die Fußballerinnen des VfL Wildeshausen gewannen am Sonnabend ihr letztes Pflichtspiel dieses Jahres in der Damen-Kreisliga auf eigenem Platz gegen den FC Huntlosen mit 3:0 (1:0) und schoben sich damit in der Tabelle auf den dritten Rang.
3:0 – Tepes Tor sorgt für sehenswerten Schlusspunkt
Spielabbruch nach Schlägerei in Großenkneten

Spielabbruch nach Schlägerei in Großenkneten

Grossenkneten - Gewalt auf dem Fußballplatz – das sehr betrübliche Thema reißt in der heimischen Sportszene nicht ab. Gestern Nachmittag musste das Fußball-Kreisligaspiel zwischen dem TSV Großenkneten und RW Hürriyet kurz vor Ablauf der Spielzeit nach Jagdszenen und Schlägereien abgebrochen waren. Da traten der Heimsieg des Harpstedter TB – der Aufsteiger festigte mit einem 8:0 beim TuS Heidkrug II seinen dritten Tabellenplatz – und die 1:4-Heimniederlage von GW Kleinenkneten gegen den SV Tungeln in den Hintergrund.
Spielabbruch nach Schlägerei in Großenkneten
Kirchhoff lässt es krachen – 3:3

Kirchhoff lässt es krachen – 3:3

Wildeshausen - HUNTLOSEN · Mit dieser Einwechslung hatte Dirk Lenkeit, Trainer des SC Colnrade, zur zweiten Halbzeit ein glückliches Händchen: Mit einem 0:1-Rückstand gingen die Fußballer des SC Colnrade im Topspiel der 1.
Kirchhoff lässt es krachen – 3:3
Schwepe-Team gnadenlos

Schwepe-Team gnadenlos

Neerstedt - Vor einer spärlichen Zuschauerkulisse besiegten die Handballerinnen des TV Neerstedt am Sonnabend den Tabellenletzten der Frauen-Landesliga, die HSG MTV Aurich/TuS Aurich-Ost, mit 31:17 (15:8). Es war nach dem Auswärtserfolg in Damme der zweite Sieg in Folge, womit sich das Team von TVN-Trainer Jan-Bernd Schwepe eine „Pufferzone“ von sechs Punkten zu den Abstiegsplätzen schuf.
Schwepe-Team gnadenlos

Konstanz fehlt

Neerstedt - Den Kopf in den Sand stecken wollte Dag Rieken am Sonnabend zwar nicht.
Konstanz fehlt
Tabke verbreitet „Endspielstimmung“

Tabke verbreitet „Endspielstimmung“

Brettorf - Bereits vor dem fünften und gleichzeitig letzten Punktspiel der Hinrunde in der Faustball-Bundesliga Nord verbreitet Klaus Tabke einen Hauch von „Endspielstimmung“. „Wenn wir verlieren, können wir die Hallensaison praktisch schon abhaken“, sagt der Trainer des TV Brettorf vor der heutigen Auswärtspartie beim MTV Hammah (Spielbeginn: 16 Uhr).
Tabke verbreitet „Endspielstimmung“
Kampfansage aus Nordhorn

Kampfansage aus Nordhorn

Neerstedt - Es scheint wieder etwas aufwärts zu gehen mit den Oberliga-Handballern des TV Neerstedt: Mit den beiden Siegen gegen Jever/Schortens und Wilhelmshaven brachte die Mannschaft von Trainer Dag Rieken nicht nur ihr Punktekonto in den positiven Bereich und verbesserte sich auf Tabellenplatz sechs, sondern rehabilitierte sich auch gleichzeitig für die derbe Heimpleite gegen die HSG Barnstorf/Diepholz vor drei Wochen.
Kampfansage aus Nordhorn

Hauptsache drei Punkte

Wildeshausen - Die Frage, wie hoch der von ihm trainierte VfL Wildeshausen gegen den TuS Varel (Sonntag, 14 Uhr) gewinnen will, wiegelt Jürgen Gaden in seiner gewohnt beschwichtigenden Art sofort ab. „Wir wollen drei Punkte holen, um den Abstand auf die Abstiegsränge zu wahren“, sagt der VfL-Coach vor dem Aufeinandertreffen beim abgeschlagenen Schlusslicht der Fußball-Bezirksliga.
Hauptsache drei Punkte

Finke-Team verschenkt Sieg – 73:74

Wildeshausen - Die letzten fünf Sekunden waren angebrochen, als die Basketballer des SC Wildeshausen im Spiel gegen Blau-Weiß Lohne mit 73:74 (39:35) ins Hintertreffen gerieten. Fünf Sekunden, in denen sich den Hausherren noch einmal die Chance bot, mit einem letzten Wurf das Ergebnis l zu drehen. Doch das Leder verfehlte sein Ziel, und so verlor der Bezirksligist ein Spiel, das er vor dem Hintergrund der vorangegangenen Spielzeit nicht aus den Händen hätte geben dürfen. Die Gastgeber lagen zuvor nämlich fast ausnahmslos in Führung.
Finke-Team verschenkt Sieg – 73:74
Peters‘ „Kullertor“ bringt die faustdicke Überraschung – 3:2

Peters‘ „Kullertor“ bringt die faustdicke Überraschung – 3:2

Wildeshausen - KLEINENKNETEN · Während der SV GW Kleinenkneten in der Fußball-Kreisliga nur knapp an einer Überraschung vorbeischrammte (2:4 gegen den TuS Heidkrug II), ließ der TSV Großenkneten aufhorchen. Das Team von Andree Höttges schlug den Tabellenvierten VfR Wardenburg in einem dramatischen Spiel mit 3:2. Der Harpstedter TB gewann sein Spiel gegen den FC Hude – wie zu erwarten – mit 2:0.
Peters‘ „Kullertor“ bringt die faustdicke Überraschung – 3:2
TV Brettorf ist wieder auf Tuchfühlung

TV Brettorf ist wieder auf Tuchfühlung

Brettorf - Es war ein Pflichtsieg, den Trainer Klaus Tabke seinen Brettorfer Spielern in der Begegnung der 1. Bundesliga Nord gegen den TK Hannover verordnete. Die Mannschaft um Kapitän und Nationalspieler Christian Kläner hielt sich daran, fertigte den Club aus der Landeshauptstadt mit 5:1 (11:5, 11:9, 11:4, 11:6, 7:11, 11:6) in eigener Halle ab und glich mit 4:4-Zählern ihr Punktekonto auf Rang vier der Tabelle aus.
TV Brettorf ist wieder auf Tuchfühlung
Unspektakulär und kompromisslos – 45:24

Unspektakulär und kompromisslos – 45:24

Neerstedt - Das übliche „Spektakel“, das der Handball-Oberligist TV Neerstedt vor Beginn jedes Heimspiels veranstaltet, fiel dieses Mal aus.
Unspektakulär und kompromisslos – 45:24
Görke löst die Handbremse

Görke löst die Handbremse

Wildeshausen - Von Dennis SchottMike Strahlmann hatte es alles andere als eilig. „Ruhig, ruhig“, sagte der Schlussmann des Fußball-Bezirksligisten SV Brake zu seinem Teamkollegen, der den just ins Toraus geflogenen Ball zu seinem Torwart zurückspielen wollte. Zu diesem Zeitpunkt führten die Braker beim VfL Wildeshausen mit 1:0, und es schien fast so, als wolle der Keeper auf Zeit spielen – trotz einer Restspielzeit von über 70 Minuten.
Görke löst die Handbremse
Die Mischung macht‘s

Die Mischung macht‘s

Brettorf - VfK 01 Berlin, MTV Hammah, Ahlhorner SV oder TV Brettorf – schon vor Beginn der Hallensaison in der 1. Faustball-Bundesliga Nord der Männer war klar, dass eine dieser Mannschaften im Kampf um die drei Endrunden-Plätze den Kürzeren ziehen würde. Nach derzeitigen Stand träfe es das Team von Brettorfs Coach Klaus Tabke, das sich mit einem Sieg gegen den TK Hannover (heute, 16 Uhr) aber wieder an die Qualifikationsplätze heranpirschen könnte.
Die Mischung macht‘s

Den Grundstein in der Abwehr legen

Neerstedt - Wenn die Handball-Frauen des Landesligisten TV Neerstedt heute (17 Uhr) beim SV Rot-Weiß Damme antreten, steht vieles auf dem Spiel. Es ist das Aufeinandertreffen des Vorletzten (Damme) gegen den Tabellenachten (Neerstedt) – und so viel steht fest: Verlieren ist verboten. „Es kommt nicht auf das ‚wie‘ an, nur das Ergebnis zählt. Es gibt keinen Schönheitspreis zu vergeben“, weiß TVN-Coach Jan-Bernd Schwepe.
Den Grundstein in der Abwehr legen
Intensives Training als Rezept gegen drohende Überheblichkeit

Intensives Training als Rezept gegen drohende Überheblichkeit

Neerstedt - Wieviel Understatement mitschwingt, bleibt sein Geheimnis. Aber Dag Rieken, der Trainer des Handball-Oberligisten TV Neerstedt, lässt auch vor dem Heimspiel gegen die HSG Wilhelmshaven (heute, 19.30 Uhr) nicht unerwähnt, dass er solch einen Gegner, auch wenn er auf dem drittletzten Platz steht, nicht unterschätzt. Zumal es den TVN-Coach verwundert, dass die Gäste derart tief im Keller stehen.
Intensives Training als Rezept gegen drohende Überheblichkeit
In welche Trickkiste greift Gaden dieses Mal?

In welche Trickkiste greift Gaden dieses Mal?

Wildeshausen - Von Dennis SchottJürgen Gaden lässt sich nur ungern in die Karten schauen. „Ich werde bestimmt nicht erzählen, wie wir spielen werden. Den Gefallen tue ich dem Gegner nicht“, sagt der Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen vor dem Heimspiel gegen den SV Brake (Sonntag, 14 Uhr). Ihn zu durchschauen, ist ohnehin (nahezu) unmöglich. Zuletzt funktionierte er Stürmer Kai Schmale zum Libero um. Von daher darf man gespannt sein, wie tief der Griff in die Trickkiste beim VfL-Coach dieses Mal sein wird.
In welche Trickkiste greift Gaden dieses Mal?
Aufstiegschance verspielt

Aufstiegschance verspielt

Wildeshausen - Eine Niederlage, ein Unentschieden, Platz vier – so lautete das ernüchternde Fazit des Badminton-Bezirksligisten SC Wildeshausen. Gegen den TuS Heidkrug II kamen die Wildeshauser nicht über ein 4:4 hinaus, und gegen Tabellenführer OSC Damme setzte es eine 3:5-Pleite – mit weitreichenden Folgen. Denn durch diese magere Ausbeute haben sich die Badminton-Spieler um ihre letzte Aufstiegschance gebracht.
Aufstiegschance verspielt

Lennart Lange macht das Unmögliche möglich

Wildeshausen - Von Dennis SchottAn dieses Spiel werden sich die A-Junioren der SG DHI Harpstedt noch lange erinnern. Mit 0:3 und 1:4 bereits im Hintertreffen, behielt der Fußball-Bezirksligist am Ende über den FSV Westerstede mit 5:4 die Oberhand. Weitaus weniger ereignisreich war das Spiel des VfL Wildeshausen gegen den SV Brake, das die Mannschaft von Martin Stendal deutlich mit 4:1 gewann.
Lennart Lange macht das Unmögliche möglich

Schwepe: „Gegen den Ersten darf man verlieren“

Neerstedt - Jan-Bernd Schwepe wollte und konnte seinem Team keinen Vorwurf machen. „Gegen die SG Neuenhaus/Uelsen darf man sich keine Fehler erlauben“, sagte der Trainer der Landesliga-Handballerinnen des TV Neerstedt. Eine Halbzeit lang setzten die Gastgeberinnen dies auch in die Tat um, doch nach dem Seitenwechsel mussten sie der Stärke des verlustpunktfreien Tabellenführers Tribut zollen. Die Neerstedterinnen verloren mit 20:24 (10:11).
Schwepe: „Gegen den Ersten darf man verlieren“
Gaden atmet auf – 3:0

Gaden atmet auf – 3:0

Wildeshausen - Von Dennis SchottKai Schmale war das personifizierte Zünglein an der Waage. Erst traf der Stürmer des VfL Wildeshausen beim BV Bockhorn per Elfmeter zum vermeintlich vorentscheidenden 2:0 (73.), dann, nur fünf Minuten später, verursachte jener Schmale einen Strafstoß. „Wär‘ das Ding reingegangen, hätte es noch einmal spannend werden können“, meinte VfL-Coach Jürgen Gaden. Doch Torwart Sebastian Pundsack hielt das „Ding“ und bewahrte den Fußball-Bezirksligisten vor einer hektischen Schlussphase, in der Rene Tramitzke den 3:0(1:0)-Endstand erzielte.
Gaden atmet auf – 3:0

Brettorfs Faustballer kalt erwischt

Brettorf - Die Mitte des vierten Satzes war gerade erreicht, als das Derby in der 1. Faustball-Bundesliga zwischen dem TV Brettorf und dem Ahlhorner SV (endlich) seinen umkämpften Charakter besaß. Ab dem 7:7 wog das Spiel hin und her – bis der Ball beim Stand von 9:10 gegen die gastgebenden Brettorfer an die Hallendecke und von dort aus derart unglücklich an die Befestigung des aufgehängten Basketballkorbes sprang, sodass der Satzball gar nicht abzuwehren war. Statt des anvisierten 2:2-Satzausgleichs lag der TV Brettorf vorentscheidend mit 1:3 zurück, und am Ende zogen die Hausherren gar mit 2:5 (5:11,11:7,4:11,9:11,11:6,7:11, 11:8) den Kürzeren.
Brettorfs Faustballer kalt erwischt
Dag Rieken scheut nicht die Favoritenrolle

Dag Rieken scheut nicht die Favoritenrolle

Neerstedt - Auch das „Geschäft“ in der Handball-Oberliga ist ein schnelllebiges. Vergangene Woche noch war der TV Neerstedt der klare (und wie sich nach der 22:39-Rutsche gegen die HSG Barnstorf/Diepholz zeigte auch der rechtmäßige) Außenseiter gewesen. Im heutigen Auswärtsspiel bei der HG Jever/Schortens ist das Team von Coach Dag Rieken jedoch der eindeutige Favorit. Und das wohlgemerkt als Tabellenachter.
Dag Rieken scheut nicht die Favoritenrolle
„Gewinnen – und hinterher ein gemeinsames Bierchen“

„Gewinnen – und hinterher ein gemeinsames Bierchen“

Brettorf - Von Dennis SchottOb beim Fußball, Handball oder eben beim Faustball – „ein Derby bleibt ein Derby“, unterstreicht Klaus Tabke, der Trainer des Faustball-Bundesligisten TV Brettorf, die Bedeutung vor dem Aufeinandertreffen mit dem Lokalrivalen Ahlhorner SV (heute, 20 Uhr). Und auch Thomas Neuefeind sagt: „Spiele gegen Brettorf sind immer etwas Besonderes.“
„Gewinnen – und hinterher ein gemeinsames Bierchen“

Gadens Vertrauen in die eigene Stärke

Wildeshausen - „Gewinnen will man immer“, sagt Jürgen Gaden. Nur jedes Mal davon zu sprechen, hilft dem von ihm trainierten VfL Wildeshausen auch nicht weiter. Seit vier Spielen wartet der Fußball-Bezirksligist nun schon auf einen Sieg. Aber diesen vehement beim BV Bockhorn (Sonntag, 14 Uhr) einzufordern, wäre der Sache nicht unbedingt dienlich.
Gadens Vertrauen in die eigene Stärke
Der Denker und Lenker fehlt weiter

Der Denker und Lenker fehlt weiter

Dötlingen - Mit vollem Programm startet die 1. Fußball-Kreisklasse am Wochenende auf drei Spieltage verteilt in die Rückrunde. Drei weitere Spieltage sind noch im alten Jahr vorgesehen, ehe die Mannschaften dann in ihre wolhverdiente Winterpause gehen.
Der Denker und Lenker fehlt weiter

Brettorfs Wille ist stärker – 5:3

Brettorf - Die entscheidende Phase des Spiels war angebrochen. Mit 2:3 nach Sätzen und 9:10 nach Punkten lag der Faustball-Bundesligist TV Brettorf beim TV Voerde im Hintertreffen.
Brettorfs Wille ist stärker – 5:3
Stubllas Gewaltschuss kommt zu spät – 1:2

Stubllas Gewaltschuss kommt zu spät – 1:2

Wildeshausen - Von Dennis SchottWILDESHAUSEN · Es war eine Mischung aus Ungläubigkeit und Wut, die bei den Spielern des VfL Wildeshausen abzulesen war. Der Fußball-Bezirksligist hatte gestern Nachmittag gegen den TV Jahn Delmenhorst mit 1:2 (0:1) den Kürzeren gezogen, doch nicht die die Niederlage an sich, sondern vielmehr das Zustandekommen beschäftigte die Crew von Trainer Jürgen Gaden.
Stubllas Gewaltschuss kommt zu spät – 1:2
Gnadenloser Klassenprimus

Gnadenloser Klassenprimus

Neerstedt - Von Cord KrügerOlaf Sawicki drehte sich sorgenvoll zur Anzeigetafel hinter seinem Kasten um. Andrius Gervé hatte den Torwart des TV Neerstedt gerade zum 9:3 überwunden – und die Uhr zeigte erst 13 absolvierte Minuten an.
Gnadenloser Klassenprimus
VfL Wildeshausen kann Coach Gaden Lügen strafen

VfL Wildeshausen kann Coach Gaden Lügen strafen

Wildeshausen - Von Dennis SchottTrainer wissen sowieso alles besser. Doch im Fall von Jürgen Gaden, dem Coach des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen, trifft dies durchaus zu. Zumindest, was den kommenden Gegner TV Jahn Delmenhorst betrifft. Vor der Saison nämlich hatte Gaden die Delmenhorster, die er selbst schon einige Jahre trainierte, unter die ersten Fünf einsortiert – obwohl das Team sehr jung ist. Und siehe da: Der TV Jahn nimmt vor dem Aufeinandertreffen am Sonntag (14 Uhr, Krandel-Stadion) den fünften Platz ein.
VfL Wildeshausen kann Coach Gaden Lügen strafen
Freundschaft ruht für 60 Minuten

Freundschaft ruht für 60 Minuten

Neerstedt - Dag Rieken, der Trainer des Handball-Oberligisten TV Neerstedt, tauscht sich oft mit Heiner Thiemann aus. Nicht nur beruflich, schließlich sind Thiemann als Direktor des Schulverbunds Freistatt und Rieken als Lehrer auch sportlich miteinander verbunden. Denn Thiemann ist Trainer des Ligarivalen HSG Barnstorf/Diepholz. Wenn beide Teams heute Abend aufeinandertreffen, ruht die Freundschaft der beiden Kollegen jedoch – zumindest für 60 Minuten.
Freundschaft ruht für 60 Minuten
Erfolgreiche „Zweit-Karriere“

Erfolgreiche „Zweit-Karriere“

Wildeshausen - Dass Daria Jöckel sportlich einiges drauf hat, beweist sie schon seit ihrem sechsten Lebensjahr. Die Wildeshauserin betreibt Karate in der Karateschule Wildeshausen und hat durch diverse Prüfungen mittlerweile schon den dritten Braungurt erworben.
Erfolgreiche „Zweit-Karriere“
Unicycle-Team Harpstedt startet für Deutschland

Unicycle-Team Harpstedt startet für Deutschland

Harpstedt - Von einem „Sommermärchen 2012“ träumt das Unicycle-Team Harpstedt seit dem vergangenen Wochenende: Die Einradfahrerinnen sicherten sich auf einem Qualifikationsturnier in Hessen zwei Startplätze in der Paarkür für die Weltmeisterschaften in Brixen (Italien) im kommenden Jahr. Dort hat das Unicycle-Team somit mindestens drei Startplätze sicher.
Unicycle-Team Harpstedt startet für Deutschland
Hoffmann und Kruse sorgen für die „Big Points“ – 9:3

Hoffmann und Kruse sorgen für die „Big Points“ – 9:3

Wildeshausen - Eine perfekte Woche erlebten die Tischtennis-Herren des VfL Wildeshausen II in der 1. Bezirksklasse: Erst gewannen die Kreisstädter an eigener Platte das Derby gegen die TTG DHI überraschend deutlich mit 9:3, und dann brachten sie vom Tabellenletzten TTSC Delmenhorst V mit dem gleichen Ergebnis einen erwarteten Auswärtssieg nach Hause. Dadurch verbesserten sich die Wildeshauser in der Tabelle auf den vierten Platz.
Hoffmann und Kruse sorgen für die „Big Points“ – 9:3
Roxy Hillmann punktet im Angriff nach Belieben

Roxy Hillmann punktet im Angriff nach Belieben

Wildeshausen - Ihre aufsteigende Formkurve konnten die Volleyballerinnen des VfL Wildeshausen auch während ihres zweiten Heimspieltags hintereinander in der Frauen-Landesliga bestätigen: Mit zwei klaren Erfolgen gegen den VCB Tecklenburger Land II (3:0) und VfL Oythe II (3:1) machten die Wildeshauserinnen in der Tabelle einen Sprung auf den dritten Platz.
Roxy Hillmann punktet im Angriff nach Belieben

Nico Krumdiek mit einem Dreierpack in Ganderkesee

Wildeshausen - WILDESHAUSEN/HARPSTEDT · Die B-Junioren der SG DHI Harpstedt grüßen in der Fußball-Bezirksliga wieder von ganz oben: Durch den 4:1 (4:0)-Heimsieg gegen den SV Brake schoben sich die Harpstedter zumindest vorläufig auf den ersten Tabellenplatz. Auch der VfL Wildeshausen kam nach der Herbstferienpause erfolgreich aus den Startlöchern und gewann beim TSV Ganderkesee mit 5:0 (1:0)
Nico Krumdiek mit einem Dreierpack in Ganderkesee