„Wollen in der Oberliga bleiben“ / Jeddeloh geht nicht hoch / Vier Absteiger wahrscheinlich

Auch TSV Ottersberg beantragt die Lizenz

+
Markus Bremermann

Ottersberg - Von Matthias Freese. Der Rotenburger SV tut es, der TSV Ottersberg auch: „Wir reichen die Unterlagen ein – keine Frage“, bestätigt Markus Bremermann, sportlicher Leiter des Wümme-Clubs aus dem Kreis Verden, dass die Oberliga-Lizenz für die nächste Saison beantragt wird.

Hinter vorgehaltener Hand war bereits gemunkelt worden, dass die Ottersberger künftig nur noch in der Landesliga antreten wollten. Dieses Gerücht räumte Bremermann mit seiner Aussage aus dem Weg. „Wir geben nicht auf und wollen in der Oberliga drin bleiben. Und wenn es sportlich nicht reicht – vielleicht scheidet ja ein anderer Verein aus, man weiß nie“, spielt der Ottersberger auf die vergangenen Jahre an. Aufgrund von Zwangsabstiegen und Insolvenzen (wie etwa SV Wilhelmshaven, Kickers Emden oder TuS Heeslingen) oder von vermehrten Auf- und Nichtabstiegen in beziehungsweise aus der Regionalliga kam es zuletzt nie zu vier Absteigern, da die Sollzahl von 16 Mannschaften unterschritten wurde. Im letzten Jahr blieb der RSV deshalb als Tabellen-13., aber auch der SC Göttingen 05 als Drittletzter noch drin.

Dass dürfte in diesem Jahr jedoch anders sein, alles sieht momentan nach regulären vier Absteigern aus. Selbst dann, sollte auch der Vizemeister über die Aufstiegsrunde wieder in die Regionalliga hochgehen. Kam von oben im letzten Jahr kein Team in die Oberliga Niedersachsen runter, dürften es in diesem Sommer mindestens zwei, womöglich sogar drei sein. Der Blick auf die aktuelle Regionalliga-Tabelle verrät: Von den auf den letzten acht Rängen stehenden Teams kommen sieben aus Niedersachsen, lediglich der VfR Neumünster würde im Abstiegsfall in die Schleswig-Holstein-Liga wandern.

Und auch von potenziell von der Insolvenz bedrohten Oberliga-Vereinen ist derzeit nichts bekannt. Der Tabellenzweite SSV Jeddeloh hat zwar jüngst verkündet, auf einen Aufstieg in die Regionalliga verzichten zu wollen, doch bekannte sich der „Dorfclub“ eindeutig zu einer weiteren Zukunft in der Oberliga.

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

Kommentare