Zevens Flutlicht streikt / FC nach Ritterhude

Pokal-Abbruch schont die Verdener Kräfte

+
Sebastian Koltonowski

Verden - Außer Spesen nichts gewesen: Unter diesem Motto stand die Fahrt des FC Verden 04 zum Bezirkspokal-Viertelfinale in Zeven. Nach sieben Minuten Spielzeit fiel das Flutlicht aus, eine halbe Stunde später brannten zwar noch auf zwei Seiten Lichter – für den Schiedsrichter jedoch zu wenig. Er brach ab, das Match wird jetzt am 6. Dezember ausgetragen.

Vorm Bezirksliga-Auftritt am Sonnabend (16 Uhr) bei der TuSG Ritterhude für Trainer Ziad Leilo alles andere als eine Katastrophe: „Sicherlich hätten wir gerne zuende gespielt, wenn wir schon mal da sind. Aber so konnten wir Kräfte schonen und den vielen angeschlagenen Akteuren Regeneration gönnen.“ Kurzfristig war auch noch Sebastian Koltonowski (Blinddarm-OP) ausgefallen. „Bei seiner Konstitution steht er in zwei Wochen bestimmt wieder auf dem Platz.“ Neben den vielen Verletzten fehlt dem FC auch der nach fünf Gelben Karten gesperrte Philipp Breves.

vde

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Rippe sichert Siege ab

Rippe sichert Siege ab

Kommentare