Abfuhr zum Hinrundenabschluss

VfL Wildeshausen II geht gegen TSG Hatten-Sandkrug mit 0:9 unter

Fabian Rang

Wildeshausen - Eine deftige Abfuhr bekamen die Herren des VfL Wildeshausen II zum Hinrundenabschluss in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse verpasst: Gegen den Tabellenzweiten TSG Hatten-Sandkrug gingen die Huntestädter mit 0:9 unter, schlossen das Jahr aber trotzdem mit einer äußerst ordentlichen Bilanz von 9:9 Zählern ab.

Mit dem ersten Halbjahr dürfte Wildeshausens Reserve also ausgesprochen zufrieden sein – mit dem letzten Spiel des Jahres indes wohl weniger.

Obwohl der VfL nahezu mit voller Kapelle – also auch mit seinem bärenstarken Spitzenspieler Fabian Rang – antrat, wurde er böse rasiert. Noch nicht einmal der Ehrenpunkt stand gegen den Aufstiegsaspiranten zur Debatte, da Wildeshausen in keiner Partie den Entscheidungssatz erreichte.

Trotzdem dürfte sich die Enttäuschung bei den Hausherren in Grenzen gehalten haben. Angesichts des beruhigenden Vier-Punkte-Polsters zum Relegationsplatz sollte der angestrebte Klassenerhalt im neuen Jahr nicht ernsthaft in Gefahr geraten. 

drö

Das könnte Sie auch interessieren

VW Atlas Tanoak im Autotest: Pritsche mit Perspektive

VW Atlas Tanoak im Autotest: Pritsche mit Perspektive

Wie das Essen besser verdaut wird

Wie das Essen besser verdaut wird

Das Honor View 20 im Test

Das Honor View 20 im Test

Fotostrecke: Mützen-Alarm beim Werder-Training am Dienstag

Fotostrecke: Mützen-Alarm beim Werder-Training am Dienstag

Meistgelesene Artikel

Ahlhorn erklimmt den Futsal-Thron

Ahlhorn erklimmt den Futsal-Thron

Andreas Lorer zieht es an die Jade

Andreas Lorer zieht es an die Jade

VfL-Coach Bragula macht ernst - und verlängert bis 2020

VfL-Coach Bragula macht ernst - und verlängert bis 2020

Strumpski verstärkt TV Dötlingen

Strumpski verstärkt TV Dötlingen

Kommentare