U 16-Faustballer des Ahlhorner SV sind Landesmeister / Auch TV Brettorf löst DM-Ticket

Andräß-Crew steigert sich bis zum Titelgewinn

Fahren als Niedersachsenmeister zur DM nach Hohenlockstett: Niklas Hoffert (h.v.l.), Christoph Andräß, Justin Brockmann, Luca Nienaber, Keanu Pipa (v.v.l.), Albert Genze, Marvin Dieckmann und Jan Hermes vom Ahlhorner SV.

Ahlhorn/Brettorf - Die Niedersachsenmeisterschaft in Wangersen hatte für die U 16-Faustballer des Ahlhorner SV alles andere als optimal begonnen. Die Crew von Trainer Claus Andräß war mit einer Niederlage gegen den TuS Empelde (9:11, 6:11) in das Turnier gestartet. „Aber dann haben sich die Jungs immer mehr gesteigert und im Finale sogar unseren ewigen Rivalen TV Brettorf besiegt – eine klasse Leistung!“, jubelte Andräß nach dem Titelgewinn. Sowohl Ahlhorn als auch Brettorf qualifizierten sich für die DM am 30. September und 1. Oktober in Hohenlockstett.

Nach der Auftaktniederlage bezwang der ASV den TSV Wrestedt (11:5, 11:7) und Gastgeber MTV Wangersen (11:7, 11:5). Im Halbfinale gab es ein 11:8, 11:7 über die TSV Burgdorf. Der erste Durchgang des Endspiels gegen Brettorf war hart umkämpft. Die Ahlhorner liefen zunächst einem Rückstand hinterher und mussten vier Satzbälle abwehren, ehe sie mit 15:14 erfolgreich waren. Der zweite Satz ging mit 11:6 an den ASV, nachdem beim Stand von 5:5 ein Missverständnis für einen Bruch im Brettorfer Spiel gesorgt hatte.

Dennoch war Klaus Tabke mit dem Abschneiden seines Teams zufrieden. Schließlich hatte er seinen etatmäßigen Schlagmann Lorenz Neu wegen Schulterproblemen nur in der Abwehr aufbieten können. Stattdessen spielten Lucas Uken und Kilian Werth im Angriff. „Sie haben die Vorgaben im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut umgesetzt“, meinte Brettorfs Coach. In der Vorrunde gegen den SV Moslesfehn (11:8, 11:2), die TSV Burgdorf (11:4, 11:2) und den TSV Abbenseth (11:6, 11:4) sowie im Halbfinale gegen den TuS Empelde (11:9, 11:3) war sein Team ohne Satzverlust geblieben.

Bei der weiblichen U 16 löste der Ahlhorner SV als Vizemeister ebenfalls das DM-Ticket. In der Vorrunde gewann der ASV bei einer Niederlage gegen den TV Jahn Schneverdingen (10:12, 6:11) gegen den TK Hannover (11:7, 11:5) und den MTSV Selsingen (11:8; 11:8). Im Halbfinale kämpften die Ahlhornerinnen den SV Düdenbüttel mit 11:8, 10:12, 15:14 nieder, ehe sie sich im Endspiel erneut dem TV Jahn Schneverdingen geschlagen geben mussten (7:11, 6:11). - mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Zahl der Toten nach Taifun in Japan steigt auf 66

Zahl der Toten nach Taifun in Japan steigt auf 66

Rund 65 Autos bei Parkhausbrand beschädigt

Rund 65 Autos bei Parkhausbrand beschädigt

Pakistan-Reise: William und Kate treffen politische Führer

Pakistan-Reise: William und Kate treffen politische Führer

Meistgelesene Artikel

Rot für Hansch ist das i-Tüpfelchen

Rot für Hansch ist das i-Tüpfelchen

Kommentare