6:1 – Brunsbrocks Stürmer trifft fünfmal gegen Dauelsen

Zander im Alleingang

Fünf Tore: Nick Zander.

Brunsbrock - Angeführt vom überragenden Nick Zander feierten die A-Junioren (U19) des TSV Brunsbrock einen 6:1 (2:0)-Kantersieg im Derby der Fußball-Landesliga über den TSV Dauelsen. Vollblutstürmer Zander hatte mit fünf Treffern maßgeblichen Anteil an der gelungenen Revanche für die Niederlage im Hinspiel.

Beiden Teams war die Nervosität zu Beginn deutlich anzumerken. Als sich die Partie allmählich beruhigte, nutzte Zander einen Fehler in Dauelsens Hintermannschaft zum 1:0 (9.). „Danach hatten wir etwas Glück, dass Ahmet Turgut nur den Pfosten getroffen hat“, sah Brunsbrocks Trainer Axel Meineke in der Folge immer stärker werdende Gäste. Inmitten der Dauelser Drangperiode schlugen die Brunsbrocker erneut zu. Eine Ecke von Marvin Gauster verwertete Robert Decani zum 2:0 (17.). Dank Torhüter Stefan Hoppe retteten die Hausherren das 2:0 in die Pause.

Keine 30 Sekunden waren in Halbzeit zwei gespielt, da schlug Nick Zander erneut zu – 3:0. Wie aus dem Nichts dann der Anschlusstreffer des Teams von Karl-Georg Pawlowski zum 1:3 (55.) durch einen unhaltbaren Schuss von Ahmet Turgut aus 16 Meter. Die Gäste wollten jetzt mehr, doch nur fünf Minuten später stellte Zander den alten Abstand wieder her – 4:1. Mit zwei weiteren Treffern machte Zander anschließend das halbe Dutzend noch voll. „Wir haben nicht das beste Spiel gemacht, aber durch den glänzend aufgelegten Nick Zander und den starken Keeper Stefan Hoppe konnten wir Dauelsen in Schach halten und uns für die Hinspielniederlage revanchieren“, resümierte Meinecke. 

dre

Steinmeiers Antrittsbesuch in München - Bilder

Steinmeiers Antrittsbesuch in München - Bilder

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

R´n´B-Ikonen "En Vogue" begeistern im Schlachthof

R´n´B-Ikonen "En Vogue" begeistern im Schlachthof

22-Jähriger wird tot aus Hunte geborgen  

22-Jähriger wird tot aus Hunte geborgen  

Meistgelesene Artikel

Stefan Denker verlängert beim TB Uphusen

Stefan Denker verlängert beim TB Uphusen

„No Limit“: Der Traum vom Verbandsliga-Aufstieg lebt

„No Limit“: Der Traum vom Verbandsliga-Aufstieg lebt

9:2 – Posthausen lässt zum Abschluss gegen Friesen nichts anbrennen

9:2 – Posthausen lässt zum Abschluss gegen Friesen nichts anbrennen

Bassener Blitzstart verpufft gegen TSV Wallhöfen

Bassener Blitzstart verpufft gegen TSV Wallhöfen

Kommentare