Ahlhorner SV startet als Titelverteidiger bei Faustball-DM in Selsingen

Heimspiel für Imke Schröder

+
Erst im letzten Moment sind Sarah Reinecke (v.l.), Janna Köhrmann, Sandra Wortmann, Jacqueline Zaddach, Imke Schröder, Pia Neuefeind und Trainerin Edda Meiners vom Ahlhorner SV auf den DM-Zug aufgesprungen.

Ahlhorn - Erst auf den allerletzten Drücker hatten sich die Faustballerinnen des Ahlhorner SV die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft gesichert. „Aber jetzt werden die Karten neu gemischt“, sagt ASV-Trainerin Edda Meiners. Ihr Team ist an diesem Wochende bei der DM in Selsingen Titelverteidiger.

Im Auftaktspiel treffen die Ahlhornerinnen in der Sporthalle Im Sick am Sonnabend ab 11 Uhr auf Gastgeber und Nordmeister MTSV Selsingen. „Das wird schwer“, glaubt Edda Meiners mit Blick auf den Heimvorteil des Ausrichters. Zweiter Gruppengegner ist der Süd-Zweite TV Vaihingen/Enz um die Ex-Ahlhornerin Marie-Therese Warnick. „Wir wissen wie sie schlägt, trotzdem wird das nicht einfach“, sagt Edda Meiners.

In Gruppe B kämpfen Hallen-Europacupsieger TSV Dennach (1. Süd), Vorjahresfinalist TSV Calw (3. Süd) und der TV Jahn Schneverdingen (2. Nord) um den Einzug ins Halbfinale (Sonntag ab 10 Uhr). Einen klaren Topfavoriten kann Edda Meiners nicht ausmachen. „Jeder kann jeden schlagen“, meint die ASV-Trainerin. So wie im vergangenen Jahr, als ihre Crew in Bretten ziemlich überraschend die Goldmedaille gewann.

„Unser Ziel ist es, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Einzug ins Halbfinale zu schaffen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass bei so einer DM alles möglich ist. Favorit sind wir sicher nicht, aber kampflos werden wir den Titel nicht hergeben“, sagt Imke Schröder. Die aus Selsingen stammende ASV-Kapitänin wird bei ihrem „Heimspiel“ wie in der Punktrunde die Angaben servieren, während die 18-jährige Pia Neuefeind für den Rückschlag zuständig ist. „Die Nervenstärke könnte entscheiden“, sagt Edda Meiners. Zum ASV-Aufgebot zählt auch Julia Weber. Das Mitwirken von Nachwuchsakteurin Felicia Gißler hängt laut Edda Meiners wegen einer Prüfung noch „in der Schwebe“.

mar

Das könnte Sie auch interessieren

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Meistgelesene Artikel

Harpstedt-Trainer Spitz nimmt Dreier ohne nachzufragen

Harpstedt-Trainer Spitz nimmt Dreier ohne nachzufragen

Tischtennis-Bezirksoberliga: Wildeshausen verliert gegen Osnabrück

Tischtennis-Bezirksoberliga: Wildeshausen verliert gegen Osnabrück

Fußball-Kreisliga: TV Dötlingen holt 2:2 beim TuS Heidkrug

Fußball-Kreisliga: TV Dötlingen holt 2:2 beim TuS Heidkrug

8:7 - TV Munderloh und TSV Ippener bieten hohen Unterhaltungswert

8:7 - TV Munderloh und TSV Ippener bieten hohen Unterhaltungswert

Kommentare