Nachfolger von „Fidi“ Willms

Lenkeit wird GWK-Coach

+
Dirk Lenkeit

Kleinenkneten - Erst vor wenigen Tagen hatte Dirk Lenkeit seinen Ausstieg beim VfL Wildeshausen II in der 1. Fußball-Kreisklasse erklärt. Künftig wird der 53-Jährige den Ortsnachbarn SV GW Kleinenkneten trainieren, der als Nachrücker in die 2. Kreisklasse aufgestiegen ist.

Lenkeit ist bei den Grün-Weißen kein Unbekannter. Er trug nicht nur als Spieler das GWK-Trikot, sondern erlebte als Co-Trainer von Matthias Hillmann auch die glorreichen Zeiten des Clubs aus der Wildeshauser Landgemeinde mit. „Ich kenne die Leute da alle noch. Ich habe viele gute Freunde im Verein, mit denen ich alle zwei Jahre in Urlaub fahre“, berichtet Lenkeit. Deshalb hatten es die GWK-Verantwortlichen nicht allzu schwer, ihn zu überreden, die Nachfolge von „Fidi“ Willms anzutreten.

Zusammen mit dem bisherigen Co-Trainer Michael Wennmann soll Lenkeit Willms’ Arbeit fortführen und das blutjunge Kleinenkneter Team in der 2. Kreisklasse etablieren. „Der Kern der Mannschaft ist seit der C-Jugend zusammen“, erläutert „Micky“ Böttche, die gute Seele des Vereins. „Ich hoffe, dass wir gut starten und gleich ein paar Punkte holen – dann sollte ein Platz im gesicherten Mittelfeld drin sein“, meint Lenkeit. 

mar

Das könnte Sie auch interessieren

Hoffnung auf Überlebende in Genua schwindet

Hoffnung auf Überlebende in Genua schwindet

Die Gärten von Marrakesch erkunden

Die Gärten von Marrakesch erkunden

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Meistgelesene Artikel

Ramke reißt Wildeshausen mit

Ramke reißt Wildeshausen mit

Wildeshauser Verstärkungen mit vielen Vorzügen

Wildeshauser Verstärkungen mit vielen Vorzügen

Jielg ärgert Ahlhorn mit Doppelpack

Jielg ärgert Ahlhorn mit Doppelpack

Wolken stolz auf seine Youngster

Wolken stolz auf seine Youngster

Kommentare