Fußball-Kreisliga

TSV Bierden dominiert Fischerhude und verliert dennoch

Vittorio Zambrano

Bierden - Rund 80 Minuten dominiert und trotzdem wieder keine Punkte. Das ist die bittere Wahrheit beim Fußball-Kreisligist TSV Bierden, die sich trotz guter Leistung erneut mit 2:4 (2:1) gegen den TSV Fischerhude-Quelkhorn geschlagen geben mussten.

Wie bereits in der Vorwoche legten die Bierdener gut los und gingen folgerichtig durch einen Kopfball von Benny Bischoff früh in Führung (6.). Die Gäste kamen zwar durch einen Schuss von Malte Nord, den Bierdens Torwart Dennis Kreye ins eigene Tor abfälschte, zum Ausgleich (38.), doch Vittorio Zambrano erzielte durch einen eleganten Lupfer die erneute Führung (43.). Der darauffolgende Salto stand dem Treffer in nichts nach.

Nach der Pause erhöhten die Gastgeber sogar noch mal den Druck und kamen durch Benjamin Airich, Vittorio Zambrano und Lüder Helms zu weiteren Chancen, die allerdings nicht im Tor untergebracht werden konnten. Stattdessen schlugen die Gäste kurz vor Schluss eiskalt zu. Zunächst markierte Jannis Krenz den Ausgleich (80.). Als die Bierdener weiter auf Sieg spielten, kam Fischerhude durch zwei gut zu Ende gespielte Konter durch Kilian Grimm (84./90.+2) noch zum vielumjubelten 4:2-Erfolg.

„Wenn man so wie wir ganz unten steht, klebt das Pech regelrecht an den Stiefeln“, resümierte Bierdens Trainer Andreas Krtschal kurz und knapp die erneute bittere Niederlage.

bd

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Meistgelesene Artikel

Sascha Bischoff wird neuer Coach in Bierden

Sascha Bischoff wird neuer Coach in Bierden

HSV-Talentteam dominiert in Hülsen

HSV-Talentteam dominiert in Hülsen

Fitschen bekommt neuen Co-Trainer

Fitschen bekommt neuen Co-Trainer

Auch Glaser und Ernst wechseln zum TSV Etelsen

Auch Glaser und Ernst wechseln zum TSV Etelsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.