Gymnastinnen beim Landes-Cup erfolgreich

Anneke von der Ecken turnt fast fehlerfrei zur Vizemeisterschaft

Anneke von der Ecken wagte sich erstmals an die Übungen in der Wettkampfklasse K 10.

Wildeshausen - Die Gymnastinnen des SC Wildeshausen haben beim Landes-Cup das Wettkampfjahr 2017 eröffnet – und das mit Erfolg.

Anneke von der Ecken wagte sich erstmals in der Wettkampfklasse K 10 an den Start, in der sich eigentlich Gymnastinnen ab 18 Jahren messen. Da jedoch der Geburtsjahrgang ausschlaggebend ist, musste sich die 17-jährige Wildeshauserin mit älteren Konkurrentinnen messen. Anneke von der Ecken turnte einen Dreikampf mit den Geräten Seil, Band und Ball. Obwohl sie sehr aufgeregt war, klappten ihre Übungen gut, und es unterliefen ihr nur wenige Fehler. 

Allerdings war der Vortrag von Luisa Dörnenburg deutlich sicherer. Die größere Erfahrung der ehemaligen rhythmischen Sportgymnastin vom TSV Obernjesa machte sich bemerkbar – sie gewann am Ende souverän den Landestitel. Anneke von der Ecken freute sich dennoch über die Vizemeisterschaft. Außerdem löste sie damit das Ticket zum Regio-Cup, der im März am Bundesstützpunkt in Bremen ausgetragen wird. „Bis dahin werden wir aber noch ein paar Änderungen an den Übungen vornehmen, um dann noch ein wenig mehr Punkte zu bekommen“, erläuterte Trainerin Tatjana Kasper.

Die Gymnastinnen des SC Wildeshausen sind beim Landes-Cup erfolgreich ins Wettkampfjahr 2017 gestartet.

Die K-Gruppe hatte in den vergangenen Wochen viel trainiert – das zahlte sich aus. Die Wildeshauserinnen zeigten zwei sehr gelungene Durchgänge und wurden dementsprechend gut bewertet. Mit 26,40 Punkten qualifizierte sich die aus Teresa Hauth, Paula Schmidt, Hannah Freytag, Patricia Hünnekens und Anneke von der Ecken bestehende SCW-Crew für den Deutschland-Cup in Berlin. 

Die Gruppe des Blumenthaler TV, die ebenfalls zum Deutschland-Cup im Rahmen des deutschen Turnfestes in die Hauptstadt fahren darf, kam auf 22,50 Zähler. „In den nächsten Monaten möchten die Mädchen noch etwas an den Elementen feilen, um dann beim Deutschland-Cup einen fehlerfreien Durchgang zeigen zu können“, berichtete Tatjana Kasper.

Außerdem vertraten drei Paare die Farben des SC Wildeshausen in der Synchrongymnastik. Dort ging es ebenfalls um die Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin. Die Duos mussten einen Dreikampf mit den vorgeschriebenen Übungen der P 7 und den Geräten Ball, Band und Seil absolvieren. 

Dabei können die Gymnastinnen nicht nur für den Inhalt und die Ausführung, sondern auch noch für die Synchronität Punkte sammeln. Das Maximum pro Paar sind acht Zähler. Anneke von der Ecken/Patricia Hünnekens verteidigten ihren Landestitel, gefolgt von Insa Hohn/Cheyenne Wolf und Noemi Herandez Ferandez/Sarah Beckmann. Alle drei Teams schafften die Qualifikation und gehen für Niedersachsen beim Bundesfinale an den Start.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Baerbock und Habeck erneut an die Spitze der Grünen gewählt

Baerbock und Habeck erneut an die Spitze der Grünen gewählt

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Meistgelesene Artikel

Jasper ragt aus starker Teamleistung noch heraus

Jasper ragt aus starker Teamleistung noch heraus

Kahler stärkt Haverkamp den Rücken

Kahler stärkt Haverkamp den Rücken

Neu bringt Schwung ins Spiel

Neu bringt Schwung ins Spiel

Kapitän Görke muss am Sonntag passen

Kapitän Görke muss am Sonntag passen

Kommentare