Ressortarchiv: Wildeshausen

Huntlosens starke zweite Halbzeit

Huntlosens starke zweite Halbzeit

Dötlingen - Nach zuvor drei Siegen in Folge sind die Fußballer des TV Dötlingen in der 1. Kreisklasse gestern Nachmittag gestoppt worden. Der auswärtsstarke FC Huntlosen setzte sich im Topspiel mit 3:0 (0:0) durch und verhinderte damit ein weiteres Vordringen der Dötlinger in der Tabelle. Die Huntloser selbst sorgten damit für große Spannung an der Spitze, wo mittlerweile nur noch ein Punkt die ersten vier Teams voneinander trennt.
Huntlosens starke zweite Halbzeit
Harpstedt „klettert“ nach Heimsieg

Harpstedt „klettert“ nach Heimsieg

Harpstedt - Mit einem 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen den TuS Hasbergen haben sich die Fußballer des Harpstedter TB auf den dritten Tabellenplatz der Kreisliga verbessert. Der TSV Großenkneten setzte seinen Aufwärtstrend ebenfalls fort und katapultierte sich durch einen 2:1 (2:0)-Erfolg beim SV Tungeln erstmals in dieser Saison in die obere Tabellenhälfte. Für Schlusslicht GW Kleinenkneten gab es auch bei RW Hürriyet nichts zu holen – 0:4.
Harpstedt „klettert“ nach Heimsieg

Gerechtes Remis im torreichen Derby

Ahlhorn - Für die Tabelle brachte der Punkt zwar nur wenig, doch der Moral der Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen tat er sicherlich gut: Mit einem 3:3 (1:2) kehrten die Wildeshauser gestern Abend vom Nachbarschaftsduell beim Ahlhorner SV zurück.
Gerechtes Remis im torreichen Derby
Jedes Spiel wird zum „Endspiel“

Jedes Spiel wird zum „Endspiel“

Wildeshausen - BRETTORF/AHLHORN · Die Verschnaufpause war dieses Mal kurz: Nur sechs Wochen nach der Deutschen Meisterschaft im Feld greifen die beiden Faustball-Bundesligateams des TV Brettorf und Ahlhorner SV in der Halle schon wieder an.
Jedes Spiel wird zum „Endspiel“
Den Druck ablegen und die Leichtigkeit wiederfinden

Den Druck ablegen und die Leichtigkeit wiederfinden

Wildeshausen - Den Druck auf die eigene Mannschaft reduzieren, die Leichtigkeit und den Spaß wiederfinden – mit dieser (Erfolgs)-Formel will Fußball-Bezirksligist VfL Wildeshausen die letzten drei Hinrundenspiele beim Ahlhorner SV, gegen den TV Jahn Delmenhorst und beim BV Bockhorn angehen. In Ahlhorn muss die Mannschaft von Trainer Jürgen Gaden bereits heute Abend (19.30 Uhr) ran.
Den Druck ablegen und die Leichtigkeit wiederfinden
„Müssen mit dem Druck klarkommen“

„Müssen mit dem Druck klarkommen“

Brettorf - Von Sönke SpilleNoch zwei Tage, dann beginnt für den Faustball-Bundesligisten TV Brettorf die Hallen-Saison. Im Vorfeld des Heimspiels gegen den VfK Berlin (16 Uhr) sprach Schlagmann Tobias Kläner über die bevorstehende Spielzeit, die Nationalmannschaft und darüber, wie er sich unter der Woche fit hält.
„Müssen mit dem Druck klarkommen“

Maren Genke erlöst Wüsting

Wildeshausen - Von Werner SchefferOYTHE · Schier grenzenlos war die Freude der Fußballerinnen der Sf Wüsting nach ihrem Regionalliga-Auswärtsspiel in Oythe. Das 1:0 beim VfL bedeutete den ersten Saisonsieg des Aufsteigers.
Maren Genke erlöst Wüsting
3:4 – Bragula erlebt in Falkenburg den „Tiefpunkt“

3:4 – Bragula erlebt in Falkenburg den „Tiefpunkt“

Wildeshausen - Der Sport-Club Colnrade hat seine Führung in der 1. Fußball-Kreisklasse weiter ausgebaut. Der Aufsteiger gewann sein Heimspiel gegen den TuS Vielstedt deutlich mit 9:0 und profitierte gleichzeitig vom Ausrutscher des VfL Wildeshausen II, dem in Falkenburg beim 3:4 die Flügel gestutzt wurden. Der FC Huntlosen bleibt durch ein 2:1 gegen Bookholzberg ganz oben dran, und auch der TV Dötlingen ist durch das 3:1 gegen Eintracht Delmenhorst weiter stark im Aufwind.
3:4 – Bragula erlebt in Falkenburg den „Tiefpunkt“
Hammah verhindert Ahlhorns „Hattrick“

Hammah verhindert Ahlhorns „Hattrick“

Brettorf - Das war schon einmal ein richtig guter Vorgeschmack auf die am Wochenende beginnende Saison in der Faustball-Bundesliga: Der MTV Hammah hat gestern Nachmittag das 35. Hallenturnier für Männermannschaften des TV Brettorf gewonnen. Im Endspiel setzte sich der Nord-Bundesligist gegen den Ligarivalen vom Ahlhorner SV II nach zwei umkämpften Sätzen durch – und verhinderte damit den dritten Turniersieg des ASV hintereinander. Platz drei sicherte sich der Gastgeber.
Hammah verhindert Ahlhorns „Hattrick“
Entelmann und Willms sind Stenums Matchwinner – 4:1

Entelmann und Willms sind Stenums Matchwinner – 4:1

Wildeshausen - Von Michael HillerEin Dominik Entelmann in Gala-Form sowie der 37-jährige „Aushilfskeeper“ Holger Willms haben den Bezirksliga-Fußballern des VfL Wildeshausen gestern Nachmittag die Show gestohlen: Der VfL Stenum gewann das Landkreis-Duell im Krandel-Stadion vor etwa 300 Zuschauern vor allem in der Höhe überraschend mit 4:1 (0:0).
Entelmann und Willms sind Stenums Matchwinner – 4:1
Abraham: „Jeder muss sich an die eigene Nase fassen“

Abraham: „Jeder muss sich an die eigene Nase fassen“

Wildeshausen - Das Beständigste an den Auftritten des VfL Wildeshausen in der Fußball-Bezirksliga war bislang die Unbeständigkeit. Zwar liegt die Mannschaft des Trainerduos Jürgen Gaden/Peter Görke nach elf Spieltagen auf dem fünften Tabellenplatz (19 Punkte) irgendwie im Soll, doch hätte der VfL mit etwas konstanteren Leistungen durchaus auch hartnäckigster Verfolger des Tabellenführers TSV Oldenburg sein können.
Abraham: „Jeder muss sich an die eigene Nase fassen“
„Meister wird man nicht mit der Brechstange“

„Meister wird man nicht mit der Brechstange“

Harpstedt - Die HSG Harpstedt/Wildeshausen hat es in der Handball-Regionsoberliga der Frauen erwischt: In ihrem vierten Saisonspiel kassierte die Mannschaft von HSG-Trainer Michael Bartels ihre erste Niederlage, unterlag in der Harpstedter Spielhalle der HSG Blexen am Sonnabend mit 15:18 (8:6). Trotzdem bleibt Harpstedt/Wildeshausen in der Tabelle mit 6:2 Punkten vor der SG Friedrichsfehn/Petersfehn II (ebenfalls 6:2) vorne.
„Meister wird man nicht mit der Brechstange“
VfL-Damen lassen sich trotz Fehlstarts nicht stoppen

VfL-Damen lassen sich trotz Fehlstarts nicht stoppen

Wildeshausen - Erfolgreicher Spieltag für die Tischtennis-Teams des VfL Wildeshausen auf Bezirksebene: Während die erste Herren in der Bezirksliga ihr Punktekonto mit einem sicheren 9:4-Heimsieg gegen den TTSC Delmenhorst II ausglich (5:5), verteidigten die VfL-Damen mit einem deutlichen 8:3-Auswärtssieg beim SV Molbergen die Tabellenführung.
VfL-Damen lassen sich trotz Fehlstarts nicht stoppen

SG DHI geht erhobenen Hauptes vom Platz – 1:4

Harpstedt - Im Viertelfinale des Fußball-Bezirkspokals war Endstation für die B-Junioren der SG DHI Harpstedt: Gegen den klassenhöheren TuS BW Lohne verlor die Mannschaft von DHI-Trainer Michael Würdemann am Sonnabend trotz einer starken Leistung mit 1:4 (1:1). „Unsere Jungs konnten dennoch erhobenen Hauptes vom Platz gehen“, lobte Würdemann sein Team. „Wir haben uns sehr gut verkauft und gerade in der ersten Halbzeit ein starkes Spiel abgeliefert.“
SG DHI geht erhobenen Hauptes vom Platz – 1:4
Hallenrunde mit 259 Teams

Hallenrunde mit 259 Teams

Ganderkesee - 259 Mannschaften mit etwa 2 500 Nachwuchssportlern werden in der kommenden Hallenfußball-Saison innerhalb der Spielgemeinschaft Delmenhorst/Oldenburg-Land an den Start gehen. Im Vereinsheim des TSV Ganderkesee wurde jetzt nicht nur die Gruppenauslosung vorgenommen, sondern Hallenspielleiter Sascha Rustler (TV Munderloh) stellte den – leider nur wenigen – anwesenden Vereinsvertretern auch einige Änderungen für den nächsten „Budenzauber“ vor.
Hallenrunde mit 259 Teams
VfL-Abwehr lässt sich mehrfach düpieren – 3:4

VfL-Abwehr lässt sich mehrfach düpieren – 3:4

Wildeshausen - Den Ausflug zum TV Esenshamm sollten die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen möglichst schnell aus dem Gedächtnis streichen. Zuvor allerdings gilt es die (schmerzhaften) Lehren aus der 3:4 (0:2)-Niederlage von Sonnabend zu ziehen: Denn mit den zum wiederholten Mal in dieser Saison offenbarten Abwehrschwächen (mittlerweile 25 Gegentore) sowie der in der ersten Halbzeit gezeigten Einstellung wird es den Wildeshausern wohl nur schwer gelingen, zu den absoluten Topteams der Bezirksliga zu gehören.
VfL-Abwehr lässt sich mehrfach düpieren – 3:4

29:25 – Kaspers starkes Comeback

Neerstedt - Seinen Rückraumspieler Marcel Kasper zu reaktivieren, hatte sich für den Handball-Oberligisten TV Neerstedt in der vergangenen Saison schon einmal gelohnt.
29:25 – Kaspers starkes Comeback
Erster Schritt zum „Gold“

Erster Schritt zum „Gold“

Hude - Die Sportfreunde Wüsting haben den ersten Schritt auf dem Weg zum goldenen „Stern des Sports“ gemeistert – und dürfen jetzt vom Bundesfinale in Berlin träumen. Der Verein wurde am Donnerstagabend als Sieger des regionalen Wettbewerbs „Sterne des Sports“ für sein Engagement im Bereich des Mädchenfußballs mit dem „Großen Stern in Bronze“ sowie einem Preisgeld von 1 500 Euro ausgezeichnet.
Erster Schritt zum „Gold“

Erfolgsserie fortsetzen

Wildeshausen - Fußball-Bezirksligist VfL Wildeshausen scheint nach zehn Spieltagen die Kurve bekommen zu haben. Aus den letzten fünf Partien holte die Mannschaft des Trainergespanns Jürgen Gaden/Peter Görke satte 13 Punkte und katapultierte sich damit aus dem unteren Tabellendrittel bis auf Platz vier.
Erfolgsserie fortsetzen

VfL nutzt drei Matchbälle nicht

Wildeshausen - Zweites Spiel, zweite Niederlage: Die Volleyballerinnen des VfL Wildeshausen gehen in der Landesliga der Frauen wie schon im Vorfeld befürchtet einer schweren Saison entgegen.
VfL nutzt drei Matchbälle nicht
Blacha und Goyert erhalten beim 34:28 ein Sonderlob

Blacha und Goyert erhalten beim 34:28 ein Sonderlob

Neerstedt - Mit diesem Auftritt hat die weibliche A-Jugend des TV Neerstedt ihrem Trainer Thomas Schützmann „richtig Spaß“ bereitet: Die TVN-Handballerinnen gewannen in eigener Halle gegen den SV Werder Bremen mit 34:28 (12:13) und glichen damit ihr Punktekonto in der Oberliga aus.
Blacha und Goyert erhalten beim 34:28 ein Sonderlob
Rassiges Spitzenspiel

Rassiges Spitzenspiel

Colnrade - Das war ein echtes Spitzenspiel! In der 1. Fußball-Kreisklasse trennten sich der Aufsteiger und gastgebende Tabellenzweite SC Colnrade und der momentane „Primus“ der Klasse, die Reserve des VfL Wildeshausen, vor gut 150 Zuschauern auf der „Anhöhe“ in Colnrade mit einem gerechten 2:2 (1:1)-Unentschieden.
Rassiges Spitzenspiel
VfL muss lange zittern – 2:1

VfL muss lange zittern – 2:1

Wildeshausen - Von Michael HillerSpätestens in der Schlussphase konnte auch Jürgen Gaden seine Anspannung nicht mehr verbergen. „Wir betteln ja förmlich um das Gegentor“, schüttelte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen mit dem Kopf...
VfL muss lange zittern – 2:1
„Schlechter kann man ja kaum noch spielen...“

„Schlechter kann man ja kaum noch spielen...“

Wildeshausen - Eines – und das versuchte Jürgen Gaden, Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen, seiner Mannschaft unter der Woche noch einmal mit Nachdruck einzutrichtern – eines ist klar: Wenn der heimische Bezirksligist sein Heimspiel am Sonntagnachmittag (15 Uhr) gegen den TuS Obenstrohe gewinnen möchte, dann muss er sich im Vergleich zum Nachholspiel gegen den TuS Varel vor drei Tagen enorm steigern.
„Schlechter kann man ja kaum noch spielen...“

Kricke schießt VfL zum Sieg

Wildeshausen - Von Werner SchefferOhne große Probleme haben die Fußballerinnen vom VfL Wildeshausen das Halbfinale des Kreispokals erreicht. Auf dem Hauptplatz des Wildeshauser Krandel-Stadions siegte die Mannschaft von VfL-Trainer Andreas Helms am Sonntagnachmittag mit 5:0 (4:0) gegen den Nachbarn FC Huntlosen. Überragende Wildeshauserin war Ricarda Kricke, die gleich vier Tore zum klaren Erfolg beisteuerte.
Kricke schießt VfL zum Sieg
Aho Hanno entscheidet das Spitzenspiel

Aho Hanno entscheidet das Spitzenspiel

Harpstedt - „Eigentlich hätten wir uns ja gar kein zweites Mal treffen müssen.“ Zumindest seinen Humor hatte Marc Wulferding, Trainer des Fußball-Kreisligisten Harpstedter TB, am Dienstagabend nicht verloren.
Aho Hanno entscheidet das Spitzenspiel
Meyer und Sandkuhl geben die passenden Antworten

Meyer und Sandkuhl geben die passenden Antworten

Wildeshausen - Heimsiege feierten am Wochenende die A-Junioren der SG DHI Harpstedt und die B-Junioren des VfL Wildeshausen in der Fußball-Bezirksliga: Während sich die Harpstedter mit 3:2 gegen den VfL Löningen behaupteten, feierten die Wildeshauser einen klaren 6:0-Heimsieg gegen die SG Essen/Bevern.
Meyer und Sandkuhl geben die passenden Antworten
Tramitzke beendet die Quälerei – 2:0

Tramitzke beendet die Quälerei – 2:0

Wildeshausen - Arbeitssieg statt Schützenfest: In der Fußball-Bezirksliga gewann der VfL Wildeshausen gestern Abend sein Nachholspiel gegen den Tabellenletzten TuS Varel mit 2:0 (1:0). Die Tatsache, sich die drei Punkte in einer schwachen Partie geholt und in der Tabelle den Sprung auf Rang fünf geschafft zu haben, waren allerdings die einzigen positiven Aspekte.
Tramitzke beendet die Quälerei – 2:0
Abwehr legt den Grundstein – 18:11

Abwehr legt den Grundstein – 18:11

Wildeshausen - Vier Spiele lang hat es gedauert, um in der Landesliga „anzukommen“. Doch jetzt haben die Handballerinnen der weiblichen B-Jugend der HSG Harpstedt/Wildeshausen ihren ersten Saisonsieg eingefahren, bezwangen am Sonnabend den RSV Emden in der Sporthalle des Gymnasiums mit 18:11 (8:5). Gegen den gleichen Gegner hatten die HSG-Mädchen während der Aufstiegsrunde noch knapp verloren.
Abwehr legt den Grundstein – 18:11
Desaströse erste Halbzeit

Desaströse erste Halbzeit

Neerstedt - „Premiere“ der unerfreulichen Art: Ein Oberliga-Spiel, in dem die Handballer des TV Neerstedt nur sechs Tore in einer Halbzeit werfen, dürfte es nie gegeben haben. „Ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass wir schon einmal zur Halbzeit mit 13 Toren zurücklagen“, meinte Trainer Dag Rieken auch einen Tag nach dem Debakel von Bremen spürbar zerknirscht. Die TVN-Handballer verloren am Sonntagnachmittag beim ATSV Habenhausen mit 20:29 (6:19) und stecken damit erst einmal im Tabellenkeller der Oberliga.
Desaströse erste Halbzeit
VfL macht Boden gut – 4:0

VfL macht Boden gut – 4:0

Wildeshausen - Mit einem überzeugenden 4:0 (1:0)-Auswärtssieg beim SV Eintracht Wiefelstede haben sich die Fußballer des VfL Wildeshausen am Sonntag auf den achten Tabellenplatz in der Bezirksliga verbessert. Bereits heute Abend steht die Mannschaft von VfL-Trainer Jürgen Gaden erneut auf dem Platz und empfängt um 20 Uhr den TuS Varel zum Nachholspiel.
VfL macht Boden gut – 4:0