START IN DIE SAISON Für Thedinghausen zählt nur Klassenerhalt

Zusammenhalt ein großes Plus

Beim Bezirksliga-Aufsteiger TSV Thedinghausen wurde in Sachen Neuzugänge konsequent auf die Jugend gesetzt, von links: Luca Bormann, Andreas Mierau, Maxim Schaf, Jannik Gudegast, Jannis Lange, Trainer Lars Gudegast. Es fehlen: Jakob Voss, Simon Niebuhr, Hennes Kramski.
+
Beim Bezirksliga-Aufsteiger TSV Thedinghausen wurde in Sachen Neuzugänge konsequent auf die Jugend gesetzt, von links: Luca Bormann, Andreas Mierau, Maxim Schaf, Jannik Gudegast, Jannis Lange, Trainer Lars Gudegast. Es fehlen: Jakob Voss, Simon Niebuhr, Hennes Kramski.

Thedinghausen – Die Verantwortlichen des TSV Thedinghausen hätten sich sicher einen schöneren Rahmen für ihre Rückkehr auf Bezirksebene nach 25-jähriger Abstinenz gewünscht. Vor drei Jahren waren die Feierlichkeiten bereits geplant, die nach dem Scheitern in der Relegation gegen den TuS Bothel aber ausfallen mussten. Und in diesem Jahr machte die Corona-Pandemie dem Eyter-Team einen Strich durch die Rechnung. Umso intensiver konnte sich daher auf die Planungen der Saison konzentriert werden.

Mit Lars Gudegast, für den aus gesundheitlichen Gründen ausgeschiedenen Jens Stührmann, wurde zunächst ein neuer Cheftrainer installiert. Und der will die Kicker von der Eyter langfristig in der Bezirksliga etablieren. „Uns allen ist klar, dass wir hier auf ein anderes spielerisches Niveau treffen werden. Aber wir haben wir ein riesiges Potenzial in unserem sehr jungen Kader! Und wie schon in den vergangenen Spielzeiten ist der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft sehr groß. Das wird uns auch in der neuen Liga helfen“, ist der ehemalige Co-Trainer Matthias Finke, der nun als sportlicher Leiter fungiert und die Mannschaft zusammenhalten soll, von der Qualität des Kaders überzeugt.

Natürlich gehört auch die Akquise neuer Spieler zum Ressort von Finke. Bereits im Winter hatten sich mit Andreas Mierau, Maxim Schaf und Jannik Gudegast drei ehemalige Thedinghauser Jugendspieler wieder ihrem Heimatverein angeschlossen. Dazu kamen noch Luca Bormann (JFV Verden/Brunsbrock) sowie Jannis Lange, Jakob Voss, Simon Niebuhr und Hennes Kramski aus der eigenen A-Jugend. Pikanterweise trainiert Jannik Gudegast nun unter seinem Vater Lars, was für diesen aber kein Problem darstellt. „Er kann in der Offensive alle Positionen bekleiden“, stellt Trainer Gudegast klar. Verzichten muss der Aufsteiger lediglich auf Yannick Böhling, der sich dem Bremenligisten TuS Komet Arsten angeschlossen hat und Steffen Schröder, der es aus zeitlichen Gründen nicht mehr schafft.

Sturm: Dennis Buttkus wieder an der Seite von Torben Lange

Generell haben die Thedinghauser so einen ausgeglichenen Kader aus jungen hungrigen Spielern sowie Routiniers zusammengestellt. Gerade in der Abwehr stehen mit Raffael Möller, Merlin Sassenberg und Jan-Dirk Ölfke Akteure zur Verfügung, die erfahren sind und hinten für ein Bollwerk sorgen können. Im Mittelfeld üben vor allem die jungen Schaf, Bormann und Gudegast großen Druck auf die etablierten Kräfte aus. Spannend dürfte werden, wie sich Torjäger Torben Lange in der Bezirksliga behaupten kann. Eindrucksvolle 21 Treffer in lediglich 15 Spielen erzielte Lange in der abgebrochenen Saison in der Kreisliga. Nun bekommt der offensive Mittelfeldspieler mit Rückkehrer Dennis Buttkus noch einen echten Stürmer an die Seite gestellt. Zwei unterschiedliche Spielertypen, die sich auf dem Platz gut ergänzen könnten.

„Die bevorstehende Saison ist schon eine große Herausforderung. Sie wird schwierig werden, weil wir keine Erfahrung auf Bezirksebene haben. Dennoch sind wir zuversichtlich, für die eine oder andere Überraschung sorgen zu können, um am Ende nicht zu den Absteigern zu zählen“, schätzt Gudegast die Chancen für den Klassenerhalt nicht allzu schlecht ein. Losgehen wird es mit dem Kampf um den Klassenverbleib am 6. September ausgerechnet mit dem Samtgemeinde Derby gegen den großen Rivalen MTV Riede. Normalerweise wäre dem Aufsteiger eine rappelvolle Hütte mit mehreren hundert Zuschauern sicher gewesen. Daraus wird wegen der Corona-Maßnahmen aber nichts. „Den MTV hätten wir gerne etwas später gehabt. Aber wir können es nicht ändern“, bemerkt Gudegast trotzig. Sicher ist, dass Stadionsprecher Jan Kampe die Zuschauer wie gewohnt gewaltig einheizen wird. Mit den Duellen gegen den Titelmitfavoriten TSV Bassen und Sottrum stehen zum Start dann gleich noch zwei weitere Heimspiele an.

Schlag auf Schlag: Trainer Lars Gudegast über sein Team

Wer . . .

. . . ist der Schnellste im Kader? Die Diskussion führen wir mittlerweile schon seit zwei Spielzeiten. Daher gibt es demnächst mal einen 100m Lauf, um das dann auch festzuhalten. . . . hat den härtesten Schuss? Eigentlich wissen wir ja, wer es ist. (Anm. der Redaktion: Normalerweise sollte es Jan-Dirk Ölfke sein, der für seinen Hammer bekannt ist). . . . hat bei Standards, vor allem bei Freistößen, das Kommando? Da haben wir ein Trio, das diese Dinge an sich nimmt und darüber hinaus auch im Training immer gerne noch eine zusätzliche Schicht einlegt. . . . ist der Gute-Laune-Beauftragte? Die Jungs, die bei uns das Partyamt bekleiden. . . . weiß das Team zu pushen, wenn es mal im Spiel nicht läuft? Definitiv unsere älteren Führungsspieler. Aber natürlich auch die Trainer mit ihren lauten Organen. . . . hat den außergewöhnlichsten Spitznamen? Grundsätzlich hat so ziemlich jeder Spieler einen Spitznamen. Ich vermute, dass die alle nicht ganz normal sind. . . . braucht vor und nach Spielen am längsten in der Kabine? Nach den Spielen definitiv unsere Biertrinker. Vor den Spielen unsere Kontaktlinsenträger. . . . ist euer Kabinen-DJ und welche Musikrichtung ist derzeit die angesagteste? Gehen die Meinungen dabei evtl. auseinander? Da gehen die Meinungen definitiv sehr weit auseinander. Daher haben einige Jungs auch Box-Verbot. Daher gibt es zur neuen Saison auch eine neue Playlist. . . . hat das schrägste Hobby? Ist Beerpong ein Hobby? . . . ist der Trainingsfleißigste? Bei durchschnittlich 20 Spielern im Training sind unsere Jungs aktuell alle sehr fleißig. . . . ist am aktivsten in den Sozialen Medien? Vermutlich unsere Beauftragten aus der Mannschaft, die sich um Instagram und dergleichen kümmern. . . . hatte die beste Ausrede, warum er nicht zum Training erscheinen konnte und wie lautete diese? Mir fällt da gerade nur eine ein. Trainingsstart war um 19 Uhr. Um 19.30 habe ich den Spieler angerufen. Ohne Erfolg. Um 21 Uhr kam dann der Rückruf. Ich habe verschlafen . . . Mist, jetzt kann ich die ganze Nacht nicht mehr schlafen.

TSV Thedinghausen im Stenogramm

Zugänge: Andreas Mierau, Maxim Schaf, Jannik Gudegast (alle A-Junioren TB Uphusen), Luca Bormann (A-Junioren JFV Verden/Brunsbrock) Jakob Voss, Simon Niebuhr, Jannis Lange, Hennes Kramski (alle eigene A-Junioren).

Abgänge: Yannick Böhling (TuS Komet Arsten), Steffen Schröder (Pause).

Restkader: Claas Möller, Ulf Kersjes, Raffael Möller, Sören Hantke, Andre Finke, David Niebuhr, Jan-Dirk Ölfke, Merlin Sassenberg, Tim Fahrenholz, Daniel Terentjew, David Hillmann, Frederik Schleicher, Hendrik Dahm, Hendrik Günther, Jan-Niklas Schalati, Kevin Boss, Marcel Hunger, Mario Ohmes, Mouhammed Kone, Philipp Neugebauer, Torben Lange, Dennis Buttkus, Jannik Blischke.

Trainer: Lars Gudegast (neu für Jens Stührmann).

Sportlicher Leiter: Matthias Finke.

Saisonziel: Klassenerhalt.

Von Björn Drinkmann

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Meistgelesene Artikel

Ab sofort: Kein Fußball auf Kreisebene

Ab sofort: Kein Fußball auf Kreisebene

Ab sofort: Kein Fußball auf Kreisebene
Naumann: „Nur schwer darstellbar“

Naumann: „Nur schwer darstellbar“

Naumann: „Nur schwer darstellbar“
Rassismus auf der Tribüne und Jagdszenen auf dem Platz: Video kursiert im Internet

Rassismus auf der Tribüne und Jagdszenen auf dem Platz: Video kursiert im Internet

Rassismus auf der Tribüne und Jagdszenen auf dem Platz: Video kursiert im Internet
Verdener Tennisspielerin mit Erfolgen und Erkenntnissen aus den USA

Verdener Tennisspielerin mit Erfolgen und Erkenntnissen aus den USA

Verdener Tennisspielerin mit Erfolgen und Erkenntnissen aus den USA

Kommentare