0:11-Debakel für Böttche nebensächlich: Debicki und Kant verletzt

Pierre Miele zerstört Ippeners Aufstiegsträume

+
Vorbereiter: Marten Kischkat (l.) leitete Ippeners Führungstreffer ein.

Landkreis - Die Aufstiegschancen des TSV Ippener sind in der 1. Fußball-Kreisklasse auf ein Minimum gesunken. Zwar konnte die Crew von TSV-Spielertrainer Andreas Lorer die vorzeitige Meisterfeier des SV Tungeln verhindern, um dem Spitzenreiter in die Kreisliga zu folgen, ist das 1:1 aber zu wenig. Der SC Colnrade durfte sich über ein spielfreies Wochenende freuen, weil die SF Littel wegen Personalmangels nicht antraten.

SV GW Kleinenkneten – TSV Ganderkesee II 0:11 (0:5): Nach dem 0:12 beim FC Hude II setzte es für die Grün-Weißen die nächste zweistellige Klatsche. „Aber das Ergebnis ist für mich zweitrangig“, sagte GWK-Fußballobmann Michael Böttche. Denn Libero Sven Debicki zog sich ohne Fremdeinwirkung eine schwere Knieverletzung zu (51.) und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Kurz vor Schluss die nächste Hiobsbotschaft: Ein TSV-Angreifer stieg hart gegen Keeper Marcel Kant ein, der anschließend mit einer Rückenverletzung ausgewechselt werden musste (79.). „Das kann ich nicht nachvollziehen – da muss man beim Stand von 8:0 nicht mehr so hingehen“, ärgerte sich Böttche. Die Treffer erzielten Jean-Michel Dietrich (2./22.), Marko Schrank (11.), Michael Eberle (20.), Tobias Wellbrock (24.), Julien Jentsch (50.), Massimo Neumann (56./86./90.), Bastian Klöpping (62.) und Raymond Goldenstedt (80.).

TSV Ippener – SV Tungeln 1:1 (0:0): „Wir haben ein gutes Spiel gemacht und waren die bessere Mannschaft“, sagte Andreas Lorer. Der TSV-Spielertrainer köpfte die Gastgeber nach einem Freistoß von Marten Kischkat mit 1:0 in Führung (51.). „Leider haben wir vergessen, das 2:0 nachzulegen“, ärgerte sich Lorer, dessen Team bereits im ersten Durchgang viele Chancen ausgelassen hatte. Dieses Versäumnis bestrafte Pierre Miele mit dem 1:1 (80.). Trotzdem hätte der Tabellenvierte als Sieger vom Platz gehen können. Doch Zana Ibrahim verschoss in der Nachspielzeit einen Handelfmeter (90.+2). „Kein Vorwurf! Er hat sich sicher gefühlt“, nahm Lorer den Pechvogel in Schutz.

mar

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Meistgelesene Artikel

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

Harpstedter TB will beim NFV-Futsal-Cup beste Leistung anbieten

Harpstedter TB will beim NFV-Futsal-Cup beste Leistung anbieten

„Wir brauchen jeden Punkt“

„Wir brauchen jeden Punkt“

Kommentare