Zevens Flutlicht streikt / FC nach Ritterhude

Pokal-Abbruch schont die Verdener Kräfte

+
Sebastian Koltonowski

Verden - Außer Spesen nichts gewesen: Unter diesem Motto stand die Fahrt des FC Verden 04 zum Bezirkspokal-Viertelfinale in Zeven. Nach sieben Minuten Spielzeit fiel das Flutlicht aus, eine halbe Stunde später brannten zwar noch auf zwei Seiten Lichter – für den Schiedsrichter jedoch zu wenig. Er brach ab, das Match wird jetzt am 6. Dezember ausgetragen.

Vorm Bezirksliga-Auftritt am Sonnabend (16 Uhr) bei der TuSG Ritterhude für Trainer Ziad Leilo alles andere als eine Katastrophe: „Sicherlich hätten wir gerne zuende gespielt, wenn wir schon mal da sind. Aber so konnten wir Kräfte schonen und den vielen angeschlagenen Akteuren Regeneration gönnen.“ Kurzfristig war auch noch Sebastian Koltonowski (Blinddarm-OP) ausgefallen. „Bei seiner Konstitution steht er in zwei Wochen bestimmt wieder auf dem Platz.“ Neben den vielen Verletzten fehlt dem FC auch der nach fünf Gelben Karten gesperrte Philipp Breves.

vde

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TB Uphusen holt sich vier Neue

TB Uphusen holt sich vier Neue

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

Kommentare