Abbehauser erzielt beim 7:0 sechs Treffer / Büsselmann verhindert Rückstand

Blohm-Festspiele in Dünsen

+
DHI-Kapitän Philipp Gröper (r.) im Duell mit Abbehausens Fabian Milz.

Dünsen/Grossenkneten - Die A-Junioren der SG DHI Harpstedt haben vom TSV Abbehausen eine 0:7-Abreibung verpasst bekommen und dadurch wieder die rote Laterne in der Fußball-Bezirksliga übernommen. Die SG Großenkneten/Huntlosen/Dötlingen rehabilitierte sich mit einem 2:0 über den SV Molbergen für die 1:4-Schlappe beim BV Garrel.

SG DHI Harpstedt – TSV Abbehausen 0:7 (0:3): Abbehausen übte von der ersten Minute an Druck auf die Gastgeber aus. Besonders der pfeilschnelle Steffen Blohm setzte den Platzherren mächtig zu. Auf sein Konto gingen allein sechs der sieben TSV-Treffer (11./23./53./71./87./ 90.). Unterbrochen wurden die Blohm-Festspiele nur durch Christian Hauff, der den 3:0-Pausenstand besorgte (35.).

Ohne Andreas Taute (Fortbildung) fehlte der SG DHI in der Offensive die Durchschlagskraft. Trotzdem kamen die Harpstedter in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel. „Man hatte das Gefühl, wenn der Anschlusstreffer fällt, könnte es vielleicht doch noch was werden. Aber wir hatten die Rechnung ohne Steffen Blohm gemacht“, sagte DHI-Coach Michael Würdemann. Die Gäste hatten einen Sahnetag erwischt und vollstreckten eiskalt: Von elf Abbehauser Torschüssen schlugen sieben hinter DHI-Schlussmann Jannik Sürstedt ein.

SG Großenkneten/Huntlosen/Dötlingen – SV Molbergen 2:0 (0:0): Nach dem 1:4 in Garrel drei Tage zuvor stimmte diesmal zumindest das Ergebnis. Spielerisch haben die Gastgeber noch deutlich Luft nach oben. „Insgesamt war das ein glücklicher Sieg“, bilanzierte SG-Trainer Klaus Delbanco. Denn die erste Halbzeit ging klar an die Gäste. Torlos ging es in die Pause – dabei hätte Molbergen mit 3:0 oder 4:0 führen müssen. „Wir können uns bei Hauke Büsselmann bedanken, der ganz stark gehalten hat“, lobte Klaus Delbanco seinen Keeper.

Kurz nach dem Wechsel köpfte Yannick Bauer eine Flanke von Timo Pöthig zum glücklichen 1:0 ein (47.). „In der zweiten Hälfte haben wir deutlich besser verteidigt und bis auf eine Chance nichts mehr zugelassen“, berichtete Delbanco. Mit einem Kontertreffer in der Nachspielzeit deckelte Kai Harberts den fünften Saisonsieg der Spielgemeinschaft (90.+3). „Auf die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit können wir auf jeden Fall aufbauen“, meinte Klaus Delbanco, dessen Team zum Jahresabschluss beim Tabellenzweiten TSV Abbehausen antreten muss (Freitag, 19.30 Uhr). „Ein Hammerspiel! Das wird schwer auf Kunstrasen“, fürchtet Klaus Delbanco.

mar

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

Kommentare