Abwehrchef außer Dienst

Michael Siemer hat beim Handball-Verbandsligisten TV Neerstedt sofort eine Führungsrolle übernommen

 Kreisläufer Michael Siemer vom Handball-Verbandsligisten TV Neerstedt beim Torwurf.
+
Geht voran: Kreisläufer Michael Siemer (am Ball) hat beim Verbandsligisten TV Neerstedt direkt eine Führungsrolle eingenommen.

Michael Siemer hat erst zwei Punktspiele für den Handball-Verbandsligisten TV Neerstedt bestritten. Trotzdem ist der Kreisläufer als Abwehrchef schon eine Führungsfigur.

  • Michael Siemer war erst zweimal für den TV Neerstedt im Punktspieleinsatz.
  • Trainer Andreas Müller hat den Kreisläufer gleich zum Abwehrchef ernannt.
  • Nahwurfzonenspezialist bringt acht Jahre Oberliga-Erfahrung beim TV Cloppenburg mit.

Neerstedt – Die Rückkehr von Andrej Kunz vom Handball-Oberligisten HSG Schwanewede/Neuenkirchen zum Verbandsligisten TV Neerstedt war für die Grün-Weißen gleich in mehrfacher Hinsicht ein Glücksfall. Der 27-Jährige zieht nicht nur in der Rückraummitte geschickt die Fäden, sondern bringt sein Spielverständnis überdies auch als Co-Trainer von Cordula Schröder-Brockshus bei den Neerstedter Oberliga-Damen ein. Darüber hinaus war Kunz ein wichtiger Faktor, dass auch Michael Siemer den TVN-Dress trägt.

Zuletzt Spielertrainer beim BV Garrel

Siemer und sein „alter Kumpel Andy“ kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit beim TV Cloppenburg. Kunz wechselte 2014 nach Neerstedt. Siemer blieb bis 2018 in der Kreisstadt, ehe er sich mit dem dritten Oberliga-Platz zum BV Garrel verabschiedete. Bei seinem Heimatverein wirkte der Kreisläufer in den beiden vergangenen Serien als Spielertrainer des Landesklassen-Teams. „Leider hat es sich dann so entwickelt, dass wir keine Mannschaft mehr hatten, die leistungsorientiert spielen möchte“, bedauert Siemer den Rückzug in die Regionsoberliga. Im Gegensatz dazu wollte er „gerne nochmal höherklassig in der Verbandsliga oder Oberliga spielen“. Da kam die Anfrage von Kumpel Kunz wie gerufen.

Starkes Gespann mit Julian Hoffmann

Nach wenigen Probetrainingseinheiten war die Sache für Siemer entschieden. Auch der Familienrat mit Ehefrau Kerstin, den Söhnen Joel (8) und Noah (6) sowie Tochter Lia (3) gab grünes Licht. Anfang März stellte der TV Neerstedt den Nahwurfzonenspezialisten als Neuzugang vor. „Das ist ein schöner Haufen! Die Jungs sind lustig drauf, und auch Trainer Andreas Müller kommt super rüber“, erzählt der gebürtige Cloppenburger. Coach Müller war ebenfalls sofort begeistert. „Es ist immens wichtig, dass wir Michael für den TV Neerstedt gewinnen konnten. Er ist auf und neben dem Platz eine absolute Bereicherung und bildet mit Julian Hoffmann ein starkes Gespann“, schwärmt der 43-jährige B-Lizenzinhaber.

Defensivstarker Schornsteinfeger

Durch den Rückzug von Philipp Hollmann – der letztjährige Kapitän hat sich selbstständig gemacht und steht nur noch als Stand-by-Spieler zur Verfügung – klaffte am Kreis eine nicht eben kleine Lücke. Doch Siemer ist mehr als nur ein Hollmann-Ersatz. Mit seinen 31 Jahren und insgesamt acht Oberliga-Spielzeiten in Cloppenburg auf dem Buckel bringt der 1,91-Meter-Mann jede Menge Erfahrung mit. Aufgrund seiner Defensivstärke ernannte Müller den Schornsteinfeger prompt zum Abwehrchef.

Verheißungsvoller Saisonauftakt

Und der Saisonauftakt im Oktober war ziemlich verheißungsvoll. Mit Siemer im Innenblock fegten die Neerstedter zunächst den TSV Daverden aus der Halle (36:17) und triumphierten anschließend beim Titelmitfavoriten OHV Aurich II (30:28). Dabei zeigte der Mann mit der Trikotnummer 22 (eine Hommage an seinen Lieblingsspieler Nikola Karabatic), dass er kein reiner Defensivspezialist ist. „Auch im Angriff macht Michael prima Sachen. Er stellt gute Sperren und hat auch schon das eine oder andere sehenswerte Tor erzielt“, lobt Müller. Gegen Daverden markierte Siemer zwei Treffer, in Aurich langte er dreimal zu.

Bei Unterbrechung des Spielbetriebs Tabellenzweiter

„Ich bin super aufgenommen worden. Die Jungs haben es mir aber auch leicht gemacht“, sagt Siemer. Nach den beiden Erfolgen zum Auftakt rangiert er mit seinem neuen Team auf dem zweiten Tabellenplatz. „Mit unserer ersten Sieben müssen wir uns nicht verstecken“, meint er. Doch inzwischen ist der Spielbetrieb unterbrochen, der Abwehrchef seit gut zwei Monaten außer Dienst gestellt. „Das ist ärgerlich. Aber wenn es weitergeht, wollen wir oben mitmischen“, sagt der Garreler. Nach den jüngsten Informationen des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) wird es frühestens im Februar soweit sein.

Wenn es weitergeht, wollen wir oben mitmischen.

TVN-Kreisläufer Michael Siemer

Da momentan aufgrund der Coronaverordnung auch kein Mannschaftstraining zulässig ist, müssen sich die Akteure des TV Neerstedt individuell fit halten. Pro Woche verordnet Andreas Müller seiner Crew zwei Übungseinheiten. „Michael lässt nur sehr wenige Einheiten sausen – selbst jetzt nicht“, lobt Müller das vorbildliche Engagement seines Teamseniors. Auf den „Beweisvideos“, die Siemer seinem Coach schickt, sind auch immer wieder seine Kinder beim Mitmachen zu sehen. „Sport ist unser Hobby“, erklärt der Werder-Fan, der seine beiden Söhne in der Garreler E- und F-Jugend trainiert. Er selbst möchte „noch ein paar Jahre Handball spielen, so lange ich Spaß habe und mithalten kann“. In Neerstedt hat Siemer zunächst für eine Saison zugesagt – Verlängerung nicht ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Bei Ideker gerät Fischer ins Schwärmen

Bei Ideker gerät Fischer ins Schwärmen

Bei Ideker gerät Fischer ins Schwärmen
Der Vorteil einer verpassten EM

Der Vorteil einer verpassten EM

Der Vorteil einer verpassten EM
Deutsche U 18-Faustballerinnen holen sich in Ahlhorn den Feinschliff für die Weltmeisterschaft

Deutsche U 18-Faustballerinnen holen sich in Ahlhorn den Feinschliff für die Weltmeisterschaft

Deutsche U 18-Faustballerinnen holen sich in Ahlhorn den Feinschliff für die Weltmeisterschaft
Luthardt bittet SC Dünsen und Adelheider TV zur Kasse

Luthardt bittet SC Dünsen und Adelheider TV zur Kasse

Luthardt bittet SC Dünsen und Adelheider TV zur Kasse

Kommentare