Springreiter läutet langes Turnierwochenende in Luhmühlen ein

Zwei weitere Siege für Varster Harm Lahde

Harm Lahde, Oberbereiter des Gestüts Eichenhain in Varste, zeigte mit seinen Pferden in Luhmühlen starke Vorstellungen. Archivfoto: Wächter
+
Harm Lahde, Oberbereiter des Gestüts Eichenhain in Varste, zeigte mit seinen Pferden in Luhmühlen starke Vorstellungen. Archivfoto: Wächter

Auf dem internationalen Turniergelände in Luhmühlen/Westergellersen stehen an diesem Wochenenden Springprüfungen bis in die schwere Klasse S* auf dem Programm. Besonders Harm Lahde läutete das lange Turnierwochenende mit zwei beeindruckenden Siegen ein.

Verden – Zunächst gewann der Oberbereiter des Gestüts Eichenhain mit Oak Grove’s Volunteer (Vivaldi du Seigneur x MV Calido) das M*-Springen. Mit dem siebenjährigen Hengst blieb Lahde fast zwei Sekunden schneller als sein Vereinskollege vom RV Aller-Weser, Alexander Nilsson, der mit der Schimmelstute Famour Girl gestartet war. Auch am nächsten Tag war Oak Grove’s Volunteer nicht zu schlagen. Der Reiter aus Varste siegte mit dem Hengst auf M**-Niveau in einer starken Performance mit erneut zwei Sekunden Vorsprung. Mit Doom sicherte sich Harm Lahde in diesem Wettbewerb außerdem noch Rang vier.

„Oak Grove’s Volunteer hat keine Zweifel daran gelassen, dass er heute unbedingt gewinnen wollte. Er hat sein erstes Springen auf M**-Niveau bravourös gemeistert“, so Harm Lahde, der sehr zufrieden mit seinem Schützling war.

Zwei weitere Siege für den RV Aller-Weser holte Linnea Heemsoth, die im E-Springen mit Pony Midnight erfolgreich war. Mit Eastwood’s Nico und La Gioconda holte sie außerdem die Plätze vier und fünf dieser Prüfung. Mit Eastwood’s Nico gewann die junge Reiterin im Anschluss auch das Stilspringen der Klasse A*. Das Duo holte eine starke Wertnote von 8,50. Mit Midnight belegte Linnea Heemsoth in diesem Wettbewerb Platz vier. Brianne Beerbaum und Rashinga wurden Dritte. In der zweiten Abteilung dieser Prüfung holte sich Brianne Beerbaum mit Wizard of Oz Platz zwei.

In der Springprüfung der Klasse S* belegte Harm Lahde zudem Platz vier. Er blieb mit Oak Grove’s Desperado fehlerfrei. Es fehlten nur wenige Sekunden für eine bessere Platzierung. Auch Alexander Nilsson holte weitere Platzierungen. Mit Famous Girl holte er im M*-Springen nochmals Platz drei. Hedda Roggenbuck konnte sich mit Catwick über Platz drei im M*-Springen freuen. Auch dieses Duo zeigte eine fehlerlose Vorstellung.

In Diepholz belegte Alejandro Jose de Andres Pozo vom RV Aller-Weser mit dem fünfjährigen Cowboy Platz zwei in einem A*-Springen für Nachwuchspferde. Auf A**-Level konnten sie sich zudem Platz vier schnappen.  kk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Uphusens Ahlers-Ceglarek: „Jedes Spiel ist wichtig – das gegen Hagen noch ein Stück wichtiger“

Uphusens Ahlers-Ceglarek: „Jedes Spiel ist wichtig – das gegen Hagen noch ein Stück wichtiger“

Uphusens Ahlers-Ceglarek: „Jedes Spiel ist wichtig – das gegen Hagen noch ein Stück wichtiger“
Ottersbergs Mike Barten: „Wer es mehr will...“

Ottersbergs Mike Barten: „Wer es mehr will...“

Ottersbergs Mike Barten: „Wer es mehr will...“
Schumacher und Weber geben ihr Debüt

Schumacher und Weber geben ihr Debüt

Schumacher und Weber geben ihr Debüt
Ehlers muss einige Klippen umschiffen

Ehlers muss einige Klippen umschiffen

Ehlers muss einige Klippen umschiffen

Kommentare