0:11-Debakel für Böttche nebensächlich: Debicki und Kant verletzt

Pierre Miele zerstört Ippeners Aufstiegsträume

+
Vorbereiter: Marten Kischkat (l.) leitete Ippeners Führungstreffer ein.

Landkreis - Die Aufstiegschancen des TSV Ippener sind in der 1. Fußball-Kreisklasse auf ein Minimum gesunken. Zwar konnte die Crew von TSV-Spielertrainer Andreas Lorer die vorzeitige Meisterfeier des SV Tungeln verhindern, um dem Spitzenreiter in die Kreisliga zu folgen, ist das 1:1 aber zu wenig. Der SC Colnrade durfte sich über ein spielfreies Wochenende freuen, weil die SF Littel wegen Personalmangels nicht antraten.

SV GW Kleinenkneten – TSV Ganderkesee II 0:11 (0:5): Nach dem 0:12 beim FC Hude II setzte es für die Grün-Weißen die nächste zweistellige Klatsche. „Aber das Ergebnis ist für mich zweitrangig“, sagte GWK-Fußballobmann Michael Böttche. Denn Libero Sven Debicki zog sich ohne Fremdeinwirkung eine schwere Knieverletzung zu (51.) und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Kurz vor Schluss die nächste Hiobsbotschaft: Ein TSV-Angreifer stieg hart gegen Keeper Marcel Kant ein, der anschließend mit einer Rückenverletzung ausgewechselt werden musste (79.). „Das kann ich nicht nachvollziehen – da muss man beim Stand von 8:0 nicht mehr so hingehen“, ärgerte sich Böttche. Die Treffer erzielten Jean-Michel Dietrich (2./22.), Marko Schrank (11.), Michael Eberle (20.), Tobias Wellbrock (24.), Julien Jentsch (50.), Massimo Neumann (56./86./90.), Bastian Klöpping (62.) und Raymond Goldenstedt (80.).

TSV Ippener – SV Tungeln 1:1 (0:0): „Wir haben ein gutes Spiel gemacht und waren die bessere Mannschaft“, sagte Andreas Lorer. Der TSV-Spielertrainer köpfte die Gastgeber nach einem Freistoß von Marten Kischkat mit 1:0 in Führung (51.). „Leider haben wir vergessen, das 2:0 nachzulegen“, ärgerte sich Lorer, dessen Team bereits im ersten Durchgang viele Chancen ausgelassen hatte. Dieses Versäumnis bestrafte Pierre Miele mit dem 1:1 (80.). Trotzdem hätte der Tabellenvierte als Sieger vom Platz gehen können. Doch Zana Ibrahim verschoss in der Nachspielzeit einen Handelfmeter (90.+2). „Kein Vorwurf! Er hat sich sicher gefühlt“, nahm Lorer den Pechvogel in Schutz.

mar

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TV Neerstedt erreict dritte HVN-BHV-Pokalrunde

TV Neerstedt erreict dritte HVN-BHV-Pokalrunde

VfL Wildeshausen siegt 5:0 in Rastede

VfL Wildeshausen siegt 5:0 in Rastede

2:1! Janowsky und Fortmann treffen bei Harpstedts Coup

2:1! Janowsky und Fortmann treffen bei Harpstedts Coup

Kommentare