Youngster übernehmen Verantwortung

Zog ein positives Fazit: Trainer Marco Volmert. Foto: bjl

Verden – Im Nachholspiel der Handball-Oberliga behauptete sich die männliche C-Jugend der HSG Verden-Aller nach einer starken zweiten Halbzeit am Ende sicher mit 30:24 (15:14) über Eintracht Hildesheim.

In den ersten sieben Minuten verlief die Partie völlig ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften vermochte sich abzusetzen – 5:5. Was folgte, war eine gute Phase der Gastgeber, die im 10:6 (14.) durch einen verwandelten Siebenmeter von Arne Blatt mündete. Das sorgte jedoch nicht für die nötige Sicherheit, denn in der Folge schlichen sich vermehrt Fehler ins Spiel der Verdener ein. Diese Unkonzentriertheiten nutzten die Gäste und glichen zum 14:14 aus, ehe Pascal Koppe im Anschluss für das 15:14 zur Pause verantwortlich zeichnete. „Unser Tempospiel hat überhaupt nicht gegriffen. Wir werfen die Bälle gefühlt aus der Halle“, so das Trainerduo Niels Blatt und Marco Volmert. Die Pausenansprache fiel entsprechend deutlich aus. Binnen fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff war beim 21:16 der Vorsprung auf fünf Treffer ausgebaut. Er wurde bis zum Schluss verteidigt und noch um ein Tor erhöht. „In den entscheidenden Phasen des Spiels haben die beiden Youngster Kjell Lüders und Nick Volmert Verantwortung übernommen. Das macht Mut für die nächste Saison“, zogen die Trainer ein positives Fazit.

Tore HSG Verden-Aller: Arne Blatt (3/3), Pascal Koppe (4), Nick Volmert (10), Kjell Lüders (5), Mika Rudel (1), Philipp Kaiser (3), Leif Armbrust (4).  bos

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Meistgelesene Artikel

Reitturniere: „Männerschwund“ hält weiter an

Reitturniere: „Männerschwund“ hält weiter an

Verdener halten sich fit – mit Dreßlers App

Verdener halten sich fit – mit Dreßlers App

Thalmanns Turbulenzen im Trainingslager

Thalmanns Turbulenzen im Trainingslager

Airich: „Ich könnte sofort loslegen“

Airich: „Ich könnte sofort loslegen“

Kommentare