Harpstedt/Wildeshausen bezwingt Wilhelmshavener HV II / Lob für Tim Remme

28:22 – HSG siegt trotz fünf verworfener Siebenmeter

Für Tim Remme von der HSG Harpstedt/Wildeshausen gab es ein Sonderlob. ·
+
Für Tim Remme von der HSG Harpstedt/Wildeshausen gab es ein Sonderlob. ·

Wildeshausen - Aufatmen bei den Handballern der HSG Harpstedt/Wildeshausen: Die Zielsetzung, den dritten Saisonsieg in der Weser-Ems-Liga unter Dach und Fach zu bringen, wurde am Sonnabend umgesetzt. Mit 28:22 (15:10) besiegte das Team der HSG in der Wildeshauser Gymnasium-Sporthalle die Zweitliga-Reserve des Wilhelmshavener HV und stellte damit den Anschluss an das gesicherte Mittelfeld in der Tabelle her.

Der Sieg der Gastgeber, bei denen Holger Meyer für den privat verhinderten Trainer Uwe Lampe auf der Bank saß, ging auch in dieser Höhe in Ordnung und hätte bei etwas mehr Konsequenz in der Chancenverwertung sogar noch höher ausfallen können. So leistete sich die HSG den „Luxus“ von fünf verworfenen Siebenmetern, wodurch die Partie sogar hätte kippen können.

Dabei war beim Stand von 20:12 (43.) der Drops eigentlich schon zu Gunsten der Heimmannschaft „gelutscht“. Doch dann verfiel die HSG wieder in den alten Schlendrian, und die Mannschaft vom Jadebusen kam bis zur 57. Minute auf 25:22 heran. Nils Kayser, Markus Kötke und Kevin Pintscher nutzten dann aber die Freiräume der offenen WHV-Deckung und machten den Sack endgültig zu.

Die erfolgreichste Phase für die Gastgeber in der ersten Halbzeit lag zwischen der vierten und 15. Minute, als Kunsch und Co. einen 1:3-Rückstand in eine 8:5-Führung umwandelten und beim 15:10 zur Pause schon eine kleine Vorentscheidung schafften.

HSG-Keeper Maik Bitter stand im ersten Durchgang und hielt überdurchschnittlich gut. Diese Leistung „topte“ Yannick Mädler in Halbzeit zwei noch und glänzte bei einigen Tempogegenstößen, Würfen aus der zweiten Reihe sowie mit zwei gehaltenen Siebenmetern. Ein Sonderlob vom Coach bekam auch Tim Remme, der in der Abwehr „alles abräumte“ und vorne viermal einnetzte. · ll

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Meistgelesene Artikel

Totalumbruch im Tor

Totalumbruch im Tor

„Das war etwas ganz Spezielles“

„Das war etwas ganz Spezielles“

Tennis-Punktspiele ab Juni

Tennis-Punktspiele ab Juni

Kommentare