Angreifer muss sechs bis acht Wochen pausieren / Kupka und Flege gesetzt

Gerade rangekämpft – nächster Rückschlag für Kern

Schon wieder verletzt: Wildeshausens Tobias Kern.
+
Schon wieder verletzt: Wildeshausens Tobias Kern.

Wildeshausen - In der Trainingsarbeit des VfL Wildeshausen setzt Marcel Bragula unter anderem auf Lehr- und Animationsfilme. „Das gehört mittlerweile dazu“, sagt der Coach des Fußball-Bezirksligisten. Deshalb ist ihm auch die Videokamera nicht verborgen geblieben, mit der der TSV Ganderkesee das Bezirkspokalspiel im Krandelstadion aufgezeichnet hat. Auf dem Speicherchip: ein 3:0-Erfolg der Wildeshauser.

Drei Wochen hatte TSV-Trainer Hamid Derakhshan seitdem Zeit, um das Bildmaterial zu analysieren. „Ich wette, Hamid kennt inzwischen die Schuhgröße von jedem unserer Spieler“, meint Marcel Bragula. Er weiß um die akribische Arbeitsweise seines Kollegen, der „sehr gut vorbereitet“ in das Derby (Sonntag, 15) gehen dürfte. Aber auch der VfL-Coach war nach dem 3:1-Erfolg beim VfL Oldenburg II nicht untätig und hat sich „einiges einfallen lassen“.

Die Freude über den guten Saisonstart der Wildeshauser, wurde in dieser Woche getrübt durch die Verletzung von Tobias Kern: Der Flügelstürmer zog sich einen Muskel- und Sehnenteilabriss im Oberschenkel zu und dürfte sechs bis acht Wochen ausfallen. „Für Tobi tut’s mir besonders leid, weil er sich nach einem Jahr gerade wieder rangekämpft hatte“, bedauert Marcel Bragula, der außerdem auf Ole Lehmkuhl und Valdrin Stublla verzichten muss. Sascha Görke und Jan Lehmkuhl werden vor der Partie aus dem Urlaub zurück erwartet.

Einen Platz in der Startelf hat Alexander Kupka sicher. „Er war in Oldenburg der beste Mann – es wäre nicht gerechtfertigt ihn draußen zu lassen“, erklärt Bragula. Nachdem Kupka zunächst in der Innenverteidigung zum Einsatz kam, plant ihn der Übungsleiter nun für das Mittelfeld ein. Denn im Abwehrzentrum hat sich inzwischen Lennart Flege zurückgemeldet. „Lennart hat sich von Einheit zu Einheit gesteigert, aber er kommt nur wieder richtig rein, wenn er spielt“, erläutert Bragula.

Der Aufsteiger aus Ganderkesee hat nach dem Pokalaus und der 1:5-Auftaktpleite in Obenstrohe am vergangenen Sonntag mit dem 5:1 über den Ahlhorner SV die ersten Punkte eingefahren. „Ich denke, dass sie in der Bezirksliga angekommen sind“, glaubt Bragula.

mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Meistgelesene Artikel

Ippeners Ideker trifft beim 7:0 doppelt

Ippeners Ideker trifft beim 7:0 doppelt

Ippeners Ideker trifft beim 7:0 doppelt
Achilles-Abschied steht jetzt fest

Achilles-Abschied steht jetzt fest

Achilles-Abschied steht jetzt fest
„Die Vorbereitung war ziemlich schlecht“

„Die Vorbereitung war ziemlich schlecht“

„Die Vorbereitung war ziemlich schlecht“
Kenan Krzewina besiegelt erste HTB-Niederlage

Kenan Krzewina besiegelt erste HTB-Niederlage

Kenan Krzewina besiegelt erste HTB-Niederlage

Kommentare