Worthmanns Minimalziel ist der Klassenerhalt

Das Warten hat ein Ende: Für Alina Schumacher (rechts) und den TSV Emtinghausen startet die neue Saison.
+
Das Warten hat ein Ende: Für Alina Schumacher (rechts) und den TSV Emtinghausen startet die neue Saison.

Emtinghausen – Das lange Warten hat ein Ende: Am Sonntag treffen ab 10 Uhr in Thedinghausen die Korbballerinnen in der Niedersachsenliga erstmals nach der Corona-Pause wieder aufeinander. Nach dem Abstieg des TSV Thedinghausen kämpft aus dem Landkreis Verden nur noch der TSV Emtinghausen um die Punkte in der zweithöchsten Korbball-Liga und will dabei mindestens die Klasse halten.

Während des Lockdowns hat sich der TSV Emtinghausen mithilfe von Fitness-Apps und Online-Kursen fit gehalten und begann im Sommer zunächst draußen wieder mit dem Training. „Jetzt freuen wir uns sehr auf den Saisonstart und halten ihn auch für richtig. Einen Mannschaftssport auszuüben, ohne Vergleiche, ohne Wettkampf – das ist auf Dauer schwierig“, erklärt Angela Wortmann. Wichtig ist für die Trainerin, dass sie mit neun Spielerinnen in die Spielzeit starten kann: „An die Hygieneregeln muss man sich halten und daher muss auch klar sein, dass nur gespielt werden kann, wenn die Spielerin fit ist“. Für Lena Gesche und Laura Fuest, die aufgrund von Nachwuchs und Schwangerschaft die Mannschaft (aktuell) nicht mehr unterstützen, sind Tabea Niemann aus der eigenen A-Jugend sowie Louisa Fenken ins Team gerückt. „Beide tun unserem Spiel gut, denn sie bringen uns noch mehr Schnelligkeit und Dynamik“, so Wortmann.

Ein Saisonziel zu definieren, ist jedoch nach der langen Pause nicht so einfach. Für Wortmann ist der Klassenerhalt aber auf jeden Fall eines der Ziele. „Die ersten Spieltage werden uns eine Richtung aufzeigen. Ich denke, dass alle mehr wollen. Aber Ziele sind wichtig. Und besser geht natürlich immer“, betont Emtinghausens Trainerin.

Im ersten Spiel der Saison wartet mit dem SV Heiligenfelde direkt ein möglicher Aufstiegskandidat. Bereits in der Vorbereitung hat Emtinghausen häufiger gegen den SV trainiert und beide Mannschaften kennen sich lange. Zuletzt hatte der TSV zwar eher das Nachsehen, Angela Wortmann glaubt trotzdem an eine spannende erste Partie. „Unseren zweiten Gegner, den TSV Victoria Linden, kenne ich gar nicht. Gegen den Aufsteiger aus Hannover Süd sollten wir uns zeigen und unser Spiel machen“, lautet ihre Forderung.

Kader Niedersachsenligist TSV Emtinghausen: Kristin Bollhorst, Cara Bollhorst, Jana Benike, Sarah Hahmann, Jelena Hops, Alina Schumacher, Mara Schumacher, Louisa Fenken, Tabea Niemann. Trainerteam: Laura Fuest, Angela Wortmann.  nk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Oytens Julia Otten überzeugt beim 30:26-Erfolg

Oytens Julia Otten überzeugt beim 30:26-Erfolg

Oytens Julia Otten überzeugt beim 30:26-Erfolg
Tim Borm hadert mit der Angriffsleistung

Tim Borm hadert mit der Angriffsleistung

Tim Borm hadert mit der Angriffsleistung
Großer Erfolg für Mailin Meyer in Verden

Großer Erfolg für Mailin Meyer in Verden

Großer Erfolg für Mailin Meyer in Verden
In souveräner Manier an die Spitze

In souveräner Manier an die Spitze

In souveräner Manier an die Spitze

Kommentare