Ressortarchiv: Wildeshausen

Trojan und Jaschke lassen das Schlusslicht jubeln – 2:0

Trojan und Jaschke lassen das Schlusslicht jubeln – 2:0

Gross Ippener - Von Michael HillerNur mit dieser Einstellung wird es den Fußballern des TSV Ippener gelingen, den Klassenerhalt in der Kreisliga zu schaffen: Leidenschaft, Siegeswille, Kampf- und Teamgeist – all diese Tugenden warf der Tabellenletzte am Donnerstagabend in die Waagschale. Der Lohn war, wie gestern kurz berichtet, ein verdienter 2:0 (2:0)-Heimsieg gegen den VfR Wardenburg.
Trojan und Jaschke lassen das Schlusslicht jubeln – 2:0
Gaden kehrt an alte Wirkungsstätte zurück

Gaden kehrt an alte Wirkungsstätte zurück

Wildeshausen - Spiele gegen den TV Jahn Delmenhorst seien „immer etwas Besonderes“, sagt Jürgen Gaden, Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen. Kein Wunder, denn bei den Delmenhorstern stand der heute 59-Jährige lange Zeit auf der Kommandobrücke. Heute Abend (19.30 Uhr) kehrt Gaden an seine alte Wirkungsstätte zurück. Viele schöne Erinnerungen bringt er mit – die drei Punkte will er indes nach Wildeshausen „entführen“.
Gaden kehrt an alte Wirkungsstätte zurück
Arcizewski ausschalten

Arcizewski ausschalten

Dünsen - In der Fußball-Leistungsliga spitzt sich die Lage im Kampf um den dritten (Aufstiegs)-Platz immer mehr zu. Die Sportfreunde Wüsting verteidigen den begehrten Rang gegen den Ahlhorner SV II.
Arcizewski ausschalten
Newcomer Tim Steger beendet eine Turnier-Ära

Newcomer Tim Steger beendet eine Turnier-Ära

Wildeshausen - HUNDSMÜHLEN · Mit der 17. Auflage des Badminton-Osterturniers des Hundsmühler TV endete am Wochenende eine langjährige Ära: Rasmus Kossel, der elf Mal in Folge zum besten Spieler in der A-Klasse ausgezeichnet worden war, musste dieses Mal seinen Titel als „Seriensieger“ abtreten. In seine Fußstapfen trat mit Tim Steger vom TV Hoffnung Littfeld ein „Newcomer“. Auf seiner ersten Turnierteilnahme in Hundsmühlen konnte Steger zwar in allen drei Wettbewerben nicht den Sieg einstreichen, landete aber jedes Mal auf dem Podest und erhielt damit die Auszeichnung zum „erfolgreichsten Spieler“.
Newcomer Tim Steger beendet eine Turnier-Ära

7:2 – Harpstedt führt den Tabellenführer vor

Harpstedt - Das war ein furioser Auftritt der A-Juniorenfußballer der SG Dünsen/Harpstedt/Ippener (DHI) gegen den Tabellenführer der Bezirksliga, VfL Löningen, am Ostersamstag auf dem Sportplatz an der Schule in Harpstedt: Mit sage und schreibe 7:2 (4:1) wurde der Spitzenreiter gleich mit einem ganzen „Gelege“ zu Ostern bedacht.
7:2 – Harpstedt führt den Tabellenführer vor

3:2 – Gruel bleibt cool

Wildeshausen - Von Michael HillerMit einem überragenden Torhüter Sebastian Pundsack und Marco Gruel in der Rolle des genialen Jokers haben die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen ein verloren geglaubtes Spiel drehen können: Die Wildeshauser gewannen am Sonnabend in einer turbulenten Partie gegen den SV Eintracht Wiefelstede nach einem 0:2-Pausenrückstand noch mit 3:2 und eroberten sich den dritten Tabellenplatz zurück.
3:2 – Gruel bleibt cool
„Keine Wunder erwarten“

„Keine Wunder erwarten“

Wildeshausen - An der Vizemeisterschaft haben die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen wohl die längste Zeit geschnuppert. Nach ihren kläglichen Auftritten an den letzten zwei Wochenende muss der auf Tabellenplatz vier abgerutschte Aufsteiger vielmehr aufpassen, dass er nicht ins Mittelfeld durchgereicht wird. Einen Schritt in die andere Richtung – nämlich wieder nach oben – könnten die Wildeshauser unternehmen, wenn sie heute Nachmittag ihr Nachholspiel gegen den SVE Wiefelstede für sich entscheiden. Anstoß im Krandel-Stadion ist um 16 Uhr.
„Keine Wunder erwarten“
Kolpack und Sawicki schließen die Lücken

Kolpack und Sawicki schließen die Lücken

Neerstedt - Von Michael HillerDer eine kommt, um Tore zu werfen, der andere, um Gegentore zu verhindern: Mit Rückraumspieler Eike Kolpack und Torhüter Olaf Sawicki stellte Handball-Oberligist TV Neerstedt gestern Abend seine beiden Neuzugänge für die kommende Saison offiziell vor. Außerdem wird das Team durch einige A-Jugendliche verstärkt.
Kolpack und Sawicki schließen die Lücken
3:0 – Bunzel schwärmt von der Abwehrleistung

3:0 – Bunzel schwärmt von der Abwehrleistung

Wildeshausen - Unterschiedliche Ausbeute für die heimischen A-Juniorenteams in der Fußball-Bezirksliga: Während der VfL Wildeshausen durch eine 2:3-Heimniederlage gegen die SG Essen/Bevern den Anschluss an die obere Tabellenhälfte verpasste, gelang der SG DHI Harpstedt mit einem 3:0-Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten SV Emstek ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf.
3:0 – Bunzel schwärmt von der Abwehrleistung

1:3 – Obenstrohe spielt Wildeshausen schwindelig

Wildeshausen - Ihre Fußballschule dürfen die Bezirksligaspieler des VfL Wildeshausen für die nächste Trainingseinheit morgen Abend zu Hause lassen. „Da werden wir mal schön laufen“, kündigte VfL-Trainer Jürgen Gaden in seiner ersten Enttäuschung an. Die schlechte Stimmung des Trainers war nur verständlich, denn was seine Spieler gestern Nachmittag gegen den TuS Obenstrohe bei der 1:3 (0:3)-Heimpleite phasenweise geboten hatten, war von Bezirksligaformat weit entfernt.
1:3 – Obenstrohe spielt Wildeshausen schwindelig

Neerstedt darf gratulieren

Neerstedt - Von Michael HillerDie Handballerinnen des TV Neerstedt durften sich gestern Nachmittag zumindest ein wenig geehrt fühlen: Sie waren die Ersten, die dem SV Höltinghausen zur Meisterschaft in der Landesliga gratulieren konnten. Diese machten die Gäste aus dem Landkreis Cloppenburg mit einem 24:18 (11:9)-Erfolg in Neerstedt perfekt.
Neerstedt darf gratulieren
Schulenberg mit Führungsqualität

Schulenberg mit Führungsqualität

Neerstedt - „Das war eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den letzten Spiele.“ Rundum zufrieden klang Dag Rieken, Trainer der Oberliga-Handballer des TV Neerstedt, am Samstagabend. Durch den überzeugenden 36:32 (18:14)-Auswärtssieg bei der HSG Nordhorn kletterten die Neerstedter vor dem punktgleichen ATSV Habenhausen auf Tabellenplatz drei.
Schulenberg mit Führungsqualität
Heimbilanz ausbauen

Heimbilanz ausbauen

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Es ist schon ein kleines Mysterium bei den Bezirksliga-Fußballern des VfL Wildeshausen: Als Tabellendritter stehen sie in ihrer ersten Saison nach dem Aufstieg eigentlich hervorragend da – viel besser wahrscheinlich, als man den „jungen Wilden“ des VfL vor der Saison zugetraut hätte. Und doch gibt es da zwischendurch immer wieder diese Spiele, in denen die Wildeshauser den Beweis ihres wahren Potenzials schuldig bleiben. So auch am vergangenen Wochenende, als der VfL beim designierten Absteiger Frisia Wilhelmshaven in der zweiten Halbzeit völlig abtauchte und am Ende nicht über ein 1:1 hinaus kam.
Heimbilanz ausbauen
Bittner: Als Ersatzmann zum Sieg

Bittner: Als Ersatzmann zum Sieg

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Der Siegeszug mit dem Badminton-Nachwuchs des SC Wildeshausen „an Bord“ fährt ungebremst weiter: Auf einem B-Ranglistenturnier in Bremen feierte Simon Bittner den ersten Platz – und das, obwohl er nur als Ersatzspieler ins Turnier gerutscht war. Ein dritter Platz von Micha Selke sowie vierte Plätze von Paulina Kowalska sowie Denis Liske rundeten das tolle Abschneiden der SC-Spieler ab.
Bittner: Als Ersatzmann zum Sieg

Wieking-Team quält sich zum Klassenerhalt

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Einen erleichterten Sieger und einen stolzen Verlierer gab es nach dem Relegationsendspiel zur Frauen-Landesliga zwischen den Volleyballerinnen des VfL Wildeshausen und SV Cappeln.
Wieking-Team quält sich zum Klassenerhalt

„Schützenfest“ im Krandel – 9:0

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Das Hinspiel hatten die B-Junioren des VfL Wildeshausen schon deutlich gewonnen, am Sonnabend steigerte sich der Fußball-Bezirksligist gegen den Delmenhorster TB um ein weiteres Tor und schickte den Tabellenletzten mit einer 9:0- Packung auf die Heimreise.
„Schützenfest“ im Krandel – 9:0
Noltes Last-Minute-Tor zum 1:0

Noltes Last-Minute-Tor zum 1:0

Harpstedt - (ll) · Die Reserve des Harpstedter TB hat sich in der 1. Fußball-Kreisklasse offensichtlich gefunden. Mit 1:0 (0:0) gewann sie das „Sechs-Punkte-Spiel“ auf eigenem Platz gegen den SV Tungeln II, feierte damit ihren dritten Erfolg in Folge und vergrößerte den Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Spitzenreiter SC Colnrade tat sich wie erwartet bei Turabdin II schwer und kam „nur“ zu einem 3:2 (2:0)-Erfolg. „Die Dritte“ des VfL Wildeshausen ging im Heimspiel gegen die Sf Littel mit 1:4 (0:2) unter.
Noltes Last-Minute-Tor zum 1:0
Dünsens Spieler finden das 6:1 „intergalaktisch“

Dünsens Spieler finden das 6:1 „intergalaktisch“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him/ll) · Die Fußballer des SC Dünsen haben am Wochenende für den lautesten Paukenschlag in der Leistungsliga gesorgt: Die Mannschaft von Trainer Martin Werner entzauberte den bisherigen Tabellendritten Sf Wüsting im Auswärtsspiel mit 6:1 (3:1).
Dünsens Spieler finden das 6:1 „intergalaktisch“
Wildeshausen „verliert“ 1:1

Wildeshausen „verliert“ 1:1

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · „So ein Spiel darfst du eigentlich nicht verlieren.“ Das 1:1 (1:0) des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen beim Tabellenvorletzten Frisia Wilhelmshaven schien die Sinne von Co-Trainer Peter Görke kurzzeitig zu verwirren.
Wildeshausen „verliert“ 1:1
0:7 – Ippener ohne Gegenwehr

0:7 – Ippener ohne Gegenwehr

Wildeshausen - GROSS IPPENER (him) · Das war eine abstiegsreife Leistung: Fußball-Kreisligist TSV Ippener musste gestern Nachmittag eine derbe 0:7 (0:4)-Heimklatsche gegen die SpVg. Berne schlucken. Die Gäste aus der Wesermarsch, bis dato alles andere als eine Auswärtsmacht, schossen dabei zwei Tore mehr als in ihren bisherigen neun Auswärtsspielen zusammen.
0:7 – Ippener ohne Gegenwehr
Willmann wirft wichtige Tore

Willmann wirft wichtige Tore

Wildeshausen - NEERSTEDT (him) · Die Erleichterung war nicht nur Malte Grotelüschen anzumerken. Der Kreisläufer und Abwehrhüne des Handball-Oberligisten TV Neerstedt atmete nach dem mühsamen 31:28 (18:17)-Heimsieg gegen den TV Schiffdorf gestern Abend erst einmal tief durch, um dann treffend festzustellen: „Das war selbst gemachtes Leid.“ Neerstedts Trainer Dag Rieken ergänzte: „Ein Schönheitspreis war hier auch nicht zu erwarten. Es war ein wichtiger Arbeitssieg.“
Willmann wirft wichtige Tore

Starke Vereine, starke Region

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him/eb) · Die vierte und letzte Regionsbildung im Zuge der Strukturreform des Niedersächsischen Tennisverbandes (NTV) im Bezirk Weser-Ems ist vollzogen: Die Kreise Vechta, Oldenburg-Land, Diepholz und Cloppenburg schlossen sich in einer gemeinsamen Sitzung in Ahlhorn zusammen und bilden nun die Tennisregion Oldenburg-Münsterland.
Starke Vereine, starke Region
„Auf heißen Kampf einstellen“

„Auf heißen Kampf einstellen“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Für das letzte Saisondrittel haben sich die Fußballer des VfL Wildeshausen in der Bezirksliga noch einmal richtig viel vorgenommen. „Ich hoffe, dass wir unser Potenzial häufiger, als es uns in manchen Phasen der Saison gelungen ist, umsetzen können, um am Ende vielleicht Tabellenzweiter zu werden“, sagt VfL-Trainer Jürgen Gaden vor dem Auswärtsspiel beim WSC Frisia Wilhelmshaven am Sonntag (11 Uhr). Die Wildeshauser setzen einen Bus für ihre Fans und Zuschauer ein, der um 8.45 Uhr auf dem Parkplatz am Krandel-Stadion losfährt.
„Auf heißen Kampf einstellen“

Rieken muss Motivation hoch halten

Wildeshausen - NEERSTEDT (him) · Beim TV Neerstedt hat derzeit die Physiotherapeutin alle Hände voll zu tun. Die personelle Lage im Lager der Neerstedter ist vor dem heutigen Heimspiel gegen den TV Schiffdorf weiterhin angespannt. Dennoch zählt für TVN-Trainer Dag Rieken nur ein Sieg – „egal wer bei uns auflaufen wird.“ Anwurf in der Neerstedter Sporthalle ist um 20.30 Uhr.
Rieken muss Motivation hoch halten
Starke Vereine, starke Region

Starke Vereine, starke Region

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him/eb) · Die vierte und damit letzte Regionsbildung im Rahmen der Strukturreform des Niedersächsischen Tennisverbandes (NTV) im Bezirk Weser-Ems ist vollzogen: Die bisherigen Kreise Vechta, Oldenburg-Land, Diepholz und Cloppenburg schlossen sich in einer gemeinsamen Sitzung in Ahlhorn am Dienstagabend zusammen und bilden nun eine gemeinsame Tennisregion – Oldenburg-Münsterland.
Starke Vereine, starke Region

Saisonabschluss mit Kempa-Trick

Harpstedt - (ll) · Im letzten Saisonspiel setzte die männliche C-Jugend der HSG Harpstedt/Wildeshausen einer furiosen Rückrunde in der Handball-Landesliga das Sahnehäubchen auf. Nachdem die Mannschaft des Trainerpaares Ute und Holger Meyer der JSG Wilhelmshaven im Hinspiel mit 33:41 unterlegen war, drehten die HSG-Jungen in der Harpstedter Spielhalle am Sonnabend den Spieß um und schickten den Tabellendritten mit 28:20 (12:10) geschlagen auf die Heimreise.
Saisonabschluss mit Kempa-Trick
Zu stark für die Bezirksklasse

Zu stark für die Bezirksklasse

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Aufstieg 2009, Abstieg 2010, und jetzt fährt der Fahrstuhl wieder nach oben: Die Tischtennis-Herren des VfL Wildeshausen haben am Montagabend vorzeitig die Meisterschaft in der 1. Bezirksklasse perfekt gemacht. Gegen den Tabellenletzten TuS Hasbergen fuhren die Wildeshauser mit 9:1 den erwartet deutlichen Heimsieg ein. Zuvor hatten die VfL-Herren das Nachbarschaftsduell gegen die TTG DHI mit 9:2 gewonnen.
Zu stark für die Bezirksklasse
HTB befreit sich dank Nick Nolte

HTB befreit sich dank Nick Nolte

Colnrade - (ll) · Aus dem 22. Spieltag der 1. Fußball-Kreisklasse gingen die drei Vertreter aus unserer Region mit drei Siegen hervor. Der SC Colnrade setzte mit 3:0 (1:0) unwiderstehlich seinen Siegeszug über den FC Hude II fort. Die Reserve des Harpstedter TB verbuchte beim VfL Stenum III mit 3:1 (0:1) ihren dritten Saisonsieg. Mit 3:0 (3:0) entledigte sich „Die Dritte“ des VfL Wildeshausen bei RW Hürriyet II eines Pflichtsieges.
HTB befreit sich dank Nick Nolte

Die verflixten Siebenmeter

Wildeshausen - NEERSTEDT (him) · „Diese Niederlage haben wir uns selbst zuzuschreiben.“ Bedient war Jan-Bernd Schwepe, Trainer der Landesliga-Handballerinnen des TV Neerstedt, gestern Abend nach dem Schlusspfiff der Heimpartie gegen die HG Jever/Schortens.
Die verflixten Siebenmeter

Rohde tobt: „Das war Beschiss“

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Als Schiedsrichter Tobias Gieseke gestern Nachmittag um 16.48 Uhr das Fußball-Bezirksligaspiel zwischen dem VfL Wildeshausen und TV Esenshamm abpfiff, gingen die Diskussionen erst richtig los. „Das war Beschiss“, tobte Gäste-Trainer Wolfgang Rohde, dessen Team nach einer knappen 1:2 (0:1)-Niederlage mit leeren Händen die Heimfahrt antreten musste.
Rohde tobt: „Das war Beschiss“
Endspiele in Wildeshauser Hand

Endspiele in Wildeshauser Hand

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Abgeräumt haben die Nachwuchsbadmintonspieler des SC Wildeshausen auf Ranglistenturnieren am vergangenen Wochenende. Gleich drei erste, drei zweite und ein dritter Platz gingen in die Kreisstadt.
Endspiele in Wildeshauser Hand

Fairnesspreis für Lars Schlegel

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Das kommt bestimmt nicht alle Tage auf den heimischen Fußballplätzen vor – für Lars Schlegel war es jedoch selbstverständlich: Im Spiel mit der zweiten B-Jugend des VfL Wildeshausen gegen die SG Tungeln/Achternmeer korrigierte der Abwehrspieler eine Entscheidung des Schiedsrichters – und zwar zuungunsten seiner eigenen Mannschaft.
Fairnesspreis für Lars Schlegel
Gaden und der VfL – das passt

Gaden und der VfL – das passt

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Eine Personalie hat Fußball-Bezirksligist VfL Wildeshausen schon vor seinem Heimspiel gegen den TV Esenshamm am Sonntagnachmittag (15 Uhr) geklärt: Der Verein einigte sich mit Trainer Jürgen Gaden darauf, die erfolgreiche Zusammenarbeit auch in den kommenden zwei Jahren fortzusetzen. „Die Rahmenbedingungen in Wildeshausen stimmen, und die Arbeit macht mir Spaß“, begründete Gaden seinen Entschluss.
Gaden und der VfL – das passt