Ressortarchiv: Wildeshausen

Schmerzhaftes Aus für Möllmann

Schmerzhaftes Aus für Möllmann

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Mit großen Erwartungen und hohen Zielen waren die Badmintonspieler des SC Wildeshausen um Martin Möllmann zu den Norddeutschen Meisterschaften der Senioren nach Winsen/Luhe gefahren. Doch ausgerechnet für Möllmann, den „Newcomer“ im Teilnehmerfeld der Herren O 35, endete das Turnier besonders schmerzhaft: Der Wildeshauser war auf dem besten Weg, sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren, ehe er im Viertelfinale gestoppt wurde. Und das nicht von seinem Gegner, sondern durch eine schwere Verletzung. Diagnose: Achillessehnenriss!
Schmerzhaftes Aus für Möllmann

„Dreier“ bringen auf Kurs

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Einen erfolgreichen Abschluss feierten die Basketball-Herren des SC Wildeshausen in der Bezirksliga: Das letzte Punktspiel in eigener Halle gewannen die Wildeshauser gegen den SV Brake mit 79:63.
„Dreier“ bringen auf Kurs
„Movido“ tanzt zu Bronze

„Movido“ tanzt zu Bronze

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Die beiden Jugendgruppen des SC Wildeshausen haben sich auf den Landesmeisterschaften „Gymnastik und Tanz“ in Wilhelmshaven am Wochenende sehr gut verkauft: Für die Gruppe „Sonadora“, die zum ersten Mal an einem Landesfinale teilnahm, reichte es für den fünften Platz, „Movido“ kehrte sogar mit der Bronzemedaille heim.
„Movido“ tanzt zu Bronze
Philipp Finger erlöst VfL – 1:0

Philipp Finger erlöst VfL – 1:0

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Mit einem 1:0 (0:0) bei SG Emstek/Höltinghausen haben die B-Junioren des VfL Wildeshausen ihren zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Bezirksliga verteidigt. Allerdings war der Auswärtssieg der Wildeshauser mehr als glücklich und alles andere als ein Ruhmesblatt. Die SG DHI Harpstedt brachte den Spitzenreiter TuS Heidkrug zwar in arge Bedrängnis, verpasste bei der 1:3 (1:3)-Heimpleite allerdings die Überraschung.
Philipp Finger erlöst VfL – 1:0
ASV zeigt Konkurrenz die Faust

ASV zeigt Konkurrenz die Faust

Wildeshausen - AHLHORN / BRETTORF (him) · Was war das für ein Faustball-Fest für den Nachwuchs aus dem Landkreis Oldenburg: Der Ahlhorner SV feierte auf der Deutschen Meisterschaft im Hallenfaustball der weiblichen und männlichen Jugend 18 am Sonntag gleich „Doppel-Gold“. Keine Medaille, dafür aber allerhöchsten Respekt verdienten sich die Mädchen des TV Brettorf, die das Turnier in Denkendorf auf dem hervorragenden vierten Platz beendeten. „Das hätte vor einigen Wochen wohl niemand für möglich gehalten“, strahlte TVB-Trainer Bernd Ellinghusen.
ASV zeigt Konkurrenz die Faust
2:0 – VfL zeigt sein schöneres Gesicht

2:0 – VfL zeigt sein schöneres Gesicht

Wildeshausen (him) - Das war nicht unbedingt zu erwarten: Eine Woche nach dem schwachen Auftritt gegen den Ahlhorner SV präsentierte sich Fußball-Bezirksligist VfL Wildeshausen gestern Nachmittag wie ausgewechselt und gewann beim Heidmühler FC mit 2:0 (0:0).
2:0 – VfL zeigt sein schöneres Gesicht
Nachsitzen der angenehmen Art

Nachsitzen der angenehmen Art

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him/eb) · Das erste Etappenziel nach einer insgesamt eher verkorksten Saison haben die Verbandsliga-Volleyballer des VfL Wildeshausen am Sonnabend erreicht: Mit einem Viersatzsieg beim TV Bremen-Walle (28:30, 25:20, 25:19, 25:19) haben die Wildeshauser den siebten Tabellenplatz verteidigt und damit den direkten Abstieg verhindert. Schützenhilfe gab es dafür auch von Vechta und Lintorf, die in Weyhe einen Konkurrenten der Wildeshauser in Schach hielten.
Nachsitzen der angenehmen Art
Kolpack-Team macht sich das Leben schwer

Kolpack-Team macht sich das Leben schwer

Neerstedt - (him) · Mit dem Abstieg hatten sich die Handballer des TV Neerstedt II bereits im Vorfeld abgefunden. Am späten Sonnabendnachmittag riss das Schlusslicht wahrscheinlich auch den TV Georgsmarienhütte mit aus der Landesliga heraus, denn gegen den Tabellenvorletzten feierten die Neerstedter einen 30:27 (16:14)-Heimsieg.
Kolpack-Team macht sich das Leben schwer

Harpstedt verliert trotz einstündiger Überzahl

Wildeshausen - HARPSTEDT (him) · Dieter Bunzel, Trainer der A-Juniorenfußballer der SG DHI Harpstedt, stand hilflos am Spielfeldrand und wollte sich nur noch die Haare raufen. „Bei so vielen klaren Chancen dürfen wir dieses Spiel einfach nicht verlieren“, ärgerte sich der Trainer nach dem 2:5 (1:2) im Bezirksligaauswärtsspiel beim SV Brake am Mittwochabend.
Harpstedt verliert trotz einstündiger Überzahl
Hinspiel als gutes Omen

Hinspiel als gutes Omen

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Das Spitzenquartett der Fußball-Bezirksliga ist an diesem Wochenende unter sich: Während der TuS Heidkrug mit einem Sieg gegen den ersten Verfolger TSV Oldenburg einen großen Schritt zur Meisterschaft machen kann, kämpfen der Tabellendritte Heidmühler FC und der -vierte VfL Wildeshausen um den Anschluss (Sonntag, 15 Uhr.
Hinspiel als gutes Omen
Irreguläres Tor erhitzt Gemüter

Irreguläres Tor erhitzt Gemüter

Wildeshausen - HARPSTEDT (him) · Seit Dienstagabend ist der Abstieg aus der Weser-Ems-Liga für die Handballerinnen der HSG Harpstedt/Wildeshausen besiegelt: Die Mannschaft von Trainer Waldemar Köbke verlor in der Harpstedter Spielhalle gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mit 20:21 (12:10) und liegt damit zwei Spieltage vor dem Saisonende fünf Punkte hinter dem rettenden zehnten Tabellenplatz – ein Rückstand, der nicht mehr einzuholen ist.
Irreguläres Tor erhitzt Gemüter
„Highlight für die Kleinsten“

„Highlight für die Kleinsten“

Wildeshausen - BRETTORF (him) · Großes Gewusel herrschte am Sonntag in der Brettorfer Sporthalle am Bareler Weg: Der TV „Gut-Heil“ Brettorf richtete zum nunmehr fünften Mal sein Mini-Masters aus. 28 Mannschaften – vornehmlich aus dem Landkreis Oldenburg, aber auch aus dem Bezirk Lüneburg – waren der Einladung des Turnvereins gefolgt, um auf vier Spielfeldern die Turniersieger in zwei Altersklassen zu ermitteln.
„Highlight für die Kleinsten“
HTB vergisst das Toreschießen

HTB vergisst das Toreschießen

Colnrade - (ll/him) · In der 1. Fußball-Kreisklasse ist der SC Colnrade weiterhin das Maß aller Dinge. Nach dem eigenen 4:0 (3:0) über VfL Stenum III und dem Patzer von Eintracht Delmenhorst (1:2 gegen Baris III) vergrößerte das Lenkeit-Team seinen Vorsprung auf den direkten Konkurrenten auf elf Punkte. Da der Harpstedter TB in der Leistungsliga seine erste Saisonniederlage (1:4 gegen Hasbergen) einstecken musste, ist der SC Colnrade nun die einzige ungeschlagene Mannschaft auf Kreisebene.
HTB vergisst das Toreschießen
Pecis Platzverweis führt zum 1:2

Pecis Platzverweis führt zum 1:2

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Des einen Leid, des anderen Freud: In der Fußball-Kreisliga unterlag der Tabellenletzte TSV Ippener gestern Nachmittag unglücklich dem SV Achternmeer mit 1:2 (1:0). Das dürften die Kicker von GW Kleinenkneten strahlend zur Kenntnis genommen haben. Die Mannschaft von Trainer Karl-Heinz Bährens entführte beim VfR Wardenburg mit dem 1:1 (0:0) immerhin einen Punkt und liegt nun vier Zähler vor dem TSV Ippener.
Pecis Platzverweis führt zum 1:2
Wildeshauser Kunstschüsse

Wildeshauser Kunstschüsse

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (him) · Erst ging ein Raunen durch das Krandel-Stadion, dann ertönte der Schlusspfiff: Nachdem Kai Brüning seinen Kopfball einen halben Meter am Tor vorbei gesetzt und damit die letzte Chance des Spiels vergeben hatte, durften die Fußballer des VfL Wildeshausen jubeln. Sie gewannen gestern Nachmittag auch das Rückspiel gegen den benachbarten Ahlhorner SV vor über 300 Zuschauern mit 2:1 (2:0) – und wiederholten damit bei sehr ähnlichem Spielverlauf ihren 2:0-Hinspielerfolg.
Wildeshauser Kunstschüsse

Willmann und Haverkamp treiben TVN zum Sieg

Wildeshausen - NEERSTEDT (him) · Eine Serie musste reißen: Während die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt nach dem 31:26 (16:14)-Auswärtssieg in diesem Jahr weiter ungeschlagen bleiben, endete am Samstagabend der Höhenflug der HSG Schwanewede/Neuenkirchen nach zuletzt drei Erfolgserlebnissen in Folge.
Willmann und Haverkamp treiben TVN zum Sieg

Doormann macht den Unterschied

Wildeshausen - NEERSTEDT (him) · Einen Florian Doormann hätte sich Michael Kolpack, Trainer des Handball-Landesligisten TV Neerstedt II, gestern Nachmittag auch gewünscht.
Doormann macht den Unterschied

Der Krimi kann kommen

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (ahe) · Die Verbandsliga-Saison der Wildeshauser Volleyballer kann sich noch zum Guten wenden. Mit einem 3:1-Heimsieg gegen die VSG Ammerland II sprang der VfL auf den heiß umkämpften siebten Relegationsplatz. Doch am letzten Spieltag (26. März) haben auch der SC Weyhe und der SC Bakum noch ein Wörtchen mitzureden.
Der Krimi kann kommen
Ein Schritt zurück

Ein Schritt zurück

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (ll) · Innerhalb von nur einer Woche haben die abstiegsgefährdeten Handballer der HSG Harpstedt/Wildeshausen alle Tugenden, die sie beim Weser-Ems-Liga-Kantersieg gegen den Wilhelmshavener HV noch ausgezeichnet hatten, unter den Teppich gekehrt. Die 19:22 (12:8)-Heimniederlage gegen die SG STV/VfL Wilhelmshaven, die lediglich mit einem Reservekeeper angereist war, hatte am Sonnabend die Bezeichnung desaströs verdient.
Ein Schritt zurück
Zwischen Himmel und Hölle

Zwischen Himmel und Hölle

Wildeshausen - OLDENBURG (ahe) · Wenn es noch eines Beweises bedurft hatte, dass sich der VfL Wildeshausen in der Fußball-Bezirksliga auch als Aufsteiger vor keinem Gegner verstecken muss, dann hat er ihn gestern abgeliefert. Beim TSV Oldenburg, immerhin Tabellenzweiter, erkämpfte sich der VfL ein 1:1 (1:1).
Zwischen Himmel und Hölle
Die Hinrunden-Form ist weg

Die Hinrunden-Form ist weg

Wildeshausen - NEERSTEDT (ll) · Die Neerstedter Handballer sind von ihrer Form aus der Hinserie ein gutes Stück entfernt. Das musste am Samstagabend auch die magere Kulisse von nur gut 100 Zuschauern zur Kenntnis nehmen, die Zeuge einer torreichen Partie gegen den Tabellensechsten TV Bissendorf-Holte wurde. Über 60 Minuten lieferten sich die Teams einen offenen Schlagabtausch und trennten sich am Ende mit einem leistungsgerechten 34:34 (16:19).
Die Hinrunden-Form ist weg
Jetzt wird es konkret

Jetzt wird es konkret

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (ahe) · Der VfL Wildeshausen kann langsam mit den Planungen für die Tischtennis-Bezirksliga beginnen. Das ist die glasklare Erkenntnis des 13. Spieltages, an dem der Bezirksklassen-Zweite den schärfsten Widersacher, den TTSC 09 Delmenhorst IV, mit 9:2 in die Schranken gewiesen hat. Dagegen bleibt die Reserve des VfL ein Wackelkandidat. Selbst das überraschende 8:8-Remis gegen die fünfte Mannschaft des TTSC könnte am Ende nicht genug sein.
Jetzt wird es konkret
Mehr als ein Trostpflaster

Mehr als ein Trostpflaster

Wildeshausen - WALSRODE (ahe) · Das Wichtigste zuerst: Die U 18-Faustballer des Ahlhorner SV haben sich für die Deutsche Meisterschaft in Denkendorf am 26. und 27. März qualifiziert. Das konnte über die unglückliche 11:9, 7:11, 8:11-Finalniederlage gegen den SV Armstorf bei der Norddeutschen Meisterschaft in Walsrode mehr als nur hinwegtrösten.
Mehr als ein Trostpflaster
Bitter und Barlage sei Dank

Bitter und Barlage sei Dank

Wildeshausen - HARPSTEDT (ll) · Mit einem Erfolg über den Tabellenfünften Wilhelmshavener HV II hatten die Weser-Ems-Liga-Handballer der HSG Harpstedt/Wildeshausen schon geliebäugelt. Dass es jedoch ein 39:26 (18:12)-Kantersieg werden würde, damit hatten selbst die größten Optimisten nicht gerechnet.
Bitter und Barlage sei Dank
Das Unglück des Herrn Azadzoy

Das Unglück des Herrn Azadzoy

Wildeshausen - IPPENER (ahe) · Harun Azadzoy konnte sein Unglück kaum fassen. Seit Saisonbeginn wartet der TSV Ippener nun auf einen Sieg in der Fußball-Kreisliga. Und da schraubte sich Azadzoy gestern Nachmittag in der 90.
Das Unglück des Herrn Azadzoy
Görkes böse Vorahnung

Görkes böse Vorahnung

Wildeshausen - HEIDKRUG (ahe) · Gestern Abend in Heidkrug. Es läuft die 89. Minute der Fußball-Bezirksliga-Begegnung zwischen dem heimischen TuS und dem VfL Wildeshausen. Der Spielstand: 1:1. Ein gutes Ergebnis für den personell gebeutelten VfL. Nach einem unnötigen Foull vor dem Gästestrafraum schreitet Ralf Faulhaber zum Ball, Heidkrugs Torjäger. Kein gutes Zeichen, denken sich die mitgereisten Wildeshauser auf der Auswechselbank, die ein merkwürdiges Gefühl beschleicht. „Ich hatte da so eine Vorahnung“, sollte Co-Trainer Peter Görke hinterher berichten. Und tatsächlich: Faulhaber schießt, der Ball landet unhaltbar für Sebastian Pundsack im Tor. Das 2:1 (1:0) für die Gastgeber. Ende.
Görkes böse Vorahnung
Haverkamp sieht Chance bei 50:50

Haverkamp sieht Chance bei 50:50

Wildeshausen - NEERSTEDT (ahe) · Die Ansage von Maik Haverkamp ist eindeutig. „Wir dürfen uns keinen Ausrutscher mehr erlauben“, sagt der Coach von Neerstedts Handball-A-Juniorinnen vor dem Oberliga-Auftritt bei der JSG Wilhelmshaven (heute, 15 Uhr).
Haverkamp sieht Chance bei 50:50
Druck im direkten Duell

Druck im direkten Duell

Wildeshausen - GR. IPPENER (ahe) · An Motivation sollte es am Sonntag nun wirklich nicht mangeln. Wenn der TSV Ippener um 14 Uhr GW Kleinenkneten zum Keller-Duell der Fußball-Kreisliga empfängt, stehen mehr als nur drei Punkte auf dem Spiel. GWK-Coach Karl-Heinz Bährens spricht vom „Sechs-Punkte-Spiel“. Sein Gegenüber, Thorsten Sander, trainierte unter der Woche Akteure, „die heiß darauf sein müssen, den Anschluss wieder herzustellen“.
Druck im direkten Duell
Kleine Nadelstiche

Kleine Nadelstiche

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (ahe) · Neun Punkte. Die hätte Jürgen Gaden gerne noch, um den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga ganz sicher in der Tasche zu haben. Vor dem Doppelspieltag beim TuS Heidkrug (heute, 19.30 Uhr) und zu Hause gegen den FC Olympia Wilhelmshaven (Sonntag, 15 Uhr) hat der VfL Wildeshausen 28 Zähler gesammelt. „Bei 37 sind wir im Soll. Dann können wir andere Ziele ausgeben“, sagt der Trainer des viertplatzierten Aufsteigers.
Kleine Nadelstiche
Abend der Abrechnung

Abend der Abrechnung

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (ahe) · Die Weste des VfL Wildeshausen, der in der gesamten Tischtennis-Bezirksklassen-Saison erst ein einziges Unentschieden hinnehmen musste, bleibt in der Rückrunde blütenweiß. Nach dem ungefährdeten 9:3-Heimspielerfolg über den TSV Ganderkesee ließ das Team um Frontmann Helmut Rang auch dem TTSC 09 Delmenhorst V nicht den Hauch einer Chance und gewann auswärts mit 9:2. Denselben Gegner bezwang die TTG DHI Harpstedt mit 9:6. Da die Harpstedter auch aus Hoykenkamp noch zwei Punkte mit nach Hause brachten (9:5), festigten sie ihren Mittelfeldplatz mit nun 14:14 Zählern.
Abend der Abrechnung
Kötkes Premiere verhagelt

Kötkes Premiere verhagelt

Wildeshausen - HARPSTEDT (ll) · Die Weser-Ems-Liga-Handballer der HSG Harpstedt/Wildeshausen haben im Kampf um den Klassenerhalt einen herben Dämpfer hinnehmen müssen. Im Landkreis-Derby mussten die Schützlinge von Trainer Uwe Lampe am Samstag gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II mit 21:29 (8:12) die Segel streichen.
Kötkes Premiere verhagelt